Februarheft 2012

Ihre Meinung zur neusten FISCH & FANG

Moderator: Thomas Kalweit

GreyShade
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 109
Registriert: 21 Nov 2010 22:40

Februarheft 2012

Beitrag von GreyShade » 16 Jan 2012 11:49

So...

Habs grad aus dem Briefkasten gefischt (kapitaler Fang).

Ein erstes Durchblättern macht Hoffnung auf einige gemütliche und inforeiche Stunden...

Greetz,
Grey

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Februarheft 2012

Beitrag von bundyman » 16 Jan 2012 20:48

Die Sache mit den Bildern zu den entsprechenden Rigs finde ick mal ne klasse Sache.
Island=ein Traum...
Das C&R immer noch ein Thema abgibt, naja .... Das dazu passende Editorial sollte reichen, mehr muss man dazu nicht sagen...

Den Rest muss ick erstmal lesen...
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Benutzeravatar
Brassenfreuend
User
User
Beiträge: 31
Registriert: 28 Jun 2010 17:13
Wohnort: Bayern

Re: Februarheft 2012

Beitrag von Brassenfreuend » 16 Jan 2012 22:06

Catch & Release Welt weit gerne angesehen, bloß in Deutschland nicht. So ein Schwachsinn. An unserem Gewässer, Entnahme auch von den kleinsten Brassen ist Pflicht gewesen, jetzt haben wir den Salat. Man fängt 1-2 Fische am Tag und nicht mehr, Kapitalen kann man ganz vergessen. Obwohl vor vier Jahren waren schon 10- 30 Fische am Tag.

Was den Brief angeht, wenn ich so einen Brief bekommen würde, meine erste Gedanke währe, dass demjenigen der das geschrieben hat, hat jemand ins Hirn gesch...ß…en. Auf so ein Sch….ß zu kommen, muss man erstmal können.
Gruß Andi

Optimist
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 902
Registriert: 28 Aug 2005 03:01
Wohnort: Kerpen - Horrem

Re: Februarheft 2012

Beitrag von Optimist » 17 Jan 2012 12:56

Habt Ihr die Maus gesehen :wink: (auf DVD natürlich)

Die muss Einiges Bei Paul Parey durcheinander gebracht haben. :roll: :lol:

Habe immer auf Norwegen, Matze oder Birger gewartet. stattdessen kamen für mich unbekannte Gesichter.
Da fällt einem direkt ins Auge: Mensch, die Anderen können auch angeln. Und man sieht mehr von der Landschaft, andere Themen.
Man hat die ganze Werbung auf herkömmliche Art erwartet; und am Schluß, nachdem man auch das Heft durchgesehen hat muß man zugeben,
es hat sich was zum Guten geändert. :roll: :lol:

Gleichzeitig fällt aber auch auf:
Wo sind die Forumsmitglieder, die durch Ihre Kommentare und Kritik die ganzen Änderungen bewirkt haben? :roll:
Sollte die Maus sie vertrieben haben? :shock:
Mit Freude nimmt man zur Kenntnis, daß sich noch Einige wie Bundyman trauen, Kommentare zu schreiben.
Es sollte keine Kritik sein, sondern ein Lob für die Zeitung und natürlich auch für die kostenlose DVD. :wink:

Wenn man ein Wunsch äußern darf: Schickt doch die Maus auch mal ins Forum, daß es wieder mal was zu debattieren gibt. :lol:
Man sollte immer nach vorn schauen. Recht habt Ihr, aber wenn ich an die Zeit vor zwei Jahren denke, da hat der Administrator Tops zugemacht.
Heute wird sich bemüht, mit den Werbe-Beiträgen die Diskussion zu beleben. :evil:

Auch wenn wir „Alten“ nicht alles verstehen. Doch einiges fällt sogar uns auf.
Kritik, die vor einiger Zeit geübt wurde, habt Ihr zu Kenntnis genommen und umgesetzt.
Aber die Forumsmitglieder von damals werden vermisst. :roll:
Kann sein, daß ich der Einzige von den „Alten“ bin, der so denkt.


Gruß Optimist

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7806
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Februarheft 2012

Beitrag von Thomas Kalweit » 17 Jan 2012 17:12

Hi, Optimist, hier im Forum ist konstruktive und sachliche Kritik stets erwünscht, es darf aber nicht in ständiges Stänkern ausarten, das bewusst darauf angelegt ist, unserem Heft zu schaden bzw. meine Kollegen in ein schlechtes Licht zu rücken. Leider hat es in der Vergangenheit solche Fälle gegeben. So etwas können wir aber auf unserer eigenen Plattform nicht dulden. Das kann wohl jeder verstehen. Viele Forumsmitglieder freuen sich, dass hier mittlerweile wieder vernünftig über das Thema Angeln diskutiert werden kann, ohne ständige spitze Seitenhiebe auf die Zeitschrift, auch, wenn es etwas ruhiger geworden ist.

Es freut uns, das das aktuelle Heft samt DVD so gut ankommt, das gute Produkt ist durch die gute Arbeit unserer Autoren und meiner Kollegen entstanden, die natürlich auch hin und wieder hier im Forum mitlesen. Aber wir sollten da die Macht der Kritiker hier im Forum nicht überschätzen... :wink:

Das mit der Maus, muss ich mir gleich aber noch einmal genau angucken :mrgreen:

Was sagt Ihr denn zum C&R-Schwerpunkt?
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Februarheft 2012

Beitrag von Nic » 17 Jan 2012 17:43

so, bei mir ist dann heute auch mal das heft eingetrudelt :)
dazu fällt mir spontan ein: "wie sie sehen, sehen sie nichts!" quasi keine separate werbung oder unnötiges beiwerk drin, hat mich sehr gefreut

das editorial von henning trifft die situation in deutschland sehr gut, ist ganz meine meinung :)
was den weiteren C&R-teil anbelangt hat mich vor allem das interview mit dem fachmann (juristen) gefreut, denn der hat mal ordentlich klarheit geschaffen
und diese stümperhafte anzeige gegen den herrn im artikel (steffen ...) fand ich ja mal sowas von lächerlich... wie auch im beitrag stand: verfasst von leuten die keinerlei ahnung haben und ihre eigenen paragraphen nicht verstehen :?
dass da nach einem schreiben des anwalts nichts nachkommt war wenig überraschend, schließlich gab es dort keinerlei grundlagen für eine anklage...

leider hatte ich noch keine zeit das heft weiter als bis zu diesem punkt zu lesen, daher gibts "die zweite hälfte der meinung" erst heute abend oder morgen nachmittag
ich kann aber schonmal von der themenauswahl her sagen: ein sehr ausgewogenes heft, verspricht äußerst interessant zu werden
auch die beiträge auf der DVD (stoff für morgen/übermorgen) hören sich sehr vielversprechend an

:arrow: ihr werdet noch von mir hören :wink:
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
1980ba
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1297
Registriert: 31 Jan 2009 11:34

Re: Februarheft 2012

Beitrag von 1980ba » 17 Jan 2012 17:48

gutes heft,
werd mir heute abend mal in ruhe die dvd anschauen


@thomas k: mal im ernst, kein mensch hatte hier im forum EURE arbeit oder das heft schlechtgemacht!!! das darfst nicht sagen, find ich nicht gut so...!
es mag sich am ende gut hochgeschaukelt haben, aber dazu gehören auch immer zwei, und öffentlich ging das hier nicht soweit.

gruß marcus

Teye
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 166
Registriert: 13 Mai 2008 13:30
Wohnort: Strodthagen

Re: Februarheft 2012

Beitrag von Teye » 17 Jan 2012 18:07

Das Problem bei C&R ist meines Erachtens nur nachrangig das Tierschutzgesetz. Die Vereinsvorschriften schränken da viel eher ein. Es nützt mir nichts, wenn ein Anwalt (zufällig auch Angler) herausarbeitet, das das Zurücksetzen gesetzlich nicht verboten ist und wissenschaftlich vertreten wird (zufällig auch Angler), dass das Zurücksetzen den Fischen nicht schadet.Wenn ich vom Verein mit einer Sperre belegt werde, reicht mir das schon. Und da sind die Regeln eindeutig und auch nicht auslegbar. "Der maßige Fisch ist zu entnehmen." Punkt. Der von Steffen geschilderte Fall, dass eine Anzeige von außen kommt, ist sicherlich die absolute Ausnahme und dieses Risiko lässt sich durch Gewässerwahl ja auch reduzieren.

Für schädlich und sicherlich auch nicht wirklich diskutierbar halte ich die teilweise geäußerte Einstellung, grundsätzlich jeden Fisch zurückzusetzen. Das kann man niemendem schlüssig erklären.

Und das widersinnigste ist in meinen Augen C&R mit totem Köderfisch.

Gruß

Mathias
real belly boaters do it when it´s hard

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Februarheft 2012

Beitrag von lelox » 17 Jan 2012 18:32

C&R ist in Angelforen schon oft durchgekaut worden, im Heft aber nicht.
Da werden auch Leute erreicht, die nicht in Foren aktiv sind.
Der Fischereiverband meines Angelrevieres propagiert übrigens C&R. :wink:
Zudem ist es momentan verboten Fische aus meinem Lieblingsgewässer zu essen.
Was mir seltsam vorkommt sind die Spezialisten, die groß C&R auf dem Boot stehen haben und dann über 20 Meter tiefem Wasser vertikal auf Zander fischen. Beim NKS sieht das dann mal so aus.


Weiter als bis zur Maus bin noch nicht gekommen mit lesen und DVD schauen.

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Februarheft 2012

Beitrag von Alex Muc » 17 Jan 2012 21:28

Servus zusammen,

bislang nur kurz überflogen, aber außer C&R dürfte noch so einiges anderes für mich dabei sein, freu mich schon auf's Wochenende. Da komm ich nämlich nicht ans Wasser.

Gruß,
Alex.

Henning Stühring
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 110
Registriert: 25 Okt 2003 03:01
Wohnort: Singhofen

Re: Februarheft 2012

Beitrag von Henning Stühring » 18 Jan 2012 10:48

Danke für Euer Feedback.
Der Brassenfreund hat ganz recht, manche Entnahmepflicht wirkt sich in der Tat fatal auf die Fischbestände aus. An meinem Hausgewässer mussten besonders im Rahmen von "Hegefischen" ebenfalls alle gefangenen Brassen entnommen werden. Zur "sinnvollen Verwertung" zählte dann auch, dass einige Sportsfreunde 3-pfündige Brassen im Garten vergraben haben - als Abwehrmittel gegen Maulwürfe, kein Scherz! Im Rahmen unseres Auf Achse-Gewässer-Reports an der Aller haben wir ebenfalls gehört, dass diese Hegefischen vor allem den Großbrassenbestand geschädigt haben. Pauschale Entnahmepflichten führen eben oft nicht zum Ziel, sondern bewirken vielfach sogar das Gegenteil.
Auf der anderen Seite ist das ausnahmslose Zurücksetzen aller gefangenen Fische ebenfalls kritisch zu werten. Lelox hat ja aufgezeigt, was mit den Zandern passiert, die beim Vertikalangeln aus großer Tiefe an die Oberfläche gepumpt und dennoch released werden. Da sollten sich manche der holländischen Vertikalangelspezies ganz still an die eigene Nase fassen, bevor sie den Kopf über deutsche Kochtopfangler schütteln ...
Chefredakteur FISCH & FANG
fuf@paulparey.de

Benutzeravatar
degl
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 259
Registriert: 30 Jun 2008 13:53
Wohnort: Wilster S-H

Re: Februarheft 2012

Beitrag von degl » 18 Jan 2012 12:42

C&R ist für mich ein Thema......das jeder im "stillen Kämmerlein" mit sich selbst ausmachen soll.......... :wink:

Allerdings der DVD-beitrag mit Robert Arlinghaus macht für mich "den Unterschied"...........echt goil.

5 * * * * * dafür....Top

gruß degl
möge der Fisch mit euch sein

allegoric
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 6
Registriert: 18 Jan 2012 14:45

Re: Februarheft 2012

Beitrag von allegoric » 18 Jan 2012 14:50

mmmh, ich habe das Heft das erste mal abonniert. Es ist aber noch nicht angekommen...Sehr eigenartig. Als Starttermin stand "Februar"-Ausgabe. Kommt das Heft so unterschiedlich an oder ist es bei mir verloren gegangen?

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7806
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Februarheft 2012

Beitrag von Thomas Kalweit » 18 Jan 2012 16:52

Das Heft müsste spätestens heute in Deinem Briefkasten sein. Ansonsten mal bei unserem Leserservice anrufen, die Damen helfen gerne weiter: 02604/978 721
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Februarheft 2012

Beitrag von Team Hiroshi » 18 Jan 2012 19:44

Schönen Abend zusammen!

Bei uns ist das neue Heft leider immer noch nicht angekommen. :?

@Optimist

Also ich finde es nicht verwerflich oder langweilig, wenn man Beiträge einstellt von denen man annimmt, daß sie eine größere Schicht von Interessierten ansprechen könnte. Dazu gehört natürlich auch das Kind beim Namen zu nennen, und spätestens hier ist es dann Auslegungssache jedes Lesers sie als werbeträchtig auszulegen und dann wären wir ja schon bei der angestrebten Diskussion. :wink:

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast