Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von Team Hiroshi » 20 Feb 2015 17:01

Servus!

Wenn´s doch wieder bald soweit wäre endlich loszulegen..... Manchmal packt einen jetzt schon der Winterfrust aber hilft nicht,- den Fischen sei die Pause auch gegönnt.

Bei mir hier liegt auch noch so viel Zeugs herum ohne überhaupt dazu gekommen zu sein es zu probieren. Die letzte Saison ging an mir irgendwie vorbei dch. meine Mithilfe bei einem Hausbau.... Da konnte ich wieder den ganzen Tag lang meine Klappe spazieren gehen lassen, aber wir hatten neben viel Schweiß auch ne Menge Spaß.

Trotzdem,- irgendwie ist eine Lücke - der Anschluß ans Fischen verloren gegangen den es dieses Jahr einzuholen gilt. Ich hänge da ein wenig,- kenne noch nicht mal die Neuigkeiten "auswendig" (einschl. der allgem. Geschäftsbedingungen :wink: ) und hab da schwer Nachholbedarf. Mir ist das Prospektmaterial und techn. Details durchzulesen lieber wie die Tageszeitung.... Schlimm sowas gell,- aber was sich so tut bei uns - da bin ich nebenbei schon im Bilde :D

Und nun freue ich mich schon auf die eine oder andere Hausmesse wo man alles Neue befummeln und beschnuppern kann und die Quasselstrippen vom verg. Jahr wieder vollzählig antrifft. Einer davon bin ich auch, aber das gehört auch dazu sich auzutauschen,- zu fragen wo und ob schon was geht oder wer oder was wieder mal das Maul zu weit aufgerissen hat und auch sonst nicht allzu glänzte mit seinen Auftritten. Statt einem 90-iger Zander war´s dann doch "nur" ein 60-iger.... Ja da kommt alles auf an solchen Tagen welche die Wahrheit ans Licht bringen von Fischern, Lügnern und anderen Gaunern. :lol:

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von lelox » 28 Apr 2015 21:58

Gibt es ein Ergebnis der Rollensuche?

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von e$$oxX » 29 Apr 2015 08:52

Ja, danke der Nachfrage. Ich hab dann doch die Spro Red Arc in der 2000er Größe genommen. Schnurverlegung und Bremse gefallen mir sehr gut, der Lauf ist aber nicht ganz so ruhig
wie erwartet.

In Kombination mit der WFT Plasma bekomme ich außerdem, wenn beim Spinnfischen die Schnur etwas lose ist (z. B. beim Angeln mit Stickbaits & Poppern, aber auch beim jiggen), regelmäßig Schlaufen und Verwicklungen auf der Schnur beim Wurf. Meint ihr, dass das an der Schnur oder der Rolle liegt? Ich glaube, dass es ja einige hier gibt, die auch die Red Arc fischen, vielleicht kann ja von euch jemand etwas dazu sagen?

Gruß,
Simon
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von Ronny » 29 Apr 2015 13:13

Wie zur Zeit fast alle werden auch die Spro's mit zuwenig Fett oder Öl ausgeliefert.
Etwas nachfetten und ölen und gut ist, läuft dann Gut.

Ich habe 3 Stück und kenne das Problem mit den Schlaufen nicht.
Ich habe Power Pro und Power Pro S8 Slick drauf.

Mit einer WFT hatte ich anfangs immer probleme das wenn locker gewickelt wurde wie zb nach einem.Abriss es beim nächsten Wurf luftknoten gab.
Seit der PP S8 S habe ich das nicht mehr
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von Lahnfischer » 29 Apr 2015 14:39

Ich fische auf meiner 10200er RedArc seit Jahren die 010er PowerPro, damit gibts selbst beim hektischen Wobbler- und Rapfenködertwitchen keine Schlaufen :mrgreen:
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von e$$oxX » 29 Apr 2015 17:53

Gut, dann haben wir ja eine eindeutige Antwort: Die Schnur ist schuld ;-)
Da weicht man einmal von seiner Devise "an der Schnur wird nicht gespart" ab, und schon setzt's ne Watschn. :roll: :lol:
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

rokki
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 28 Mär 2018 10:32

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von rokki » 28 Mär 2018 10:57

Ich hoffe, dass es immer noch Aktive gibt, weil die Saison wieder angefangen hat!!! Die Spro Red Arc 2000er ist auch sehr gut, ich habe mir vor kurzer Zeit eine Shimano Vanquish 4000 gekauft. Ich bin einfach mehr als zufrieden, die Qualität ist sehr gut und ich liebe die Schnurverlegung. Die Rolle habe ich im Web gekauft und habe keine Probleme erlebt. Aber vielleicht kaufe ich bald eine Spro Red Arc 2000er und wie ist deine Erfahrung?

LG

berlinwall20
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 12 Dez 2018 20:06
Kontaktdaten:

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von berlinwall20 » 12 Dez 2018 20:16

https://10testen.de/spinnrollen-test/ | Die besten Spinnrollen im Vergleich

berlinwall20
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 12 Dez 2018 20:06
Kontaktdaten:

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von berlinwall20 » 12 Dez 2018 20:21

tnx

berlinwall20
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 12 Dez 2018 20:06
Kontaktdaten:

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von berlinwall20 » 14 Feb 2019 09:23

Sie suchen einen professionellen Beste spinnrolle unter 100 euro? Dann sind sie hier richtig. Die beste Spinnrolle unter 100 euro ist Penn Battle II 2000 Spin Reel Box, Black. https://10testen.de/spinnrolle-unter-100-euro/

Tobi79
User
User
Beiträge: 26
Registriert: 14 Aug 2017 10:59

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von Tobi79 » 06 Jun 2019 14:18

Ich probier immer gerne auch mal no name aus. HAb da schon einige positive Überraschungen erlebt...

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von Team Hiroshi » 17 Jun 2019 07:46

Moin aus´m Trockendock! :D

Immer leichter dazu noch ohne Rücklaufsperre... Bald kann man eine 5000-er Rolle auf seine Barsch-Spinne draufschnallen und die 210er Rute ist immer noch kippelig...…Rollenbügel AUF statt mit nem Schnipper die Rücklaufsperre blind zu betätigen.... Besonders dann, wenn man seine KuKö tanzen lässt und bei jedem Einholen das Grünzeug dran hat....nervig ohne Ende die Bügel AUF und ZU-Geschichte oder die hin und her Pendelei die letzten 2 Meter bammeln zu lassen um wie ne Katze auf der Lauer rasch zuzugreifen...Bin ja Spinnfischer und kein Stipper! :mrgreen:


Das IMMER LEICHTER geht mir echt auf den Senkel, und ohne Rücklaufsperre kommt mir keine mehr ins Haus. Von insgesamt 5 Stck. FJ´s hab ich mich von 3 Stck. schon wieder getrennt. Einsparungen,- Gewichtsreduzierung ein hype den ich nicht mehr nachvollziehen kann....."Rollen-Bulimie" nenn ich sowas....Man kann´s auch übertreiben, aber mittlerweile hat man das auch nochmal getoppt, und auf die Ersatzteile-Beschaffung gehe ich erst gar nicht mehr ein - je teurer die Rolle um so schwerer die nachhaltige E-Teile-Versorgung :|


Erst jüngst wieder bei meiner Shimano-Service-Anlaufstelle erlebt: Nicht mal das Schräubchen für den Zugang zum Nachölen erhältlich für die FD, und trotzdem werden die FD und FE gehandelt wie ne NEUE....Lassen wir´s mal dahingestellt ob sie denn auch "besser" waren, und wenn schon dann die FB meiner pers. Erfahrung nach weil die auch Salzwasser beständiger ist wie ne FA...aber wie gesagt - ist meine pers. Meinung dieja nicht unbedingt stimmen muss...... Prost Mahlzeit wenn da was fällig wird.... Mir wird jetzt schon bange, und was das anbelangt muss im "Teuer-Bereich" die E-Teile-Versorgung auch gewährleistet sein. Das gilt für alle Fabrikate von A bis Z und ist nicht nur auf Shimano bezogen welche ich hier nur beispielhaft erwähnt habe und dem Equipment das ich hier zu Hause vorfinde.

Mittlerweile habe ich das eine oder andere Modell im gut und günstig Bereich erworben. Anfangs doch mit einer gewissen Skepsis und dennoch überrascht wie sauber die Rollen laufen ...bei mir im Speziellen beim Spinnfischen und somit Dauerläufer! :wink: Diese Vielfalt alleine schon von den ganz bekannten Herstellern ist eine Überflut an Modellen mit Angeboten wo sich die Preise von heute auf morgen rasch bis um die Hälfte reduzieren können und es auch tun. Kaum ist eine Neue raus, schon steht das Nachfolgemodell in den Startlöchern welches optisch klein wenig anders ausfällt - technisch gesehen aber dem Vorgängermodell in nichts nachsteht.
Bei den unter € 100.- Rollen lässt sich somit das eine oder andere überraschend gute Schnäppchen machen, und auch die Bremse macht sich hierbei ganz gut ohne zu rupfen :) Freilich - schubst man im Fachgeschäft mal die Kurbel an um zu sehen wie oft die sich der Rotor wohl um 360°Grad drehen mag ist DA natürlich ein Unterschied zu erkennen - die eine oder andere Stella bei mir schafft bis zu 27 Umdrehungen :D (aber fragt nicht was ich der für nen Schubser gebe :lol: )… Die Günstig können aber ebenso mit einer passablen Leistung aufwarten welche ja nicht unbedingt von Rotor-Umdrehungen erspäht werden muss um sie deshalb und aus diesem Grunde schlecht reden zu müssen. Sind ja immer noch WIR die hinter der Rute stehen, und ob nun die Rolle nen Hunni oder mehrere Hunni´s gekostet hat - egal,- die Freude am Fischen bleibt doch die gleiche.

Also Petri und macht´s gut!



Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Jockel007
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 4
Registriert: 06 Okt 2017 14:37

Re: Rollen: Muss es immer Shimano oder Daiwa sein?

Beitrag von Jockel007 » 17 Jul 2019 16:01

Tobi79 hat geschrieben:
06 Jun 2019 14:18
Ich probier immer gerne auch mal no name aus. HAb da schon einige positive Überraschungen erlebt...
Da stimm ich dir zu. Irgendjemand muss die Noname Ware ja auch produzieren.
Meine Lieblingsmarke ist Angel Berger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste