Fangberichte 2011

Ob groß, ob klein - hier gehören Eure Fänge rein!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Da Bass
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 624
Registriert: 19 Jan 2007 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Da Bass » 25 Apr 2011 19:27

Gestern die ersten Versuche mit der "scharfen" Fliegenrute .... Leider war es sehr windig ... :?

Und bis ich die Rotfedern an der Oberfläche anwerfen konnte hat es ein wenig gedauert...dann konnte ich aber 3 Bisse auf meine Fliege vermerken ... nur verwerten noch nicht ... Naja waren ja meine ersten drei Bisse auf Trockenfliege --- mir sei verziehen !! Morgen wird weitergemacht :lol: :lol:

Während ich VERSUCHTE Rotfedern zu fangen hat mein Bruder ein bissl geschwimmbrotelt ..... joa 2 Bisse gehabt, ein verwertet und raus kam das hier :!: :!:
Bild

78 cm Graskarpfen an der Posenrute von 5-20gr :shock: :shock: :shock:
Megadrill und zugleich sein größter Fisch überhaupt danach hat er sich erst mal ins Gras fallen lassen :lol: :lol:

Heute dann um 5 Uhr raus und an die Kinzig gefahren um den Hechten nachzustellen. An dem vom Händler empfohlenen Abschnitt gings dann los ..... Mein Bruder und der Freund meiner Mutter stippten auf Weißfische.......
Komisch kam mir die ganze Zeit schon vor, dass das Gewässer so still war. Man sah keine Fischaktivität und nichts rauben .... auf 2 km Strecke sah ich nur 2 handlange Döbel im Uferbereich und keine Raubaktivität oder sonstiges und dass obwohl ich die Hälfte des kleinen Flusses dank Polbrille einsehen konnte und Insekten auf der Oberfläche tanzten :?
Auch die Friedfischer fingen während 6stündigem Ansitzen mit Füttern und allem nur einen Gründling :!: :!: :!:
Also wirklich keine Ahnung was da los war..kam mir vor wie ein toter Fluss......vor allem da in meinen Vereinsgewässer im Moment dass Wasser förmlich kocht vor lauter Fischaktivität in jeder Ecke und druchgehend über den Tag verteilt .....kurz und knapp .... die Raubfischsaison beginnt so wie sie begonnen hat :lol: :lol: Trotz allem Anglermöglichen nichts ans Band bekommen geschweige denn gesehen ... aber ab nächste Woche sind meine Seen offen und dann gehts vorran :lol: :lol:

Morgen werden dann wieder die Rotfedern mit der Fliege attackiert :mrgreen: :mrgreen:

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Team Hiroshi » 25 Apr 2011 21:06

Hallo!

@ der Bass

Na erst mal Petri an Dich! Das nächste mal paßt´s sicher mit dem Wind, und Du holst sie alle im "Gebetsroither Stil" mit der Fliegenrute ein. Ich war auch am Samstag am Wasser, aber nur, um mich wieder richtig "einzuwerfen" und die neuen Kukö auszuprobieren wie sie sich an verschiedenen Stahlvorfächern sowie Titan verhalten. Ob der eine absäuft oder nicht, und wie lange sie die Vorfachlänge vertragen ohne an Laufeigenschaft, Suspending oder Floating einzubüßen. Mit Kugelschreiber und Papier also unterwegs gewesen. War aber auch sehr aufschlußreich! :wink:

Bin ja hier nicht an den Bodden, wo ein 40-er Gummi auch einen halben Meter Stahlvorfach wegsteckt ohne zu murren.

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Kampfschwein
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 223
Registriert: 15 Feb 2011 19:06
Wohnort: Ginsheim

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Kampfschwein » 25 Apr 2011 23:05

schöner graskarpfen! ging bestimmt gut ab :mrgreen:
Wenn ich angeln gehe, denken die Nachbarn, ich ziehe aus!

Benutzeravatar
Jondalar
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2405
Registriert: 09 Nov 2004 03:01
Wohnort: Irlbach,bei Straubing
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Jondalar » 26 Apr 2011 11:18

Petri allen Fängern. Das Osterwochenende war wohl sehr von Erfolg gekrönt. Schöne Fische!

@Hechtmann

Ey ruf mal an wenn Du schon auf Forellen aus bist. Bei uns gehts erst am 1. Mai los da muss ich noch ein wenig warten.
Grüsse von der Donau

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Silas » 26 Apr 2011 17:31

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

58cm Barbe gefangen mit meiner neuen Forellencombo auf einen Illex Tiny Fry 8)
Der Drill dauerte ungelogen min. 30Minuten und hat die neue Combo gut entjungfert.

Benutzeravatar
1980ba
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1297
Registriert: 31 Jan 2009 11:34

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von 1980ba » 26 Apr 2011 17:56

Geile Sache, Petri :!:

Gruß Marcus

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Ronny » 26 Apr 2011 17:57

Petri allen Fänger über den Ostertagen.

Gruß
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Benutzeravatar
Steinbuttt
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1164
Registriert: 05 Feb 2011 19:16
Wohnort: Zingst
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Steinbuttt » 26 Apr 2011 21:10

Auch von mir Petri Heil allen erfolgreichen Fängern!
Ich mußte leider über die Ostertage viel arbeiten.

Werde in den nächsten Tagen wieder ans Wasser.
Heut morgen war ich kurz zwei Stunden mit UL-Gerät auf Barsche los, hat aber nur ein "Mini-Hecht" gebissen, der ging gleich zurück!

@Silas: Wow, toller Fisch!!! Und sehr schöne Fotos, da ist man fast mit dabei! Petri Heil, tolle Barbe!!!


Gruß Heiko

Benutzeravatar
kleen
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 661
Registriert: 19 Jul 2007 23:24
Wohnort: NRW

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von kleen » 27 Apr 2011 07:55

Ein fettes Petri auch von mir! :wink:
Jeder Fisch hat seine Besonderheiten und einen Grund, um ihn unbedingt fangen zu wollen...

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Silas » 27 Apr 2011 08:21

Danke @ all :D

8:20Uhr gleich geht's wieder los mit dem neuen Rütchen und dem Fahrrad :wink:

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Lahnfischer » 27 Apr 2011 11:46

Petri @ all,

gestern ging es das 2. Mal in der noch neuen jungen Saison an die Lahn, gleich nach Feierabend. Zwar rechnete ich mir ob des äußerst niedrigen Pegels, verbunden mit heftiger Algenblüte keine großartigen Chancen aus, aber Versuch macht kluch ;)

Nachdem ich direkt im Wehrschuß auf Hornet lediglich 3 Minirapfen haken konnte, machte ich einige Würfe oberhalb des Wehres mit einem Hornet im Bafo-Look. Eine gepunktete Kanibalin fand das schinbar recht anziehend und bescherte mir den ersten Drill des Tages. Demnächst darf sie meinen Räucherofen von innen kennen lernen... :mrgreen:

Bild

Es lief dann aber, wie schon erwartet, äußerst zäh weiter, außer einem Fehlbiss eines guten Rapfens vor den Füßen interessierte sich zunächst kein weiterer Schuppentrager für die Hornets, Popper und co.
Ein heftiger Regenschauer ließ mich dann erst einmal für eine gute Viertelstunde Schutz unter einer Brücke suchen, dann fischte ich weiter.

Nachdem ich eine Stelle mehrfach mit diversen Hornets abgeklopft hatte, versuchte ich mal mein Glück mit einem etwas größeren Wobbler der Fa. Monarch-Lures, von denen ich vor Ostern einige zum Testen zugeschickt bekommen hatte. Prompt gabs doch noch einen derben Biss und der Übeltäter war ein gut 50er Döbel, den ich sicher stranden konnte... :D

Bild

Bild
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Hechtmann1
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 200
Registriert: 20 Feb 2009 22:09
Wohnort: Straßkirchen/SR/Niederbayern

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Hechtmann1 » 27 Apr 2011 17:41

Hallo,

Petri an alle Fänger.

@Jondalar:

Ab 1.Mai is mein Top-Bach frei.Dann gehts ab, und neue Bachstrecken hab i auch gefunden.


Grüsse an alle. 8)
Man(n) muß auch wissen wo die Fische stehen

Benutzeravatar
kleen
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 661
Registriert: 19 Jul 2007 23:24
Wohnort: NRW

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von kleen » 27 Apr 2011 19:16

Petri an die Fänger!!

Bei uns gehen derzeit die Döbel gut:

Bild
Jeder Fisch hat seine Besonderheiten und einen Grund, um ihn unbedingt fangen zu wollen...

19Karpfenfischer91
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 4
Registriert: 28 Nov 2010 13:36

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von 19Karpfenfischer91 » 29 Apr 2011 13:36

Hey Leute

war vom 26. bis zum 28.04. mit einem Kumpl von mir draußen am See den Karpfen nachstellen.
Wir fischten an einer Kiesgrube nähe München die sofort 2 meter nach dem Ufer auf ca 12-15 meter abfällt und nicht wirklich viele Strukturen vorweist also eine typische Suppenschüssel :)
Also Tackle gepackt noch schnell für 2 Tage eingekauft und raus ans Wassser. Als wir ankamen erstmal mit Hartmais, Pellets und Boilies (White Hailbutt/Scoberry beides von Succesful Baits) angefüttert und Tackle aufgebaut.

Bild

Bild

Bild

Als jeder erstmal eine Rute drinhatte dachten wir uns stellen wir noch den Forellen nach die am 16.04 eingesetzt wurden also raus mit der Pose einer Bienenmade und einem Maiskorn. So fingen wir in ca 2 Stunden unsere 8 Forellen :P
Als ich gerade meine letzte Forelle im Drill hatte und sie eigentlich schon fast ausgedrillt war fing sie plötzlich an mir voll an Schnur von der Rolle zu ziehen. Mein Kumpl und ich waren beide sehr verwundert und plötzlich war keine Reaktion mehr in der Rute spüren. Beide sofort mit dem Gedanken abgerissen also wollte ich gerad reinkurbeln und da merkte ich dass doch noch etwas dranwar als wir sie strandeten bot sich uns folgendes Bild:
Bild
Bild

Da hat sich wohl ein Hecht während des Drills an der Forelle vergriffen :( Die Forelle hatte knappe 50 cm damit ihr euch Vorstellen könnt was dass dann für ein Hecht sein musste...

Dann wurde es auch schon langsam dunkel und wir beköderten noch unsere andern 2 Karpfenruten und gingen schlafen.
Um Punkt 12 kam dann der erste Run und nun bissen sie im Abstand von ca 1,5 std also an schlafen kaum zu denken.
Resume des ganzen Trips 14 gefangene Karpfen, 4 Fehlbisse und 8 Forellen!
Ich würde sagen dass sich der Trip voll gelohnt hat :)

Hier mal ein Bild der Forellen:

Bild

Leider nur ein Foto der ganzen Kaprfen, da der Akku des Handys dann leer war :(
Die Karpfen waren alle sehr gut im Futter (alle so zwischen 10 und 15 Pfund)und die Drills machten sehr viel Spaß :)

Bild

Benutzeravatar
Kampfschwein
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 223
Registriert: 15 Feb 2011 19:06
Wohnort: Ginsheim

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Kampfschwein » 29 Apr 2011 13:41

Naja, wenn der See so extrem steil abfällt, ist das mehr ne Regentonne als ne Suppenschüssel.
Fettes Petri zu den ganzen Fischen!!

LG :mrgreen:
Wenn ich angeln gehe, denken die Nachbarn, ich ziehe aus!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste