Welche Schnur auf Carp???

Alles über Boilie & Co

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Wels87
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 27 Sep 2011 10:26

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von Wels87 » 03 Feb 2014 14:48

hey leute ich bin auch wieder ran :D :D :D

also gut um nochmal zur schnur zurück zu kommen
meine meinung dazu (die werden bestimmt auch andere vertreten können) also ich SAGE dir in so einem gewässer wie du hier beschreibst ist aus meiner ansicht eine gepflechtschnur so oder so fehl am platz.

begründung:
Also eine seerose sieht ja oben richtig schick aus hast du denn schon mal eine im wasser gesehen? von unten z.B. im gartenteich :shock:
weil eine seerose fängt ja wie alle pflanzen von unten an wurzel,gestänge, blätter usw. so meine theorie dazu, ich denke mal du wirst dir ja vorgenommen haben dort mit saftymontage zu fischen oder? ich wage mal zu bezweifeln, du wirst den saftyclip auch nicht richtig einstellen das dass blei beim biss schnell verloren geht oder? ich sage dir jetzt mal was zu 75% passieren wird. deine montage liegt am grund wie immer, dein safty ist ziemlich stramm drauf wie immer und jetzt kommt`s, ein fisch wird dein köder aufnehmen und stellt fest scheiße ich hänge, so da dein safty aber stramm eingestellt ist wird er das blei nicht los was zur folge sein wird, das sich dein fisch sehr in grundnähe aufhalten wird und versucht natürlich in die seerosen zu flüchten wo er den gewohnten schutz findet, das bedeutet deine schicke geflochtene schnur wird so ins wurzelwerk gezogen von den biester´n das du sie abschneiden musst und warum ist das der fall weil eine geflochtene schnur doch auch viel viel dünner ist als ein monofilament und dadurch auch schneller und stärker wo eindringen kann. versuche dir irgendwo an diesem teich ne stelle zu suchen die frei ist DIE GIBT ES DORT MIT 1000% du musst nur suchen z.b. jetzt ist die richtige zeit dazu jetzt ist das ganze zeug oben verschwunden und abgestorben usw. nimm dir ne lotrute und suche, immer suchen du wirst im randbereich eine stelle finden wenn du richtig suchst VERSPROCHEN. und dann eine mono drauf rute hoch, rolle zu und den safty wirklich knapp einstellen grade so das wenn der fisch den köder aufnimmt der haken greifen kann (das blei mindestens 120g in dem falle) wird der fisch das blei los ( die last nicht im maul hängt ) wird der fisch hoch kommen ziemlich nahe der oberfläche und dadurch geht deine schnur auch nur gering durch`s gemüse was oben schwimmt das heißt deine schnur wird nur durch die dünnen stängel oder sogar nur durch die blätter gezogen und das schafft eine mono loker ich selbst habe das alles schon so getan und wurde durch viel arbeit und fleiß belohnt hier zahlt sich fleißarbeit früher oder später aus. was ich dir dazu noch empfehlen würde wäre google earth dort z.b. kannst du ja sehen wo sich vielleicht ne kleine lücke im blätterwald auftut oder eine kleinere offene stelle sich öffnet du musst suchen, suchen, suchen kein gewässer wächst zu 100% zu nicht in dieser größe. viele von den ich sage mal prominenten anglern haben videos auf youtube drin wo man sieht wie die experten vorgehen z.b. herr köster der füttert das kraut weg versuch es doch auch mal wo kraut steht sind keine seerosen wo kraut steht fressen aber die fische also fütter es doch einfach weg und schon hast du einen platz!!!! bei deiner geschichte musst du an alles denken wirklich an alles und am meisten an den fisch weil der kann durch falsches handeln mit seinem leben dafür bezahlen. und es wäre ganz ehrlich auch kein gewässer für einen anfänger da solltest du wirklich erst mal an erfahrung gewinnen um dich auf solche sachen vorbereiten zu können und versuchen für fisch und dich die beste entscheidung zu treffen. lg wels87

vieleicht kann man ja hier auch mal die prominenz hin zu ziehen die eine aussage tätigen könnten zu diesem thema mich persönlich würde es freuen und wenn man dann glück hat und man online ist kann das durch aus mal ne richtig gute runde werden wo jeder antworten kann und man nicht immer tagelang warten muss um eine antwort zu bekommen lg

DRadi99
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 19 Jun 2018 20:46

Re: Welche Schnur auf Carp???

Beitrag von DRadi99 » 19 Jun 2018 20:50

Hauptschnur auf der Rolle ist eine Monofile, meistens in der Stärke 0,30 oder 0,35 Millimeter. Damit der Karpfen beim Einsaugen des Köders keinen verdacht schöpft verwendet man als Vorfachmaterial, ein weiches Geflecht.

Die Kombination „Monofile auf der Rolle und Geflecht an der Montage“ ist heute noch eine gängige Methode, aber längst nicht mehr die einzige. Mittlerweile werden geflochtene als Hauptschnur und Schlagschnüre sowie Vorfächer aus Monofile oder Geflecht eingesetzt.

Jetzt wird auch Fluorocarbon beim Karpfenangeln verwendet, Hauptschnur und als Vorfachmaterial. Durch soviel Möglichkeiten die es jetzt schon alles gibt, kann man schnell den Überblick verlieren

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast