Maerzheft

Ihre Meinung zur neusten FISCH & FANG

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Maerzheft

Beitrag von bundyman » 16 Feb 2009 20:37

Bin gerade am blaettern und das Heft verspricht wieder einige interessante Beitraege!
Was mir als erstes wirklich richtig auffiel, auf Seite 68 wird gezeigt, wie man einen Stopperknoten aufmacht? Entweder hab ick die Idee dahinter nicht ganz verstanden, oder... ;)
Ansonsten 2x Geschichtsstunde und alte Bilder, astrein...
Matze Koch ebenso.
Grosse Barben, auch interessant, wenn auch hier nicht in dem masse vorhanden.
Stoerangeln kann ick nichts mit anfangen (aber ihr macht das Heft ja nicht ausschliesslich fuer mich ;) )...
'Back to the roots' beim Karfenangeln ist ansich traurig, das man heutzutage soetwas schon bringen muss (klingt so wie 'was der Grossvater noch wusste' und laesst einen selbst unendlich alt erscheinen), aber egal...
Ick muss jetzt mal lesen! ;)

Dank an die Redaktion! :wink:
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Maerzheft

Beitrag von lelox » 16 Feb 2009 21:45

Die Geschichtsstunde verrät, daß die "dresdner" Montage nicht nur Fische fängt, sondern der Angler kann auch "für die Reize badender Volksgenossinnen ein Auge verwenden".
Die erfolgreichen deutschen Angelfabrikanten in Amiland lassen vermuten, daß die Theorie von Karl May stimmt und der gesamte wilde Westen aus preussischen Oberförstern und sächsischen Forstgehilfen besteht.
Beim kurzen Blick in die DVD stellte sich mir zum einen die Frage von wann die Aufnahmen mit M. Fuhrmann sind. Wenn das im Hintergrund ab und zu die neue Rügenbrücke ist, dann habe ich die etwas kompletter in Erinnerung. Zum anderen stellt sich die zweite Frage zu dem Beitrag: wie weit muss man von Rügen aus zum Schleppen rausfahren? Auf meiner letzten Küstenkarte stand noch, daß nur vom verankerten Boot aus geangelt werden dürfe.
Daß es in Frankreich (noch) nicht so populär ist "street fishing" zu betreiben kann ich bestätigen. In Straßburg habe ich wenig Angler gesehen, obwohl der Verband schon vor Jahren damit warb, daß man die Stadt mit der Rute in der Hand erkunden könne. In Mulhouse gibt es extra einen "parcours no kill urbain" mit Kunstköder- und Rücksetzgebot.
Dann wird mal weitergeglotzt und -gelesen.

Benutzeravatar
Raubfischangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 147
Registriert: 23 Nov 2006 03:01
Wohnort: Bottrop

Re: Maerzheft

Beitrag von Raubfischangler » 16 Feb 2009 21:56

In den Bodden darf nicht geschleppt werden. Aber draußen auf der Ostsee schon. Das kann auch unmittelbar vor Rügen sein. Dafür muss man kaum raus.
Klaus

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7803
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Maerzheft

Beitrag von Thomas Kalweit » 17 Feb 2009 09:59

Wir haben noch einmal eine Doppelseite über die Dresdener Boilieangler aus den 40er Jahren gebracht, weil wir über die internationale Resonanz wirklich überrascht waren.

Die altehrwürdige "Angling Times" wird über unsere Entdeckung berichten, auch das englische Karpfenmagazin "Carp Talks". In der Zeitschrift "Classic Angling" wird in der nächsten Ausgabe ein größerer Beitrag darüber erscheinen. Dann haben sich auch die Franzosen gemeldet: In "Carp Scene" wird ebenfalls dazu ein Artikel veröffentlicht. Auch die deutschen Karpfenzeitschriften wurden hellhörig: "Carp Mirror" wird darüber ausführlich berichten. Hier brannte wirklich ein paar Tage lang die Luft :wink: .

Natürlich haben sich auch einige bekannte Karpfenangler bei mir gemeldet, einer hat sogar einen Ahnenforscher beauftragt, um Nachfahren der Dresdner Karpfenangler Schwarze und Haffke ausfindig zu machen... :roll: . In Österreich soll demnächst darüber ein Vortrag gehalten werden... Spaßig, wie doch die verstaubten Schmöker heute noch für Furore sorgen können :lol: .
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Henning Stühring
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 110
Registriert: 25 Okt 2003 03:01
Wohnort: Singhofen

Re: Maerzheft

Beitrag von Henning Stühring » 17 Feb 2009 10:21

Kleine Klärung:

- Das Schleppen in den Binnenbodden ist verboten, in der offenen Ostsee aber erlaubt; Driftfischen soll demnächst auch in den Binnenbodden zugelassen sein.

- Beim Heringsangeln ist in der Tat nicht der Rügendamm, sondern der Wittower Fähranleger im Nordwestteil der Insel zu erkennen. Bloß nicht verwechseln, die Insulaner sind ziemlich stolz auf ihre neue, hoch moderne Brücke, die Stralsund mit Rügen verbindet...
Chefredakteur FISCH & FANG
fuf@paulparey.de

Benutzeravatar
Raubfischangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 147
Registriert: 23 Nov 2006 03:01
Wohnort: Bottrop

Re: Maerzheft

Beitrag von Raubfischangler » 17 Feb 2009 10:57

Das dann aber eine vorsinnflutliche Ampelschaltung in Samtens den neuen und hochmodernen Damm zum Statisten degradiert sollte auch den Insulanern aufgefallen sein;-)

Gruß Klaus

Teye
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 166
Registriert: 13 Mai 2008 13:30
Wohnort: Strodthagen

Re: Maerzheft

Beitrag von Teye » 17 Feb 2009 11:15

Reicht es nicht, dass wir immer Fussball-Weltmeister werden? Müssen wir den Tommies jetzt auch noch die Erfindung der Boillies streitig machen? Heißen Boillies dann in Zukunft Broilies?

Gruß

Mathias

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Maerzheft

Beitrag von Smile » 17 Feb 2009 20:58

Bei den Artikeln, die sich mit Herstellern beschäftigen, bin ich immer ein wenig skeptisch. Da ist zu oft der Hersteller selber im wahrsten Sinne des Wortes federführend tätig.
Aber was den Artikel ÜBER Frau Sänger betrifft, kann ich das nur aus eigener Erfahrung bestätigen. Die hat mal total kulant und super kurzfristig auf Zuruf eine gebrochene Spitze einer Rute ausgetauscht. Die war super hilfsbereit und auch sehr freundlich.
Also der Service von Sänger war wirklich klasse. Das kenne ich von anderen Unternehmen auch völlig anders.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Friese Hemmelsberg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 132
Registriert: 20 Okt 2006 03:01
Wohnort: Hatten (Oldenburg)
Kontaktdaten:

Re: Maerzheft

Beitrag von Friese Hemmelsberg » 17 Feb 2009 21:14

weil wir über die internationale Resonanz wirklich überrascht waren.
Tatsächlich? Überrascht?

Da entsprechen ganze Bände von Lektüren, Aussagen und Online Bibeln nicht mehr der Wahrheit.

Bin echt gespannt ob und wie sich die Sache weiter entwickelt.

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Maerzheft

Beitrag von lelox » 23 Feb 2009 02:18

Wenn man beim ersten Durchsehen zu oberflächlich agiert...
Das mit der Wittower Fähre kam mir dann auch. War halt Pfingsten 89 zuletzt dort, da sind die Bilder im Kopf doch schon etwas verblasst.
Driftfischen auf den Binnenbodden demnächst? Gibt es da schon ein Datum?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste