Hanfsamen zum Futter

Alles über Boilie & Co

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzt ihr Hanf beim Befüttern eurer Karpfenspots?

Ja
17
55%
Nein
14
45%
 
Abstimmungen insgesamt: 31

Benutzeravatar
Patrick1991
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 75
Registriert: 24 Jul 2007 13:54
Wohnort: Rheinland Pfalz

Hanfsamen zum Futter

Beitrag von Patrick1991 » 05 Jan 2010 21:46

Hi liebe Mitbegeisterten,
für die neue Saison habe ich meinen Futterplan überarbeitet.
Bisher fütterte ich mit aufgekochtem Hartmais und Weizen(2:1) auf meinen Karpfenspots an. Im letzten Jahr fügte ich meinem Futter eine Protion Süßstoff hinzu, um einerseits das Futter zu süßen und andererseits den Appetit der Fische anzuregen. Da der Süußstoff meine Erwartungen nicht erfüllte möchte ich es in diesem Jahr mit Hanfsamen probieren, da dieser ja eine abführende Wirkung besitzt und die Fische somit auch zum fressen anregt.
Dafür habe ich mir 10kg ungekochten Hanf angeschafft.

Da ich mich mit Hanf jedoch nicht auskenne habe ich einige Fragen:
1) Wie lange sollte man den Hanf kochen(evtl. auch in welchen Mengen und bei welcher Hitze)?
2) In welchem Verhältnis sollte ich den Hanf füttern?
Vielen Dank schon mal im vorraus für eure Antworten :)

Grüße vom Oberrhein,
Patrick
mfg Patrick

Mein Verein: http://www.angelsportverein-nw.de/

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7802
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von Thomas Kalweit » 06 Jan 2010 09:56

Den Hanf am Vorabend einweichen und dann einfach so lange kochen, bis die Schale aufplatzt und er saftige weiche Keim herausschaut. Das kann durchaus eine gute halbe Stunde dauern.

Hanfkörner besitzen auf jede Fischart eine anziehende Wirkung. Zum gezielten Anfüttern auf Karpfen eignen sie sich nur eingeschränkt, da auch Rotaugen diesen Partikel lieben. Eine Hanffütterung ist also nicht selektiv. Typische Partikel, mit denen auf Karpfen gefüttert wird: Hartmais, Tigernüsse, Lupinensamen, Erdnüsse...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Carphunter95
User
User
Beiträge: 44
Registriert: 15 Apr 2008 14:56
Wohnort: Montabaur, nähe Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von Carphunter95 » 09 Jan 2010 01:16

hallo,

Ich füttere meistens auch hanf bei, und nicht nur mit Mais sondern auch mit Grundfutter un co. Die Zubereitung ist wie Thomas schon beschrieben hat, allerdings wenn du wenig brauchst ist es einfacher den Hanf in eine Thermoskanne zu füllen, ihm mit kochendem Wasser übergießen und über Nacht stehen lassen! So ist er am morgen perfekt aufgeplatzt!

mfg

asphaltmonster
User
User
Beiträge: 40
Registriert: 29 Sep 2004 03:01
Wohnort: Rhein-StromKm 599
Kontaktdaten:

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von asphaltmonster » 11 Jan 2010 16:37

Eine Thermoskanne reicht vllt. für den "normalen" Stippangeler... Für große Mengen: Kühlbox... Hanf rein, kochendes Wasser drauf, abwarten, fertig.

Und nicht vergessen: den Behälter nie ganz voll machen mit den ungequollenen Partikeln...

IAllrounderI
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 16 Dez 2009 18:07

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von IAllrounderI » 13 Jan 2010 19:02

Hi,
bin auch grad dabei mir nen Mix zumachen bzw die Sachen einzukaufen,bin bisher auch mal bei Hartmais,Weizen und Hanf,eventuell mal Wachtelbohnen(schonmal jemand damit gefischt),oder Kidneybohnen,weiß nur nicht ob das so der Bringer ist?
Wie siehts den mit Haferflocken aus,hab das letztens in ich glaub carphearttv 10 gesehen das er ne ganze Ladung Haferflocken reingemacht hat.

Weiß nicht wie Karpfen auf Haferflocken reagieren,wird wohl auch alle anderen Weissfische anlocken oder?

OP wo hast du deinen Hanf gekauft?

Bin mir noch nicht ganz schlüssig wo ich den kaufen soll,bin mal bei nem Shop für Vogelfutter hängen geblieben s Kilo im 5kg Sack für 1,5€ + 3,5€ Versand....

Achso genau wegem hartmais,war Heute Mittag mal in der 1. Mühle dort waren ziemlich viel Bruchtstücke drin..weiß nicht ob das so super duper ist.....sollt ich schauen das ich hartmais kaufe wo eher weniger Bruchtstücke drin sind eventuell sogar komplett ohne Bruchstücke(auch die großen Körner haben mich nich so überzeugt)?

Wir haben hier ja im Umkreis von 10km bestimmt 15 Mühlen...sollt sich also schon eine finden lassen die Hartmais ohne großartig Bruchstücke haben....sofern das überhaupt von Nöten ist

Nochmal kurz zum Hanf,wieviel macht Ihr davon rein in 1lg Mix bzw wieviel %?

Gruß

roman_69_aha
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 94
Registriert: 09 Jan 2010 14:24
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von roman_69_aha » 13 Jan 2010 20:04

ich selber fütter auch mit Hanf an. dazu mische ich den hanf unter ganz normales Grundfutter dran. bei mir an den gewässern hab ich die erfahrung gemacht das erst die kleinen rotaugen kommen, die sich aber nach einer weile verdrücken und die karpfen den platz einnehmen. meist sind dies zwar kleinere karpfen, aber auch kapitalere karpfen schauen vorbei. so ist jedenfalls meine erfahrung

am besten bekommst du hanf, aber auch mais in großen 10 oder 25kg säcken in tierhandlungen die sich auf pferde spezialisiert haben. meistens haben die diese sachen da!

wieviel % hanf du anfütterst oder dem futter beigibst ist dir überlassen.
ich mach das immer so frei schnauze und bisher immer glück damit gehabt.

asphaltmonster
User
User
Beiträge: 40
Registriert: 29 Sep 2004 03:01
Wohnort: Rhein-StromKm 599
Kontaktdaten:

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von asphaltmonster » 14 Jan 2010 11:04

Das ist doch ganz egel, ob im Mais Bruchstücke sind! Oder meinst du, das das den Karpfen Interessiert?? Du fütterst ja auch Haferflocken und die sind ja auch nicht als "ganze Körner" enthalten.

Und Grundsätzlich zum Partikelmix: schau doch mal was bei den Markenfirmen in ihren Mixen enthalten ist. Dann hast du auch eine Einkaufsliste. Nur noch einweichen,alle Partikel einzeln abkochen, gären lassen und fertig ist die Laube. Ins Kochwasser kannst du Zucker und/oder Milch(pulver) machen. Das Miclchpulver bzw. die Milch gibt beim Füttern eine schöne Wolke.

Die meisten Partikelmixe enthalten Mais, Hanf, Erbsen, Maple Peas, Lupinensamen, Erdnüsse und Tigernüsse.

Den Mais und die Erbsen besorge dir besser beim Landhandel wie z.Bsp. Raiffeisen o.ä. Bei Raiffeisen kostet der 25kg-Sack Mais ca. 7,50€.

Beim Hanf mußte googeln, allerdings ist dein Angebot für 5kg/1.50€ schon sehr günstig. Hast du mal einen Link dafür?
Beim Hanf darauf achten, das er ungeschwefelt ist.

Benutzeravatar
Patrick1991
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 75
Registriert: 24 Jul 2007 13:54
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von Patrick1991 » 20 Jan 2010 22:54

also zu den bruchstücken im Mais:
mais mit vielen bruchstücken ist gut wenn man einen eher kurzfristigen und ungeplanten tag am wasser verbringen will, da die stückchen die kleineren fische locken und die karpfen durch die gesteigerte aktivität am futterplatz und ihren futterneid angezogen werden.

wenige bruchstücke sind gut wenn man auf dauer einen futterplatz anlegt, da man selektiver füttert und damit mehr für die karpfen übrig bleibt.

hab mich entschieden:
ich werd ca 20% hanf ans futter machen
+40% weizen
+40% mais
mfg Patrick

Mein Verein: http://www.angelsportverein-nw.de/

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7802
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von Thomas Kalweit » 21 Jan 2010 09:31

Wenn Du winzige Partikel wie Hanf und Weizen ins Karpfenfutter machst, dann kannst Du ruhig auch mit Bruchmais weiterfüttern :wink: . Hat auf die Kleinfische den gleichen Effekt. Ich würde als selektive Partikel zu dem Hartmais eher Kichererbsen, Tigernüsse, Lupinensamen oder Erdnüsse (alle eingeweicht und gekocht!) mischen.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
carphunter_marcus
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 74
Registriert: 08 Feb 2010 12:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von carphunter_marcus » 08 Feb 2010 17:24

ja mische es mit grundfutter aber nicht so viel hanf benutzen
:D :)
@carphunter_marcus

C | atch
A | nd
R | elease
P | lease

Benutzeravatar
kati48268
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 986
Registriert: 21 Jul 2009 12:47
Wohnort: Greven

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von kati48268 » 09 Feb 2010 13:17

Ich koche das direkt gemischt; Mais + Weizen + Hanf (+ Zucker + Salz).
Schnellkochtopf zur Hälfte füllen, Wasser drauf, über Nacht stehen lassen, Tags drauf kochen (Topf insgesamt zu max. 2/3 gefüllt, sonst fliegt er dir um die Ohren), 30min, dann Hitze aus und stehen lassen. Im Idealfall noch ein paar Tage gären lassen.
Vorteil: Der (teure) Hanf gibt das ölige Aroma, der (billige!) Weizen nimmt dies über das Kochwasser auf und trägt es ebenfalls in's Wasser. Die Mischung lockt Weißfische + Karpfen, letztere kann man dann recht selektiv mit Maiskette oder auch andern Ködern befischen.
Und wenn du sowieso Grundfutter dazu gibst, nimm das Kochwasser zum anmixen, brauchst kein weiteres Lockaroma mehr!

Benutzeravatar
carphunter_marcus
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 74
Registriert: 08 Feb 2010 12:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von carphunter_marcus » 09 Feb 2010 13:22

3-4 tage noch quellen lassen und das kochen und wie gesagt nich so viel hanf wer das nich mehr richtig bindet :D :) 8)
@carphunter_marcus

C | atch
A | nd
R | elease
P | lease

Benutzeravatar
eberhard
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 1
Registriert: 04 Feb 2011 13:44

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von eberhard » 04 Feb 2011 13:50

Hanfsamen für Lebensmittel ist heute so beliebt. Viele Menschen bevorzugen Hanfsamen, aber es ist nicht legal wird es Sache für gefährliche Krankheiten.

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von Carpcatcher » 04 Feb 2011 23:11

What?
Geist ist geil

Benutzeravatar
1980ba
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1297
Registriert: 31 Jan 2009 11:34

Re: Hanfsamen zum Futter

Beitrag von 1980ba » 05 Feb 2011 15:09

was will uns eberhard damit sagen :?: :?:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste