Blechpeitsche

Alles über Ringwicklungen, Blanks und Korkgriffe.
tom1990
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 90
Registriert: 13 Nov 2008 20:34

Blechpeitsche

Beitrag von tom1990 » 29 Mär 2010 21:37

Hallo Alle zusammen
Ich bin zur zeit mit mir selbst am ringen ob ich mir nicht eine Blechpeitsche zulegen soll.
Jetzt wollte ich mich mal so umhören was die Fachmänner hier im Forumvon dieser überlegung halten.
Oder ob es mehr sinn macht sich eine Jigrute bauen zu lassen und in wie fern eine solch Hochwertige Rute(denke so ab300€) wirklich besser ist wie eine von der stange bei mir z.Z. eine berkly jigolo und tom howks softbait.
In erster Linie geht es mir um den Köderkontakt.
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7803
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Blechpeitsche

Beitrag von Thomas Kalweit » 30 Mär 2010 09:29

Irgendeiner hat mir mal erzählt, dass der Blank der Blechpeitsche ursprünglich die Panzerantenne vom Leopard II sein soll... :roll: Damit kann man mit 140 km/h unter einer Betonbrücke durchdonnern...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Blechpeitsche

Beitrag von Ulli3D » 30 Mär 2010 15:10

Hab ich auch so gehört und selbst, wenn es nicht stimmt, ist trotzdem eine nette Geschichte.

Aber, die Original Blechpeitsche gibt es ja nicht mehr, da der Blank nicht mehr gebaut wird, höchstens gebraucht und dann eben die Frage, stimmt die WG Angabe von, ich glaube, 5 - 100g?
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Glenden97
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 889
Registriert: 05 Aug 2008 19:16
Wohnort: NRW nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Blechpeitsche

Beitrag von Glenden97 » 30 Mär 2010 21:00

Hallo Tom,
ist mittlerweile ein Sammlerobjekt sone Blechpeitsche. Kannst bei Ebay locker 500 Euro dafür los werden wenn eine angeboten wird.
Du bist wohl mit einer modernen Jig-Rute eben so gut beraten um kommst erheblich billiger davon.
Wenn Du Spaß an einer aufgebauten Rute hast, dann geh doch einfach mal zu nem Rutenbauer und laß Dir was zeigen. Die möglichkeiten sind da schier unendlich und Du hast was, was auf Dich persönlich zugeschnitten ist.
Da sollte für 300 Euro sicherlich was ordentliches zu bekommen sein.

Petri
Frank
Der frühe Vogel fängt den Wurm!!!

http://www.deutscherhechtangler-club.de

tom1990
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 90
Registriert: 13 Nov 2008 20:34

Re: Blechpeitsche

Beitrag von tom1990 » 31 Mär 2010 20:44

Ja in E-bay wird z.Z. eine Skyblade Adrenalin Blechpeitsche für knappe 700 Euro angeboten.
Sollte angeblich das Nochfolgemodel sein, keine Ahnung was da dran ist.
Was würden ihr für Materialien für eine Jig Rute empfehlen bzw. wovon könnt ihr mir abraten. Da Ich nicht weis in wie fern ringe usw. die spätere Aktion der Rute beeinflussen?
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Blechpeitsche

Beitrag von lelox » 31 Mär 2010 21:57


Niederbayer

Re: Blechpeitsche

Beitrag von Niederbayer » 01 Apr 2010 10:09

@ tom1990
Soweit ich verstanden habe, hast Du vor zum ersten Mal eine Rute selbst aufzubauen???
Mein Tipp: Kauf Dir als erstes mal einen fertigen "Baukasten"... da gibt es fertige Sets mit Blank im Internet für ca. 30 Euro und da kannst Du mal üben und ist nicht viel Geld weg (und irgendein Jugendlicher freut sich immer über eine Rute).
Am Besten das Ganze wirklich beim ersten Mal zusammen mit einem Rutenbauer!

Ich persönlich kenne keinen, der beim ersten Mal genau die Rute gebaut hat, die er vorgehabt hat!!! Irgendwas ist immer! Da steckt viel Erfahrung dahinter!

Kleines Beispiel:
Meine erste Rute war auch gleich recht teuer, nur gutes Material verwendet!
Was ich nicht bedacht hatte, dass die Ringe (speziell der Kopfring) zu schwer waren! So ein Ring wiegt in der Hand nicht viel, aber wenn er dann an der Spitze der Rute verbaut wird, merkt man jedes Gramm in der Aktion.

Mein Tipp:
Beim Bauen von Jig-Ruten immer nach dem Motto "so leicht wie möglich, aber so schwer wie nötig die Teile wählen"
Zwischen den Rutenhaltern gibt es da alleine schon Welten an Gewichten und 30-40 g sind an einer Rute sind schnell zusammen... und die merkst Du dann extrem, wenn Du den ganzen Tag am Spinnfischen bist!

Die Blechpeitsche hatte ich auch lange im Kopf, aber wie bereits erwähnt wird der Blank nicht mehr gebaut - nur noch ein Nachfolger der nicht unbedingt empfohlen wird (ist aber nur Hörensagen). Das WG der Blechpeitsche hat schon ein super Spektrum mit 5-100 g - aber der Drillspaß bei 5g-Ködern und einem Minibarsch ist nicht wirklich gegeben! Aber das Spektrum ist wirklich so groß, was auch nicht unbedingt normal ist!

Aber wie hier schon gesagt wurde, am Rutenmarkt hat sich die letzten Jahre viel getan und man bekommt vergleichbare Blanks für relativ kleines Geld... man muss sich aber ein bisschen mit der Materie beschäftigen!

tom1990
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 90
Registriert: 13 Nov 2008 20:34

Re: Blechpeitsche

Beitrag von tom1990 » 02 Apr 2010 11:03

Ich war selbst einmal in einem Rutenbaukurs von Karl Bartsch falls der hier Wenn bekant ist. Hab mir damals eine Karpfenrute gebaut. Aber mir ist der Aufwand zu groß bzw. habe ich angst irgendwas falsch zu machen was die Rute vermurksen würde und außerdem habe ich die Geräte dazu nicht. Deshalb würde ich mir die Rute lieber bauen lassen.
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

derextremexxl
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 09 Jan 2010 19:55
Wohnort: Reichelsheim (Odenwald)
Kontaktdaten:

Re: Blechpeitsche

Beitrag von derextremexxl » 03 Apr 2010 23:41

Servus Tom

Als Rutenbauer kann ich dir jetzt nicht mal eine Empfehlung geben. Du hast bisher nur gesagt du möchtest eine Rute zum Jiggen. Wie Jiggst du? Wie lang soll deine Rute sein? Welches Köderspektrum möchtest du abdecken? Welche Gewässer?

Am Besten ist es immer wenn du direkt zu einem Rutenbauer aus deiner Nähe gehst. Nimm hier ruhig einige Ruten mit - auch wenn sie nicht das sind was du möchtest. Vergleiche sie mit einigen Blanks und lass dich beraten.

Zum Jiggen sollte die Rute recht hart sein und eigentlich nicht zu lang. CTS z.B. bietet hierfür einige sehr schöne Blanks. Ringe würde ich hierzu zu Fuji LSG mit einem oder 2 MNSG als Leitringe tendieren.

Wenn du mir sagst wo du her kommst kann ich dir ev. den ein oder anderen Rutenbauer aus deiner Nähe nennen. Wenn du Karl Bartsch bereits kennst könntest du dir doch eine Rute von ihm aufbauen lassen - oder?

Viele Grüße,

Alex
a - a - a - a

anders-als-alle-anderen

tom1990
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 90
Registriert: 13 Nov 2008 20:34

Re: Blechpeitsche

Beitrag von tom1990 » 04 Apr 2010 14:09

Ich komme aus der nähe von Landau/Isar im Herzen Niederbayerns.
Gewässer sollte hauptsächlich die Isar sein, von Ufer und boot.
In unserem Bereich ist sie langsam fließend und bis zu 10 Meter tief meistens so um die 3-5m.
Als Köder würde ich Gummifische zwischen 10 und 15 cm verwenden.
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

derextremexxl
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 09 Jan 2010 19:55
Wohnort: Reichelsheim (Odenwald)
Kontaktdaten:

Re: Blechpeitsche

Beitrag von derextremexxl » 04 Apr 2010 15:26

Also da dürfte es doch Karl Bartsch und auch Mad's Rutenbau geben. Denke sie machen beide sehr gute Arbeiten.

Für Köder von etwa 10g mit 10-14cm Gummis wäre vielleicht die CTS EST -45g oder die etwas stärkere -60g eine Möglichkeit. Wenn es etwas kürzer sein soll hätte ich hier z.B. eine einteilige von CTS mit etwa 60g WG bei 1,8m - Freaks finden sie "schön hart".

Grüße,

Alex
a - a - a - a

anders-als-alle-anderen

tom1990
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 90
Registriert: 13 Nov 2008 20:34

Re: Blechpeitsche

Beitrag von tom1990 » 04 Apr 2010 19:18

Eine 1,80er Rute ist mir zu kurz.Da bei uns teils ne Steinpackung raus geht.
Würd zu 2,70-3,00 m tendieren.
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

derextremexxl
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 09 Jan 2010 19:55
Wohnort: Reichelsheim (Odenwald)
Kontaktdaten:

Re: Blechpeitsche

Beitrag von derextremexxl » 04 Apr 2010 21:21

Servus

Dann würde ich dir eine CTS EST in 2,7m empfehlen. Ist für diese Art der Angelei ein sehr schönes und beliebtes Blank. Preis/Leistung stimmt hier auch.

Grüße,

Alex
a - a - a - a

anders-als-alle-anderen

tom1990
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 90
Registriert: 13 Nov 2008 20:34

Re: Blechpeitsche

Beitrag von tom1990 » 04 Apr 2010 21:35

In der Angabe steht Mittelschneller Blank.wie ist das zu verstehen?ist er nur durschnitt?oder wie ist das zu verstehen?
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

derextremexxl
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 09 Jan 2010 19:55
Wohnort: Reichelsheim (Odenwald)
Kontaktdaten:

Re: Blechpeitsche

Beitrag von derextremexxl » 04 Apr 2010 22:26

Die CTS EST ist ein sehr schlankes Blank mit einer mittelschnellen Aktion und wird sehr gerne fürs Gummifischen verwendet. Hast du ev. die Möglichkeit eine solche Rute mal zu testen? Irgendjemand im Bekanntenkreis hat sie doch sicher bereits im Einsatz.

Muss man einfach mal testen um die richtige Rute für einen zu finden. So per Telefon oder übers Netz ist dass immer sehr schwer zu beschreiben. Musst einfach die Blanks mal in die Hand nehmen.

Grüße,

Alex
a - a - a - a

anders-als-alle-anderen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast