Stint Ködermontage

Von Gummifisch bis Köfi - Sebastian Hänel gibt Tipps aus der Praxis

Moderatoren: Thomas Kalweit, Sebastian Hänel

Antworten
Benutzeravatar
aalangler
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jun 2003 03:01

Stint Ködermontage

Beitrag von aalangler » 30 Sep 2010 11:15

Ich habe mir nun einige Stinte besorgt und möchte nun bei uns am See ausprobieren .... wie sie auf Zander funktionieren...
vielleicht hat der eine oder andere schon mit Stinte geangelt ( wovon ich mal ausgehe )... wie montiert Ihr die Stinte?

Ich werde sicherlich eine Rute mit Pose auslegen... so ca. 5-7 Meter tief je mach Uberbeschaffenheit 10-15 Meter vom Ufer entfernt...

Eine weitere Rute auf Grund - mal mit Spirolino oder Blei - sicher so ca 20-30 Meter vom Ufer entfernt....

...wie montiert Ihr die Stinte?

merci

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von Silas » 30 Sep 2010 11:48

Ich habe noch nicht damit befischt, aber man sagt den Stinten ja nach, dass sie schnell weich werden und vom Haken fallen.
Aufgrund dessen würde ich die Stinte eventuell mit der Ködernadel aufziehen um auch gute Wurfweiten erzielen zu können, ohne, dass bei jedem Wurf der Stint vom haken rutscht.

Wo hast denn Stinte herbekommen ? Supermarkt ?
Welche Größe haben sie denn?

Benutzeravatar
aalangler
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jun 2003 03:01

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von aalangler » 30 Sep 2010 12:29

Supermakrt ...bekommst zu dieser Jahreszeit hier keine...höchtens im Norden!....

Ich habe das erste mal bei http://www.koederfischversand.de ...( darf ich das hier überhaupt rein schreiben ??) bestellt..und die Ware ist auch gerade angekommen ...war noch super gefrohren...mit Thermobox und Versand waren 40 Stinte in der Göße 12-17cm bei knapp 32,00 €

Ich kann nicht beurteilen ob das nun teuer ist... ich probiere das zum ersten mal aus...

ich hatte auch schon Stinte vom KölleZoo....aber das ist kein Vergleich...die vom KölleZoo sind ja max 4cm lang...die hatte ich im Futterkorb..... und am kleinen Einzelhaken ( auf Aal ) allerdings bisher ihne Erfolg ( ich denke das die einfach zu klein sind und zu wenig Geruch abgeben )!

Da ich ja hier ziemlich im Süden lebe...denke ich das der Preis OK ist...der reine Preis pro Fisch wäre ja unter 60cent ...zzgl. Thermobox und Fracht!

..nun müssen nur noch die Zander beißen*g

ahja...auffädeln würde ich sowieso... und ich denke noch eine Schlaufe ( bei geflochtener oder monofiler ) am Schwanzende!

vielleicht hatt ja jemand eine bessere Idee....merci

Benutzeravatar
1980ba
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1297
Registriert: 31 Jan 2009 11:34

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von 1980ba » 30 Sep 2010 12:34

also ich hab bislang auch nur einmal mit stinten geangelt, die waren auch so um die 10
cm lang, hatten sie aufgefädelt und es klappte super!

erfolg hatte ich damals nicht, aber das lag nicht an den ködern :D

wollt ich auch mal wieder antesten...

versuchs mal und berichte von den erfolgen!

gruß marcus

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von Silas » 30 Sep 2010 15:39

@aalangler: Die Verlinkung zu Köderwahnsinn ist kein Problem. Deshlab gibt es ja auch die Funktion URL's einzubetten.
Wenn positive Erfahrung mit einem Händler/Versand gemacht wurden, dann dürfen die anderen das gerne wissen,
und der Händler auch davon profitieren.


Wenn du die Sinte auffädelst und dann noch mit einer Schlaufe sicherst, dann dürften da keinerlei Probleme auftauchen.
Liegt deine Frage dann eher noch bei Drilling oder Einzelhaken oder was willst du genau noch wissen?

Benutzeravatar
Holland
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 471
Registriert: 24 Jun 2010 10:28
Wohnort: 26826 Weener/Ostfriesland. IG "Freunde des ASV-Rheiderland e.V."

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von Holland » 30 Sep 2010 15:48

Hi,

Stinte gibt's bei uns frisch nach den ersten Herbsstürmen bis in das Frühjahr.
Kg um 5,-€, im Restjahr gibt's nur Tiko-Ware aus der letzten Saison.
Hab's auch schon probiert. Frische sind fester und halten besser, Tikos sind matschiger.

Funktioniert dort am besten, wo üblicherweise auch Stinte vorkommen. :wink:

Gruß
Nanni :mrgreen:
Suche bodenständigen Angelkumpel aus meiner näheren Region für gemeinsame Unternehmungen!

Benutzeravatar
aalangler
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jun 2003 03:01

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von aalangler » 01 Okt 2010 12:13

@ Silas .....
..habe mit dem Lieferanten telefoniert.. und tolle Tips bekommen und war mit der Lieferung sehr zufrieden... muß sie nur noch ausprobieren ( ab nächster Woche )!

... normal mache ich einen Drilling in die Flanke des Köders....etwa 1-2cm hinter dem Kopf- je nach Ködergröße...
doch bei der Größe bin ich am überlegen ob nicht 2 Drillinge sinnvol sind ...oder vorne einen Einzehaken aus dem Maul... und vielleicht koch ein kleinerer Drilling hinten...wie sind Deine/Eure Erfahrungen?

... meist angle ich jedoch noch mit einem Stahlvorfach ...da wir auch genügend Hechte im Gewässer haben...ein extrem feines Stahlvorfach mit 6 kg Tragkraft...nur kann ich hier keine Schlaufe machen ....sonst kann ich es ja nicht mehr benutzen......oder?...oder ich gehe das Risiko ein... und nehme geflochtene oder monofile Schnur!

merci

Benutzeravatar
aalangler
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jun 2003 03:01

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von aalangler » 01 Okt 2010 12:14

Holland hat geschrieben:Hi,

Stinte gibt's bei uns frisch nach den ersten Herbsstürmen bis in das Frühjahr.
Kg um 5,-€, im Restjahr gibt's nur Tiko-Ware aus der letzten Saison.
Hab's auch schon probiert. Frische sind fester und halten besser, Tikos sind matschiger.

Funktioniert dort am besten, wo üblicherweise auch Stinte vorkommen. :wink:

Gruß
Nanni :mrgreen:
..hier im Süden ..bekomme ich die Stinte ja leider nicht frisch...deshalt muß ich die anderen ausprobieren!

merci

Benutzeravatar
1980ba
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1297
Registriert: 31 Jan 2009 11:34

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von 1980ba » 01 Okt 2010 15:08

Dann testen und berichten! Wie südlich aus dem Süden kommst du denn eigentlich?

Gruß Marcus

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von Silas » 01 Okt 2010 17:31

Wie gesagt ich habe noch nie mit Stinten gefischt, habe aber schon in vielen Büchern darüber gelesen und auch in mehreren Videos davon gesehen.
Ich würde Stinte bis 15cm nur mit einem Drilling beködern, da der Stint ein doch sehr schlanker Fisch ist und kein Hecht ein Problem damit haben sollte sich ihn in kürzester Zeit einzuverleiben. Stahl ist auf alle Fälle angesagt ! Wenn du dann noch Angst hast, dass du den Stint, wenn du ihn "nur" aufziehst und den Drilling einhakst, bei kräftigen Würfen verlierst, dann könntest du den Stint zusätzlich noch mit Nähgarn am Stahl befestigen.
Das Nähgarn komplett um den Fisch und den Stahl herum wickeln...10 strame Umwicklungen sollten reichen und dann feste zu knoten.
Angst um Realitätsverlust brauchst du dir da überhaupt nicht machen. Ich habe, als ich Makrele gefischt habe auch immer mit Garn zusätzlich befestigt. Und außerdem ist der Garn ja hauch dünn.

Auf die Variante mit dem Einzelhaken + Drilling würde ich erst zurück greifen, wenn wirklich gar nichts mehr hilft.
Welche Drillingsgröße verwendest du denn?

Benutzeravatar
aalangler
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jun 2003 03:01

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von aalangler » 01 Okt 2010 18:29

1980ba hat geschrieben:Dann testen und berichten! Wie südlich aus dem Süden kommst du denn eigentlich?

Gruß Marcus
...werde berrichten...sowie ich losziehen..und ausprobieren kann!

...nun bin aus der Heidelberger Ecke - aber *top secret*g....

lg

Benutzeravatar
aalangler
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jun 2003 03:01

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von aalangler » 01 Okt 2010 18:31

Drillinge...meistens an den Köder etwas angepasst so 4er bis 2er Drilling

...welchen Garn nimmst Du? ...ganz normalen?...monofile Schnur würde wohl sicher auch gehen
...

lg
Silas hat geschrieben:Wie gesagt ich habe noch nie mit Stinten gefischt, habe aber schon in vielen Büchern darüber gelesen und auch in mehreren Videos davon gesehen.
Ich würde Stinte bis 15cm nur mit einem Drilling beködern, da der Stint ein doch sehr schlanker Fisch ist und kein Hecht ein Problem damit haben sollte sich ihn in kürzester Zeit einzuverleiben. Stahl ist auf alle Fälle angesagt ! Wenn du dann noch Angst hast, dass du den Stint, wenn du ihn "nur" aufziehst und den Drilling einhakst, bei kräftigen Würfen verlierst, dann könntest du den Stint zusätzlich noch mit Nähgarn am Stahl befestigen.
Das Nähgarn komplett um den Fisch und den Stahl herum wickeln...10 strame Umwicklungen sollten reichen und dann feste zu knoten.
Angst um Realitätsverlust brauchst du dir da überhaupt nicht machen. Ich habe, als ich Makrele gefischt habe auch immer mit Garn zusätzlich befestigt. Und außerdem ist der Garn ja hauch dünn.

Auf die Variante mit dem Einzelhaken + Drilling würde ich erst zurück greifen, wenn wirklich gar nichts mehr hilft.
Welche Drillingsgröße verwendest du denn?

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von Silas » 01 Okt 2010 19:27

Monofile Schnur habe ich noch nicht versucht, allerdings kann ich mit vorstellen, dass es schon auf mehr Verdacht stößt bei den Räubern, als Garn, da Mono eine größere Dichte besitzt.
Ich habe mir einfach etwas weißen/grauen Nähgarn aus dem Nähkasten meiner Mutter geklaut :wink:

Du passt die Drillingen der Köderfischgröße an ?!?
Davon habe ich noch nie gehört... ich fische generell Köderfische an 6er Drillingen.
Selbst große Köderfische bis knapp 20cm habe ich bis jetzt immer nur mit einem Drilling ausgestattet.

Benutzeravatar
kleen
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 661
Registriert: 19 Jul 2007 23:24
Wohnort: NRW

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von kleen » 02 Okt 2010 09:03

Ich greife mittlerweile auch lieber zu kleineren Drillingen, weil...

1. diese greifen einfach viel besser (man beachte Matze Kochs Handtest)
2. sie sind unauffälliger

Das sind meiner Meinung nach 2 sehr gute Gründe, um wie Silas lieber kleinere Drillinge zu benutzen und das IMMER....
Jeder Fisch hat seine Besonderheiten und einen Grund, um ihn unbedingt fangen zu wollen...

Benutzeravatar
aalangler
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jun 2003 03:01

Re: Stint Ködermontage

Beitrag von aalangler » 11 Okt 2010 22:44

also....

bisger habe ich 2 Ansitze gemacht...jeweils 3 Stunden ab ca. 19:30 uhr... auf 2 verschiedenen Plätzen,,,
jeweils eine Rute auf Grund ca, 10-12 Meter tief und eine Rute mit Schwimmer...Köder auch auf Grund ca. 5 Meter tief

allerdings bisher ohne Erfolg...jedoch 1 x ging der Schwimmer ( 5 Meter tiefe ) ...vielleicht hat er den Haken bemerkt....
keine Ahnung oder ein Friedfisch schwamm in die Leine!..."Schulter zuckt"

aber....

ich werde drann bleiben*g

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste