Fischereischein abschaffen?

Jungangler fragen Ausbilder

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7802
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Thomas Kalweit » 15 Feb 2008 14:56

In Mecklenburg-Vorpommern denkt man offensichtlich jetzt komplett daran...

http://www.ostseezeitung.de/online-extr ... &ID=127496
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Silas » 15 Feb 2008 15:15

:shock:
Wie stellen die sich das dann vor?
Jeder kommt mit seinem Aldigerätdaher und mit einem Wurm und versucht sich das Mittagessen zu fangen :P

Mal im ernst schön wäre das schon aber man muss es irgendwie schon noch ein wenig einkränzen.

G**********

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von G********** » 15 Feb 2008 16:55

Nicht so ganz richtig der Beitrag in der Presse.
In Niedersachsen braucht man keinen Fischereischein ist schon richtig aber man braucht die Prüfungsbescheinigung über die bestandene Fischerprüfung.

Also im Grunde - doch !! Man spart nur das Geld für die Ausstellung des Dokumentes.
Zum eigentlichen Thema, ich bin dafür! Abschaffen!
Denn diese Vorbereitungslehrgänge sind ja wohl für die Katz.
Keinem Schüler wird das waidgerechte Töten von Fischen beigebracht, also warum dann die ganze Sache???

Gruß und Petri Heil
Peter

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Ulli3D » 15 Feb 2008 17:12

Ich glaub, die sind inkonsequent und reden nur über den "Friedfischschein".

Richtig ist, weltweit sind nur die Deutschen, in 4 Kantonen in der Schweiz die Einwohner und in einigen Bundesländern in Österreich (eintägige Unterweisung) die Angler zu dämlich ohne Prüfung einen Fisch zu fangen. Wenn ich in den Niederlanden angeln will, dnn auf ich mir einen Vispas (Angellizenz) und gut ist. Ähnlich ist es in anderen Ländern.

Wer meint, mit Lehrgang und Prüfung, ein Witz zumindest in NRW, ein besserer Angler zu sein als unsere Kollegen in den Nachbarländern, der sollte mal ganz tief in sich hineinhorchen, ob da noch alles richtig ist.

Warum gibt es wohl so viele international bekannte Angler aus diesen Ländern ohne Fischereiprüfung? Vielleicht liegt es daran, dass ein angehender Angler im Vorbereitungskurs alles Mögliche lernt, nur angeln nicht.

Ach ja, wir Deutschen müssen in den letzten 30 oder 40 Jahren auch noch dümmer geworden sein. Ich weiß noch von meinem Vater, der von Kindesbeinen an immer zum Angeln war, dass er, nach einer mehrjährigen Pause, eine Prüfung ablegen musste, weil mittlerweile eine Prüfung für den Fischereischein erforderlich war. Soweit ich mich erinnern kann muss das in den 60ern oder 70ern gewesen sein. Bis dahin waren die Deutschen nicht zu dämlich zum Angeln.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Silas » 15 Feb 2008 17:32

Ja das stimmt !
Ich finde auch das man die Fischereiprüfund sich sonst wohin stecken kann ... :)
Man lernt dort schon einige interessante Dinge aber wenn man 1en tag am See verbringt weiß man das auch vom instinkt heraus !

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Smile » 15 Feb 2008 18:01

Ich denke da spielen zwei Dinge zusammen:
Erstens ist vielen Leuten der richtige Umgang mit der Kreatur nicht mehr klar. Zweitens ist im Prinzip der Stellenwert der Angelei gestiegen. Illegales Fischen ist mittlerweile der Wilderei de facto gleichgestellt. Was gut und richtig ist, meiner Meinung nach.
Wer einem Tier zu Lande und zu Luft nachstellt braucht schließlich auch einen Jagdschein.
Dass Gerichte diesem Umstand leider nicht Rechnung tragen und Fischwilderei als Kavaliersdelikt mit einem 'DuDuDu!' abstrafen steht dabei auf einem anderen Blatt.
Was mich noch mehr ärgert ist der Umstand, dass jemand der Gülle in ein gesundes Gewässer leitet und so den kompletten Fischbestand ruiniert vergleichsweise milde davon kommt.

Vielleicht kommen die Holländer auch deshalb mit einem Vispas klar, weil bei denen Reglen konsequenter kontrolliert und drastischer bestraft werden. Hier schert sich ja keiner wirklich drum. Lebender Köderfisch z.B. - hat jeder schon mal gesehen. Und es ist absolut illegal. Wenn das in NL passiert gibt es ganz schnell Ärger.
Ich finde die die Vorbereitungslehrgänge und die anschließende Sportfischerprüfung - so wie sie jetzt läuft völlig - schwachsinnig. Statt sich über Fischnacheile Gedanken zu machen sollten die Leute am Wasser mit Anleitung die ersten Schritte machen. Da wäre meiner Meinung nach der Angelei ein großer Dienst erwiesen. Stattdessen saß man im Hinterzimmer einer Kneipe und tat sich staubtrockene Theorie an. Das schaudert mich heute noch.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Katteker
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 62
Registriert: 14 Dez 2007 20:39
Wohnort: Landkreis Rotenburg (Wümme) / Niedersachsen

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Katteker » 15 Feb 2008 20:53

Also ich würds nicht gut finden, wenn die Fischerprüfung abgeschafft wird. Auch wenn man dadurch nicht wirklich ein besserer Angler wird. Zumindest sollte der rechtliche Teil geprüft werden (obwohl, das sitzt auch bei vielen Anglern mit Prüfung nicht wirklich). Außerdem sollte man schon die wichtigsten Fischarten auf den ersten Blick auseinander halten können. Denn bei weitem nicht alle Angler würden sich freiwillig vor Fachliteratur setzten.

Als ich den Schein gemacht hab, wurde das töten und verwerten von Fischen zumindest in der Theorie ausführlich besprochen.


Ich bin eher für eine Änderung des Ablaufs. Es müsste viel, viel mehr Praxis im Unterricht drankommen. Ich hab wärend des ganzen Lehrgangs kein Gewässer von nahem gesehen...
In der jetzigen Form halte ich aber auch nicht wirklich viel von dem Lehrgang und der Prüfung.

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von lelox » 16 Feb 2008 11:59

Ob die Prüfung viel bringt, weiß ich nicht. Hier lief das im multiple choice Verfahren, so daß man aufgrund des veröffentlichten Fragenkataloges die Antworten schnell auswendig kann. Eigentlich kommt es doch auf Verständnis an. Den Vorbereitungskurs möchte ich im Rückblick nicht missen. Der Ausbilder legte viel Wert darauf, den Lebensraum Wasser als komplexes System zu vermitteln. Es gab Exkursionen ans Wasser und einen Angeltag am Vereinsweiher. Auch die Verwertung wurde dank eines Küchenmeisters im Vereinsvorstand praktisch vermittelt.

Benutzeravatar
Luckyposer
User
User
Beiträge: 14
Registriert: 25 Feb 2003 03:01
Wohnort: München

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Luckyposer » 16 Feb 2008 12:23

Servus,
also ich finde eine Fischereiprüfung incl Vorbereitung als absolute Pflicht.
Auch wenn eine kleine "Ausbildungsreform" mit mehr praktischen Bezug nicht schaden könnte, bin ich doch mit meinen Vorbereitungskursen in München sehr zufrieden gewesen. Wir haben z.b. auch praktisch gelernt einen Fisch zu töten. Jeder konnte (wenn er wollte) eine Forelle und einen Karpfen töten, ausnehmen und sogar noch fieletieren !!
Ich hab in meinen Angelurlauben im Ausland oft katastrophale Situationen erlebt als Angeltouristen mal zum Spass angeln wollten und die Fische auf übelste gequält haben, da sie es einfach nicht besser wussten.
Bei solchen Szenen an heimischen Gewässern würds mir echt vergehen.

Gruss Tom
C&R

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Ulli3D » 16 Feb 2008 18:55

Hallo Luckyposer,

erstmal herzlich Willkommen im Forum. Zum Thema, stell Dich mal bei uns an den Rhein z. B., was da manchmal zu sehen ist, das ist wirklich krank. Das kann in keiner Fischereiprüfung vermittelt worden sein.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

joscha

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von joscha » 17 Feb 2008 15:47

Hm, ich glaube es ist ganz gleich, ob man nun den Fischereischien aht, oder nicht !

Die einen wissen noch wie man sich gegenüber der Kreatur Fisch verhält (oft auch ohne Prüfung), im Gegenzug gibt es leider auch unzählige Angler mit abgelegter Prüfung, die keien Ahnung von waidmännischem Verhalten haben :cry:

Die Prüfung ist an sich sinnvoll, zumindest hier gab es bei mir auch einen Praxisteil, und obwohl mir nichts Neues beigebracht wurde, hatte es sicherlich für einige einen großen Nutzen.

Was man allerdings ändern könnte, wäre zum einen die Abschaffung des Jugendfischereischeins (wie z.B. in Hamburg, wo ein Angler mit Fischereischein einfach einen Jugendlichen unter seiner Aufsicht mitangeln lassen kann), und zum anderen wäre es ganz praktisch, wenn Fischereischein und Prüfungszeugnis zu einem Dokument werden würde, d.h. dass man nicht hinterher noch ins Rathaus latschen muss.

Benutzeravatar
Katteker
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 62
Registriert: 14 Dez 2007 20:39
Wohnort: Landkreis Rotenburg (Wümme) / Niedersachsen

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Katteker » 17 Feb 2008 16:55

Moin.
joscha hat geschrieben:...zumindest hier gab es bei mir auch einen Praxisteil, und obwohl mir nichts Neues beigebracht wurde, hatte es sicherlich für einige einen großen Nutzen.
Wie sah denn der Praxisteil aus? Wart ihr "richtig" am Wasser oder habt ihr auch nur das obligatorische Eimerzielwerfen gemacht? Dieses Zielwerfen halte ich für das absolut überflüssigste bei der Prüfung. Wirklich genaues werfen lernt man doch eh erst am Wasser, wenn die ersten Wobbler in dem Busch am anderen Ufer hängen :D

Die Praxis ist das was ich bei meinem Schein am meisten vermisst hab.

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Silas » 17 Feb 2008 16:58

Also bei mir war auch 2 Praxisparts behinaltet.

Wir waren an einem Fluss und jeder durfte sich mal üben mit der Fliegenrute !
Der andere Praxisteil war, dass wir eine ganze Ladung Karpfen und Forellen
bekommen haben und jeder der wollte eine abschlagen durfte, Ausnehmen und filitieren.

Benutzeravatar
mikesch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 754
Registriert: 07 Jan 2002 03:01
Wohnort: Traunreut/Chiemgau
Kontaktdaten:

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von mikesch » 18 Feb 2008 12:04

Ulli3D hat geschrieben:... Ach ja, wir Deutschen müssen in den letzten 30 oder 40 Jahren auch noch dümmer geworden sein. Ich weiß noch von meinem Vater, der von Kindesbeinen an immer zum Angeln war, dass er, nach einer mehrjährigen Pause, eine Prüfung ablegen musste, weil mittlerweile eine Prüfung für den Fischereischein erforderlich war. Soweit ich mich erinnern kann muss das in den 60ern oder 70ern gewesen sein. Bis dahin waren die Deutschen nicht zu dämlich zum Angeln.
Uiii, bin ich schon alt :shock: , da ich laut Gesetz keine Prüfung ablegen musste um den Fischerischein zu erhalten. Allerdings habe ich die Prüfung nachträglich freiwillig abgelegt um auch "überall" in Deutschland angeln zu dürfen. Wenn dir mit einem gültigen Fischereischein gesagt wird, du darfst bei uns nur mit Prüfung angeln, dann ist man schön angefressen.
Einen Sachkundenachweis finde ich persönlich gut, auch wenn nur die Theorie vermittelt werden kann. Fischen lernt man am Wasser, und nicht in geschlossenen Räumen.
Fishing isn't sport, it's a passion
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Fischereischein abschaffen?

Beitrag von Ulli3D » 18 Feb 2008 13:20

Sooooo alt bin ich auch schon. Bei meinem Vater kann es sein, das er die Prüfung für den Verein brauchte, kann aber leider nicht mehr nachfragen.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast