Eure Meinung zu Köderfarben

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Niederbayer

Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Niederbayer » 25 Jan 2008 12:30

Hallo Kollegen,

mich würde heute eure Meinung zu Köderfarben interessieren!
Wenn man so im Forum liest und Ködertips liest, dann wird einem teilweise schwindelig!!!
Es gibt einige Köder, die sich herauskristallisieren, aber diesen gibt es oft in dutzenden Varianten.

Woran liegt es eurer Meinung nach, dass man so viel testen muss, bis man für ein Gewässer den richtigen Köder gefunden hat?
Meines Erachtens dürfte die Gewässertrübung (also ob sehr klar, sehr dreckig oder eine Zwischenversion) für die Helligkeit des Köders wichtig sein. Dann brauche ich aber auch nur 2 oder 3 Farben.
Die Länge kann man sehr gut auf den momentan hauptsächlich vorzufindenden Köderfisch zurückführen!
Aber wieso teilweise Schockfarben und andere Varianten??? Liegt das großteils daran, dass sich der Fisch an Standard gewohnt hat oder wie erklärt ihr euch das?

Wir reden jetzt mal nicht davon, was eine gut/allround gefüllte Köder-Box so an Wert hat :o

Schon mal Danke für eure Antworten!

MFG Niederbayer

Niederbayer

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Niederbayer » 25 Jan 2008 12:46

Eines hab ich vergessen:
Ich rede jetzt nicht nur von Gummi-Fischen, sondern allen Arten von Kunstködern (Spinner, Wobbler, Blinker, Popper, ...)

Danke
MFG
Niederbayer

Benutzeravatar
+Werner+
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 150
Registriert: 22 Mär 2007 03:01
Wohnort: Otterberg
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von +Werner+ » 25 Jan 2008 13:21

Schockfarben a la Firetiger sind vermutlich für Hochwassersituationen gedacht.
Das mit den Farben ist so eine Sache,
von unten betrachtet, ist weiß schlecht zu sehen.
Schwarz dagegen sehr.

Ab welchen Lichtverhältnissen kann ein Fisch welche Farben wie wahrnehmen.

Warum haben gutgetarnte Barsche rote Flossen ?
Ist Rot eine Schockfarbe oder im tieferen Wasser doch eher Tarnfarbe?
Gruß
Werner

Andere so behandeln wie man selbst behandelt werden möchte.

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Blauhai » 25 Jan 2008 13:23

Meine Devise lautet so unauffällig (natürlich) wie möglich.
Fängt das nicht, dann schließe ich daraus, daß die Fische nicht unbedingt hungrig
sind.

Dann versuche ich eben den Köder nicht als Futter anzubieten, sondern als Plagegeist d.h. so auffällig wie möglich, also Shockfarben.
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

Niederbayer

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Niederbayer » 25 Jan 2008 13:46

Schon mal Danke für eure Meinungen, aber wie seht ihr das mit dem "Gewohnheitsfaktor"?

MFG Niederbayer

Lenz89
User
User
Beiträge: 25
Registriert: 02 Okt 2007 23:02

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Lenz89 » 25 Jan 2008 13:54

Servus,
folgende Erfahrungen machte ich an meinem Bachforellengewässer gemacht:
bei Spinnern ergaben sich 4 Standartfarben, silber, gold, kupfer und schwarz.
Silberne und goldene Spinner verwende ich in trübem Wasser, Kupfer ist
scheinbar in normalem Wasser von Vorteil, vermutlich die Scheuchwirkung nicht so hoch wie von einem extrem blitzender Köder (die Bafos sind relativ scheu, misstrauisch).
Schwarz verwendete ich bei sehr klarem Wasser, oder wenn ich oberflächennah fische, als kontrast zu hellem Himmel.
Meine Wobbler haben fast alle Naturdekos wie Rotaugen-, Hecht- oder Barschmuster, teilweiße jedoch in helleren oder dunkleren Farbtönen wie sie in der Natur vorkommen.
Nur in extremen Situationen wie großen Tiefen oder nach Hochwasser herrschender Kaffebrühe verwende schockfarbene Wobbler.
Kombiniert ist das ganze mit einer 0,10er, grauen Fireline, dazu ein 50cm 0,20er flurocarbonvorfach.
Bei Zandern und Hechten hab ich ähnliche Erfahrungen gemacht, jedoch nehmen die keinen so großen Anstoß an hellen Schockfarben.
Grüße Lenz
das Fischen und das Jagen hat nie viel eingetragen, doch ist das Fischen besser, die Hosen werden nässer!
><(())°<

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Uwe Pinnau » 25 Jan 2008 16:25

Absolut jedes Gewässer ist anders und eine allgemeine Regel schwer aufzustellen. Die Faustregel mit klarem Wasser Naturfarben und trübem Wasser> Schockfarben, oder warmes Wasser>warme Farben usw gelten oft aber die Ausnahmen sind regelmässig. In vielen klaren Gewässern die ich kenne, kann es kaum natürlich genug sein, aber schon zu oft habe ich in ebensolchen Gewässern mit Firetiger und Red Head geglänzt.
Generell ist es ja mit den Köderfarben und dem natürlichen Vorkommen so eine Sache. Ich fing in den letzten zwei Jahren sehr gut Hecht auf Wobbler im Saiblingsdekor und dort kommen absolut keine Saiblinge vor. An sowas sollte man sich nicht sklavisch halten.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Beliebt
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 208
Registriert: 11 Jul 2007 11:45

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Beliebt » 25 Jan 2008 16:26

Mit dem Thema hab ich mich schonmal sehr ausgiebig beschäftigt.

Hier meine Rückschlüsse:
http://www.fishinghh.de/index.php?optio ... 1&Itemid=1

ckt3
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 52
Registriert: 16 Jan 2008 13:35
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von ckt3 » 25 Jan 2008 16:28

also wenn du zb. auf zander gehst kann ich dir Kopytus empfeheln und zwar in der Farbe gelb =)
Ich habe 2 praktikas bei moritz angelsport gemacht und habe da viel von kunden und so erfahren. LG
Petri Heil .

Stefan von Hatten

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Stefan von Hatten » 25 Jan 2008 16:55

Hi,

ich habe in der Regel immer mit den gleichne Farben erfolg. Weißfisch, Barsch, rot/weiß, weiß. Ich bin absolut kein Freund dieser bunten Karnevalsköder :-)

Petri!

Stefan

Benutzeravatar
Honky
User
User
Beiträge: 30
Registriert: 08 Jan 2008 21:34
Wohnort: Dresden

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Honky » 25 Jan 2008 18:32

Ich fische bei mir in der Umgebung gern in den Trinkwassertalsperren. An der einen Talsperre fange ich mit perlweissen Gummifischen und Wobblern mit Weißanteil sehr gut Hecht. In der anderen Talsperre, die einen ähnlich guten Hechtbestand hat, geht mit den Ködern und den Farben garnix. Is schon irgendwie komisch.
Aber Barschdekor geht eigentlich immer.
Schockfarben kommen bei mir auch nur bei Hochwasser und wenn ich das Gefühl hab, die Fische sind beissfaul zum Einsatz.

Niederbayer

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Niederbayer » 25 Jan 2008 19:03

Mal ganz interessant, die unterschiedlichen Meinungen...
Und dass es eine Regel gibt - und zwar dass es keine Regeln gibt :roll:

Aber ich höre immer wieder, dass das Barsch-Dekor gut sein soll...
Ich kenn aber keine Köder in diesem Dekor....
Heute habe ich mit einem Wobbler in Hecht-Design einen schönen Nachläufer gehabt, aber Barsch kenn ich wie gesagt nicht mal!

Gibt es da bekannte und gute Köder? Wie heißen diese?

MfG Niederbayer

Benutzeravatar
Honky
User
User
Beiträge: 30
Registriert: 08 Jan 2008 21:34
Wohnort: Dresden

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Honky » 25 Jan 2008 19:57

Eigentlich gibt es von jedem Hersteller Wobbler im Barschdekor. Die sind dann eher dunkel gehalten. Schwarzer Rücken, roter Bauch, schwarze Streifen - wie ein Barsch eben so aussieht.
Einer der bekanntesten Wobbler ist hierbei sicher der Salmo Perch im Barschdekor. Aber wie gesagt, bietet eigentlich jeder Hersteller an.

ESOX 4-live
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 512
Registriert: 08 Sep 2006 03:01
Wohnort: Flensburg & Ærø (DK)

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von ESOX 4-live » 25 Jan 2008 20:21

Bild

Der Salmo Perch
Mfg Oke
[url=http://imageshack.us][img]http://img211.imageshack.us/img211/1815/cimg2516mp8.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu Köderfarben

Beitrag von Uwe Pinnau » 25 Jan 2008 21:51

Es gibt doch endlos viele Köder im Barschdesign, Gummifische, auch Blinker, aber erst recht Jerkbaits und vor allem Wobbler.
Allein bei Rapala der beliebte Farbcode P und dazu der Super Shad Rap. Mehr brauchts da fast schon gar nicht mehr.
Auch von Storm kenne ich ein sehr gutes Barschdekor, Zalt und Zam ebenfalls. Wie gesagt eine absolute Standardfarbe und durch ihre gute Komposition enthält sie viele Komponenten die individuell fängig sind.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste