Ausloten

Jungangler fragen Ausbilder

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Simon15
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 2
Registriert: 12 Mär 2006 03:01
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Ausloten

Beitrag von Simon15 » 12 Mär 2006 18:56

Da an unserem Vereinsgewässer das Bootfahren verboten ist,wollte ich mal fragen,wie man ein Gewässer am einfachsten und effektivsten mit der Rute ausloten kann.

Danke für jede Antwort

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Ausloten

Beitrag von Karsten » 12 Mär 2006 20:04

Hallo!
Besorge dir eine Loc-Slide-Pose. Diese Posen klemmen sich auf der Schnur fest und geben so relativ genau die Tiefe an. Zum Anderen kann man sie auch gut als empfindliche Grundposen nutzen.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Harry1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1817
Registriert: 08 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Ausloten

Beitrag von Harry1 » 12 Mär 2006 22:22

Du kannst das Gewässer auch mit dem Smartcast ausloten, ist zwar nicht so Preiwert aber bequemer und genauer. [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
mfG. Harry1

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Ausloten

Beitrag von Hartmut » 12 Mär 2006 22:59

Beim Fliegenfischen klemme ich den Hakenlöser an die Schnur oder an die Fliege und lass ihn vorsichtig auf Grund.
Die angewendete Methonde ist auch vom Gewässergrund abhängig.

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Ausloten

Beitrag von Karsten » 13 Mär 2006 10:05

Hallo!
Für einen Schüler ist das Smartcast wohl doch eine etwas teure Alternative. Habe ich zwar jetzt nicht im Katalog gefunden, aber es gibt da bestimmt spezielle Lote.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7803
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Ausloten

Beitrag von Thomas Kalweit » 13 Mär 2006 11:02

Einfach eine große Laufpose (20g Hechtproppen) montieren und unten an die Schnur ein 30g-Blei dranknoten. Jetzt einfach auswerfen: Geht die Pose unter, musst Du so lange tiefer stellen, bis Du die richtige Tiefe gefunden hast. Ist zeitaufwändig - funktioniert aber perfekt. So lassen sich Scharkanten, Sandbänke und Löcher vom Ufer aus leicht finden.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Daniel Müller
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 541
Registriert: 06 Jan 2004 03:01
Wohnort: Loreley
Kontaktdaten:

Ausloten

Beitrag von Daniel Müller » 13 Mär 2006 11:10

Das wäre auch meine Variante gewesen. Thomas bringts mal wieder auf den Punkt [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Ach hört mer uff, verliebt zu sei, meist is des nur a Määrche, en Handkäs mit em Äppelwei, des is des wahre Päärche.

Barsch90
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 620
Registriert: 21 Mär 2005 03:01

Ausloten

Beitrag von Barsch90 » 13 Mär 2006 16:36

Jap, so ähnlich mach ich das auch.

Ich nehme nur gleich die Pose mit der ich auch fischen will, und häng in den Wirbel ein Grundblei (birnenblei) ein!

Dann wie Thomas sagt, den Stopper so lange etwas verschieben, bis die Pose auf der Wasseroberfläche liegt.

Jetzt musst du noch die Vorfachlänge "abziehen" und halt das Stück, das über dem Grund sein soll! [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Lieber ein Licht anzünden als über die Dunkelheit zu schimpfen!

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Ausloten

Beitrag von Carpcatcher » 13 Mär 2006 22:31

Hm, ist aber so ein wenig aufwendig mit dauerndem Verstellen der Pose..

Ich mache es andersrum. Erst mit einem Zentimetermaß einen Abstand z.b. 50cm von der Rolle bis zum ersten Rutenring festlegen. Wer genau sein will, kann das auch in 10cm Schritten machen.

Dann ein schweres! Blei ans Ende der Schnur und eine Laufpose auffädeln. Auswerfen und Schnur einholen, bis der Schwimmer am Blei unten am Grund angekommen ist.

Dann Schnur von der Rolle abziehen und sich merken, wie oft man die Strecke bis zum Ring abzieht, bis der Schwimmer wieder oben ist.

Gruß

Jürgen

[ 13. März 2006: Beitrag editiert von: Carpcatcher ]
Geist ist geil

Benutzeravatar
EiziEiz
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 494
Registriert: 22 Aug 2005 03:01
Wohnort: Groß-Gerau / Würzburg

Ausloten

Beitrag von EiziEiz » 14 Mär 2006 21:38

Hi Simon!
Also ich kann den Tip von Karsten nur bestärken. Ich habe mir heute auf seinen Beitrag hin auch so eine Loc-Slide-Pose (von Jenzi) geholt und heute gleich mal ausprobiert. Ich bin sehr beigeistert davon. Absolut schnell, einfach und praktisch. Sehr empfehlenswert! [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
Gruß
Stefan
"Imagine all the people..."

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Ausloten

Beitrag von Karsten » 15 Mär 2006 01:21

Hallo!
Übrigens habe ich im askari-Katalog ähnlich gebaute Waggler gesehen, die waren dann um einiges billiger.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

romano
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 1
Registriert: 14 Mär 2006 03:01
Wohnort: Forchheim

Ausloten

Beitrag von romano » 15 Mär 2006 16:36

da ich auch aus forchheim komme denke ich mir das du die jaklin-grube meinst?! wenn du wissen willst wie es dort ausschaut melde dich doch einfach mal bei mir!
ich selbst konnte dort schon einige zwanziger fangen! freu mich wenn du dich meldest!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast