Frühgeschichtliche Fischerei

Literarisches & Kulinarisches von Anglern für Angler

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Blauhai » 22 Dez 2007 14:29

Servus.

Wie einige von euch vielleicht wissen betreibe ich experimentelle Archäologie in germanischer Frühgeschichte (sprich Living History oder Reenactment).

Will mich 2008 mit dem Thema Fischerei&Jagd im europäischen Frühmittelalter näher befassen.
Meine Vorhaben liegen darin, den Veranstaltungsbesuchern näher zu bringen, welche Fanggeräte man benutzte und wie man sie einsetzte, sowie die Vorhandenen Fischarten/Tierarten im und am Wasser.
Auch der Nachbau solcher Fanggeräte, sowie die Zubereitung über der Flamme, getrocknet oder im antiken Räucherofen soll präsentiert werden.
Meine Darstellungsgruppe wird hauptsächlich eingesetzt für Museums- und Schulprojekte, aber auch für historische Veranstaltungen.

Daher bitte ich um Hilfe.
Ich such Quellen in Form von Büchern, Internetseiten, etc.
Bauanleitungen, Netzknüpftechniken etc.
Fischereimuseen (überwiegend im niederbayrischen Raum)

Wäre mir echt wichtig und ich fände es toll wenn ihr mir dabei unter die Arme greifen könntet.
Danke im Voraus !

Gruß
Blauhai
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Chinook » 22 Dez 2007 15:25

... nicht gerade Niederbayern aber vielleicht ein Anfang!
http://www.regionale2010.de/de/projekte ... index.html
Habe Dein Projekt auf dem Plan und werde Infos sammlen, so gut es geht.

Frohe Festtage

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Smile » 22 Dez 2007 15:43

wie gut
'is het med het nederlands. Als je een betje Nederlands praaten kunt of lezen, dann mag deze pagina een hulp zijn . . . '
http://www.historisch-openluchtmuseum-e ... epten.html
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Smile » 22 Dez 2007 15:46

oder diese könnte auch helfen:
http://ijzertijdboerderij.web-log.nl/ij ... index.html
die Niederländer sind ziemlich aktiv in solchen Sachen. Da könnte ich gerne mal stöbern. Aber bis Niederbayern ist es schon ein gutes Stück. Obwohl die ähnlich schwierig zu verstehen sind. :wink:
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Re: Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Blauhai » 22 Dez 2007 15:51

Na dann sag ich mal DANKE !

Die beiden Links waren schon mal ganz hilfreich.
Vor allem der Zweite.
Auch wenns mit der Sprache etwas scheitert :wink:
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Re: Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Blauhai » 22 Dez 2007 15:55

Räuchern im Lehmofen.
Daß ich da nicht gleich darauf gekommen bin, da wir darin schließlich auch unser Brot backen.
:lol:
Wäre sicher auch so gut umzusetzen für den Hunger zwischendurch während des Angelns. :lol:
Lehm hätte man am Wasser schließlich genug :idea:
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Smile » 22 Dez 2007 17:31

Hier ist der übrsetzte Text


Das Räuchern von Fleisch und Fisch

wird gegenwärtig Fisch und Fleisch des Geschmacks wegen geräuchert, qurde dies in früher Zeit vor allem wegen der Konservierung getan. Das beste Resultat beim Räuchern lässt sich damit erzielen einen speziellen Räucherofen zu bauen. Der Bau eines solchen Ofen ist prinzipiell dem Bau eines Backofens gleichzusetzen.
Viele Fisch und Fleischsorten sind geeignet um geräuchert zu werden. Für einen besseren Geschmack sollte das Fleisch und der Fisch vorher gesalzen werden Für Fisch kann man als Faustregel (grundsätzlich) davon asugehen , dass in einem Liter Wasser ein Esslöffel Salz aufgelöst wird. Hier in diese Pökellake legt man den Fisch für etwa 45 Minuten ein. Den Fisch anschließend abspülen und an der Luft trocknen lassen. Für Fleisch ist es schwieriger eine generelle Richtlinie abzugeben aber das oben stehende kann als Orientierung dienen.
Wichtig ist es den Fisch erst einmal im Räucherofen zu garen. Eiche, Buche, Weide und Birke sind geeignete Holzsorten. Die Temperatur langsam ansteigen lassen aber nicht über 100°C. Erfahrung lehrt hier wann der Fisch gar ist. Das sollte genau kontrolliert werden. Wenn man in den Fisch hineindrückt / hineinkneift und spürt die Gräten, dann ist er gar genug. Meist hängen dann auch Fetttropfen am Schwanz. Jetzt kann der eigentlich Räucherprozess beginnen.. Sicherstellen, dass der Ofen gut verschlossen ist. Das kann mit einem Brett oder einem Juttesack gemacht werden. Zum Räuchern sollte Sägemehl von Buche oder Eiche verwendet werden, die das beste Resultat hervorbringen. Das gebe man über das Feuer, das so ‚erstickt’ wird und Rauch entstehen lässt. Es ist möglich, dass das Feuer wieder zu brennen beginnt, dann sollte es mit Wasser besprengt werden. Nach etwa 45 Minuten sollte der Fisch genug geräuchert sein. Für Fleisch sind keine generellen Richtlinien zu geben, da Dicke und Größe stärkeren Einfluss haben als bei einem Fisch. Auch selbst gemachte Wurst kann auf diese Weise geräuchert werden.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7816
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Thomas Kalweit » 22 Dez 2007 19:28

Ein großes Thema zu dem ich einiges an Literatur habe... vielleicht komme ich nach den Feiertagen dazu, Dir mal was zu kopieren...
Zuletzt geändert von Thomas Kalweit am 23 Dez 2007 17:07, insgesamt 1-mal geändert.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Innfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 207
Registriert: 02 Okt 2007 10:20
Wohnort: Oberbayern

Re: Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Innfischer » 23 Dez 2007 09:01

Servus Blauhai,

vermute mal, dass Du diese Adresse sowieso schon kennst. Sicherheitshalber möchte ich aber trotzdem auf das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum in München verweisen.
www.jagd-fischerei-museum.de/start/

Ist zwar nicht Niederbayern aber doch gerade mal 1 Autostunde (plus öffentliche Verkehrsmittel) von Dir zuhause entfernt.

Würde nicht nur das Museum besuchen sondern auch mit der Museumsleitung Kontakt aufnehmen. Vielleicht kooperieren sie bei diesem Projekt sogar mit Dir.

Viel Erfolg!

Beste Grüsse
Innfischer

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Re: Frühgeschichtliche Fischerei

Beitrag von Blauhai » 23 Dez 2007 13:02

Wow :shock:
Mit soviel Anteilnahme hätte ich jetzt echt nicht gerechnet.
Schön das ihr so kooperativ seid.
Ein Grund mehr dieses Forum sehr zu schätzen :wink:

@Thomas K: Auf den Einfall dieses Projekt zu starten brachten mich übrigens die Beiträge aus der F&F über die Entstehung von Posen, Bissanzeigern etc.
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste