Bootsneuling! Günstiges brauchbares Einsteiger-Echolot gesucht...

Vom Kleinboot, Kutter oder einfach nur vom Strand...

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Gordon Bloe
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 2
Registriert: 12 Mai 2018 22:02

Bootsneuling! Günstiges brauchbares Einsteiger-Echolot gesucht...

Beitrag von Gordon Bloe » 07 Jan 2019 09:49

Hallo zusammen.
Die Überschrift sagt eigentlich schon alles.
Ich habe mich nun einem Angelverein angeschlossen, zu dessen Fischwasser ein Staussee gehört, den man vom Boot beangeln darf.
Da dies meine erste Erfahrung im Bootsangeln sein wird (außer Kutterangeln :D ) und ich auch mit dem Umgang eines Echolotes nicht so bzw nur theoretisch bewandert bin (aber gerne eines benutzen würde), starte ich diesen Thread.

Nun meine Frage...
... hat jemand einen Tipp für ein (relativ) günstiges, brauchbares Echolot?

Irgendwelche Erfahrungsberichte auf dem Gebiet?

Bin für alles dankbar!

Gruß und Petri Heil!

Gordon Bloe

Benutzeravatar
Tommek
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 5
Registriert: 29 Dez 2018 23:36
Kontaktdaten:

Re: Bootsneuling! Günstiges brauchbares Einsteiger-Echolot gesucht...

Beitrag von Tommek » 12 Feb 2019 17:44

Willst du es fest anbauen oder suchst du etwas mobiles? Für letzteres habe ich gute Erfahrung mit dem Humminbird Fishin Buddy gemacht.

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1280
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Bootsneuling! Günstiges brauchbares Einsteiger-Echolot gesucht...

Beitrag von Fishermanslure » 12 Feb 2019 19:25

Sehr komplexes Thema, kommt ja immer darauf an, was du erwartest. Willst du lediglich die Grundstruktur dargestellt haben, dann wirst du heutzutage mit den einfachsten Geräten zurecht kommen. Wenn es darüber hinaus mehr sein soll, also du auch Fische finden willst, Schwärme sehen willst, evtl. seitlich oder auch vorab die Wassersäule scannen willst etc., dann wird es komplex und sehr vielfältig.

Da du ganz neu im Thema bist, würde ich an deiner Stelle erst mal an etwas günstiges, ggf. auch gebrauchtes ran gehen. Wenn du mit dem Teil dann umgehen kannst und evtl. auch mehr willst, dann kannst du zumindest einigermaßen eingrenzen, was das Echo wirklich können soll.
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Benutzeravatar
wbeitler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 339
Registriert: 15 Okt 2013 05:49
Wohnort: Canada

Re: Bootsneuling! Günstiges brauchbares Einsteiger-Echolot gesucht...

Beitrag von wbeitler » 02 Jan 2020 00:55

Falls du noch kein echolot hast würde ich dir ein Humminbird helix empfelen. Preiswert was es kann. Den 5er kannst du schon für ca. 400 bekommen den 7er ca. 800 euro. Ich benutze den 7 SI. Der kann nicht nur das üppige echoloten sondern vielles mehr was sehr nützlich ist. Ab der 2ten generation kann man seine eigene tiefen karte erstellen und das GPS in einem gerät ist sehr wichtig vorallem bei grösseren Gewässern wie der Ost see. Damit kann man die Anlige stelle speichern und immer wieder den platz finden auch beim schlwchten wetter verhälltnissen. Lieber etwas mehr bezahlen und man hat ein sehr gutes gerät für nehrere Jahre.
Ein man ein Wort, eine Frau ein Woeterbuch, ein man ein Fisch eine Frau besser nicht mit nehmen sonnst angelt sie alles weg.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste