Cooles Rig

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7802
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Cooles Rig

Beitrag von Thomas Kalweit » 04 Jun 2012 14:37

Cooles Rig: Schwimmendes Gummimaiskorn (geflavourt mit Pineapple), als "Boiliestopper" wurde ein dünndrähtiger 12er Öhrhaken ans Haar gebunden, auf den kann man dann Maden oder andere Lebendköder aufziehen. Die Hakenspitze wird dann ins Gummikorn gedrückt. Viel besser und schneller als ein fummeliger Madenclip.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Cooles Rig

Beitrag von Nic » 04 Jun 2012 22:38

Das sieht mal richtig "lecker" aus ;-)
Ich habe zwar erst vor ein paar Tagen mit der Haarmontage angefangen, aber jetzt schon scharf auf weitere Neuerungen :D
Schließlich lernt man nie aus
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
kati48268
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 986
Registriert: 21 Jul 2009 12:47
Wohnort: Greven

Re: Cooles Rig

Beitrag von kati48268 » 04 Jul 2012 10:01

Schaut richtig gut aus!

Wobei ich ungern mit Maden am Festblei/Methodfeeder fische, man kriegt einfach nicht mit, wenn Kleinfische die Maden auslutschen. Zum "richtigen" Feedern aber wohl geeignet.

Haben früher, als die Haarmethode, bzw. die Bindemethode noch ein großes Rätsel war und Boilies noch unbekannt waren (weil ein Karpfen ja nur weiche Köder frisst, jaja :mrgreen: ), auch so angefangen:
Fertig-gebundene Stippvorfächer mit 20/22er Häklein gekauft, diese auf 2-3cm gekürzt, an den Bogen des eigentlichen Hakens geknotet und an dem Minihaken einen Wurm befestigt.
Da es eine teure, fürchterliche Friemelei war und die Erfolge der herkömmlichen Wurm-Hakenköderung auch nicht besser waren, wurde es wieder verworfen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste