"Hot spots"

Von Gummifisch bis Köfi - Sebastian Hänel gibt Tipps aus der Praxis

Moderatoren: Thomas Kalweit, Sebastian Hänel

Antworten
Benutzeravatar
wbeitler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 15 Okt 2013 05:49
Wohnort: Canada

"Hot spots"

Beitrag von wbeitler » 12 Feb 2015 19:40

Hallo Angler kollegen, wenn ich mir die Zeitschriften und die DvD so angucke stele ich fest dass die Raubfische an verschiedene stellen stehen und meinch einer Sieht es schon vom fehrne. Ich wuerde gerne eure erfahrungen wissen um auch in die sem Bereich mehr erfolgreicher zu sein.
Ich hatte mal auf Goldeye geangelt, Goldeye sind raubende Rotaugen bzw. Es sind Rubfische die so aussehen wie Rotaugen und das filet aehnelt einem Hering. Da musste ich feststellen dass die Wasser oberflaeche besser gesagt der Strom des flussen eine grosse rolle spielt. Sobald der Koeder (posen montage) stehen blieb also in einer stoemungs kreis ( wo sich das wasser zusammen kreist) gelangt bekommt man einen Biss teilweise sogar in doppel pack. Ich finde es stark wenn ein angler solche spots sieht und kennt ohne jetzt die Tiefen zuermitteln, sogar vielleicht vom Weiten die Hotspots erkennt. Vielleicht kann da jemand seine erfahrung mit teilen.

p.s. Sorry about my spelling I am at work and use an English keyboard and don't have some letters on it.
Ein man ein Wort, eine Frau ein Woeterbuch, ein man ein Fisch eine Frau besser nicht mit nehmen sonnst angelt sie alles weg.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast