Zelt, Liege

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Zelt, Liege

Beitrag von Karpfenfischer » 22 Apr 2009 17:48

Hallo Gemeinde,

ich suche ein neues Zelt, dass gut für den Angelaufenthalt ist, praktisch im Aufbau und ordentlich im Preis.

Zudem bin ich am überlegen mir so ne Liege zu kaufen, habt ihr da gute Empfehlungen?

Bei der Angel-Domäne gibts sowas hier:
http://shop.angel-domaene.de/product_in ... -Dome.html

Taugt sowas was oder sollte ich lieber gleich richtig investieren?
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Zelt, Liege

Beitrag von Nachtangler » 22 Apr 2009 18:25

Wenn Du ein Schönwetterzelt willst dann reicht es vielelicht.
Aber ich bin ziemlich überzeugt das Du es auch dann bald bereust.
Ich habe seit 2 1/2 Jahres das hier:
Bild
Als das Bild entstand hatten wir eine Nacht Sturm und Äste kamen runter.
An dem Bivvy hat nix geflattert. Stand absolut ruhig.
Gibt dazu auch einen Winterskin.
Achso, ist das Starbates Barooder Duo.
Gibt es z.B. hier:
http://www.carpfishing.de/kl/shop/catal ... ruhsfgn3e2
Da kannst auch sehen wie es aussieht wenn es vorne zu ist.
Ist inenrhalb von 5 Minuten aufgebaut. Kein Scherz!
Beim ersten mal stand ich allerdings ziemlich dumm davor und wollte schon aufgeben. :oops:
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Re: Zelt, Liege

Beitrag von Karpfenfischer » 22 Apr 2009 18:29

Danke für die rasche Antwort.
Sowas hab ich mir vorgestellt, sieht gut aus. Gut, dass mitm Aufbauen ist halt Übungssache..

Ich dacht mir auch, dass sich gleich eine teuere Investition lohnen würde, will ja schließlich nicht nur einmal darin schlafen.
Bei uns ist nämlich das Nachtangeln erlaubt worden, da will ich schon bissl was stabiles über den Kopf haben, wo ich auch beruhigt drin schlafen kann.
Bisher hat mir immer so ein Schirmzelt gereicht, also besser gesagt ein Schirm mit plane zum befestigen ;)
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Zelt, Liege

Beitrag von Nachtangler » 22 Apr 2009 18:38

Was besonders angenehm ist, ist das weit nach vorne gezogene Dach.
Sofern der Regen nicht durch Wind zu schräg von vorne kommt kannst es offen lassen ohne das es rein regnet.
Bei dem Duo hast massig Platz.
Ist allerdings auch nicht ganz günstig. Das Duo mit Winterskin, den man aber wirklich nur im Winter braucht, kostet dann auch mal eben 500€.
Aber meiner Meinung nach lohnt es sich für das Bivvy.
Ich habe mir dazu noch etwas längere Heringe geholt, solche mit durchgehenden Metall,
die man mit einem Hammer einschlagen kann. Kriege ich damit überall fest. :)
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: Zelt, Liege

Beitrag von bundyman » 22 Apr 2009 18:47

'Aphrodite Dome'? Manchmal gehen den Namensgebern aber echt die Gaeule durch, oder? :D

Ansonsten hab ick vor Jahren auch mal ein billiges Zelt bei Askari erstanden.
Qualitaet war Erwartungsgemaess nicht so dolle, aber das Packmass ist der Knaller.
Ausser gelegentlichem nachtraeglichen Nahtdichten, mach ick da aucsser ab- und aufbauen nuescht weiter mit dem Zelt. Und dafuer haelt es erstaunlich lange.
Glasfasergestaenge ist gemeinhin auch nicht so dolle.
Anderes ist bei dem Preis aber auch nicht zu bekommen.

So ganz persoenlich wuerde ick erstmal preiswert anfangen und kiecken, wie sich die Sache entwickelt.
So lernt man schnell, was das naechste haben muss und was nicht.
Ansich Exzellentes kann sich ganz schnell als teure Fehlinvestition herausstellen, wenn es an eigenen Beduerfnissen vorbei geht...

Und mal ganz unter uns, etwas was 'Aphrodite Dome' heisst, sollte zumindest eine rote Laterne dabei haben... ;)
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Zelt, Liege

Beitrag von Nachtangler » 22 Apr 2009 19:04

Da fällt mir noch was wichtiges ein!
Du solltest vor allem vorher klären ob Du so ein Bivvy bei Euch auf aufbauen darfst.
Denn nur weil das Nachtangeln erlaubt ist heißt das noch nicht das alle Arten von "Zelten" erlaubt sind.
Bei uns ist das von Verein zu Verein sehr unterschiedlich.
Die einen sagen "klar, man muß sich ja schützen" und "klar, auch mit Bodenplane".
Die anderen "nur ein Schirm ohne Bodenplane mit Überwurf der maximal zu 4/5 geschlossen sein darf".
Auch die länge der Sessions ist teilweise auf eine Nacht begrenzt.
Also bevor Du viel Geld ausgibts kläre das lieber.
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Re: Zelt, Liege

Beitrag von Karpfenfischer » 22 Apr 2009 19:17

Gegen ein Zelt ohne Boden hat niemand was, mit Boden ist es halt recht kritisch..
Deshalb ist mir halt auch eins wichtig, wo ich den Boden rausnehmen kann.
Fahr ich in Urlaub oder auf den Zeltplatz will ich das halt auch benutzen, dann brauch ich nicht zwei.
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Beitrag von Karpfenfischer » 22 Apr 2009 19:18

löschen
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Benutzeravatar
+Werner+
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 150
Registriert: 22 Mär 2007 03:01
Wohnort: Otterberg
Kontaktdaten:

Re: Zelt, Liege

Beitrag von +Werner+ » 23 Apr 2009 09:14

Zum Zelt wurde schon einiges geschrieben.
Ein Duo passt leider nicht überall hin, auch nicht in verkürzter Aufbauform.
Das System von dem Zelt ist bewährt. Eine sehr günstige Alternative wäre das Ultimate Dreamcatcher 2 Mann. Bekommt man schon für um die 150 Euro (ohne Winterskin).
Winterskin würde ich aber schon empfehlen, nicht nur im Winter (deutlich weniger Kondenswasser).
Für eine Nacht tuts auch ein Schirmzelt. Habe im Herbst damit auch schon 5 Tage gefischt, aber ohne WS wirds dann eine echte Tropfsteinhöhle.
Die Anaconda Liege ist günstig und gut.
Bist Du sehr schwer, dann eher die JRC Super Cocoon oder sogar JRC Super Cocoon XL.
Gruß
Werner

Andere so behandeln wie man selbst behandelt werden möchte.

Benutzeravatar
werderdennis
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 166
Registriert: 06 Jan 2009 23:27
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Zelt, Liege

Beitrag von werderdennis » 23 Apr 2009 10:32

Ich habe mir das auf dem unten angegebenen Link zu sehende Zelt letzten Sommer angeschafft und bin MEGA zufrieden. Absolut starke robuste Qualität in allen Belangen. Seit letzten Jahr ist es nochmals im Set (Zelt+Winterskin) gesunken.Habe schon so einige Sturmnächte mit Dauerregen -damals noch ohne Winterskin- im letzten Herbst hinter mir und es gab nix zu kritisieren.
Einfach mal ansehen. Im Vergleich zum Dreamcatcher Zelt -sie standen schonmal nebeneinander- ist es qualitativ hochwertiger.
http://cgi.ebay.de/TOP-SET-ULTIMATIVES- ... m153.l1262
Ich kam,sah und fing !

Benutzeravatar
+Werner+
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 150
Registriert: 22 Mär 2007 03:01
Wohnort: Otterberg
Kontaktdaten:

Re: Zelt, Liege

Beitrag von +Werner+ » 23 Apr 2009 10:45

Dein Zelt hätte zumindest den Vorteil der hohen rückseitigen Moskitofenster zum besseren Durchlüften.
Gruß
Werner

Andere so behandeln wie man selbst behandelt werden möchte.

Benutzeravatar
werderdennis
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 166
Registriert: 06 Jan 2009 23:27
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Zelt, Liege

Beitrag von werderdennis » 23 Apr 2009 11:22

Es gibt davon auch noch eine grössere Version bei der die komplette Rückwand mit Moskitonetz zu öffnen ist um eine maximale durchlüftung zu gewehrleisten ohne unerwünschte Gäste in Form von Insekten o.Ä. hinein zu lassen.
Ich kam,sah und fing !

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Re: Zelt, Liege

Beitrag von Karpfenfischer » 23 Apr 2009 11:58

Das Zelt macht auch einen sehr guten Eindruck, die beiden Moskitofenster ;) find ich auch ziemlich gut, ich will ja nicht, dass jeder reinsehen kann, aber dennoch ein kleiner Luftzug durchgeht.

Die Liege sollte schon sein Geld kosten, aber dafür eine super Qualtiät bieten und sehr Stabil sein, bin ja schließlich kein Federgewicht :lol:
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Benutzeravatar
+Werner+
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 150
Registriert: 22 Mär 2007 03:01
Wohnort: Otterberg
Kontaktdaten:

Re: Zelt, Liege

Beitrag von +Werner+ » 23 Apr 2009 13:20

Naja, ich hab 90kg.
Auf der Anaconda liege ich bedeutend bequemer (weicher) als auf den strafferen JRC - oder alten Trakkermodellen.
Ein Freund hat 124kg und nutzt auch die Anaconda - dürfte aber grenzwertig sein.
Gruß
Werner

Andere so behandeln wie man selbst behandelt werden möchte.

Benutzeravatar
werderdennis
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 166
Registriert: 06 Jan 2009 23:27
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Zelt, Liege

Beitrag von werderdennis » 23 Apr 2009 14:39

Ich achte bei einer Liege auch sehr auf die Höhe - viele Karpfenliegen sind sehr niedrig aufgrund der oft niedriegen Karpfenzelte aber ich bevorzuge eine Mindesthöhe von ca.50cm weil man als etwas unbeweglicher Mensch immer sehr tief runter muss beim hinsetzen bzw. es manchmal aus einer niedriegen Liegeposition sich anstrengender erheben lässt.Ab einen bestimmten Eigengewicht hängt man ja auch bei einer Markenliege leicht durch und ich mag es nicht wenn bei leichten Bewegungen im liegen man eine der Metallverstrebungen der Beine der Liege im Rücken oder sonstwo spürt.
Ich glaube aber das es erst bei Übergewichtigen Leuten der Fall wäre.
Ich mag es lieber höher - lässt sich einfach gemütlicher sitzen und in dem von mir verlinkten Zelt ist eine höhere Liegehöhe kein Problem aufgrund einer schönen Zeltgrösse bzw. Höhe.
Ich kam,sah und fing !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste