Euer Köderfavorit für Zander im Mai.

Von Gummifisch bis Köfi - Sebastian Hänel gibt Tipps aus der Praxis

Moderatoren: Thomas Kalweit, Sebastian Hänel

Niederbayer

Re: Euer Köderfavorit für Zander im Mai.

Beitrag von Niederbayer » 25 Mär 2011 11:07

@ Duli
Jetzt hast mir die Dinger lange genug angepriesen...
Jetzt wird definitiv bestellt!

Was würdest Du denn vorschlagen, welche Größen, mit welchen Haken und Gewichten im ersten Schritt zu wählen sind?!
Farbe ist momentan noch zweitrangig, aber ich will nicht nach der ersten Bestellung gleich eine zweite aufgeben, weil ich gleich mal die falsche Hakengröße oder das falsche Gewicht gewählt habe! :shock:

duli
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 317
Registriert: 09 Aug 2006 03:01
Wohnort: Nord Baden aber gebürtiger Oberbayer

Re: Euer Köderfavorit für Zander im Mai.

Beitrag von duli » 25 Mär 2011 11:55

@Niederbayer
bei den Tubs ist das Gewicht abhängig vom Gewässer ab wo du Fischst ,
Stillwasser oder leichte Strömung da reichen max. 10 gramm oder weniger und die fliegen trozdem Sehr Weit !!!
Am Rhein nehm ich nicht mehr als 21 gr aber dann Fish ich lieber mit Zipper in der Strömung. Als Farbe würde ich immer Melon als 1 Wahl nehmen.
was die Zipper betrifft hab ich eine Vorliebe für Zip-Zit , Spider Grub undZipper Craw da die alle schon mit Duftstoff behandelt sind ist es Ratsam sie in den Tüten zu lassen.
Für Hängerträchtige Stellen verwende ich die Zipperhacken und sicher die Hackenspitze nochmals in Gummikörper.
Sonst gehts auch mit den normalen Jighacken.
1 Farbe ist auch Melon !
Was für den Anfang aber noch Wichtig ist mach dich im Flachenwasser mit dem Köderspiel vertraut , den die Zipper schwimmen normal als besonder bei den Craw stehn dann die Scheren schon aufrecht im Wasser.
Bei den Tubs wirst du gleich merken das der Köderlauf schon was besonderes ist zu den Normalen Gummis. Wenn du im Gewässer hechte hast immer!!!! Stahl verwenden den Esox knall voll auf die Tubs drauf in der Sinkfase.
Gruß und viel Fisch

Niederbayer

Re: Euer Köderfavorit für Zander im Mai.

Beitrag von Niederbayer » 25 Mär 2011 12:38

@ Duli
Genau das wollte ich vermeiden:
Ich wollte die Tubes und Du schwärmst von den Zippers...
Jetzt ist wieder Großbestellung angesagt! :shock: 8) :D

Noch eine kurze Rückfrage:
Ködergrößen die Du hautpsächlich verwendest?

duli
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 317
Registriert: 09 Aug 2006 03:01
Wohnort: Nord Baden aber gebürtiger Oberbayer

Re: Euer Köderfavorit für Zander im Mai.

Beitrag von duli » 25 Mär 2011 13:04

@Niederbayer
Ich weis ist schwer mit den Ködern ,
aber du wirst keinen Köder finden der Überall gleich gut ist !
Meine Meinung Tubes im Stillen Wasser, Zipper im Strom!
oder anders rum ? Der Augenblick entscheidet !
http://www.americantackleshop.com/Ameri ... ben,i4.htm
das ist meine meist verwendete Größe und Farbe mit den Hacken
http://www.americantackleshop.com/Ameri ... ben,i4.htm
wenn es geziehlt auf große Fische gehn soll ist der gefragt
http://www.americantackleshop.com/lshop ... stics,.htm
aber es haben sich auch schon 30 Zander dran versucht ob wohl die Tubs 20 cm lang sind!

Niederbayer

Re: Euer Köderfavorit für Zander im Mai.

Beitrag von Niederbayer » 25 Mär 2011 14:28

@ Duli
DANKE

Bassking
User
User
Beiträge: 38
Registriert: 18 Mär 2011 10:02

Re: Euer Köderfavorit für Zander im Mai.

Beitrag von Bassking » 26 Mär 2011 13:31

Moin zusammen.

Kurzer Einwand zu den oben als Favorit für Zander im Mai gehandelten Spezialködern :

Mir fehlt bei den Tubes für Zander ein eindeutig wichtiger Schlüsselreiz : es kommt nämlich nicht darauf an, den Köder leise und sanft auf den Boden zu bringen- das genaue Gegenteil ist der Fall.

Es erklärt sich daraus, dass produktive Zandergewässer idR. ausgesprochen trüb sind und die Fische das Aufprallen des Köders über die Seitenlinie wahrnehmen und Diesen orten.

Das ist übrigens auch der Schlüsselreiz bei dem sonst nachteilig bewegliche Köder ( No-Aktion ) , Low Aktion doch den ein oder anderen Zander fangen.

Aber geht man vom Zander ab und bewegt sich zu den Sichträubern Hecht und Barsch im klaren und superklaren Wasser, sind solche Köder bestimmt sehr, sehr gut, da bspw.Krebse imitiert werden.

Hier brauchen die Räuber nicht zwingend den lauten Aufschlag - es wird auf Bewegung gejagt und besonders auf Farbe und "Andersartigkeit" - siehe Angeldruck - geachtet.


Zum Angelköder auf Zander im Mai vorweg : ich persönlich denke, dass man Anfang Mai - je nach Wetterlage - noch hauptsächlich Laichnestbewacher , noch pralle oder frisch abgelaichte Weibchen und eben die ausgemergelten, ausgefranzten und gefärbten Männchen fängt.

Das sind jedenfalls meine Erfahrungen vom Barschangeln bspw. an der Weser und im Rhein.

Ob das Angeln dann bei Vorhandensein von aufkommenden Laichräubern wie Grundel, Wollhandkrabbe , etc. unbedingt auf den Laichbewacher Zander erfolgen muss, ist aus hegerischer Sicht zumindest angreifbar.

Zu den Ködern : die Fische sind nicht wählerisch - entweder ausgehungert oder sie versuchen, den Eindringling vom Nest zu halten.

Demzufolge sind auffällige Köder fängig, die gerne auch in die knalligen Farben gehen dürfen- viel Aktion schlägt wenig Aktion ; die Größe ist kurz nach der Laichzeit relativ egal - die Zander haben eh´ keine Wahl.

Plätze, in denen die Nester stehen oder wo kurz vorher Laichaktivitäten waren, bringen mitunter dann Vielfachfänge.

Ich persönlich fische anfang Mai nicht auf Zander und stelle das Angeln beim Fang von gefärbten Fischen ein - aber das muß Jeder selbst entscheiden !

Gruß, Bassking.


P.S: Copyright beachten :mrgreen:
An einem guten Gewässer fängt fast Jeder - Ein guter Angler fängt an fast jedem Gewässer.

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Euer Köderfavorit für Zander im Mai.

Beitrag von Ronny » 26 Mär 2011 14:12

Das habe ich auch schon oft erlebt das man Überbleien muss und dann bei Radau sie einfach besser beissen.
Das andere mal war ein sachtes mit wenig Blei das eine längere Absinkphase hat Fängiger.

Die Lamellenköder geben wohl echt ein Trommelfeuer auf das Seitenlinienorgan ab und ich kann diesen auch empfehlen.

Bei uns im Süden ist es eher so das du vorher das Angeln auf Zander einstellen solltes aus Gründen der Witterung,da wundere ich mich das der Zander bei uns bis zum 1.4 auf ist.

Ab mitte Mai findest höchst selten noch Laichfähige oder Nestbewacher,aber wie gesagt bei uns ist es vorher bevor die Schonzeit los geht.

Gruß
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste