1. Mai- Kerze

Diskussionen mit Biss! Uwe Pinnau vom Deutschen Hechtangler-Club steht Rede und Antwort

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: 1. Mai- Kerze

Beitrag von e$$oxX » 09 Mai 2014 09:12

@ Perikles: Danke für den Link zur Besatzbroschüre. Das finde ich sehr interessant. Da ich manchmal meine Zweifel an der Besatzstrategie unseres Vereins habe, hoffe ich dadurch etwas mehr Durchblick & Argumente zu bekommen. Super!

@ all: Traurig! Wieso macht es uns Anglern eigentlich so viel Spaß, uns gegenseitig die Köpfe einzuschlagen? Wenn wir nichtmal im kleinsten Kreis einen Schulterschluss hinkriegen, wie können wir dann unsere Interessen in der Öffentlichkeit glaubhaft vertreten? Und wir wundern uns, dass uns unsere sogenannte Interessensvertretung (=Verbände) auf der Nase herumtanzt. Denkt mal darüber nach, anstatt euch hier zu zerfetzen.

Gruß,
Simon
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: 1. Mai- Kerze

Beitrag von Team Hiroshi » 09 Mai 2014 10:34

Moin!

......Irgendwie ist eigentlich alles wieder so wie vor dem Saisonbeginn im letzten Jahr - was die gleichen Aussagen anbelangt alles beim "alten"geblieben. Man trifft Leutchen die sich auf den 01.06. freuen - der Eröffnung hier bei uns zur Raubfischsaison,-... dann gibt´s da wieder die anderen Leute die da sagen:"Um Gottes Willen blooooß nicht am 01.06. ans Wasser - ne,- das ist mir zu stressig um sich von allen Seiten die Geflechtschnüre um die Ohren hauen zu lassen - besonders wenn einem vor der Nase ein Fisch an den Haken geht und man dem Kugelhagel von Ködern ausgeliefert ist sich gar was einzufangen...

Dann sagen manche wiederum:" Ich bin schon am 01.06. um 0:00 Uhr am Wasser,- weil ich mir dann einen fangträchtigen guten Platz aussuchen kann bevor "die anderen" kommen...

Und ich denk mir dann:" Macht mal schön,-... Wenn´s so wird wie im letzten Jahr schlaf ich noch ne Runde und fahre vielleicht so gegen 8:00 Uhr ans Wasser. Dummerweise wollte ich den ganzen Tag da am Wasser verbringen wie wohl jeder der sich die Wintermonate über schon auf´s neue Jahr gefreut hat. "Leider" war´s dann bei mir im verg. Jahr schon nach 10 Minuten vorbei.... 2.Wurf,- und es hing einer...5-6 Würfe später der Nächste... Mir war´s fast peinlich, und die Gesichter derer die da um 0:00 Uhr schon da waren hättet Ihr mal sehen sollen als mir die Fische dann noch entglitten....Da hatte ich wohl 2 mal Pech mich so doof anzustellen und das merkte man manchem Kollegen auch an das ihm das gar nicht so recht schmeckte....
Naja,- sowas kann anfänglich schon mal passieren und sollte einem nicht krumm genommen werden so eine Chance gar zu verpatzen...Zu Meiner Verteidigung möchte ich noch anfügen das sie später woanders hingen, denn es gingen an diesem Auftaktstag so an die 80 Hechte an die Haken soweit ich mich zurück besinne...Ganz schöne Anzahl: 80 Hechte auf einer unserer fangträchtigsten Strecken von gerade mal 700 Metern bei rd. 28 km Gewässerstrecke die ich "vor der Haustüre" befische.

Diesmal fahr ich aber ganz woanders hin - das hab ich mir vorgenommen und schon ausgespäht. Ein höherer Schwierigkeitsgrad und ein längerer Fußmarsch,- aber die ersehnte Ruhe und Freude auf diesen Tag ist es mir allemal wert - noch dazu,- wo ich einen guten 90-er erspäht habe, der da seit einigen Tagen scheinbar seinen Einstand gefunden hat. Da sollte doch was gehen - jedenfall eine Chance bestehen.

Hoffe mal das ich mich nicht wieder so sau blöde anstelle falls der mir an die Leine gehen sollte, aber wie ich den in die Pfanne bekomme - also da bin ich noch am Überlegen...

Petri und Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: 1. Mai- Kerze

Beitrag von Smile » 09 Mai 2014 19:10

e$$oxX hat geschrieben: @ all: Traurig! Wieso macht es uns Anglern eigentlich so viel Spaß, uns gegenseitig die Köpfe einzuschlagen?
Das ist wie Tierfreunde: Die einen sind Tierfreunde weil sie mit 29 Katzen unter einem Dach hausen, die anderen propagieren den Abschuß der wildernden Exemplare weil sie die Bodenbrüter schützen wollen.
Hier treffen zwei völlig verschiedene Fraktionen aufeinander und die Ausübung der Angelei ist Vehikel für völlig verschiedene Dinge/Intensionen

Mir geht es um das Gewässer und dessen Wohlbefinden. Der erbeutete Fisch ist zweitrangig. Weil ich in erster Linie Naturnähe anstrebe ist mein Hauptaugenmerk, dass sich selbst regulierende Gewässer mit Beständen die sich selber reproduzieren. Logisch sind dazu Schonung der Bestände und Respekt für Habitate Grundvorsaussetzung. Entnahme: Selbstverständlich jedoch nur mit Augenmaß. Du wirst von mir keinen Fitzel Müll am Wasser finden und ich nehme eher noch den Müll von anderen mit. Ich agiere im selbstgegebenen Küchenfenster und es landet KEIN Fisch im Eisfach sondern wenn etwas mitgeht wird am gleichen Tag verwertet. (Vorratsfrostung für effiziente Räucherung betreibe ich nicht aber die ist aus meiner Sicht im Rahmen akzeptabel) Ein Nadelkissen mit Fischgeschmack geht zurück ins Wasser, wie auch der Fisch dessen umgehende Verwertung nicht sichergestellt werden kann. Eine Kosten / Nutzen Analyse stünde dem Ansatz entgegen deswegen ist dies nicht Basis meiner Fischwaid. Und die Leute mit denen ich angele, die sehe das ganz genauso.

Hier sind schon ganz andere Meinung verfochten worden. Mit der Fraktion möchte ich noch nicht mal zusammen ersoffen im See treiben geschweige denn mit denen angeln.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: 1. Mai- Kerze

Beitrag von e$$oxX » 10 Mai 2014 11:33

Okay, natürlich gibt es immer solche und solche Meinungen. Und niemand zwingt einen dazu, sich mit jemandem am Wasser zu treffen, dessen Art der Fischerei man nicht gutheißt. Aber trotzdem muss man sich mit Respekt behandeln - wir sind immerhin in gewisser Weise Kollegen. Das ist auch das, was mich hier gestört hat - der Ton. Dass sich darüber, wie man entnimmt, viel streiten lässt ist altbekannt, aber man wird niemanden komplett umkrempeln können. Vielleicht kann der eine oder andere Denkanstoß gegeben werden, aber komplette Gesinnungswandel sind nicht zu erwarten.

Auf jeden Fall wurden/werden hier ein paar interessante Argumente ausgetauscht - welche Argumente die besseren sind, darf jeder selbst entscheiden.

Gruß,
Simon
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste