Oktober DVD

Ihre Meinung zur neusten FISCH & FANG

Moderator: Thomas Kalweit

Eisangler

Oktober DVD

Beitrag von Eisangler » 19 Sep 2006 22:48

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Für FISCH & FANG gilt auch künftig die Devise: Die Mischung macht's - mal einfach, mal tiefer gehend, mal mehr, mal weniger Material. Das ist nu einmal der Anspruch eines Allrounmagazins.
So soll´s auch bleiben, Henning. Es war auch nicht als negative Kritik an Henk gemeint.
Selbstverständlich gehören auch Filme von Profis auf die DVD, auch sie sind sehr lehrreich.
Ich wollte nur mal herausheben, daß Ihr immer wieder in der Lage seid, auch mal die Realität zu zeigen. Etliche Angelsendungen (wie auf Terra Nova) zeigen häufig die Profis am Wasser.
Kürzlich zog Dietmar Isaiasch mit ähnlicher Ausrüstung wie Henk einen Klassefisch nach dem anderen aus dem Wasser. Das Gewässer wurde als "Rhein" vorgestellt.
Den meisten Zuschauern ist aber gar nicht bekannt, daß die Aufnahmen in den fängigsten Rheingebieten in Holland gemacht wurden, zudem täuschen auch noch die Zusammenschnitte.
Der dadurch animierte Jungangler zieht anschliessend an den Rhein (beispielsweise im Kölner Raum) und erlebt dort herbe Enttäuschungen. Dort kommt es nämlich durchaus vor, daß man wochenlange Schneidertage erlebt und nichtmal ein kleines Bärschlein erwischt.
So kann die Euphorie des Junganglers schnell in Frust umschlagen.(und nicht nur die des Junganglers [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img] )
Deshalb finde ich realitätsnahe Praxisfilme wesentlich interessanter und effektiver- auch ohne Fisch... [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Gruß
OLE

[ 19. September 2006: Beitrag editiert von: Eisangler ]

Benutzeravatar
KHW
User
User
Beiträge: 16
Registriert: 30 Aug 2006 03:01

Oktober DVD

Beitrag von KHW » 20 Sep 2006 00:23

Hi zusammen,

mal eine andere Frage zur CD - lauf Heft Seite 24 sollen die kleinen Kniffe auch auf der CD sein [img]images/smiles/icon_confused.gif[/img] bin ich beim anschauen eingeschlafen - oder fehlen sie [img]images/smiles/icon_confused.gif[/img]
Mädchen spielen Volleyball,
Jungs spielen Fußball,
und Männer gehen Angeln!!!

Benutzeravatar
KHW
User
User
Beiträge: 16
Registriert: 30 Aug 2006 03:01

Oktober DVD

Beitrag von KHW » 20 Sep 2006 00:28

achso - die CD finde ich wieder super
war der Hauptgrund dass ich das Abbo genommen habe und die Hefte nicht einzeln kaufe.

Das mit der Werbung finde ich nicht so störend - eigendlich ganz im Gegenteil da waren schon Geräte dabei die dann im bewegten Bild ganz anders rüber kommen als wie wenn man sie beim Gerätehändler nur in der Schachtel sieht
Mädchen spielen Volleyball,
Jungs spielen Fußball,
und Männer gehen Angeln!!!

Lasse
User
User
Beiträge: 42
Registriert: 16 Feb 2006 03:01

Oktober DVD

Beitrag von Lasse » 20 Sep 2006 00:35

Hallo zusammen, es freut mich ebenfalls sehr, dass Euch unsere "Schneidernummer" in Hitzacker/Elbe so gut gefallen hat. Das Revier ist übrigens ein Traum - leider sind wir dem dank der unwirtlichen Bedingungen kaum gerecht geworden - schade, aber eben nicht zu ändern...und ich werde mit Sicherheit nochmal dorthin fahren, denn geschlagen gebe ich mich noch lange nicht [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Lars Berding
Redaktion
FISCH & FANG

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Oktober DVD

Beitrag von Uwe Pinnau » 20 Sep 2006 01:32

@Lasse: allein die vielen Störche dort sprechen für mich schon Bände. Wenn man da mal die richtige Zeit erwischt ist es bestimmt ein Toprevier und mal abgesehen von kapitalen Fischen, kann man dort bestimmt mit vielen Arten rechnen. Hecht, Zander, Barsch und wohl auch Rapfen sind mehr als reizvoll und wenn dann noch die Umgebung stimmt ist das doch schon fast alles was das Anglerherz begehrt.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Henning Stühring
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 110
Registriert: 25 Okt 2003 03:01
Wohnort: Singhofen

Oktober DVD

Beitrag von Henning Stühring » 20 Sep 2006 02:08

Hallo!
Zunächst ein Dankeschön für das Lob bezüglich der neuen Gastangler-Rubrik. Waren aber wirklich harte Tage an der Elbe, die mal wieder zeigten, wie wichtig es ist, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
Denn bei normalen Pegeln wären die Ergebnisse sicher um ein Vielfaches besser gewesen. Dazu ein kleines Beispiel: Kürzlich hatten wir einen Praktikanten in der Redaktion zu Gast, der als Elbfischer unbedingt mal auf die Rheinzander twistern wollte. Er brauchte eine gute Viertelstunde, da war's passiert: Ein Zander von 79 Zentimetern war gelandet...
Ein bisschen möchte ich den Henk Simonsz aber in Schutz nehmen. Auch seine Art zu fischen, hat Berechtigung und zurecht ihre Anhänger. Viel Material ist das eine, aber Fische sind damit noch längst nicht gefangen! Zudem ist der Mann Teamangler, und da gehört es zu seinen Aufgaben, viel Gerät einzusetzen und zu testen. Davon profitiert letztlich auch der Normalangler, denn die Erkenntnisse, die Henk dabei gewinnt und weitergibt, werden andere kaum machen. Zudem sei erwähnt, dass wir am selben Tag auf dem Rhein etliche Kollegen mit fast identischer Ausrüstung sahen. Aber die blieben bei den extrem schwierigen Hochwasserbedingungen größtenteils Schneider. Man kann es nicht oft genung betonen: Das Material ist nur die eine Seite der Medaillie, das Können jedoch die andere, und die ist letztlich entscheidend, ob jemand fängt oder nicht.
Für FISCH & FANG gilt auch künftig die Devise: Die Mischung macht's - mal einfach, mal tiefer gehend, mal mehr, mal weniger Material. Das ist nu einmal der Anspruch eines Allrounmagazins.
Chefredakteur FISCH & FANG
fuf@paulparey.de

Henning Stühring
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 110
Registriert: 25 Okt 2003 03:01
Wohnort: Singhofen

Oktober DVD

Beitrag von Henning Stühring » 20 Sep 2006 13:21

Nochmals zu Henk Simonsz: Danke, wir haben schon verstanden, wie die Kritik zu werten ist. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass beides notwendig: Angler, die mit simplen Methoden und wenig Geschirr losziehen und solche, nennen wir sie "Profis", die mit mehr Aufwand fischen. Gäbe es die letzteren, ihre Erkenntnisse und Artikel nicht, würde z.B. der Großteil der Angler immer noch mit Monofil statt Geflochtener twistern - da bin ich mir ganz sicher. Kurzum Trends, von denen alle profitieren. Zudem: Würden sie und ihre Methoden in der Fachpresse weniger oder gar keine Berücksichtigung mehr finden, drehten sich die Angelmagazine im Kreis. Wirklich innovative Beiträge sind nämlich selten, das Angeln erfindet niemand neu, aber neue Trends, die werden in erster Linie von Experten wie Henk Simonsz gesetzt. Das sollte sich auch der Otto-Normalangler vor Augen halten, bevor Kritik am Materialeinsatz laut wird. Eben weil diese Meinung öfter mal zu uns dringt, habe ich den Artikel "Die Erfolgsgeheimnisse der Profis" sowie den Brennpunkt verfasst. Und darin steht u.a. auch, dass einer wie Mathias Fuhrmann eben nicht nur an den traumhaften Bodden fängt, sondern auch dicke Waller am Brombachsee, und zwar ohne Riesentechnik - es sei denn, man sagt jetzt, der hat aber ein Ruderboot gehabt (die jeder andere ebenso leihen kann)...
Und ich bin mir ebenso sicher, dass sowohl ein Dietmar Isaiasch als auch ein Henk Simonsz ebenso beim Uferangeln an ganz normalen deutschen Revieren und mit den selben Mitteln eines Normalsterblichen überdurchschnittlich erfolgreich wären.
Wie gesagt: Wir nehmen uns Kritik besonders zu Herzen und sind sehr dankbar dafür - aber unsere Autoren vor Vorurteilen in Schutz zu nehmen, das sei uns auch erlaubt. So sehr uns das Lob zum fast "fischleeren" Elb-Gastangler-Report erfreut, so bleibt auch fest zu halten: Würden wir auf Top-Reviere und Profis verzichten, die zwar öfter, aber nicht immer gute und viele Fische bringen, wären sowohl die Beiträge im Heft als auch auf der DVD auf Dauer doch ziemlich langweilig. Es ist wie bei Titelbildern: Ein metriger Hecht bringt mehr Auflage als ein Halbstarker, ein Karpfen mehr als ein Rotauge. Das diktiert kein Redakteur, sondern allein der Leser.
Danke für Euer Verständnis.
Chefredakteur FISCH & FANG
fuf@paulparey.de

Eisangler

Oktober DVD

Beitrag von Eisangler » 20 Sep 2006 20:21

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Würden wir auf Top-Reviere und Profis verzichten, die zwar öfter, aber nicht immer gute und viele Fische bringen, wären sowohl die Beiträge im Heft als auch auf der DVD auf Dauer doch ziemlich langweilig.
Das sollt ihr auch gar nicht... [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Trotzdem würde ich gerne mal einen Profi an unserem Rheinabschnitt in Monheim sehen, wie
er uns zeigt, was ne "Harke" ist... [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Zudem würde ich es nie wagen, auch nur ansatzweise an der DVD rumzunörgeln, dafür sehen wir sie einfach zu gern (wir= bessere Hälfte und ich) [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Gruß
OLE

Benutzeravatar
myArt
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 981
Registriert: 01 Nov 2003 03:01
Wohnort: Modautal
Kontaktdaten:

Oktober DVD

Beitrag von myArt » 20 Sep 2006 22:59

Och Eis'i.. ich sehe auch gerne die Neuerungen im High-Tech bereich. Da bekommt man wenigstens gezeigt das man sein Geld nicht nur für 366 Ruten und 1005 Pack Haken, sowie einen Wald voller Posen ausgeben muss sondern das es sich lohnt an den anbau der Garage zu denken. So ein Nettes Boot mit Unterwasser TV und Drehbarer Toilettenschüssel ist doch auch was Fazinierendes.

Spro ist nicht gleich Henk* (keine Ironie)
hab mir vor kurzem eine Henk Simonzs Softbait gekauf und seit dem fange ich Zander um Zander..komisch ist, das ich zuvor mit einer Spro gezupft habe, am selben See, gleichem Platz und gleichem Köder und konnte keinen fangen.

Muss wohl der Name sein, ich find's gut [img]images/smiles/icon_eek.gif[/img]
Beim Tanzen tritt man sich öfter mal auf die Füsse, bricht aber deshalb nicht gleich den Abend ab und geht nach Hause.

Henning Stühring
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 110
Registriert: 25 Okt 2003 03:01
Wohnort: Singhofen

Oktober DVD

Beitrag von Henning Stühring » 21 Sep 2006 11:53

Sorry, einmal muss ich Henk noch in Schutz nehmen - in der Bildunterschrift auf Seite 28 steht "Ohne Fisch kein Risiko".
Diesen Dreher hat nicht Henk verfasst, das habe ich in geistiger Umnachtung in die Tasten gehauen ...
Plus ein zweiter Punkt, weil es hierzu bereits Nachfragen gab: Der Zander von Jan Eggers auf Seite 10 ist nicht identisch mit dem von Seite 17 - zwar die selben Größen und beide auf Tandemspinner gehakt, jedoch an zwei verschiedenen Plätzen, kann das selbst bezeugen, da ich der Fotograf und damit Augenzeuge war.

In diesem Sinne

Ohne Henning kein Risiko
Ohne Risiko kein Henning
(in diesem Fall passen wenigstens beide Formulierungen)
Chefredakteur FISCH & FANG
fuf@paulparey.de

Benutzeravatar
myArt
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 981
Registriert: 01 Nov 2003 03:01
Wohnort: Modautal
Kontaktdaten:

Oktober DVD

Beitrag von myArt » 21 Sep 2006 12:06

aber Herr Redakteur, für einen Menschen zu sprechen, dem die möglichkeit gerade nicht geboten ist oder dies Diskusion nicht mitbekommt.. ist doch nur Menschlich-Positiv und Löblich.

Ich Genieße sowohl die Beiträge mit Non plus ultra Ausrüstung, sowie auch die Beiträge wo Korken und Messing stäbchen zum Zuge kommen bzw. der Hund die Würmer sucht [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Beim Tanzen tritt man sich öfter mal auf die Füsse, bricht aber deshalb nicht gleich den Abend ab und geht nach Hause.

Benutzeravatar
Flo86
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1280
Registriert: 16 Dez 2002 03:01
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Oktober DVD

Beitrag von Flo86 » 21 Sep 2006 17:58

Das genieße ich auch, wobei ich mich mich mit letzterem eher identifizieren kann [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img] .
"In einer Million Jahren, ja schon in tausend wird der Mensch wieder Kohlenstoff sein", [...] "Weil er dumm ist. Und auch Gentechnik wird ihm nicht helfen."
-Steve Jones-

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Oktober DVD

Beitrag von Chinook » 21 Sep 2006 22:00

Thematisch war die DVD erste Sahne. Guter Mix und man merkt, dass es den Akteuren Spass macht.

Eine Anmerkung muss dennoch sein:
Das Wassertrampeln im Winter muss nicht sein (Äschen im Winter). Zwar ist die Äsche frei aber die Bafo hat gerade ihr Kiesbett geschaufelt. Ich bin sicher, die Kollegen kennen ihre Kyll bestens. Nur sollte man Nachahmer warnen.

Benutzeravatar
chipsy
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 274
Registriert: 11 Sep 2006 03:01
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Oktober DVD

Beitrag von chipsy » 29 Sep 2006 19:58

also ich finde die DVD`s immer, na wie soll ich sagen, erfrischend und man bekommt doch immer wieder mal was neues gezeigt.
Zum Beispiel der angesprochene ASP-Spinner. Unser Angelladen hatte dies Teile bereits im Angebot, da wußte ich noch gar nicht von wem die sind. Das Teil sah interessant aus, also mußte er in meiner Köderbox landen. Das war so im Frühjahr. Wie andere Leute einen Stammtisch haben sind wir hier ne kleine Gruppe von Anglern, die sich einmal die Woche treffen, um unserem Hobby gemeinsam nachzugehen. Da sind auch Booby und KHW dabei. Alles dufte Kumpels mit denen man Pferde stehlen kann. Also es war wieder mal Mittwoch und die Clicke traf sich bei uns im Rheinhafen, um gemeinsam auf Pirsch zu gehen. Booby zeigte mir seinen roten Rattlin`Rap und schmiss ihn bis in die Mitte des Hafenbeckens. So 10m neben ihm stehend, sagte ich.. "Hey ich hab da was Neues".. feuerte das Ding fast bis zum anderen Ufer... WOW!!! Übrigens Farbe weiß und 18gr. schwer. An gespannter Schnur ließ ich das Teil zu Boden sinken... währendessen unterhielten Booby und ich noch. Ungefähr in 2/3 Wassertiefe gab es auf einmal einen Rumms... und nochmal... Mein Anschlag saß.. Gut Gegenwehr kam keine große... ca. 5-7min. dann hatte ich des Fischle zumindest in Ufernähe. Booby sah auf einmal einen hellen Schatten... " Booahh das ist ein Hecht!!! der hat über nen Meter.." So etwas Helles sah ich auch. Auf einmal wurden mir die Knie weich. Der Fisch war ca, 1,5m noch unter der Wasseroberfläche... auf einmal drehte sich der Kerl... Schwarze Flecken waren auf einmal zu sehen... "ohh leck"" das ist kein Hecht... das ist ein Wels.. Der Kopf kam zum Vorschein... ohje, ohje.. und das mit dem Minihäkchen... Ich schrie zu den Jungs... "Wer hat nen Kescher???" Na keiner hat so einen dabei, wo das Ding reinpasst.. Der Fisch schlug an der Oberfläche.. konnte sie aber nochmals parieren. Also Handlandung!! Puh .. wo ist die nächste Treppe??? Ich schaute kurz und passte dabei nicht auf... der Wels schlug noch einmal um sich ,, tja das wars.. Zu Beginn war ich noch recht gefasst... zu Beginn aber nur.. Schließlich wars ein Wels von ca. 1,30m-1,50... schwer zu sagen, wenn er vor einem im Wasser ist und um sein Leben kämpft. Die Schnur war auf 2m länge total verschleimt.... und das geht so schwer ab.
Auf diesen ASP-Spinner habe ich mittlerweile alle Raubfischarten gefangen, die bei uns im Gewässer zu finden sind. Rapfen, Barsch, Hecht, Zander und Wels.. und keine kleinen Vertreter dieser Gattungen...
Mit dem Beitrag möchte ich nur verdeutlichen, dass man auch mal neue Sachen ausprobieren sollte. Und wenn Profis wie HS oder DI diese vorstellen, warum nicht. Es gibt einige Angler, die nicht so ein gutes Angelgeschäft in ihrer Nähe haben, und auf solche Tips und Tricks angewiesen sind.
Also mir macht es Spaß, den Profis über die Schultern zu schauen. Ich sehe immer wieder "Kleinigkeiten" bei der Führung, die sich von meiner unterscheiden... muß nicht schlechter sein, aber es ist interessant.

[ 29. September 2006: Beitrag editiert von: chipsy ]
Gruß aus K`he
Hans

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste