Skandinavien (Norwegen)

Von nah bis fern

Moderator: Thomas Kalweit

Optimist
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 902
Registriert: 28 Aug 2005 03:01
Wohnort: Kerpen - Horrem

Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Optimist » 18 Okt 2009 15:32

Sicherlich waren schon viele von Euch in Norwegen zum Angeln, ob mit eigenem PKW, Flugzeug oder mit Fähre.
Auch Ich möchte demnächst nach Norwegen, hauptsächlich zum Angeln, aber nicht nur zum Angeln.
Deshalb frage ich mich, was ist am besten.
- mit PKW quer durchs Land, - mit der Fähre und direkt ans Meer oder -Anreise mit dem Flugzeug.

Das Ziel sollten die Lofoten sein.

Wenn einer von Euch schon mal da war, was würdet Ihr beim nächsten Besuch in Norwegen anders machen und warum.

Möglicherweise kann jemand eine inreressante Route empfehlen.

Wann wäre die beste Zeit zum Reisen um evtl. auch irgenwo an einem Fluß zu Angeln.

Bis jetzt war mir Norwegen bezüglich Angler zu überlaufen, doch jetzt hat meine Neugier gesiegt :oops:
Ich hoffe, Ihr habt einige gute Vorschläge für mich parat. :wink: Danke

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Uwe Pinnau » 18 Okt 2009 15:40

Also ich kenne ein paar Leute die regelmässig die Lofoten zum Angeln aufsuchen und ich weiß nur eins wenn ich es auch jemals tun sollte dann nur mit dem Flugzeug.
Die Jungs fahrenn da wohl wegen all der Pilker und dem Bier mit dem Auto aber das ist eine unglaubliche Ochsentour bei der ewig viel Zeit drauf geht und von den Nerven wollen wir gar nicht anfangen.
Schön ist eine Überfahrt mit dr Colorline Fährgesellschaft, das ist wie eine kleine Kreuzfahrt.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Chinook » 21 Okt 2009 12:07

Ochsentour ist es nur, wenn man begrenzt Zeit hat...
Lofoten sind nicht nur angelmäßig erste Wahl. Wenn's mit dem PKW sein
muss und etwas Zeit ist, empfehle ich:
Route 1: Über Schnellstrasse Schweden bis Höhe Mo i Rana. Die Strasse ist
gut und kann schnell befahren werden. Die parallele norwegische Strecke
schaffst du nicht über 50 km/h. Ausserdem lohen sich Zwischenstopps an
einigen tollen Seen und dem Lyssian (Äsche).
Route2: Durch Norwegen via Trysil am Trysil (Klarelv) und dann über die Westeralen
auf die Lofoten. Anreise ca. 4-5 Tage, aber tolle Gewässer auf dem Weg.

Lanmann
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 53
Registriert: 21 Mai 2009 14:37

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Lanmann » 21 Okt 2009 12:18

wenn man die landschaft liebt, sowie zeit udn nerven hat sollte man mit dem auto fahren. ich finde es einfach traumhaft (natürlich nur wenn man nicht der einzige fahrer ist)
land, leute, event.

z.b. die atlantikstraße auf dem weg mitnehmen http://www.visitnorway.com/de/Articles/ ... tikstraBe/

aber wie vorposter schon meinten. an- und abreise lofoten dauert sicher 7-8 tage :wink:

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Chinook » 21 Okt 2009 17:58

Ja, die Atlantikroute ... ein Traum. Bedeutet noch mehr Zeit mitbringen.
Nachtrag: die Anreise über Schweden ist preisgünstiger; Sprit, Verköstigung
und Angelkarten.
Bei guten Lachsgewässern in Norwegen achte bitte darauf, dass es oft zwei
Preise für TK gibt. Der teurere ist für Leute die gezielt auf Lachs gehen, die
preisgünstige für kleine Salmoniden.
Und, an vielen norwegischen Flüssen musst Du Dein Angelgerät vor dem Angel
24 Stunden desinfizieren lassen. Auch bei Gewässerwechsel immer wieder.
Das Gerät kann dazu meistens in der Gemeindeverwaltung abgegeben werden.

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Smile » 21 Okt 2009 20:38

Also ich bin schon manches Mal in Skandinavien gewesen und noch nie ohne Auto. Aber vor den Lofoten hätte ich Respekt. Das ist keine Zwischendurch - Tour!
Wir unterschätzen oft die Strecken zumal das Wegenetz ein ganz anderes ist als unseres. Die 100-110 km / Stunde die wir D abreissen sind da einfach nicht zu realisieren. Und Geschwindigkeitsüberschreitungen solltest Du Dir mehr als 2 x überlegen. Das ist in Skandinavien biestig teuer.
Ich gebe Chinook recht: Wenn Du Zeit hast, immer mal wieder einen Zwischenstopp einlegen kannst und willst, wenn also der Weg das Ziel ist, dann kann das eine tolle Reise(erfahrung sein).
Willst Du zügig ankommen solltest Du lieber auf Uwe hören.
Beides hat für und wider. Im Auto kannst Du vieles mitnehmen. Aber Fähre Sprit und Co sind nicht zu unterschätzende Beträge. Bin mal gespannt was hier noch Argumenten kommt.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Optimist
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 902
Registriert: 28 Aug 2005 03:01
Wohnort: Kerpen - Horrem

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Optimist » 21 Okt 2009 21:29

Für alle bisherigen Antworten herzlichen Dank.
wenn also der Weg das Ziel ist, dann kann das eine tolle Reise(erfahrung sein).
Ziel solten schon die Lofoten sein :wink:

Geplant sind 14 Tage: Hinfahrt übers Land, man will doch Land , Leute und Tiere kennenlernen.
Rückfahrt mit der Fähre.

Was sind Mindestanforderungen an Sprachkenntnissen :oops: (mit Slovenisch komme ich wahrscheinlich nicht weit)
Vor allem, wann wäre (zu welcher Jahreszeit) eine solche Reise zu empfehlen.

Was ist ratsam mitzunehmen und was sollte man lieber zu Hause lassen ?

Ich hoffe noch auf weitere Empfehlungen und Tips

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Chinook » 21 Okt 2009 22:37

Mit Englisch kommst Du gut weiter. Deutsch wird in der Regel gut verstanden und
(kaum zu glauben) viele junge Leute sprechen halbwegs Deutsch.
Beste Reisezeit ist natürlich die Mittsommerzeit; auf den Lofoten ist dann 24 Stunden Licht.
Das ist für lange Angelnächte klasse, kann aber auf Dauer auch nervig sein.
Mitnehmen weil sehr teuer: Schokolade, Zigaretten, Alkohol, Kaffee.
Bestes norwegisches Bier (meine Meinung): Hansa.

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Smile » 22 Okt 2009 10:14

Da muss ich Chinook widersprechen: Zigaretten lieber zuhause lassen. :wink:
Skandinavien bietet teilweise atemberaubende Kulissen an. Wer die Zeit hat da mal eben stehen zu bleiben bzw. die Landschaft zu genießen, der ist vom Glück geküsst. 14 Tage Lofoten mit PKW Anreise sind dann aber kürzer als erwartet. Bis an die Küste musst Du schon mal im Schnitte einen Tag rechnen. 2 Tage in Norwegen (oder teils Schweden) kommen noch dazu. Und da bist Du noch recht hastig unterwegs.
Aber das ist ja auch alles Ansichtssache. Pennen im Auto und Picknick unterwegs an aberwitzigen Stellen kann ja auch durchaus eine gewisse Romantik und den Wunsch Abenteuergefühl befriedigen.
Englisch geht wie Chinook schon gesagt hat immer. Andereseits habe ich die Erfahrung gemacht das 'Zeigen und Grunzen' auch funktioniert. Die Skandinavier sind an sich sehr hilfsbereit.
Mit was für einem Auto willst Du runter und wieviel Personen willst Du denn mitschleppen? 2 Mann im VW Bus ist purer Luxus. 4 Mann im Polo Schinderei . . .
Sich auf Nnorwegische Ernährung einzustellen ist übrigens sinnvoll. Und im Zweifel auch mal gewisse Einschränkungen akzeptieren. Reis, Nudeln und Co. sind teurer aber erschwinglich. Espresso Kaffe kriegt man praktisch gar nicht (ist der einzige den ich trinke - also war ich angeschissen) und ansonsten muss man sich drüber im klaren sein, dass man in ein relativ teures Land reist. Ach ja: Gaaaaanz wichtig. Auslandskrankenschutz! Ich war selber mal in der Ambulanz da weil ich einen Drilling in der Hand hatte. Über 50km eine Strecke mit dem Taxi. Behandlung 25 Euro. Taxi hin und zurück (wegen einem Glas Wein zum Abendessen) 135 Euro . . .
Da ist der ADAC z.B. ein kompetenter Ansprechpartner.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Chinook » 22 Okt 2009 11:21

Weiter Tipps/Ergänzungen Norwegen:
- Auto muss fit sein, ein Werkstattbesuch ruiniert dich
- Norweger sind miserable Autofahrer, bzw. sie legen ihre STVO recht großzügig aus. Kurvenschneiden ist offiziell erlaubt.
- Tempolimit, auch auf Schnellstraßen, 70 km/h
- Tunnelangst: Wenn ihr die habt, vergesst Norwegen. 10-15 KM-lange Tunnel sind keine seltenheit.
Ich würde sogar sagen, fast ganz Norwegen ist untertunnelt. Die Tunnel unter dem Meeresboden haben
häufig Maud.
Beeindrucken: der Tunnel unter dem größten Gletscher Norwegens (21 km). Da hörst du den Gletscher
mahlen und arbeiten.
- Manche Stadtdcruhfahret haben auch Maud.

Für Kenner auf den Lofoten:
- 4-tägige Angeltour auf dem Meer (morgens raus, abends rein) mit Boot und Gerätschaften des 19ten Jh.
Da weiss du dann, was wir alle für Weicheier sind ...
- Ausschau nach Privatunterkünften halten. Die sind oftmals günstiger als man meint.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7802
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Thomas Kalweit » 22 Okt 2009 11:58

Vor allem nie falsch parken oder sich bei einer Geschwindigkeitsübertretung erwischen lassen. Das kann schnell ins Geld gehen.

Ich bin erst kürzlich in Norwegen von Trondheim bis zu den Lofoten gefahren, allein das war eine Ochsentour und hat einen ganzen Tag gedauert. Durch die ewigen Kurven bin ich sogar seekrank geworden... Es war landschaftlich wunderschön, vor allem der Stopp am Polarkreis. Nur mit dem Flieger direkt nach Narvik ist schon praktischer...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von bundyman » 22 Okt 2009 17:30

Aufpassen mit Alkohol! Bei der Einreise gibts (scheinbar) haeufiger Kontrollen. Irgendwie wurden LEute die uns in Schweden besuchen kamen, desoefteren kontrolliert (Kiel-Oslo)...
Die Freimengen fuer Norwegen sind verschwindend gering (auch ein Grund, warum ick nach Schweden fahre) und die Strafen hoch...
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Smile » 22 Okt 2009 21:23

Irgendwas läuft hier falsch
Ich habe eben angefangen die Lofoten als Sommerziel ins Auge zu fassen. Dafür macht mich die Familie platt!
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von Chinook » 22 Okt 2009 21:32

Irgendwo über Schweden nach Norwegen einreisen. Dann gibt's mit
der Alkoholmitnahme keine Probleme bzw. es gibt da keine Grenzkontrolle.
Schweden ist übrigens Schengen-Land.

@smile
Wie ist das jetzt zu verstehen? Du willst auf Lofoti und Familie nicht?
Oder umgekehrt?

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Skandinavien (Norwegen)

Beitrag von bundyman » 22 Okt 2009 21:48

Chinook hat geschrieben:Irgendwo über Schweden nach Norwegen einreisen. Dann gibt's mit
der Alkoholmitnahme keine Probleme bzw. es gibt da keine Grenzkontrolle.
Schweden ist übrigens Schengen-Land.
Auch das hilft nur bedingt.
Ick kenne auch Kontrollen in/hinter Morokulien.
Zollkontrollen ungleich Grenzkontrollen...
Sicherlich sinkt die Gefahr von Kontrollen, je hoeher man den Uebergang waehlt, ausgeschlossen sind sie aber wahrlich nicht.
Auch aufpassen, wenn Grenznah groessere Supermaerkte auf schwedischer Seite sind (Langflon faellt mir da spontan ein).
Die zielen mehrheitlich auf norwegische Kaeufer. Zoellner wissen sowas dann auch. ;)
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast