Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilfe?

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
PIWI
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 2007 18:02
Wohnort: Hannover Peine

Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilfe?

Beitrag von PIWI » 30 Jul 2009 21:41

Hi hoffe das ist kein Doppelpost aber habe nix gefunden was meine Frage beantworten könnte =)

Habe mir nun ja auch ein BB angeschafft und nun ist meine Frage, wie sieht es mit der Automatikweste(oder auch Feste Schwimmweste) aus wenn ich mit dem BB umkippe aus welchen gründen auch immer ist mir mit der meiner Meinung nach ja nicht geholfen(denke das belly dreht sich dann nicht wieder zurück ^^),die bringt ja nur wirklich was wenn mein BB luft verliert oder ich aus irgendwelchen Gründen aussteigen muss.

Aber selbst dann sollte ich noch genug kraft haben um von alleine an Land zu kommen.(Sonst würde ich das mit BB warscheinlich auch nicht mehr schaffen)
Und über die ohnmachtssicher Lage habe ich mir auch gedanken gemacht, ob es so gut ist wenn ich Ohnmächtig bin dann auf dem rücken zu liegen so das die Zunge nach hinten schlagen kann oder habe ich da einen Denkfehler ?

Lasse mich gerne belehren und überzeugen aber im Moment kenne ich keinen guten Grund so ein ding beim Angeln im kleinen Teich mit BB zu nutzen.

Ach nicht das ihr das falsch versteht, auf nem Boot geht es natürlich nicht ohne die Schwimmweste und diversem Sicherheitszubehör!!!

Wäre schön zu hören was ihr darüber denkt

MfG Piwi
Wenn es keine Koalabären mehr gibt,
kommt es dann zur Eukalypse?
Und wie kommt das „Betreten Verboten” Schild in die Mitte der Rasenfläche?
Ach darf ich eigentlich auf nem Rockfestival auch mit Hosen kommen?

Fragen über Fragen X)

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von Nachtangler » 30 Jul 2009 22:01

Also mein Kumpel hat es geschafft nach VORNE umzukippen als ihm die Rute weggefallen ist und er hinterher "gehechtet" ist.
Wenn Du ein Dir ein vernünftiges Boot geholt hast brauchst Du Dir über ein Loch kaum Gedanken machen.
Meins hat 6 Luftkammern. Eine der 4 großen Hauptkammern hatte ein ganz kleines Loch. Dmit bin ich noch x-mal mit raus gewesen bevor ich mir die Zeit genommen habe das Loch zu suchen und zu flicken.
Eine halbautomatische Schwimmweste habe ich. Allerdings noch nie benutzt.
Ist gedacht wenn ich endlich mal mit dem BB auf die Ostsee rauskomme.
Dafür habe ich dann auch noch einen 3kg Anker.
Falls ich einen Krampf kriege und sonst rausgetrieben würde.
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
PIWI
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 2007 18:02
Wohnort: Hannover Peine

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von PIWI » 30 Jul 2009 22:17

Wenn ich auf die Ostsee will macht das Sinn da ist mit der Sicherheit nicht zu spaßen.

Mein Belly Boot hat auch 4 Kammern (Guideline Drifter).

Hmm hatte der zufällig ne Weste an ?
Würde gerne wissen was passiert wäre, wenn die sich dann aufbläst ob es dann nicht eher hinderlich ist als einen Nutzen bringt.

MfG Piwi
Wenn es keine Koalabären mehr gibt,
kommt es dann zur Eukalypse?
Und wie kommt das „Betreten Verboten” Schild in die Mitte der Rasenfläche?
Ach darf ich eigentlich auf nem Rockfestival auch mit Hosen kommen?

Fragen über Fragen X)

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von Nachtangler » 31 Jul 2009 07:44

Das Guideline hat insgesamt 6 Kammern.
Ich habe die Sitzfläche und das Rückenpolster dazugezählt.
Da ist allein schon soviel Luft drin um die über Wasser zuhalten.
Wenn Du nicht gerade einen Sack mit Bleien mit hast. :lol:

Meine Schwimmweste ist keine automatische.
Ich muß sie manuell auslösen.
Ich glaube kaum das ich ohnmächtig vom BB ins Wasser falle.
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
PIWI
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 2007 18:02
Wohnort: Hannover Peine

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von PIWI » 31 Jul 2009 08:19

Hm wäre doch mal nen f&f test wert wie bekommt man ein bb zum sinken ?

MfG Piwi :P
Wenn es keine Koalabären mehr gibt,
kommt es dann zur Eukalypse?
Und wie kommt das „Betreten Verboten” Schild in die Mitte der Rasenfläche?
Ach darf ich eigentlich auf nem Rockfestival auch mit Hosen kommen?

Fragen über Fragen X)

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von Nachtangler » 31 Jul 2009 09:11

Das ist gar nicht so schwer wenn man ein billiges kauft.
Kumpel hatte sich erst ein billiges für 80€ ersteigert.
Im Winter schön aufgepumpt uns Stunden rumgepaddelt.
Dann wurde ihm kalt und er wollte schnell nach hause.
BB so in Kofferraum getan, Heizung angemacht und losgefahren.
Auf einmal knallt es und das BB ist platt.
Auf der gesamten Länge ist eine Naht aufgeplatz. :shock:
War natürlich sein Fehler wegen Luftausdehnung bei Erwärmung.
Aber wenn die Naht so auf dem Wasser geplatz wäre
dann wäre er so abgesoffen.
Jetzt hat er auch das Guideline. :wink:
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
PIWI
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 2007 18:02
Wohnort: Hannover Peine

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von PIWI » 03 Aug 2009 00:19

Tjoa Möchte nicht dabei sein wenn so eine Kammer mal platzt =).
Aber da hat mich mein Angelgerätehändler schon vor gewarnt,er sagte" Alle Guidline die bisher bei ihm zurück gebracht wurden waren Benutzer fehler"
ist quasi wie beim Computer ^^

MfG Piwi
Wenn es keine Koalabären mehr gibt,
kommt es dann zur Eukalypse?
Und wie kommt das „Betreten Verboten” Schild in die Mitte der Rasenfläche?
Ach darf ich eigentlich auf nem Rockfestival auch mit Hosen kommen?

Fragen über Fragen X)

duli
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 317
Registriert: 09 Aug 2006 03:01
Wohnort: Nord Baden aber gebürtiger Oberbayer

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von duli » 04 Aug 2009 14:36

Was du aber auf keinem Fall beim Guidliner machen darfst ist die Luftkammern zu Stark aufpumpen, sonst entstehen löcher an der Schweißnaht der Luftkammern die oft so klein sind das du sie sehr schwer findest ! Also lieber etwas weniger Luft drin und nicht dauernd Löcher suchen !
Mfg Duli

Benutzeravatar
PIWI
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 2007 18:02
Wohnort: Hannover Peine

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von PIWI » 04 Aug 2009 16:28

Danke aber wie meinst du das genau mit dem zu doll aufpumpen?

Ab wann ist es zu viel also ich pumpe so viel Luft rein das es schon straff ist (ist ja auch ein kleiner Harken schutz)

Das ich es nicht bis kurz vor dem Platzen aufpumpe ist mir klar,
hört sich ja erstmal nach nem Qualitätsfehler an meiner meinung nach.

Haben das noch ander von euch beim Guidline beobachtet ?

noch habe ich Umtauschrecht ^^

(Vielleicht könnte nen Mod das in nen anderen Thread umwandeln )

MfG Piwi
Wenn es keine Koalabären mehr gibt,
kommt es dann zur Eukalypse?
Und wie kommt das „Betreten Verboten” Schild in die Mitte der Rasenfläche?
Ach darf ich eigentlich auf nem Rockfestival auch mit Hosen kommen?

Fragen über Fragen X)

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von Nachtangler » 04 Aug 2009 22:05

Asso meins ist ständig straff aufgepumpt und liegt so in der Wohnung.
Bin zu faul da die Luft abzulassen. Passt genau in den Kofferraum.
Wenn ich damit im kalten Wasser war wird es schon ganz schön stramm.
Bisher gabs damit keine Probleme.
Mein kleines Loch kam von einem Drilling als mir ein Hecht weggerutscht ist.
So straff kann man es ja auch gar nicht aufpumpen.
Irgendwann ist schluß weil die Stoffhülle sich nicht dehnt.
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
PIWI
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 2007 18:02
Wohnort: Hannover Peine

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von PIWI » 04 Aug 2009 22:20

Ahh alles klar danke für die Info lasse meins auch aufgepumpt weil passt genau in meinen Kombi =)

MfG Piwi
Wenn es keine Koalabären mehr gibt,
kommt es dann zur Eukalypse?
Und wie kommt das „Betreten Verboten” Schild in die Mitte der Rasenfläche?
Ach darf ich eigentlich auf nem Rockfestival auch mit Hosen kommen?

Fragen über Fragen X)

duli
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 317
Registriert: 09 Aug 2006 03:01
Wohnort: Nord Baden aber gebürtiger Oberbayer

Re: Schwimmweste beim Belly Boot. Balast oder Überlebenshilf

Beitrag von duli » 05 Aug 2009 07:11

Du kannst die beiden Doppelkissen Links und Rechts schon zu sehr Aufpumpen, so das die Schweissnaht über denht wird und das führt zu den Löchern. Meiner Meinung nach ist ist da bei den Tubs zu wenig Spielraum eingeplannt . Klar sitzen die Tubs richtig gut in Ihrer Hülle aber etwas Sicherheitsspielraum würde nichts Schaden. Kann sein daß ,das schon geändert wurde meins ist ja auch schon wieder 2 Jahre alt. Das von meinem Kupel ist ein 3/4 jahr noch älter und war z. B . noch ohne die Stopper die das nach innen versacken der Ventile verhindert ausgestattet !
Auch die bei Guidliner lernen noch dazu !
Mfg duli

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste