Schlechte Fänge bei Nebel?

Alles über Boilie & Co

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten

Ich fange bie Nebel

besser!
6
30%
schlechter!
7
35%
gleich gut!
7
35%
 
Abstimmungen insgesamt: 20

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7822
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Thomas Kalweit » 20 Sep 2010 08:50

Markus Lotz hat bei Nebel schlechte Erfahrungen gemacht. Wie fallen Eure Fänge aus, wenn sich ein grauer Schleier über dem Gewässer breit macht?

http://www.fischundfang.de/Blogs/Expert ... Niederlage
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Carpcatcher » 21 Sep 2010 11:07

Hi,

ganz, ganz schlecht. Nebel ist in meinen Gewässern fast schon eine Blankgarantie...

..und es ist mir schleierhaft, wie die Viecher in 3 - 8m Tiefe merken, dass Nebel ist... :mrgreen:
Geist ist geil

Benutzeravatar
kati48268
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 986
Registriert: 21 Jul 2009 12:47
Wohnort: Greven

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von kati48268 » 21 Sep 2010 11:50

Hmmm... Nebel entsteht doch, wenn die Luft kühler als das Wasser wird, das verdunstete Wasser dann kondensiert.
Beissflauten könnten somit auf eine Abkühlung des Wassers zurückzuführen sein. Ist die Abkühlung dann stärker als sonst? Vielleicht hat ja jemand hier detaillierte Fangbuchaufzeichnungen dazu...

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7822
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Thomas Kalweit » 21 Sep 2010 16:47

Ich kann es auch nur darauf zurückführen, dass Nebel immer auch mit starker Abkühlung zusammentrifft. Oft bei wolkenlosen und windstillen Hochdruckwetterlagen, tagsüber verdunstet die Sonne viel Wasser, nachts kühlt es bei wolkenlosem Himmel stark aus, weil die Wärme ohne die Wolken in die Atmosphäre abstrahlt. Vielleicht liegt es auch daran, dass Nebel immer mit absoluter Windstille zusammentrifft :?:
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
1980ba
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1297
Registriert: 31 Jan 2009 11:34

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von 1980ba » 21 Sep 2010 20:58

hm,
interessant allemal.

aktuell kann ich leider nichts dazu sagen.

kann mich aber noch an so gut vor 10 jahren erinnern, also ich noch in einem anderen av war,
da haben wir immer auf karpfen in einem schönen großen altarm geangelt und definitiv immer
am frühen morgen, vor allem auch bei nebligem wetter, am besten gefangen.

aufzeichnungen habe ich da leider noch nicht drüber geführt. aber da kann ich mich echt noch
gut dran erinnern, da das neblige wetter auch nicht wirklich das angenehmste war.

aber die karpfen damals haben es echt besser mit dem anbeißen gemeint...!

war also nicht direkt der nebel des grauens damals :twisted:


gruß marcus

Benutzeravatar
stefan kunze
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 18 Jan 2006 03:01
Wohnort: Staßfurt
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von stefan kunze » 22 Sep 2010 19:41

Hallo miteinander,

ich muss auch sagen, dass ich bei Nebel am Tag immer schlechter fange als ohne. Ganz egal wie die restlichen Faktoren aussehen, ist Nebel, dann gehts gar nichts.
Morgennebel allerdings, war für mich immer eine recht angenehme Sache. Wenn so kurz vor Sonnenaufgang ganz leichter Dunst über dem Wasser liegt und mit gutem Wetter zu rechnen ist, dann habe ich in der Regel, sobald die Sonne da ist und der Nebel sich verzogen hat, gute Fänge zu erwarten.

Wir waren letztens an unserem eigenen Gewässer an nem WE angeln und haben bei durchschnittlichem wechselhaftem Wetter gute Fische gefangen und viele Aktionen gehabt. Ein WE später, selbes Gewässer, diesmal nur mit Nebel und es war wie tot....

tata
http://www.dkac-sachsen-anhalt.de - Der Verein für Karpfenangler aus Sachsen-Anhalt

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Silas » 24 Sep 2010 21:36

Ich hatte immer sehr sehr gute Erfahrung bei Nebel.
Allerdings bezieht sich diese Erfahrung auf sehr kleine Gewässer < 1Hektar !!!

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Hartmut » 24 Sep 2010 21:48

Bei Nebel macht mir das Fischen keinen Spaß, deshalb sind meine Fänge
bei diesen Wetterbedingungen misserabel.
Außerdem sollte der Nebel in diesem Thread näher definiert sein.
Ein Kasten lecker Bier sorgt schon für den notwendigen Durchblick... :D ..

Benutzeravatar
Holland
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 471
Registriert: 24 Jun 2010 10:28
Wohnort: 26826 Weener/Ostfriesland. IG "Freunde des ASV-Rheiderland e.V."

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Holland » 25 Sep 2010 00:06

Hallo,

bei Morgennebel fing ich immer gut.

Wenn der Nebel erst später aufzog oder gegen Abend kam, fing ich nur sehr wenig. :?

Holland :mrgreen:
Suche bodenständigen Angelkumpel aus meiner näheren Region für gemeinsame Unternehmungen!

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 25 Sep 2010 09:30

Es kommt sicherlich auch auf die Jahreszeit an....
Wie Hartmut schon schreibt, Nebel ist nicht gleich Nebel (deswegen Definition :wink: ).
Im Allgemeinen lief es im Sommer bei bzw. nach Frühnebel ganz gut, eine Abkühlung des Wassers im Sommer scheint also eher beissfördernd zu sein ( hab so Nachttemperaturen von 7-8°c gemessen, tagsüber 30°c).
Jetzt im (fast schon ) Herbst kühlt das Wasser logischerweise immer weiter ab.Der Nebel, den wir derzeit sehen resultiert ja auf dem noch recht warmen Wasser, welches dann kondensiert.
Vielleicht schichtet sich das abgekühlte Wasser durch den fehlenden Wind auch noch, sodass die Fische bestimmte Gewässertiefen meiden.
Voriges Jahr um diese Zeit hab ich in ca. 1m Wassertiefe jedenfalls noch ganz gut gefangen, ich glaub da war morgens zumindest aber auch kein Nebel.....

Christof
User
User
Beiträge: 36
Registriert: 07 Dez 2010 20:09

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Christof » 06 Jan 2011 19:38

Meinen ersten Karpfen und am selben Tag noch einen 65 Hecht fing ich bei Hochnebel!

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Nic » 07 Jan 2011 13:09

wir sind zwar im karpfen-forum, aber ich beziehe das mal etwas weiter gefasst auf andere friedfische, da ich auf karpfen nur ein paar mal im jahr fische und da komischweise noch nie nebel war :mrgreen:
bei den rotaugen sah es so aus, dass ich bei nebel zwar weniger stückzahlen gefangen habe, aber dafür die einzelnen fische deutlich größer waren
das ist mir letztes jahr 2-3mal passiert
methode war (wie bei mir fast immer :mrgreen: ) das feedern am mittelgroßen stillwasser
meinen größten karpfen beim feedern (siehe bericht bei best-of-2010) hatte ich auch an einem nebel-morgen dran (wie im bericht zu lesen, leider verloren)
MfG und Petri
Nic

CarpyKiddy
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 139
Registriert: 27 Okt 2010 13:57

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von CarpyKiddy » 06 Jun 2011 12:53

Ich fang Karauschen oft Bei Starken Nebel meine Größte bisher bei solchem Neben das wir unsere Posen nicht mehr sehen konnten :D der Biss wurden dann von Pieper gemeldet ;)





Jürgen
Flexibel aber Professionel ;)
www.Carphunterfocus.de.tl

Benutzeravatar
Kampfschwein
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 223
Registriert: 15 Feb 2011 19:06
Wohnort: Ginsheim

Re: Schlechte Fänge bei Nebel?

Beitrag von Kampfschwein » 06 Jun 2011 13:25

Beim Hechtangeln hat mir der Nebel immer Glück gebracht :)
Wenn ich angeln gehe, denken die Nachbarn, ich ziehe aus!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste