Rollensuche

Alles über Boilie & Co

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Rollensuche

Beitrag von Silas » 19 Aug 2010 11:25

Halli hallo liebe Forumsgemeinde :wink:

Nachdem mein Raubfischdrang nach den tollen Zanderfängen momentan etwas geschwächt ist und es sich in meinen Gewässern kaum lohnt momentan den Hecht zu befischen habe ich mir für die nächste Zeit vorgenommen wieder den Karpfen nach zu jagen. Da ich bis jetzt sehr wenig auf Karpfen gefischt habe ist auch mein Geräterepertoire noch nicht vollständig. Zwei Karpfenruten hab ich schon. Die eine hat 3lbs die andere 2 3/4lbs. Was noch fehlt sind zwei Rollen, die gut auf die Ruten vom Balancefaktor her passen. Was für Rollengrößen kommen für 3.20m lange Ruten denn in Frage?
Da der Geldbeutel bei High-End Tackle nicht mitspielen würde, suche ich sehr günstige Freilaufrollen, die dennoch solide arbeiten. Wenn ihr da einen Geheimtipp auf Lager hättet wäre ich sehr dankbar :D

Benutzeravatar
kleen
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 661
Registriert: 19 Jul 2007 23:24
Wohnort: NRW

Re: Rollensuche

Beitrag von kleen » 19 Aug 2010 11:45

Sehr günstig ist immer etwas schwierig... Ich kann Dir aufgrund eigener Erfahrungen und Testberichte die Shimano Baitrunner Serie empfehlen. Die gibts in verschiedenen Größen! Einfach mal googeln und in Testberichten rumschnuppern :mrgreen:

Ich selbst fische dieses Modell:

http://cgi.ebay.de/3x-Shimano-Big-Baitr ... ngelrollen

Gruß,

kleen
Jeder Fisch hat seine Besonderheiten und einen Grund, um ihn unbedingt fangen zu wollen...

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Rollensuche

Beitrag von Silas » 19 Aug 2010 11:48

Erstmal DANKE für die schnelle Antwort & auch für den Tipp :wink:

Ich werde gleich mal los googeln und schauen was ich alles heraus finden kann.
Kann man in etwa sagen was für eine Rollengröße zu einer 3.20m langen Rute passt?

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Rollensuche

Beitrag von Barta0815 » 19 Aug 2010 11:49

Hoi Silas,
ich fische seit Jahren 2 Shimano Navi XTA in 10000. Sind natürlich gewaltige Klopper, aber arbeiten SEHR sauber und sind sogut wie unkaputtbar :mrgreen:
Und ausgeglichenes Gewicht wie beim Spinnfischen, ist beim Karpfenangeln wohl eher nicht angebracht. Du musst die Rute ja nicht Stunden in der Hand halten und auch nicht permanent werfen. Wenn die Rollen dann schwerer sind, ist die Rute Hecklastig, was meiner Meinung nach sogar beim Werfen hilft.
Guck dir die Navis vielleicht mal als 8000er an, vielleicht ist das eher was für dich. Ich würde keine kleineren Rollen mehr fischen wollen :wink:

A. Durch die große Spule und die hohe Übersetzung haste den Köder schnell wieder bei dir (das 10min Renngekurbel wie mit der 4000er würde ich Niemandem empfehlen!)
B. Bekommst mehr Schnur auf die Spule (ich hab 400m 0,35er Technium druff).
C. Bedingt durch die große Spule(Weitwurf) erziehlst du höhere Wurfweiten.
Im Übrigen ist die Rolle auch salzwasserfest... Ist auch als Brandungrolle gedacht.

Nachteile seh ich da eigentlich NUR beim Packmaß. Obwohl ich beide Ruten, mit Rollen montiert, gut ins Futteral bekomme.

Hoffe, ich konnte helfen :D


Gruß vom Niederrhein

Matthias
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Rollensuche

Beitrag von Silas » 19 Aug 2010 12:01

Super gleich ein zweites Statment :D

Das habe ich gar nicht bedacht..also das, dass die Balance ja eigentlich außer Acht gelassen werden kann.

@Barta0815: Hat die Navi einen Freilauf ?!?! In der Produktbeschreibung steht dazu nämlich nichts :roll:

Benutzeravatar
Da Bass
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 624
Registriert: 19 Jan 2007 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Rollensuche

Beitrag von Da Bass » 19 Aug 2010 16:13

ich denke dass wenn du auf den freilauf verzichtest was qualitativ hochwertigeres für dein geld bekommst ...

ich finde eh nicht dass man unbedingt einen freilauf zum karpfenangeln braucht.....der run kommt sowieso auch bei leichter bremse durch :P

meine empfehlung wäre zum beispiel die penn sargus .. unkaputtbar und nicht zuuuu teuer :D

Benutzeravatar
kleen
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 661
Registriert: 19 Jul 2007 23:24
Wohnort: NRW

Re: Rollensuche

Beitrag von kleen » 19 Aug 2010 18:29

Du musst halt schauen in welchen Gewässern du fischen willst und ob du überhaupt ein so großes schnurfassungsvermögen benötigst. Darüber hinaus finde ich einen freilauf doch sehr komfortabel.

1. Sonst musste die Bremse öffnen und beim Anschlag die Hand auf die Spulenkopf legen
2. du musst nach dem Anschlag die Bremse wieder relativ zudrehen...

ist zwar alles machbar, habe es früher auch so gemacht, aber es ist doch relaxter wenn du nen freilauf einschaltest und nach dem Anschlag schon eine leichte Bremseinstellung voreingestellt hast.

Ps.: Ich beangel hier keine riesengroße Gewässer und fahre mit der 4500er sehr gut.
Jeder Fisch hat seine Besonderheiten und einen Grund, um ihn unbedingt fangen zu wollen...

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Rollensuche

Beitrag von Silas » 19 Aug 2010 19:15

Von der Schnurkapazität bräuchte ich nicht mehr als 100m :wink:
Allerdings möchte ich das Argument von barta0815 mit dem Schnureinzug pro Kurbelumdrehung durchaus beachten,
da mir die Kurbellei bis jetzt mit meinem kleinen Röllchen auf den Sa** geht :lol:

EDITE: Ach ja, und Freilauf sollte unbedingt dabei sein :wink:

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Re: Rollensuche

Beitrag von Carpcatcher » 19 Aug 2010 19:52

Wenn nicht weit geworfen werden muss, tuts die US Baitrunner.

Aber Karpfenruten mit 3,20m und 3lbs?

Grüße

Jürgen
Geist ist geil

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Rollensuche

Beitrag von Barta0815 » 20 Aug 2010 00:40

Hoi Silas,
ja, die haben ein Baitrunnerspulensystem. Heißt, du hast auf der Spule nen großes Verstellrad, was du ca. ne halbe Umdrehung lösen musst und der Freilauf ist aktiv. Auf/halb in diesem Verstellrad ist noch ein 2. kleineres Rad, wo du die Bremskraft bei geschlossenem Baitrunnersystem einstellst :wink:
Die Bremse kann man sehr feinfühlig einstellen, jedoch wenn sie zu ist, bekomm ich mit der 15kg-Schnur, keinen mm abgezogen! Bremse ist im Drill auch sehr gut zu ereichen. Bin echt zufrieden :wink:

Gruß vom Niederrhein

Matthias

P.S.: Hatte meine mal bei HAV in Hamburch bestellt.
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Rollensuche

Beitrag von Silas » 23 Aug 2010 01:55

Carpcatcher hat geschrieben: ...Aber Karpfenruten mit 3,20m und 3lbs?...
Ich habe nochmals nachgeschaut & beide Ruten haben eine Länge von 12' ~ 12x 30cm = 360cm :wink:

Benutzeravatar
kleen
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 661
Registriert: 19 Jul 2007 23:24
Wohnort: NRW

Re: Rollensuche

Beitrag von kleen » 23 Aug 2010 08:07

das ist auch schon eher die übliche Länge, wenn nicht sogar 3,90 (13")
Jeder Fisch hat seine Besonderheiten und einen Grund, um ihn unbedingt fangen zu wollen...

Benutzeravatar
stefan kunze
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 18 Jan 2006 03:01
Wohnort: Staßfurt
Kontaktdaten:

Re: Rollensuche

Beitrag von stefan kunze » 26 Aug 2010 18:45

Jetzt tauche ich mein Würstchen auch nochmal in den Senfpott...

Hier wurden ja schon viele gute Rollen aufgelistet, die aber meiner Meinung nach für jemanden der das nur mal so probieren möchte viel zu teuer sind.
Auch wurde die Sargus genannt, sicher eine tolle Rolle.... fürs Pilken...
In der Preisklasse wie die Sargus befinden sich auch die SPRO Incognito LCS, kosten bei Ebay im Sofortkauf 65€ udn sind was Preis Leistung angeht unschlagbar. Die Leistungsmerkmale dieser Rolle sind hervorragend und ich behaupte, dass es keine Freilaufrolle gibt die zu dem Preis das selbe leistet.
Ich finde die Shimano Rollen bis auf die Baitrunner LC alle hässlich und die Daiwa Infinity sind mir zu teuer. Da hab ich mir vor einiger Zeit die INcognitos gekauft. Was besseres hätte mir nicht passieren können...

Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, das Spro zur Zeit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat, siehe die "unschlagbare Rec Arc" -man, ich sollte von Spro bezahlt werden....

tata
http://www.dkac-sachsen-anhalt.de - Der Verein für Karpfenangler aus Sachsen-Anhalt

Benutzeravatar
Silas
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1786
Registriert: 02 Jan 2007 03:01
Wohnort: BW / Schwäbisch-Hall
Kontaktdaten:

Re: Rollensuche

Beitrag von Silas » 27 Aug 2010 00:41

Danke :D

Klingt nach einer wirklich super Alternative.
Nach meinem Hollandurlaub, der morgen bevor steht, für 2Wochen werd ich mich genauer mit den Rollen beschäftigen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste