Gefärbte Maden

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7802
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Gefärbte Maden

Beitrag von Thomas Kalweit » 03 Apr 2012 10:15

In anderen europäischen Ländern sind sie noch frei erhältlich, bei uns wurden sie irgendwann einmal verboten: gefärbte Maden. Wie ist Eure Meinung, fangen bunte Maden besser?

http://www.top-bait.ch/shop/USER_ARTIKE ... 0938bb3296
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von e$$oxX » 03 Apr 2012 11:34

Hallo,

Ich hab zum Thema gefärbte Maden garkeine Erfahrung. Warum wurden die eigentlich verboten? Und könnte man sich nicht einfach die gekauften Maden selbst einfärben, mit Lebensmittelfarbe oder so?

Gruß
Simon
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von lelox » 03 Apr 2012 12:19

Ich konnte keine Unterschiede feststellen, aber so selten, wie ich mit Maden fische, muss das nicht repräsentativ sein.

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1270
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Fishermanslure » 03 Apr 2012 13:38

Muss schon Jahrzehnte her sein, dass ich zuletzt mit Maden fischte...
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 03 Apr 2012 20:27

@Essoxx:
Wenn ich mich recht erinnere lag das an dem krebserregenden Farbstoff, der zum Färben benutzt wurde.
Rot gefärbte künstliche Maden gab´s aber dennoch.
Vielleicht bringen die Fische damit die recht häufig vorkommenden Roten Mückenlarven in Verbindung, diese werden beim Matchfischen hin und wieder eingesetzt.

Da sie nicht erhältlich sind, hab ich sie auch nicht ausprobiert :wink: .

Benutzeravatar
Squirrel 79
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 71
Registriert: 24 Mär 2012 14:28
Wohnort: Da wo man fängt :P

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Squirrel 79 » 04 Apr 2012 07:28

zu ostern gibts hier bei meinem händler wieder die ostermaden :D die wurden mit irgendwas gefüttert wo lebesnmittelfarbe drin war und die gibts in grün blau und rot. ob die fängiger sind... keine ahnung.... vileicht die roten
Hier könnte ihre Werbung stehen

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Team Hiroshi » 04 Apr 2012 07:50

Moin!

Nachdem es den künstlichen Madenersatz in Form von Mini-Gummi´s gibt finde ich das Problem - als eigentlich gelöst.
Die Dose mit den bunten Maden (weiß/gelb/rot) waren schon eine feine Sache.

Mit Osterei-Farben sollte man sie wieder schön einfärben können - vielleicht auch mit nem Edding-Filzschreiber...(wenn sie sich still halten und nicht wackeln) :D

In frisch ausgepresstem konzentriertem Rote Beete Saft sollte das auch hinhauen wenn man sie dort einem kurzen Bad unterzieht.

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Squirrel 79
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 71
Registriert: 24 Mär 2012 14:28
Wohnort: Da wo man fängt :P

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Squirrel 79 » 04 Apr 2012 08:02

gute idee eigentlich... das werd ich mal aussprobieren und dann sagen obs funktioniert ,also das mit dem saft ;)
Hier könnte ihre Werbung stehen

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Nachtschwärmer78
User
User
Beiträge: 28
Registriert: 19 Jan 2012 01:31

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Nachtschwärmer78 » 05 Apr 2012 03:39

Team Hiroshi hat geschrieben:Moin!

Nachdem es den künstlichen Madenersatz in Form von Mini-Gummi´s gibt finde ich das Problem - als eigentlich gelöst.
Die Dose mit den bunten Maden (weiß/gelb/rot) waren schon eine feine Sache.

Mit Osterei-Farben sollte man sie wieder schön einfärben können - vielleicht auch mit nem Edding-Filzschreiber...(wenn sie sich still halten und nicht wackeln) :D

In frisch ausgepresstem konzentriertem Rote Beete Saft sollte das auch hinhauen wenn man sie dort einem kurzen Bad unterzieht.

Gruß!

Florian
Leider sind das nur Gerüchte!

Maden lassen sich nur Färben, wenn sie noch im Wachstum sind.
Dazu muß das Futter gefärbt werden.

Normale Lebensmittelfarben funktionieren nicht.
Der Farbstoffe der dazuwendet wird, dringt tief ins Fettgewebe ein.
Er ist, bei falscher Handhabung, hochgiftig und es hat anscheinend einige böse Unfalle gegeben.
(u.a. Krebserkrankungen bei engl. Wettfischern, die die Maden gewohnheitsmäßig zwischen den Lippen zwischengelagert haben (kein Witz!!!...)

Bei massenhafter Fütterung soll sich angeblich auch das Fleisch der Fische verfärben.


Gelegentlich kommen gefärbte Maden in Deutschland auf den Markt.
Aber das ist die absolute Ausnahme und wahrscheinlich nicht ganz legal.

Wer also mit gefärbten Maden FIschen will, muß sich mit dem Thema Madenzucht auseinandersetzen:
Viel Spaß...
Für rund 99% der Angler stellt sich die Frage dann nicht mehr!
Wer´s trotzdem machen will findet, mit ein bisschen Suchen, auch Anleitung und Farbstoff im Netz.


In Kombination mit echten Maden, sind die Kunstmaden, als Farbklecks, eine gute Lösung!

Aber wenn ich bunte Maden ergattern könnte, würde ich sie sicher verwenden.
Allerdings nur als Hakenköder!

Grüße vom
Nachtschwärmer78

Benutzeravatar
Squirrel 79
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 71
Registriert: 24 Mär 2012 14:28
Wohnort: Da wo man fängt :P

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Squirrel 79 » 05 Apr 2012 13:29

wenn maden ihre "endgültige" grösse ereicht haben müssen sie ja trotzdem noch fressen und das mit dem rote beete saft funktioniert so viel ich weiss schon ...
http://www.anglerzeitung.de/261-0-made- ... schen.html
Wer trotzdem mal einen Versuch wagen möchte, kann auf Lebensmittelfarbe zurückgreifen oder noch besser die Maden mit Rote Beetesaft einfärben.


und mal ehrlich. ein fisch muss warscheinlich 20 kilo knall rote maden fressen bis sich da mal ne spur von rosa zeigt xDDD
ich denke nich das das fischen mit roten maden da für bleibene schäden sorgt und ich hab noch keine rosanen karpfen gesehen , nicht mal aus den überfischtesten gewässern frankreichs ^^
Hier könnte ihre Werbung stehen

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Nachtschwärmer78
User
User
Beiträge: 28
Registriert: 19 Jan 2012 01:31

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Nachtschwärmer78 » 05 Apr 2012 22:48

Squirrel 79 hat geschrieben:wenn maden ihre "endgültige" grösse ereicht haben müssen sie ja trotzdem noch fressen

Nein.
Dann vepuppen sie sich.
Drum muß man seine Maden auch nicht füttern...
und das mit dem rote beete saft funktioniert so viel ich weiss schon ...
http://www.anglerzeitung.de/261-0-made- ... schen.html
Weißt Du das, weil man das häufig liest, das es funktioniert, oder hast Du es selbst schon erfolgreich ausprobiert?

Bei meinen Versuchen war höchstens ein leichter Schimmer zu erkennen. In den Ringen ist auch etwas Farbe hängen geblieben.
Das war aber eigentlich nur im direkten Vergleich zu weißen Maden zu erkennen.
und mal ehrlich. ein fisch muss warscheinlich 20 kilo knall rote maden fressen bis sich da mal ne spur von rosa zeigt xDDD
ich denke nich das das fischen mit roten maden da für bleibene schäden sorgt und ich hab noch keine rosanen karpfen gesehen , nicht mal aus den überfischtesten gewässern frankreichs ^^
Das Problem trat anscheinend haupsächlich bei Aale an Strecken auf, an denen regelmäßig intensiv gestippt wurde, bzw. an Wettkampfstrecken.
Da wandern die Maden gleich literweise ins Wasser.
Pro Angler meine ich jetzt...
Die Aale hatten sich wohl darauf spezialisiert, die Reste einzusammeln.

Die Geschichten von den roten Aalen kenn ich auch nur von anderen.
Da der verwendete Farbstoff sich im Fettgewebe anreichert und Aale bekanntlich einen sehr hohen Fettanteil haben halte ich es aber für gar nicht so unwahrscheinlich.


Maden züchten ist wirklich kein Kunststück.
Über den Tipp zu Zucht, in dem Link, mußte ich allerdings schon herzhaft lachen:
Einfach einen Fisch, oder ein Stück Fleisch in einen Baum hängen und warten, bis die fertigen Maden in die Schüssel fallen...
Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das Färben ist dagegen eine Wissenschaft für sich...
Mit normaler Lebensmittelfarbe klappt es nicht mal während der Zucht.
Zumindest behaupten das diejenigen, die es versucht haben.

Aber ich will niemanden davon abhalten, seine eigenen Versuche zu machen!
Erfolge bitte melden.
Mißerfolge aber auch!

Grüße vom
Nachtschwärmer78

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Ulli3D » 06 Apr 2012 09:39

Alternativ kann man von Top Secret Trout das Attack Laser Powder nehmen, gibt es in unterschiedlichen Farben. Der Köder (Maden, Würmer, GuFis, ...) werden nass gemacht und in das Puder gehalten. Es gibt eine farbige Schicht, die zudem wohl auch noch einen Duft verbreiten. Die Färbung hält sehr lange und, ein Wurm in Chartreuse ist wahnsinnig fängig. Gleiches gilt übrigens auch für rote Maden.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Squirrel 79
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 71
Registriert: 24 Mär 2012 14:28
Wohnort: Da wo man fängt :P

Re: Gefärbte Maden

Beitrag von Squirrel 79 » 06 Apr 2012 19:54

Weißt Du das, weil man das häufig liest, das es funktioniert, oder hast Du es selbst schon erfolgreich ausprobiert?
gut ich geb zu ich denke/dachte das es funzt weil ich es oft gelesen habe...
aber ich werde es mal versuchen und werde dann mal schreiben welches ergebnis rausgekommen ist ;)
wie ich das mache weiss ich noch nicht ^^ aber mal sehen
der link war nur ein beispiel und das mit dem fisch im baum würde ich sicher NICHT ausprobieren ;S denke da würd ich auch probleme bekommen ;/
aber das Ergebnis des madenfärbeexperiments kommt noch
Hier könnte ihre Werbung stehen

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste