Welche Schnur auf Carp???

Alles über Boilie & Co

Moderator: Thomas Kalweit

Nörmel
User
User
Beiträge: 23
Registriert: 01 Okt 2012 20:37

Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Nörmel » 16 Jan 2014 13:07

Hallo Karpfenliebhaber :)

seit 1jahr fische ich auf Karpfen mit mehr oder weniger Erfolg.
Derzeitig habe ich auf meinen Rollen mono 35mm.

Für das neue jahr habe ich mir zwei neue gewässer rausgesucht wo so gut wie überall seerosen sind.
Nun habe ich gelesen das geflochtene schnur in solchen hinternissreichen Gewässer geflochtene Schnur besser sein soll???

Ich habe allerdings null erfahfung mit geflochtenen schnüren und weis nicht ob ich mir die jetzt aufziehen soll und wenn ja welche ist zu Empfehlen oder ob auch mono reichen würden :?: :?: :?:

Wie sind eure Erfahrungen bei mono und geflochtener Schnur???

P.s.
Ich weiß die frage kam schon öfters hier im Forum.
Aber ich bentige auch neue Rollen sollte mindst.280m 35mm mono drauf komm freilauf, und nicht mehr wie 70euro kosten, wie sind da eure Erfahrungen mit z.b. shimano baitrunner oder mitchell avocet gold 3???
oder hab ihr ganz andere die ihr mir Empfehlen könnt???

Vielen Dank für hilfe und auf ein Erfolgreiches Angeljahr2014

Michael079
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 54
Registriert: 08 Aug 2011 14:20
Wohnort: Moormerland, Warsingsfehn

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Michael079 » 17 Jan 2014 01:01

Hi ,

zu den Schnüren kann ich dir weniger sagen. Fische selbst nur 0,35 mono und die hat bis jetzt alles mitgemacht. Fische aber auch nicht auf große distanzen ( max. ca.40-50m ).

Als Rolle kann ich dir die Okuma Longbow LB60 sehr empfehlen. Habe von dieser selbst drei Stück und bin bestens zufrieden.
Hier mal der Linkhttp://www.zesox.de/Marken/Okuma/Okuma- ... rolle.html.

gruß Michael

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von e$$oxX » 17 Jan 2014 10:04

Servus,

ich selbst nehme zum Karpfenfischen auch nur 35er Qualitäts-Mono. Allerdings sind unsere Gewässer auch nicht sehr hindernisreich. Geflochtene Hauptschnüre haben wohl den Vorteil, dass sie im Drill die Wasserpflanzen abtrennen und man so nicht so sehr hängen bleiben kann. Ich denke mal dass es hier aber sicherlich von Vorteil ist, eine etwas stärkere geflochtene zu nehmen (20er bis 25er? Oder sehe ich das falsch?). Nicht, weil man die hohe Tragkraft braucht, sondern eher wegen der Abriebsfestigkeit.

Gruß,
Simon

PS: Ich fische auch ne Okuma-Freilaufrolle. Bin zufrieden damit.
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Benutzeravatar
ct
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 335
Registriert: 01 Aug 2012 03:57
Wohnort: Bremen

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von ct » 17 Jan 2014 20:50

Ja, geflochtene Hauptschnüre haben den Vorteil, dass sie im Drill die Wasserpflanzen abtrennen können, wenn sie nicht zu dick sind und möglichst rauh sind, aber wenn z.B. Seerosen im Sommer voll da sind auch nur mit mäßigem/keinem Erfolg.
Ein Leben ohne Angeln ist möglich, aber nicht sinnvoll:-)

Nörmel
User
User
Beiträge: 23
Registriert: 01 Okt 2012 20:37

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Nörmel » 17 Jan 2014 21:49

Erstmal danke für eure Unterstützung :D :D :D

@michael079

wie lange fischt du diese Okuma Rolle schon???
- von den eigenschaften her klingt die Rolle super.

@ e$$oxX
was für eine monoschnur fischt du denn wenn ich fragen darf???


Also auf Grund dessen was ihr mir so geschrieben habt denke ich werde ich auch bei Mono bleiben :D :D :D

Gruß Norman

Michael079
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 54
Registriert: 08 Aug 2011 14:20
Wohnort: Moormerland, Warsingsfehn

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Michael079 » 21 Jan 2014 20:42

Hi, ich selber fische die Okuma erst seit ca. 2 Monaten. Aber ein Kollege von mir schon seit ca. 3 Jahren und ist noch immer top zufrieden.

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von e$$oxX » 22 Jan 2014 18:11

Hey!

Ich fische eine Okuma Powerliner seit 2 Jahren und bin zufrieden, aber nicht sehr zufrieden. Grund: Der Freilauf hakt machmal beim anschalten. Da muss man immer kontrollieren, ob tatsächlich Schnur abgezogen werden kann. Schnurverlegung und Bremse sind allerdings gut, sodass ich die Rolle (zumal für den Preis) wieder kaufen würde.

Wegen der Schnur muss ich nochmal nachschauen, weiß grad nicht auswendig welche das ist.

Gruß.
Simon
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Benutzeravatar
Wels87
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 27 Sep 2011 10:26

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Wels87 » 23 Jan 2014 14:39

hallo leute war lang nicht online hier aber heut dachte ich mal ich schau mal vorbei :D ja also mono oder gepflecht zum einen mal hätte ich die frage wie stark ist das gewässer den von den seerosen in anspruch genommen wenn ich mir vorstelle einen 2 oder 3 hektar großen see vor augen zu haben der von den dingern zu gewachsen ist bis oben hin stellt sich eigentlich schon eine zweite frage von ganz allein KANN ICH DEN EIN BOOT NUTZEN???


so jetzt mal im ernst hier :shock: also wenn ich an einen see gehen würde der durch seerosen oder kraut zu gewachsen ist würde ICH erst mal schauen das ich ne stelle finde die einiger maßen frei ist von dem zeug wo ich ablegen möchte ( ruten ) dann würde ich ein auge drauf werfen wie weit und wohin die fische die möglichkeit haben zu flüchten und DANACH wähle ich meine SCHNUR und co. weil z.B. habe ich ein kleinen bereich am schilfgürtel ausfindig gemacht der frei ist von seerosen und kraut und ich sage mal von schilf biss zum seerosen feld sind ca. 8m da zwischen dann würde mein plan so aussehen

Ich würde weiche ruten nehmen z.B. 2,75lbs und ne 0,35 mono mit einer einiger maßen guten abribfestigkeit und einem gewissen teil an dehnung weil ich würde in dem falle meine ruten hoch stellen rolle zu drehen und versuchen sie garnicht erst in die seerosen zu lassen weil wenn du dann kein boot hast nützt dir auch die beste schnur nix und weil du weiche ruten hast und ne mono drauf kannst mit gutem gewissen sagen du hast einen gewissen puffer ( RUTE UND SCHNUR ) damit du die harten schläge vom fisch blocken kannst am nahen ufer so würde ich fischen meine schnur empfehlung ist die BALZER PLATINIUM ROYAL in 0,35mm das zeug nehme ich seit jahren und habe noch nie ich betone noch nie geschafft die schnur an ihr limit zu bringen wenn ein fisch am anderen ende zog sogar mittel schwere welse kannst du mit ihr problem los landen im großen und ganzen ist die abstimmung von RUTE,ROLLE und Schnur entscheidend und das bei jeglicher situation beim angeln lg wels 87

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von e$$oxX » 27 Jan 2014 10:02

Hier noch die versprochene, nachgelieferte Info:

Zum Karpfenangeln verwende ich die DAIWA Infinity Duo Carp in 0,35 mm. Absolute Kaufempfehlung meinerseits.

Gruß,
Simon
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Nörmel
User
User
Beiträge: 23
Registriert: 01 Okt 2012 20:37

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Nörmel » 29 Jan 2014 01:09

@ e$$oxX

Danke für die Info :D :D :D

@ Wels

Die beiden gewässer sind einmal 5 und einmal ca 7-9hektar groß. Du musst dir die Seen so vorstellen das um beiden Seen komplett rum alles voll mit Schilf ist und davor sind komplett rum um die seen dann seerosen.
Eine eigene stelle zu machen ist zweckslos wegen dem Sumfgebiet. wo kein Sumf ist also auf einer Seite pro See sind dann 3 oder 5 Angelstellen. und ich selber habe schon festgestellt Ohne Boot sehr schwer die fische zu landen zwecks der Seerosen links wie rechts, man hat villeicht in der breite gesehen 5-10m je nach stelle wenn man vom Ufer aus den Drill machen würde...

Kannst du dir jetzt nen Bild machen??? :D :D :D

Mal schauen was ich noch für info´s und tipps auf der Karpfenmesse in berlin bekomme die ja bald ist :o :o :o

Benutzeravatar
carp123
User
User
Beiträge: 25
Registriert: 18 Aug 2013 21:31

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von carp123 » 31 Jan 2014 22:42

N'Abend,
Also ich habe bis jetzt nur mit Mono gefischt,und fast nur gute Erfahrungen gemacht;
Kontra Mono;
Nicht so viel ''Kontakt'' zum Fisch beim Drill
Auf lange Distanz wird der Biss nicht so gut angezeigt,wegen der Dehnung
Reist schneller was man auch als pro sehen kann
Pro Mono;
Dehnung beim Kampf=schnelleres Ermüden des Fisches
Weniger Wiederstand im Wasser
Bessere Tarnung
Kontra Geflochtene;
Wenn du nen Hänger mit Dicker Geflochtener hast,dauert es oft lang bis es reißt,heißt du musst die Schnur abschneiden...
Mehr Wiederstand im Wasser=die Fische merken die Schnur
Auffälliger als Mono
Pro Geflochtene;
Mehr Spaß beim Drill
Bessere Bissanzeige

Es ist also Ansichtssache was man benutzt,beides hat Vor-, und Nachteile
Ich Fische allerdings Mono und zwar 0,45Suffix und bin sehr zufrieden :wink:
MfG Nikolas aus dem Saarland

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Team Hiroshi » 01 Feb 2014 08:02

Moin!

Wenn Mono: Die Shimano Technium wäre mein pers. Vorschlag

Gruß! :wink:

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Carpcatcher » 01 Feb 2014 11:18

carp123 hat geschrieben:N'Abend,
Also ich habe bis jetzt nur mit Mono gefischt,und fast nur gute Erfahrungen gemacht;
Kontra Mono;
Nicht so viel ''Kontakt'' zum Fisch beim Drill
Auf lange Distanz wird der Biss nicht so gut angezeigt,wegen der Dehnung
Reist schneller was man auch als pro sehen kann
Pro Mono;
Dehnung beim Kampf=schnelleres Ermüden des Fisches
Weniger Wiederstand im Wasser
Bessere Tarnung
Kontra Geflochtene;
Wenn du nen Hänger mit Dicker Geflochtener hast,dauert es oft lang bis es reißt,heißt du musst die Schnur abschneiden...
Mehr Wiederstand im Wasser=die Fische merken die Schnur
Auffälliger als Mono
Pro Geflochtene;
Mehr Spaß beim Drill
Bessere Bissanzeige

Es ist also Ansichtssache was man benutzt,beides hat Vor-, und Nachteile
Ich Fische allerdings Mono und zwar 0,45Suffix und bin sehr zufrieden :wink:
Hi,

da muss ich jetzt doch das ein oder andere richtigstellen.

Die bessere Bisserkennung von Geflochtener ist eine Mär. Keine Monoschnur dehnt sich durch das Anheben einer Festbleimontage durch einen Fisch - da bedarf es durchaus erst einen heftigeren Gegenzug, als den des Swingers/Hangers etc. Mag sein, dass das bei Angelentfernungen ab 200m durch den Wasserdruck auf der Schnur spürbarer wird - persönlich bekomme ich aber auch mit meiner Mono hier noch Weißfischheber gut angezeigt. Dazu kommt, dass die wenigsten Normalangler auf Entfernungen von über 200 Metern fischen.

Ob die Fische jetzt mehr Widerstand bei Geflochtener spüren, wage ich zu bezweifeln - abgesehen davon ist dies völlig unrelevant, da mit Festblei gefischt wird.

Warum hat man mit Geflochtener "mehr Spaß am Drill?" Viele Karpfen schlitzen ungeübten Karpfenanglern aus, weil in der Endphase vom Drill dann die jetzt vorhandene Dehnung der Mono diesem vorbeugt - um so mehr, weil ja die Tendenz zu immer steiferen Weitwurfruten deutlich wird.

Geflochtene zu benutzen hat nur zwei Vorteile: erstens schwimmt die Schnur was sie bei unreinem Grund von diesem fernhält, zweitens erreicht man mit dünner geflochtener Schnur und Schlagschnur höhere Wurfweiten, als mit Mono.

Bei normaler Wurfentfernung ist Geflochtene beim Karpfenangeln nicht nötig und wird auch kaum verwendet.

..übrigens benötigt auch kein Mensch im Normalfall eine 0,45er Hauptschnur beim Karpfenangeln - solche Seile werden nur unter ganz bestimmten Bedingungen verwendet. Ich verwende überwiegend eine 0,30er und habe damit noch jeden Karpfen landen können.

@ Team Hiroshi - die technium ist eine gute, allerdings auch recht teure Mono. Mir prsönlich gefällt nicht, dass die Durchmesserangaben nicht stimmen. Knappe 10% mehr Duchmesser als angegeben sind für mich nicht tolerierbar.

Grüße

Jürgen
Geist ist geil

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von e$$oxX » 01 Feb 2014 17:34

@ Jürgen: Welche Sehne kommt denn bei dir auf die Rolle?

Ich sehe es auch so, dass eine geflochtene Hauptschnur eher etwas für ganz spezielle Bedingungen ist und man im Normalfall mit Mono besser beraten ist. Zudem vertraue ich den Knoten bei einer Geflochtenen nicht so sehr, ich habe immer den Eindruck (und das wird ja selbst von den Herstellern so gesagt) dass man durch das Knoten von Geflochtenen deutliche Tragkrafteinbußen hat. Da ist mir Mono deutlich lieber.

Gruß,
Simon
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Carpcatcher » 01 Feb 2014 21:21

Hi Simon,

die Sufix tritium auf weitere Distanzen und dort, wo ich Fische schnell kontrollieren muss, da recht dehnungsarm - nützt Dir aber nichts, weil es die Schnur nicht mehr gibt.

..allerdings verwende ich auch die Anaconda Power Line. Das ist eine sehr gute und auch zu 100% richtig kalibrierte Schnur. Sehr abriebsfest und trotzdem nicht starr. Ideal für stehende Gewässer. Preis/Leistung ist da wirklich angemessen.

Für Fließwasser bevorzuge ich die Anaconda extreme line - jetzt neu aufgelegt als peacemaker, da sich diese Schnur noch weniger zu verdrallen scheint. Angeblich wirft man damit auch weiter - ich allerdings nicht... Wird mein Nachfolger für die Tritium, wenn der letzte Kilometer der vier, die noch im Keller liegen, weg ist. :mrgreen:
Geist ist geil

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast