Feedern mit feinem Vorfach

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Flo86
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1280
Registriert: 16 Dez 2002 03:01
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Feedern mit feinem Vorfach

Beitrag von Flo86 » 24 Mär 2009 01:09

Sieht logisch aus, erinnert mich ein wenig an ein Heli-Rig wie man es vom Karpfenangeln kennt. Danke für die Mühe! Ich werds ausprobieren sobald der Frühling wieder zurückkommt bei dem Wetter zur Zeit wird kaum was gehen :cry: .
"In einer Million Jahren, ja schon in tausend wird der Mensch wieder Kohlenstoff sein", [...] "Weil er dumm ist. Und auch Gentechnik wird ihm nicht helfen."
-Steve Jones-

Nik S.
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 62
Registriert: 24 Jan 2009 14:07

Re: Feedern mit feinem Vorfach

Beitrag von Nik S. » 24 Mär 2009 08:19

Flo86,
probier das mal aus und gib dann hier mal deine Meinung preis.

Teye
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 166
Registriert: 13 Mai 2008 13:30
Wohnort: Strodthagen

Re: Feedern mit feinem Vorfach

Beitrag von Teye » 24 Mär 2009 09:16

Nachtangler hat geschrieben:
Die Schlaufe geht nach oben weiter.
Bild

Das Vorfach liegt an der Haupschnur an beim Flug, flattert nicht und wickelt sich darum nicht am die Hauptschnur.
Diese Montage haben mir ein paar Engländer 1988 an Gudena in Mitteldänemark beigebracht, sie nannten sie "never-tangle". Und das stimmt im Wesentlichen auch. Und preiswert ist sie allemal.
Nichtsdestotrotz ist die Anköderung der Maden bei weiten Würfen oder scharfer Strömung nicht unentscheidend.

Gruß

Mathias


Gruß
Mathias

Benutzeravatar
Flo86
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1280
Registriert: 16 Dez 2002 03:01
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Feedern mit feinem Vorfach

Beitrag von Flo86 » 06 Apr 2009 18:17

So war am Freitag mal schön im Yachthafen feedern :D . Habe die Montage ausprobiert und war echt zufrieden. Ab und an verwickelt sich zwar die Schlaufe selbst bzw. verdrillt aber das Vorfach echt nur selten. Bin allerdings mit der Stärke nicht zu weit nach unten da die Fische gut in Beißlaune waren. So konnte ich einige Rotaugen fangen, allerdings eher von der kleinen Sorte, bei 25cm war Schluss. Nach 3 Stunden habe ich dann aber auch die Stelle gewechselt und versucht ob sich schon ein paar Karpfen blicken lassen allerdings hat sich an der Pose wenig getan und so habe ich mich dann doch mehr aufs Grillen konzentriert :lol: . Um 21 Uhr ist zur Zeit bei uns ja auch Schluss, erst ab dem 1.5. dürfen wir wieder bis 1 Uhr nachts angeln.
"In einer Million Jahren, ja schon in tausend wird der Mensch wieder Kohlenstoff sein", [...] "Weil er dumm ist. Und auch Gentechnik wird ihm nicht helfen."
-Steve Jones-

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Feedern mit feinem Vorfach

Beitrag von Nachtangler » 06 Apr 2009 22:49

Das freut mich das Du zufrieden bist.
Es ist immer schwer etwas vollständig zu erklären wenn es für einen selber völlig selbstverständlich ist.
Das sich bei Dir da noch etwas verdreht ist so ein Fall.
Wirst schon noch rausbekommen was Du noch etwas anders machen mußt. :wink:
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
Flo86
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1280
Registriert: 16 Dez 2002 03:01
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Feedern mit feinem Vorfach

Beitrag von Flo86 » 07 Apr 2009 00:09

Ja bissle experimentieren werde ich noch. Habe in nem F&F-Sonderheft auch ne interessante Montage gefunden die ich auch mal austesten werde :D . Puh ich will endlich wieder zum Angeln, ich bin schwer süchtig danach :lol: .
"In einer Million Jahren, ja schon in tausend wird der Mensch wieder Kohlenstoff sein", [...] "Weil er dumm ist. Und auch Gentechnik wird ihm nicht helfen."
-Steve Jones-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste