Schleienrute

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Argulus
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 215
Registriert: 05 Dez 2008 23:08
Wohnort: Plattengülle
Kontaktdaten:

Schleienrute

Beitrag von Argulus » 24 Jan 2009 18:22

Eine Frage, die ich hauptsächlich in Richtung Thomas stelle ... da er sich in GB recht gut auskennt ...

Es gab einst von DRENNAN eine Rute Namens "Tench Float", jene hatte jedoch einen Schieberollenhalter ... was ich nun gar nicht mag.

Gibt es ähnliche Ruten mit einem vernünftigen Schraubrollenhalter :?:
><<<((;°> Den jüngsten Tag der Zivilisation werden wir ihrem unaufhaltsamen Fortschritt verdanken. <°;))>>><

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von Thomas Kalweit » 25 Jan 2009 11:38

Bei der Tench Float ist der Schieberollenhalter aber so kunstruiert, dass er überhaupt nicht aufrutschen kann. Der klemmt sich mit Rolle quasi von selbst fest. Die Tench Float wurde speziell für Gewässer mit Seerosenrand entwickelt, sie fällt deshalb etwas länger aus und hat eine Halbaktion. Eine tolle Rute! Was Vergleichbares gibt es wohl nicht, auch Peter Stone hat damit gefischt.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von Uwe Pinnau » 26 Jan 2009 01:22

Ich kenne dienRute auch und finde sie absolut klasse. Konnte damit auch schon einen kleineren Karpfen drillen. Also den Rollenhalter würde ich in Kauf nehmen, der ist auch wirklich gut gemacht, oder eben mit recht viel Aufwand umbauen. Der Blank ist es halt der es macht und das gilt es zu erhalten. Einfach erstmal ausprobieren und dem Schieber eine faire Chance geben.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von Thomas Kalweit » 26 Jan 2009 10:06

Die Kunststoff-Schieberollenhalter sitzen so straff, dass da die Rolle besser hält, als bei einem Schraubrollenhalter. Ich habe die Medium-Feeder von Drennan mit dem gleichen Rollenhalter, und nie ein Problem damit gehabt.

Das aktuelle Modell scheint es auch mit Schraubrollenhalter zu geben.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Re: Schleienrute

Beitrag von Karpfenfischer » 26 Jan 2009 10:37

Wieviel muss man für so ein schickes Teil ca. investieren?
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von Thomas Kalweit » 26 Jan 2009 10:49

Das neuere Modell ist schon für 130 Pfund zu haben. Damals hat der Stecken knapp unter 400 Mark gekosten, wenn ich mich recht erinnere.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Re: Schleienrute

Beitrag von Karpfenfischer » 26 Jan 2009 10:56

Sind die Deutschland auch überall erhältlich oder ist es besser die zu bestellen? Hab halt gern vorher was in der Hand
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von Thomas Kalweit » 26 Jan 2009 11:04

Die ist in Deutschland meines Wissens nicht mehr zu bestellen, das alte Modell gibt es nur noch gebraucht. Das Remake meines Wissens nur in England, letztere habe ich noch nie in der Hand gehabt.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Re: Schleienrute

Beitrag von Karpfenfischer » 26 Jan 2009 11:24

Ok, danke muss ich mich mal erkundigen, bzw. beim Händler nach einer schönen leichten Schleienrute schauen.
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Benutzeravatar
Argulus
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 215
Registriert: 05 Dez 2008 23:08
Wohnort: Plattengülle
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von Argulus » 27 Jan 2009 22:22

Danke erst einmal für die Antworten.
Thomas Kalweit hat geschrieben:Das neuere Modell ist schon für 130 Pfund zu haben. Damals hat der Stecken knapp unter 400 Mark gekosten, wenn ich mich recht erinnere.
Tja, damals hätte ich gern, die 400 DM, genau so viel wollte mein Händler haben, waren aber kein Thema für meine Studenten-Geldbörse :(

Sieht ja so aus als müsste "Mann" auf die Insel fahren :shock:

Nun, ich habe eine Shimano Medium Feeder mit Schieberollenhalter, der ruckelt immer mal, der Rollenfuß drückt den Korkgriff :?

... aber Drennan ist halt Drennan :lol:
><<<((;°> Den jüngsten Tag der Zivilisation werden wir ihrem unaufhaltsamen Fortschritt verdanken. <°;))>>><

Benutzeravatar
Englishpike
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 291
Registriert: 26 Dez 2006 03:01
Wohnort: Bordon, GB

Re: Schleienrute

Beitrag von Englishpike » 27 Jan 2009 23:15

Wenn ich mich hier fuer dich Schlau machen soll dann sag bescheid....kann gerne mal rumkramen auf der Insel!

Benutzeravatar
Argulus
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 215
Registriert: 05 Dez 2008 23:08
Wohnort: Plattengülle
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von Argulus » 27 Jan 2009 23:27

Englishpike hat geschrieben:Wenn ich mich hier fuer dich Schlau machen soll dann sag bescheid....kann gerne mal rumkramen auf der Insel!
Shane, besten Dank ... die Rutenwahl will aber überlegter sein als jene der Ehefrau :D , da muss ich schon selbst "anfassen" :wink:
><<<((;°> Den jüngsten Tag der Zivilisation werden wir ihrem unaufhaltsamen Fortschritt verdanken. <°;))>>><

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von Uwe Pinnau » 28 Jan 2009 01:04

Vielleicht findest Du auch noch irgendwo eine Kev Float von Sportex, auch sehr schön.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
+Werner+
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 150
Registriert: 22 Mär 2007 03:01
Wohnort: Otterberg
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von +Werner+ » 28 Jan 2009 13:16

@ Argulus:
Stückchen Fahradschlauch unter oder an den hinteren Rollenhalter-Ring der Feeder und Du hast Ruhe.
Gruß
Werner

Andere so behandeln wie man selbst behandelt werden möchte.

Benutzeravatar
Argulus
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 215
Registriert: 05 Dez 2008 23:08
Wohnort: Plattengülle
Kontaktdaten:

Re: Schleienrute

Beitrag von Argulus » 28 Jan 2009 17:49

Werner, mit Verlaub ... an eine 200 € Rute Fahrradschlauch basteln :shock:
Dazu bin ich dann doch zu puristisch veranlagt :D

... den Trick kannte ich schon :wink:

@ Uwe, auf ne Sportex wird es dann wohl hinauslaufen.
Ich benötige ja nur eine Rute davon und mir mehr fische ich dann auch nicht. Weniger ist oft mehr.
><<<((;°> Den jüngsten Tag der Zivilisation werden wir ihrem unaufhaltsamen Fortschritt verdanken. <°;))>>><

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste