Hochleistungs-Brandungsruten

Vom Kleinboot, Kutter oder einfach nur vom Strand...

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7803
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Hochleistungs-Brandungsruten

Beitrag von Thomas Kalweit » 04 Okt 2017 15:07

Die englische Firma stellt nur Brandungsruten her, an die 300m sollen damit geworfen werden können...

http://www.anyfishanywhere.com/index.html
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Hochleistungs-Brandungsruten

Beitrag von bundyman » 05 Okt 2017 21:18

Was macht man denn da für einen Köder ran, der bei solchen Würfen auch dran bleibt?
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Benutzeravatar
degl
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 259
Registriert: 30 Jun 2008 13:53
Wohnort: Wilster S-H

Re: Hochleistungs-Brandungsruten

Beitrag von degl » 21 Jun 2019 21:48

Thomas Kalweit hat geschrieben:
04 Okt 2017 15:07
Die englische Firma stellt nur Brandungsruten her, an die 300m sollen damit geworfen werden können...

http://www.anyfishanywhere.com/index.html
Hi Thomas.........wie du richtig schreibst:...können :wink: ,....wer wie ich jahrelang dem Brandeln fröhnt, ist begeistert, wenn er kontinuierlich 100m den ganzen Abend wirft...............und sicherlich gibt es Ruten(Einzelanfertigungen), die im Castingsport deutlich über 200m werfen.......es fehlen halt nur die passenden Köder für solche Entfernungen........ :lol:

Ich warte darauf an der Ostsee mal einen mit nem Köderboot aus der Karpfenszene zu sehen........Hei wird das ein Spass :lol: :lol: :lol:

gruß degl
möge der Fisch mit euch sein

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast