Hilfestellung in Notzeiten (Buchtipp)

Hier geht es um alles - außer um's Angeln!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
fischera
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 252
Registriert: 19 Feb 2013 13:07

Hilfestellung in Notzeiten (Buchtipp)

Beitrag von fischera » 31 Mär 2022 00:41

Sie haben auch davon gelesen, gehört ...

"Am Schluss blieben nur Streifen:
Ein Werk des weltbekannten Streetart-Künstlers Banksy hat sich bei seiner Versteigerung selbst zerstört:
Kaum war das Bild «Girl with Balloon» am Freitagabend bei Sotheby's in London für einen Rekordpreis von umgerechnet 1,2 Millionen Euro versteigert worden, schaltete sich ein im Rahmen versteckter Schredder ein und zerschnitt es."
https://www.tagesanzeiger.ch/panorama/v ... y/22454449

Für mich war das ?
Durch Zufall bekam ich jetzt ein Buch in die Hand über Banksy = Provokation.
Asche auf mein Haupt.

"Banksy ist ohne Zweifel der unumstrittene König der Straßenkunst, ein genialer Geist und Starkünstler, der mit seinen mal ironischen, mal politischen, aber stets poetischen Arbeiten die Menschen berührt und ihnen aus der Seele spricht.
Als die Stadt Bristol 2009 ihre Bürger abstimmen ließ, ob Banksy-Arbeiten aus dem Stadtbild entfernt werden sollen, entschieden sich 97 Prozent dagegen. Ein eindeutiges Votum für seine Kunst.
Banksy ist ein Star weit über die Grenzen des Kunstmarktes hinaus.
Bereits 2010 setzte ihn das „Time Magazine“ erstmals auf seine Liste der 100 einflussreichsten Menschen der Welt, neben Persönlichkeiten wie Barack Obama, Steve Jobs oder Lady Gaga."

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Seine Bilder und seine Botschaften haben mich tief beeindruckt, bewegt.

Mit Video 7 Minuten.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/xa ... m-100.html

Mehr:
https://de.wikipedia.org/wiki/Banksy

fischera
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 252
Registriert: 19 Feb 2013 13:07

Re: Hilfestellung in Notzeiten (Buchtipp)

Beitrag von fischera » 04 Jul 2022 17:32

TV - TIPP
(Video/Mediathek)

60 Minuten Tagesgespräch,
eine Weiterbildung in Sachen Energie, im Juli 2022.

Der Fachmann, die Moderatorin und Bürger/innen machen diese Sendung zu einer Sternstunde im Radio/TV, finde ich.
Nicht nur für Bayern!

"Bereits jetzt ist Gas schon ein "knappes Gut" in Deutschland, bald könnte aber noch deutlich weniger zur Verfügung stehen. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) befürchtet ein vollständiges Ausbleiben russischer Gaslieferungen durch die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 1.

Die Gaspipeline geht am 11. Juli in die Wartung. Der russische Gazprom-Konzern will die Doppelröhre vom 11. bis zum 21. Juli der alljährlichen Untersuchung unterziehen. In dieser Zeit strömt kein Gas durch die Pipeline nach Deutschland. Ob das wirklich vorübergehend ist oder nicht, ist bisher nicht bekannt.

Wer muss jetzt sparen?
Dreiviertel der Bayern heizen mit fossilen Brennstoffen. Noch sind die Gasspeicher in Bayern gefüllt. Doch vor dem befürchteten Totalausfall der russischen Gaslieferungen mehren sich die Appelle zum Gas-Sparen. Dabei stehen aber nicht nur private Verbraucher im Fokus. Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) ruft auch die bayerischen Betriebe dazu auf, Maßnahmen zu ergreifen.

Bundesregierung rät Firmen zum Kauf von Notstromaggregaten
Die Bundesregierung empfiehlt Unternehmen, sich wegen der Gaskrise mit Notstromaggregaten einzudecken. Die Aggregate sollen mögliche Stromausfälle mit einer Überbrückungszeit von 72 Stunden kompensieren können.

Wie ist Ihre Meinung?
Wie würde im Falle der Knappheit Gas und Strom im Land sinnvoll verteilt werden? Ist die Energieversorgung der privaten Haushalte wirklich gesichert? Haben auch Sie schon persönliche Maßnahmen ergriffen, um sich auf die Situation besser einzustellen? Wenn ja, welche?

Zu Gast im Tagesgespräch bei Moderatorin Stephanie Heinzeller ist Professor Michael Sterner, Energieexperte der OTH Regensburg."

Zum Video
https://www.ardmediathek.de/video/tages ... ZWIwNDU5NA

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste