Rod Pod

Alles über Boilie & Co

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Carphunter95
User
User
Beiträge: 44
Registriert: 15 Apr 2008 14:56
Wohnort: Montabaur, nähe Koblenz
Kontaktdaten:

Rod Pod

Beitrag von Carphunter95 » 19 Sep 2009 13:21

Hallo an alle 8)
Da ich im mom wieder bei Kasse bin möchte ich mir nun endlich ein vernünftiges Pod zulegen! Hab aber leider keine Ahnung was gut ist un was nicht,da mein dealer auch fast keine da die ich mir hätte ansehn können :cry:

Desshalb meine Frage kennt ihr ein gutes oder mehrere Pods die erschwinglich sind ( also ca. 150€)?

Danke schon mal im vorraus :!:

lg

Der aus dem Süden kommt
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 116
Registriert: 25 Jun 2009 16:24

Re: Rod Pod

Beitrag von Der aus dem Süden kommt » 19 Sep 2009 19:31

Meiner Meinung nach sind rod-pods vollkommen überflüssig und sau teuer.
Normale Rutenhalter oder Astgabeln tuns auch und sind bei weitem nicht so teuer.
Aber ich bin ja auch kein richtiger Karpfenangler :lol: :lol:
Die sehen das vielleicht anders...

mfg, Peter
Wer braucht Männer mit Niveau wenn es Männer mit STIHL gibt?

Benutzeravatar
X Rap
User
User
Beiträge: 30
Registriert: 15 Sep 2009 09:59
Wohnort: Schleswig - Hollstein / Büdelsdorf
Kontaktdaten:

Re: Rod Pod

Beitrag von X Rap » 20 Sep 2009 09:42

Carphunter95 hat geschrieben:Hallo an alle 8)
Da ich im mom wieder bei Kasse bin möchte ich mir nun endlich ein vernünftiges Pod zulegen! Hab aber leider keine Ahnung was gut ist un was nicht,da mein dealer auch fast keine da die ich mir hätte ansehn können :cry:

Desshalb meine Frage kennt ihr ein gutes oder mehrere Pods die erschwinglich sind ( also ca. 150€)?

Danke schon mal im vorraus :!:

lg
Kauf die Banksticks, zwar habe ich ein pod aber überall kann man das auch nicht brauchen ....

http://www.carpfishing.de/kl/shop/catal ... 8lfp3u6s66

wenn man ein wening schaut bekommt man das im Link genannte pod für ca. 160 euro

mfg X Rap
Wer fängt hat recht

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Re: Rod Pod

Beitrag von Carpcatcher » 20 Sep 2009 11:34

Moin,

die Frage ist, für welchen Einsatzzweck Du ein Pod benötigst.

Stärken spielen Pods am Angeln in Flüssen mit schweren Bleien oder im Aufbau im Wasser aus (hier kommen nur stabilste Pods in Frage) oder beim Angeln auf sehr hartem Untergrund oder Bootsstegen.

Hier besitze ich selbst noch das gute alte Amiaud Peche in der 6 Kilo Gewichtslage - das hat aber damals schon in DM 500,00 gekostet..

Für alle anderen Einsatzbereiche bevorzuge ich Banksticks, allerdings mit Bohrspitze. Hier die von Fox.

Der Vorteil an den Sticks ist das wesentlich flexiblere Angeln, d.h. ich kann völlig verschiedene Spots befischen, z. B. eine Rute flach liegend im Uferbereich und die andere steiler gestellt weiter draußen, ohne störende Winkel in einer der beiden Montagen.

Der zweite Vorteil ist das kleine Packmaß und das kleine Gewicht.

Grüße

Jürgen
Geist ist geil

Carphunter95
User
User
Beiträge: 44
Registriert: 15 Apr 2008 14:56
Wohnort: Montabaur, nähe Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Rod Pod

Beitrag von Carphunter95 » 20 Sep 2009 11:52

Schonmal danke für die Antworten !
Bankstiks habe ich und benutze sie in der Regel auch! Jetzt hab ich aber den Verein gewechseltun dort gibt es oft untergrund wo diese fast nicht in den boden zu bekommen sind! Da wäre ein pod halt praktischer....
:?:

Carphunter95
User
User
Beiträge: 44
Registriert: 15 Apr 2008 14:56
Wohnort: Montabaur, nähe Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Rod Pod

Beitrag von Carphunter95 » 23 Sep 2009 15:57

Also weiß hier keiner mehr passende pods :?:

:cry:

dann werde ich wohl selbst mal verstaärkt auf die suche gehen müssen...

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Rod Pod

Beitrag von Uwe Pinnau » 23 Sep 2009 20:16

Ein Freund hat eines von DAM, gutes packmaß, sehr stabil und preislich im Rahmen. Habs schon mehrfach live erlebt und kann es empfehlen.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Carphunter95
User
User
Beiträge: 44
Registriert: 15 Apr 2008 14:56
Wohnort: Montabaur, nähe Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Rod Pod

Beitrag von Carphunter95 » 24 Sep 2009 14:14

uwe danke für deine antwort :)
welches von dam ist das denn ?

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Rod Pod

Beitrag von lelox » 24 Sep 2009 18:28

Ich habe eines von Crowhill, heißt Uni Pod 2, Packmaß 75 X 23 X 12 cm, Gewicht weiß ich nicht. Die Waage liegt im Auto und ich bin gerade faul. Hat unter 100 Eu gekostet, ist recht solide bisher, hat aber nicht viele "Betriebsstunden". Ach ja, ist ein Dreibein.

Benutzeravatar
+Werner+
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 150
Registriert: 22 Mär 2007 03:01
Wohnort: Otterberg
Kontaktdaten:

Re: Rod Pod

Beitrag von +Werner+ » 06 Okt 2009 10:14

Hallo Carphunter95,
die Banksticks mit "Powerpoint"- Spitze welche Carpcatcher benutzt sind auch meine erste Wahl.
Ein Pod benutze ich nur dort wo es wirklich nicht mit Sticks geht.
Für 150 Öcken gibts wenig Haltbares.
Das Cyber Gold (nicht das Silber) von Balzer hat aber das breiteste Anwendungsspektrum und ist teilweise schon ab 149 Euro zu haben.
Balzerprodukten gegenüber bin ich seit über 20 Jahren sehr skeptisch,
aber das Teil habe ich mir auf Empfehlung eines Freundes denn doch gekauft.
Die mitgelieferte Tasche ist nicht von Dauer, das Pod selbst besser und haltbarer als es Preis und Kunststoffteile erwarten lassen.
Gruß
Werner

Andere so behandeln wie man selbst behandelt werden möchte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast