Januar-DVD

Ihre Meinung zur neusten FISCH & FANG

Moderator: Thomas Kalweit

Markus Heine
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 52
Registriert: 06 Sep 2006 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Januar-DVD

Beitrag von Markus Heine » 19 Dez 2006 16:44

Was haltet Ihr von unserem Januar-Heft und der dazugehörigen DVD?
Markus Heine
Stellvertr. Chefredakteur DER RAUBFISCH
Redakteur FISCH & FANG

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Januar-DVD

Beitrag von Thomas Kalweit » 19 Dez 2006 18:03

Die Post braucht so kurz vor Weihnachten wohl etwas länger... [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

ESOX 4-live
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 512
Registriert: 08 Sep 2006 03:01
Wohnort: Flensburg & Ærø (DK)

Januar-DVD

Beitrag von ESOX 4-live » 19 Dez 2006 18:25

Meins ist schon da, wie immer super und die DVD ist auch nicht schlecht. Lustige "Pleiten Pech und Pannen" [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Gruß Oke
Mfg Oke
[url=http://imageshack.us][img]http://img211.imageshack.us/img211/1815/cimg2516mp8.jpg[/img][/url]

Eisangler

Januar-DVD

Beitrag von Eisangler » 19 Dez 2006 18:47

Heft noch nicht gelesen, DVD aber schon angeschaut.
Die "Köhler-Zupperei" von Markus und Christian war beeindruckend, was da so alles rausgeholt wurde...
Interessant war, daß im Hintergrund kein anderes Angelboot zu sehen war. War das ausserhalb der Saison, ist das Fanggebiet zu groß oder ist das ein Urlaubsangebot aus dem Hause "Unbezahlbar", ähnlich dem Turn in Alaska???

Matze´s Beitrag war wie immer sehr kurzweilig, auch ohne Fisch... zudem sehr informativ!!!
Werden wir natürlich im Juli vor Ort mal ausprobieren.
Das Sofa kam mir irgendwie bekannt vor, hattest Du nicht so eins in Deinem Bulli, als wir Dich bei IKEA-Emden getroffen hatten, Matze??? [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Sehr schön auch der Eisangelbeitrag, sowas muß mir ja gefallen!!!

Angeln vor historischer Kulisse auch sehr schön, die armen Jungs waren von dem Gesang der Lady Lorelei so verwirrt, daß sie,trotz GPS,total die Orientierung verloren haben...
[img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Pleiten Pech und Pannen war auch ein Brüller, langsam entwickelt´s sich zum Kult, also bitte beibehalten!!!
An dieser Stelle vermisste ich aber Thomas...
bei Dir ist wohl alles rundgelaufen dieses Jahr, wie??? [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Fazit: Toll!!!
Gruß
OLE

[ 19. Dezember 2006: Beitrag editiert von: Eisangler ]

Harry1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1817
Registriert: 08 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Januar-DVD

Beitrag von Harry1 » 19 Dez 2006 19:58

Kompliment an F&F, die Beiträge waren sehr informativ und schön anzusehen.
Jow der Bericht zum Eisangeln hat es mir angetan, neue Technik aus Polen die sehr effektiv für das Eisangeln ist.
Dieses Gerät will erst einmal so durchdacht sein, wirklich genial für diesen Zweck.
Nur der Bericht Augen auf macht mich etwas nachdenklich, meiner Meinung nach trifft diese These (auf der Windseite in Stillgewässern zu fischen) nur auf die warme Jahreszeit zu.
Denn nur dann gibt es in den Gewässern diese Kleinstlebewesen und Plankton zu hauf welches der Futterfisch frißt und auf die Windseite treibt.
Jetzt im Winter gelten da doch etwas andere Gesetze. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
Für die Polderangelei könnte ich mir den Wobblerspaziergang schon vorstellen, hat der Guid auf dem F&F Seminar ja auch schon empfohlen.
Das Rheinfischen war schon super, da sieht man wie wichtig die richtige Stellenwahl an so einem Gewässer ist.
Schön zu sehen was sich auf dem Kunstködersektor so tut.
Die schnell austauschbaren Wobbler fand ich Klasse, sehr interessant für die kommende Angelsaison. [img]images/smiles/icon_cool.gif[/img]

[ 19. Dezember 2006: Beitrag editiert von: Harry1 ]
mfG. Harry1

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Januar-DVD

Beitrag von bundyman » 19 Dez 2006 21:12

Die Rute auf der Front sieht sehr interessant aus. Jemand ne Info um welche es sich dabei handelt?

Ansonsten bin ick noch am lesen, so auf den ersten durchblaetterblick, ziemlich viele interessante Sachen drin...
Mal sehen...
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Benutzeravatar
Matze Koch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 978
Registriert: 07 Nov 2002 03:01
Wohnort: Ostfriesland

Januar-DVD

Beitrag von Matze Koch » 19 Dez 2006 22:17

@ Harry;

Sieht das für Dich nach Winter aus, auf der DVD? Hahaha!

Du hast schon recht. Es gibt im Winter tatsächlich Situationen, in denen es umgekehrt sein KANN. Aber die sind äußerst selten. Will man auf wirklich JEDE Eventualität eingehen, würde jeder Artikel 10 Seiten lang, das wäre ermüdend, auf jede noch so kleine Absurdität einzugehen.

Ich konstruiere mal einen solch seltenen Fall wie Du sicher meinst:

In einem See ist die Temperatur auf 6 Grad abgekühlt und hält sich einige Tage lang konstant. Gibt es jetzt eine Nacht lang einen strengen Frost, wird der See nicht zufrieren, aber die Oberfläche kühlt sehr viel schneller ab, als das Tiefenwasser. Kommt jetzt der Wind ins Spiel, drückt er kälteres Wasser ans Ufer, das strömt nach unten weg und auf der anderen Seeseite strömt wärmeres Wasser nach oben.

Damit das „funktioniert“ müssen die Temperaturunterschiede aber schon recht kraß sein und dann kann es tatsächlich mal Sinn machen umgekehrt zu handeln. Aber wie sagt man noch so schön: Keine Regel ohne Ausnahme.
Ich denke aber schon das rüberkam, was rüberkommen sollte, oder? Denn wer nicht nur die DVD sieht, sondern sie als Ergänzung zum Artikel nimmt (so ist es ja EIGENTLICH gedacht) der stellt fest, das deutlich drin steht: "Temperaturmessungen bringen Erkenntnisse!" Und die können unter Umständen sehr selten mal dem Wind widersprechen.

Vielleicht machst Du Dir mal die Mühe die DVD aus Heft 12 / 2004 einzulegen, denn da kannst Du live miterleben, wie ich zwei sehr gute Hechte an einem tiefen See überliste, bei starkem Frost und heftigem Ostwind - und zwar auf der Windseite. Denn das funktioniert im Winter vom Prinzip her genauso gut wie im Sommer.
.
.
.
There´s a fine line between fishing and sitting there looking stupid!

Christian Hoch
User
User
Beiträge: 37
Registriert: 19 Apr 2004 03:01
Wohnort: Singhofen

Januar-DVD

Beitrag von Christian Hoch » 20 Dez 2006 18:39

@Eisangler: Die Tour nach Foldvik kostet je nach Anzahl der Angler und Flugart (Linie oder Charter) zwischen ca. 750 und 900 Euro pro Nase und Woche (inkl. Flug, Transfer, Unterkunft und 19-Fuß-Boot). Das Revier ist echt ein Traum! Kann mir sehr gut vorstellen, dass ich da noch einmal hinfahre.

Was die Loreley angeht: Gut, dass wir nicht mit dem Boot unterwegs waren [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
Stellvertr. Chefredakteur, Redaktion FISCH & FANG

Harry1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1817
Registriert: 08 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Januar-DVD

Beitrag von Harry1 » 20 Dez 2006 18:43

Hallo Matze, ich bin ja jetzt viel mit dem Boot und Echolot am Stillgewässer im Einsatz.
Da bekomme ich natürlich immer die genaue Wasseroberflächentemperatur auf dem Monitor angezeigt.
An der Wassertemperatur kann man meiner Meinung nach nur festmachen, wie aktiv der Fisch sich durch das Gewässer bewegt und wie groß die Nahrungsaufnahme der Fische ist.
Ob jetzt Ost, West, Nord oder Südwind am Gewässer vorherrscht ist mir im Prinzip egal, die Hauptsache finde ich es gibt überhaupt etwas Wind beim Raubfischangeln mit Kunstködern.
Klar Südwind bringt wärmer Temperaturen im Gegensatz zum Nordwind, aber es braucht schon eine gewisse Zeit das sich die Wassertemperatur ändert.
Zur Frage wo der Raubfisch steht, ob jetzt vorzugsweise auf der Seite wo der Wind drauf steht????
Oft sehe ich auf dem Echolot in der warmen Jahreszeit ca. 20-50% mehr Fisch auf der Windseite.
Nur jetzt im Winter wo sich die Raubfische in tiefere Gewässerregionen zurückziehen, stehen die Raubfische immer noch vorzugsweise dort wo auch der Kleinfisch auf dem Echolot auszumachen ist.
Das ist an den seltenen Krautbänken am Gewässergrund, an Barschbergen oder stark abfallenden Kanten in mindestens 8-15m Wassertiefe.
Selten steht der Fisch auf glatten monotonen Gewässerabschnitten, aber halt nicht mehr oder weniger Fisch auf der Windseite.
Die Bewegungsaktivität hat natürlich stark nachgelassen, nur in den frühen Morgenstunden bewegt sich der Fisch sehr intensiv im Mittelwasser, ob die allerdings alle auf Nahrungssuche sind, kann ich nicht beurteilen.
In den Abendstunden habe ich bis jetzt im Winter noch nicht so ausgiebig geangelt.
Aber 'Augen auf' ist natürlich immer wichtig, besonders als Uferangler habe ich mir da so meine Theorie zu Recht gelegt.
So jetzt lese ich erst einmal ausführlich deinen Bericht ‚Augen auf’, mein Kommentar war ja nur im Bezug zu deinem Filmbeitrag auf der DVD. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
mfG. Harry1

Benutzeravatar
Forellenfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 306
Registriert: 08 Mai 2006 03:01
Wohnort: Königsbrunn (Kreis Augsburg)
Kontaktdaten:

Januar-DVD

Beitrag von Forellenfischer » 20 Dez 2006 19:33

Also auch ich finde die neue FuF-DVD echt gut. Wieder spannende Berichte und schöne Fänge. Auch die Pleiten, Pech und Pannen waren klasse, obwohl ich die von den letzten Jahren manchmal lustiger fand. Trotzdem wieder großes Lob von mir!

Viele Grüße

Forellenfischer
Sinnvolles Umgehen mit Natur und seinen Tieren sollte für Angler selbstverständlich sein...

Eisangler

Januar-DVD

Beitrag von Eisangler » 20 Dez 2006 20:03

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Christian Hoch:
<STRONG>@Eisangler: Kann mir sehr gut vorstellen, dass ich da noch einmal hinfahre.
[img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]</STRONG><HR></BLOCKQUOTE>
Hätte ich mir wesentlich teurer vorgestellt, ich dachte immer, sowas kostet erheblich mehr...
Bin auf dem Gebiet ja ein Greenhorn
Also: sag mir Bescheid, ich komme mit... [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Gruß
OLE

Christian Hoch
User
User
Beiträge: 37
Registriert: 19 Apr 2004 03:01
Wohnort: Singhofen

Januar-DVD

Beitrag von Christian Hoch » 21 Dez 2006 13:39

@Eisangler: Kannst gern mitkommen. Ich tank dann schon mal meinen Flieger auf ;-)
Stellvertr. Chefredakteur, Redaktion FISCH & FANG

Benutzeravatar
Angelfreund Jan
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 257
Registriert: 01 Aug 2005 03:01
Wohnort: 34626 neukirchen

Januar-DVD

Beitrag von Angelfreund Jan » 30 Dez 2006 15:00

wow,echt super dvd.
das war das erste mal das mir wirklich alles gefallen hat.
super mischung aus informativ und lustig.
das geilste is ja der abschluss mit den pleiten,pech und pannen.
die stelle:das war unser mittagessen wo jemand den hecht verliert hab ich mir drei mal angeschaut.einfach nur geil!
mfg jan
Sleep.Eat.Go fishing.

Benutzeravatar
maddin86
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 86
Registriert: 15 Feb 2005 03:01
Wohnort: Taunus + Darmstadt
Kontaktdaten:

Januar-DVD

Beitrag von maddin86 » 31 Dez 2006 02:29

Dieses Heft: große Klasse, macht Laune, nur mein Hausgewässer ist Zugefroren: Entzug!!!! [img]images/smiles/icon_sad.gif[/img]

Auch die DVD macht immer wieder Spaß. Selbst Freunde die nicht angeln finden manche Filmchen so toll, dass sie diese(nicht immer nüchtern) anschauen wollen. Der Klassiker: "Petri Heil und strammes Seil" [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] einfach nur Geil.

Auch der "Komerzfilm" am Anfang(Anspo) hat seine Reize. Ich find zum Beispiel dieses neue Jigkopsystem ziemlich genial, nur wo bekommt man das?

Danke für diese netten Stunden vor der Glotze

Martin
Zeit ist ein sehr verderbliches Gut. die Zeit die einem nicht durch die Arbeit genommen wird, sollte man mit Angel verbringen!

Marko
User
User
Beiträge: 16
Registriert: 31 Dez 2006 03:01
Wohnort: Meersburg, Bodensee
Kontaktdaten:

Januar-DVD

Beitrag von Marko » 02 Jan 2007 15:41

bei mir gabs keine DVD sondern ein Fangbuch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste