Zwei Wochen am Mälaren

Von nah bis fern

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Smile » 28 Jul 2010 17:59

Leute, Leute, so langsam juckt es mich MÄCHTIG in den Fingern.
Am 14. geht es in Richtung Schweden auf die Piste. Zwei Wochen an den Mälaren. Der Motor war in der Inspektion wenn ich meine Steuer fertig habe wird das Angelzeug gesichtet und aufgeklart und dann geht es auch schon fast los.

Nachdem ich vor drei Jahren mal 5 oder 6 Fähren beim Ablegen in Rödby zusehen durfte und deshalb mehr als drei Stunden in der brütenden Hitze gestanden habe, habe ich mich dieses Jahr entschlossen die beiden Brücken zu benutzen. Die Storebaelt bringt zwar um die 120km Umweg mit sich aber rauf auf die Fähre und runter von der Fähre plus Fährzeit von einer dreiviertel Stunde und der Zeit die man vor der Verladung parat stehen muss sollte das keine extra Zeit kosten. Preislich ist da bei Fähre / Brücke auch eine Menge Spiel drin. TT Line wollte für das Sommerspecial 75 Euro pro Fahrt haben. Haha! Aber man muss für fuenf Leute 3 Kabinen zusätzlich buchen und plötzlich war es 235 Euro für eine Fahrt. (Travemünde Trelleborg) Und du fährst um 02:30 ab und bist 7 Stunden auf dem Wasser.
Varberg Grena ist auch nicht gerade prickelnd und am Rückfahrwochenende schon ausgebucht. Die Fähren wo keine Kabinen erforderlich waren konnten nicht gebucht werden.

Jetzt Zahle ich für das Kombiticket je 60 Euro pro Trip. Dazu der Transponder 30 Euro Pfand aber das wird ja zurückerstattet. Das sind rund 40 Euro weniger je Fahrt. Und selbt wenn man Puttgarden - Rödby fährt frage mich wieso immer alle erzählen, dass Schweden so teuer ist in der Anreise.
1500 km (da ist man von Mitte Deutschland schon bis hinter Stockholm) mal zwei bei 7 Litern und Diesel macht zusammen mit der Brücke 420 Cracker hin und zurück. Das sind bei 5 Leuten keine 90 Euro pro Nase hin und zurück. Mach das mal mit dem Flieger. Das zahlst für das Parkticket zwei Wochen am Flughafen schon mehr!

Ich habe dieses Kombiticket für die Brücken übrigens selber nicht hingekriegt sondern nur bei Knopf in Hamburg gefunden, das ist ein Reisebüro dass sich auf diese Richtung spezialisiert hat. Ich hab das einen halben Tag rumrecherchiert und bin dann auf die gestoßen . 2 Minuten am Telefon und die Sachen waren im SystemEben kriegte ich ne Mail, dass der Transponder schon in der Post ist. Ab jetzt Schweden nur noch mit Knopf wegen schnell, freundlich und günstig.
Ich freu mich jetzt drarauf, an der Schlange an den Kassenhäuschen vorbeizufahren. :twisted:
Die Wartezeit damals im Hafen war extrem übel. Du willst nach hause und stehst erst im Stau, nachdem Du schon 5 Minuten Schritt gefahren bist. Und dann geht Fähre um Fähre raus und Du bist nicht dabei. Wir wollten noch Freunde besuchen und kamen nicht über das Wasser.

Für mich ist Schweden ohne hin DAS Urlaubsland. Selbst in der Hauptsaison faire Preise für die Unterkunft - in der Nachsaison sogar super niedrig verglichen zb. mit NL. An einem Tag ist man da und es gibt Wasser satt, Natur pur und in den fünf großen Seen ist Angeln für jedermann kostenlos. Und selbst wo das nicht ist, ist auf das Fischrecht manchmal beim Haus mit drin oder für kleines Geld für einen Monat zu kaufen. Kinder bis 14 sind, wenn was man zahlt, normal mit drin.
Seit dem die in der EG sind, sind die Preise moderat (außer Alkohol! Aber geht ja auch mal ohne). Und wer auf Natur steht wird immer wieder überwältigt sein.
Ich bin Schwedenfan. Aber das klang glaube ich schon durch!
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Silas » 28 Jul 2010 18:24

Super viel Spaß, Erholung und natürlich dickes PETRI HEIL ! :)

Wie gern wär ich diese Sommerferien auch nach Schweden :roll:
Aber ich konnte meine Eltern nicht schon wieder dazu bringen.
Stattdessen werde ich dann eben die Polder in den Niederlanden abwerfen 8)

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Hartmut » 28 Jul 2010 21:32

Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen Schwedenurlaub,
wenig Regen und viel Fisch.

Petri

Benutzeravatar
Daniel Müller
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 541
Registriert: 06 Jan 2004 03:01
Wohnort: Loreley
Kontaktdaten:

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Daniel Müller » 29 Jul 2010 10:49

Einen schönen Urlaub und viele Fische! Vielleicht schaffe ich es ja auch írgendwann mal nach Schweden, wäre schon was Feines!
Ach hört mer uff, verliebt zu sei, meist is des nur a Määrche, en Handkäs mit em Äppelwei, des is des wahre Päärche.

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von bundyman » 29 Jul 2010 17:06

Smile hat geschrieben: Ich habe dieses Kombiticket für die Brücken übrigens selber nicht hingekriegt sondern nur bei Knopf in Hamburg gefunden, das ist ein Reisebüro dass sich auf diese Richtung spezialisiert hat.
Etwas befremdlich fand ick (persoenlich) die Internetauftritt der Firma.
Die angegebenen Preise wichen doch stark von denen bei einer Probebuchung ab und die Tabellen waren grossteils leider
auch noch von 2009.
Einzelne Teilstrecken gebucht wars preiswerter, als das Kombiticket (ROS-GED-Oeresundbruecke). Auch das 'noch preiswertere' Double (wenn man mit zwei Autos gleichzeitig faehrt) war bei einer Probebuchung teurer, als zwei Einzelbuchungen.
Sehr undurchsichtig.
Nun hab ick Faehre direkt gebucht und zahl die Bruecke vor Ort, Preis ist sogar etwas guenstiger, da Knopf keine Economy Tarife der Faehrgesellschaften weiter reicht. ;)
Smile hat geschrieben: Ich freu mich jetzt drarauf, an der Schlange an den Kassenhäuschen vorbeizufahren. :twisted:
Die Wartezeit damals im Hafen war extrem übel.
Geht bei uns so leidlich.
Rueckzu ist immer etwas knapp, da vorgebucht und auf den knappen 1000km immer was sein kann.
Die Bruecke (zumindest Oeresund) hat ja zum Glueck keine Wartezeiten...
Smile hat geschrieben: Für mich ist Schweden ohne hin DAS Urlaubsland. !
Da sachste was.
Morgen Abend gehts wieder los, an den Klaraelven... :mrgreen:
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Smile » 30 Jul 2010 22:48

Bundymanm, geh mal davon aus, dass sich hier nur einen Tipp (ohne jeden Hintergrund) loswerden wollte.
60 Euro pro Überfahrt für beide Brücken finde ich persönlich günstig. (Oeresund sind in bar im Moment 31,20 und Storebaelt ebenfalls 31,20 )
Da es hier häufiger vorkpmmt, dass Leute nach Schweden düsen könnte das für den ein oder anderen von Interesse sein.
Ich habe bisher immer selber im Internet gebucht und dabei jeden Menge Zeit (und Geld weil ich immer mehr bezahlt habe) verbraten. Außerdem war die Beratung am Telefon sachlich und kompetent und wie beschrieben sehr freundlich. Ich habe am Dienstag gebucht und überwiesen. Am Donnerstag, nur 36h später war der Transponder, den man einfach nur auf die Windschutzscheibe pappt schon im Haus .
Die Fähren die ich ermittelt hatte, waren erstens alle viel teurer und außerdem bist Du festgelegt - es sei denn Du fährst Puttgarden Rödby und da habe ich wie gesagt schon 3-4 Stunden in der brütenden Hitze gestanden und anderen Leuten (die teils später gekommen waren) dabei zugesehen wie die auf die Fähre gerollt sind.
Ich war von der Brücke/Brücke Lösung begeistert, den Transponder habe ich nur bei Knopf gefunden und deswegen die als positiv empfundene Lösung geteilt.
Ich wohne am Niederrhein. In Hamburg habe ich nur 2-3 Mal im Jahr einen Besuch bei Freunden als Reisegrund. Ich zahle wie jeder andere auch das Ticket zum angebotenen Preis.
Wenn Du da skeptisch bist - bitte. Ich finde nichts Schlechtes daran, dass Du Deinen eigenen Weg gehst.
Und wenn Du unbedingt ein Haar in meiner Suppe finden willst - bitte. Ich habe gekämmt und nichts gefunden. Vielleicht findet der ein oder andere die Sache hilfreich. Wer es doof findet - sorry -ist aber auch gut.
Jetzt mal ohne Schleichwerbung Bundyman: :wink: Es gibt übrigens eine Quelle für Mann's Wobbler für um die 4 Euro - viel Spaß beim Suchen
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Smile » 15 Aug 2010 12:11

Au weiah, netto 15h im Auto. Zu fünft und der Karren vollgestopft bis an 'de Pannen' wie man bei uns so sagt. Das ist anstrendend. Angekommen und ein tolles Haus übernommen. Auch wenn ich platt wie eine Schippe war bin ich mal ebben 200 m auf den See gerudert. Die Bucht ist ziemlich seicht. Ich schätze sie auf 1,20 - 3 m Wassertiefe. Größere Köder sind noch nicht zum Einsatz gekommen. Barsche auf die ich geblinkert habe sind habe ich nicht gesehen. Dafür zwei Hechte von 55 und 45 die auf einen roten Mepps gebissen haben.
Vielversprechender Auftakt.
Anschließend habe ich über 15h am Stück geschlafen.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Glenden97
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 889
Registriert: 05 Aug 2008 19:16
Wohnort: NRW nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Glenden97 » 15 Aug 2010 13:22

Na das hört sich ja schon mal gut an, weiter so!
Bilder nicht vergessen :D

Petri
Frank
Der frühe Vogel fängt den Wurm!!!

http://www.deutscherhechtangler-club.de

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Smile » 16 Aug 2010 22:26

im Moment - bis auf einen kleinen Hecht - nur Barsche.
Und Mücken. Da bin ich Köder und Beute gleichzeitig. Auf dem See ist Ruhe, Aber im Uferbereich - vor allem des Abends - ist es übel!
Heute wehte so eine Wolke ins Auto. Das ist dann nicht mehr so richtig witzig. Die Biester haben wohl noch nie was von Autan gehört. :?
Vielleicht wechsele ich vom Fischen auf Federball.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Thomas Kalweit » 17 Aug 2010 08:33

Skandinavien im Spätsommer - da rät ja auch jeder Reiseführer von ab :wink:

Die EInheimischen wälzen sich im Frühsommer nachts nackt auf einer taunassen Wiese und lassen sich so richtig durchstechen. Wenn es nicht zum anaphylaktischen Schock kommt, dann ist man das ganze Jahr gegen die Viecher immun :?
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Niederbayer

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Niederbayer » 17 Aug 2010 13:43

@ Thomas Kalweit
Das war aber jetzt schon ein Scherz mit dem durchstechen lassen oder?!
Sowas hab ich ja noch nie gehört!!! :o

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Thomas Kalweit » 17 Aug 2010 14:08

Nicht was Du jetzt wieder denkst...tststs :roll: Die lassen sich von den Mücken stechen, dann springt das Immunsystem nachher nicht mehr. Das hat mir jedenfalls ein Schwede so erzählt.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Smile » 18 Aug 2010 18:39

ich wär ja lieber schon im Juni gefahren - aber da war eben noch Schule. Und früher habe ich nix mehr bekommen.
Heute war es ein Hecht von um die 50 der an den Haken ging. Hoffentlich kriege ich morgen endlich meinen Motor.
Dann sind auch mal größere (Schlepp-)Strecken drin.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Smile » 21 Aug 2010 11:36

Gestern hat mich ein 53er Hecht bös erwischt.
Der ließ sich drillen wie ein Fußmatte und aus dem Wasser heben wie ein nasser Sack. Erst als ich ihn von einer in die andere Hand gewechselt habe um mir die Zange zum Haken lösen zu nehmen fängt der wie irre an zu schlagen und haut mir einen freien Drilling in den linken Zeigefinger. Es war sofort klar, dass der bis zum Widerhaken versenkt war. Beim nächsten Schlagen hatte sich das Problem aber wieder gelöst weil er den Haken auch gleich wieder rausgerissen hatte. Das Boot sah aus wie ein Schlachtfeld als ich mit dem Fisch fertig war. Alles voller Blut. Meinem Blut!
Insgesamt muss ich sagen: Noch mal Schwein gehabt! Das hätte auch böse enden können. So bleibt ein leicht pochender Zeigefinger und sonst nix.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Zwei Wochen am Mälaren

Beitrag von Smile » 21 Aug 2010 22:15

Soeben habe ich meinen PB um 4 cm auf 93 hochgeschraubt. Ein toller Fisch!
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste