Geräucherter Aal an Weihnachten

Hier geht es um alles - außer um's Angeln!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
pred4tor
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 9
Registriert: 15 Dez 2017 10:17

Geräucherter Aal an Weihnachten

Beitrag von pred4tor » 27 Dez 2017 12:14

Kurz vorab: Den Aal bekamen wir von einem befreundeten Fischhändler :)

An Weihanchten, eher gesagt Heiligabend, gibt es bei uns ganz traditionell Fisch. Dieses Jahr gab es vier verschiedene Fische: Karpfen, Wildlachs, Seelachs und Aal. Den Aal hatte ich zum ersten Mal geräuchert und es stellte sich schnell heraus, dass es gar nicht soooo einfach war.

Zur Vorbereitung hatte ich den Aal für kurze Zeit in einer Salzlake für 4-6 Stunden liegen gelassen. Die Salzlake bestand hauptsächlich aus Salz, Lorbeerblättern und Gewürze aus der Provence. Anschließend habe ich den aal gut abgetupft und für ein paar Stunden in den Ofen auf 20°C trocknen lassen. (waren glaube ich 1,5h) dann war der Aal soweit trocken, dass ich den Räucherofen vorbereiten konnte. Das Ganze habe ich vorsichtshalber auf der Terrasse gemacht, damit das Haus nicht so nach "Fisch" riecht. Als Räucherofen habe ich schon seit einiger Zeit diese Räuchertonne. Der Aal hat gerade noch gut reingepasst. 1,60 Räuchertonnen sind auch gut geeignet. Buchenholz zum qualmen gebracht und Aal ca. 20-30 Minuten räuchern. Habe immer wieder mal reingeschaut und den Flossentest gemacht. Das würde ich euch auch empfehlen :)
IMG_9659.JPG
IMG_9659.JPG (27.17 KiB) 2181 mal betrachtet
IMG_9654.JPG
IMG_9654.JPG (20.5 KiB) 2181 mal betrachtet

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1271
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Geräucherter Aal an Weihnachten

Beitrag von Fishermanslure » 02 Jan 2018 18:31

Na sieht doch lecker und gelungen aus, super!
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast