Aprilheft 2011

Ihre Meinung zur neusten FISCH & FANG

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Aprilheft 2011

Beitrag von pat.r » 22 Mär 2011 00:15

Hi,
was ich meine ist doch nur, dass der Spezialkram nicht nur im Forellenbereich (für mich zumindest) fragwürdig ist. Ich brauche auch keine Glasperlen, Tremarella und so. Aber es ist doch schön darüber zu lesen, was es alles gibt. Und manche Sachen inspirieren einen. Klar, für den Jungangler hätte man auch was über Standplätze, Gewässerkunde etc. schreiben können und dass man auch mit einfachen Mitteln Erfolg haben kann. Ganz vergessen wurde, dass man ja auch stationär angeln kann. Aber das alles zu beachten hätte wohl das ganze Heft gefüllt.
Wie angedeutet, auch zum Barschangeln wird dir suggeriert, dass man eine Rute zum Dropshotten, eine zum Jiggen und eine für Wobbler braucht.
Es ist doch ein "Problem" der gesamten Angelindustrie.

Benutzeravatar
red.crow1
User
User
Beiträge: 37
Registriert: 16 Feb 2011 18:49

Re: Aprilheft 2011

Beitrag von red.crow1 » 22 Mär 2011 00:26

Bin in punkto Inspiration etc. ja vollkommen Deiner Meinung. Natürlich sollte man sich auch über neue Techniken etc. informieren und auch mal die eigenen überdenken. Und da hat F&F meiner Meinung nach gegenüber den anderen Angelzeitschriften nun mal die Nase vorne. Die Berichte sind vielfach objektiv, hinreichend und verständlich.
Trotz allem sollte man sich nicht davon blenden lassen, wie fängig eine Methode unter ganz bestimmten Voraussetzungen sein könnte - und vor allem sollte man sich an anderer Stelle informieren, bevor man (viel) Geld in die Hand nimmt und anschließend feststellt, dass es nicht die richtige Entscheidung war. Das kann nicht der Inhalt unseres Hobbies sein.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Aprilheft 2011

Beitrag von pat.r » 22 Mär 2011 08:49

red.crow1 hat geschrieben: Trotz allem sollte man sich nicht davon blenden lassen, wie fängig eine Methode unter ganz bestimmten Voraussetzungen sein könnte - und vor allem sollte man sich an anderer Stelle informieren, bevor man (viel) Geld in die Hand nimmt und anschließend feststellt, dass es nicht die richtige Entscheidung war. Das kann nicht der Inhalt unseres Hobbies sein.
Da geb ich dir vollkommen recht.
Gruß
Patrick

Benutzeravatar
Niklas
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 01 Jun 2007 13:54
Wohnort: Paris (F), Bonn (D)

Re: Aprilheft 2011

Beitrag von Niklas » 22 Mär 2011 17:25

Moin
weiß jemand wie diese Quantumrolle heißt, die Birger beim Beitrag "Karpfen lang gemacht" benutzt??
Zu sehen ist sie nochmal auf Seite 31.

lg niklas
Leben ist Sport.....also...turne bis zur Urne!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste