Re: Wie viel kostet eine Wohnungsräumung?

Hier geht es um alles - außer um's Angeln!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
fangetnemo
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 21 Mär 2019 12:53

Re: Wie viel kostet eine Wohnungsräumung?

Beitrag von fangetnemo » 28 Mär 2019 16:14

Grüß dich,

so pauschal kann man das gar nicht sagen, das müsste man sich ansehen. Es hängt davon ab, wie groß das Haus ist und wie viel zu tun ist. Außerdem rechnen manche Räumungsunternehmen nach Stunden, manche nach Tagen, nach Quadratmetern oder pauschal ab. Das alles sind Einflussfaktoren auf die Kosten der Räumung.

Hat deine Mutter denn schon alles vorbereitet?
Das ist eine Checkliste, die ihr helfen kann, sich gut auf den Umzug vorzubereiten. Als ich von München nach Berlin gezogen bin, hab ich mich auch großteils an die Liste gehalten und es hat alles gut geklappt.

zen-angler
User
User
Beiträge: 18
Registriert: 02 Okt 2018 12:06

Re: Wie viel kostet eine Wohnungsräumung?

Beitrag von zen-angler » 28 Mär 2019 18:28

Dann gilt es auch Kostenvoranschläge einzuholen und zu vergleichen. Das wird der Notar so nicht durchgehen lassen!

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Wie viel kostet eine Wohnungsräumung?

Beitrag von Team Hiroshi » 20 Mai 2019 21:26

Moin am Abend!

Sicher ist die Wohnung mittlerweile schon leer geräumt, aber Caritas etc. holen Mobiliar, die Waschmaschine bzw. fast alles kostenlos für weitere Gute Zwecke und Bedürftige KOSTENLOS ab.


Gruß von hier und Petri @all! :wink:


Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Wie viel kostet eine Wohnungsräumung?

Beitrag von bundyman » 02 Jun 2019 19:52

Team Hiroshi hat geschrieben:
20 Mai 2019 21:26
Sicher ist die Wohnung mittlerweile schon leer geräumt, aber Caritas etc. holen Mobiliar, die Waschmaschine bzw. fast alles kostenlos für weitere Gute Zwecke und Bedürftige KOSTENLOS ab.
Zumindest in Berlin holt keiner gern irgendwas für Bedürftige ab.
Mitunter wird’s (widerwillig) abgeholt, aber auch nur, wenn die Sachen wirklich sehr gut erhalten sind...
Wirklich haben wollen Caritas & co. Gebrauchtes nur, wenn man es ihnen vorbei bringt... (so zumindest meine Erfahrung der letzten Jahre, wenn noch wirklich gute Sache zu Schade für den Sperrmüll waren)...

BTW: der ursprüngliche Eingangspost wurde (so ich mich recht entsinne) gelöscht, weils einfach stumpfe Werbung war, wie fast alles, was in letzter Zeit hier gepostet wird...
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste