Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Heinzmann

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Heinzmann » 29 Dez 2005 23:17

Petri Freunde der leichten Unterhaltung,

der Heinzmann kommt gerade aus dem Keller und hat sein Tackle fit gemacht. Ruten und Rollen geputzt, Drillinge gewechselt, Jighaken und Gummifische sortiert, Blinker poliert und Spinner geölt. [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

So, um auf den Punkt zu kommen:

Ich fische seit ziemlich genau einem Jahr und acht Monaten auf Raubfisch und hatte die ersten 5 Monate davor nur eine Telerute, die ich auf Grund legte.
Als ich so über mein jetziges Tackle schaute und beschloss, eine Inventur zu starten, dachte ich mir: Holy $hit!

Mittlerweile sind es 13 Spinn- und 2 Jerkbaitruten + eine KöFi Rute mit Wurfgewichten zwischen 2-15g und 150-300g.

Dazu komen 11 Rollen in den Grössen von 750 bis 9000.

Auf Wobbler incl. Jerkbaits komme ich auf 136, dazu kommen momentan 244 Gummifische, 29 Spinner und 17 Blinker.

Wenn ich bedenke, dass ich schon ca. 50 Wobbler versenkt habe und letztens zwei Boxen voll verloren, ist das in so kurzer Zeit ganz schön viel Zeug. [img]images/smiles/icon_razz.gif[/img]

Trotzdem muss vom Dealer ständig was neues mit.

Wie schaut euer Tackleschuppen aus und wieviel kauft ihr euch im Monat/Jahr.

Und muss das ganze Zeug wirklich sein?

Meine Meinung : Nein, muss nicht sein, macht aber höllig Spaß. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

Grüße

Heinzmann

@Uwe
Mach mal ein Pic von deinem KuKö-Koffer und stell das mal hier rein. Nur um meine Freundin zu beruhigen. [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

[ 29. Dezember 2005: Beitrag editiert von: Heinzmann ]

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Uwe Pinnau » 30 Dez 2005 00:02

Hallo Heinzmann,

recht hast Du, manchmal ist man echt erchrocken was da so in den Kiste(n) schlummert.Erst war es so wie eine Volkszählung in Lichtenstein, mittlerweile sind es vergleichseise indische Verhältnisse.
Aber wie Du schon richtig sagst es macht Spaß und wir sind ja auch nicht nur Jäger sondern eben auch Sammler. "Mit jedem Köder mehr, steigt die Wahrscheinlichkeit beim nächsten angeln den richtigen zu haben." Sag das Deiner Freundin, denn es stimmt, irgendwo zumindest. Man kauft auch am Anfangmehrum erstmal einen Grundstock zulegen, das ist logisch, achtet man aber auch auf Qualität wird das im Laufe der Zeit nicht weniger, z.B. was Ruten angeht. Ich habe keine Digicam und ansonsten keine Photos von meiner Gerätesammlung, aber ich kann Dir und Deiner Freundin sagen, es würde ein Panoramaformatfilm notwendig sein, um den ganzen Kram adäquat zu dokumentieren.Es ist schon einiges, aber ich kenne wiederum Leute die noch mehr haben.
"Sky's the limit!" [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

[ 29. Dezember 2005: Beitrag editiert von: Uwe Pinnau ]
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von bundyman » 30 Dez 2005 00:07

Wieviel Tackle braucht man wirklich?
Da kannste auch fragen, wieviel Geld braucht man wirklich? [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Die Frage sollte lieber lauten, 'kann man (von beidem) je genug haben? [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Heinzmann

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Heinzmann » 30 Dez 2005 00:23

@ Uwe
Das mit meiner Freundin war nicht ganz so ernst gemeint.
Am Anfang kam schon öfter ein "Muss das denn auch noch sein, du fängst doch eh nichts" [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Mittlerweile habe ich ihren Support, da sie gemerkt hat, dass es für mich doch etwas mehr ist, als ein Hobby, welches man drei Jahre betreibt und sich dan neu orientiert. Der Advendskalender war voll mit Wobblern, Gufis, Wallerblinker und Snaps. Und zu Weihnachten gab es die Crypton Bass Tour Edition zum mittleren Jerken und Schwarzbarsch zuppeln. Sowie einige Zalt und Zam und dazu noch ein Röllchen mit Tuf-Line. Gott bin ich glücklich. [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Aber du hast recht. Mit der Zeit, werden die Baits exklusiver und man legt auch gerne mal für nen kleinen Illex einen 20er auf den Tisch. Trotzdem lässt die Sammelleidenschaft nicht nach und es werden immer mehr....

@ Bundy
Sicherlich ist das Geld ein Faktor, allerdings gehe ich nicht wie meine Freundin 2 mal im Monat Klamotten kaufen, sondern lieber in den Angelladen. [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Grüße

Heinzmann

[ 29. Dezember 2005: Beitrag editiert von: Heinzmann ]

Viva la Mentos
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 291
Registriert: 09 Aug 2004 03:01

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Viva la Mentos » 30 Dez 2005 00:50

Wieviel Tackle man braucht?

Naja im Grunde nur einen Stein, wenn man sehr gut werfen kann... [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Mhh bei mir wird es langsam auch mehr und ihrgendwie bin ich auch stolz drauf! Wenn die Box immer schön gefüllt ist und man bei jeder erdenklichen Situation gerüstet ist, mhh das ist doch ein schönes Gefühl!

@ Heinzmann wirf doch mal ein Foto von deiner Kollektion rein!
[img]http://img354.imageshack.us/img354/3931/photo0pg.jpg[/img]

If you want to be old and wise, you first have to be young and stupid.

Heinzmann

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Heinzmann » 30 Dez 2005 01:00

Hab ich schon versucht. Das Problem ist die Kellerform. Mein Keller ist 6m lang, 4,50m hoch aber nur 1,40m breit. Die Wobbler hängen alle an einem Lochblech mit der Maße 2,00m (b) 1,00m (hoch). Um die Dinger zu Fotografieren, benötige ich einen Winkel, für den ich die Wand durchschlagen müsste. Aber spätestens im März werden alle Baits in Kisten sortiert und startklar für Spanien gemacht und dann kann ich sie alle fotografieren. Vielleicht mache ich auch mal, wenn ich Zeit und Lust habe, mehrere Fotos und montiere die Pics dann zusammen.

Grüße
Heinzmann

Benutzeravatar
Peter M.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 28 Jun 2002 03:01
Wohnort: Kevelaer / Ndrh.
Kontaktdaten:

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Peter M. » 30 Dez 2005 11:58

ja ja - Angler und ihr Kleinkram [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

nach der letzten DVD und dem Artikel über die kopflastigen Ruten habe ich alle im Keller nebeneinander aufgebaut und wollte sie an den Sessel anlehnen - oooopss das sind ja doch schon 13 Ruten (davon gehört 1 meiner Frau und 2 meiner Tochter)
dei Gummifische, Wobbler, Blinker, Pilker, Twister etc.wage ich gar nicht erst zu zählen...

und das alles in 5 Jahren - geht noch, wenn ich sehen was mein Freund so alles hat.
Wenn ich dann wieder auf fehmarn bin und mit einem der einheimischen Freunde angeln gehe, wollen die immer, dass ich deren Frau mal zeige, was wirklich viel Zeugs ist. Dabei nehme ich doch gar nicht viel mit in den Urlaub - dachte ich immer. Aber was die teils seit jahren besitzen: 2 Ruten (eine Pilk eine Brandung) eine Handvoll Pilker und ein paar Twister. und dann kennen die das Revier und fangen richtig was.

Brauchen tut man das nicht, aber es macht Spass (wenn man es sich denn leisten kann)
diesen monat war es eine neue Rolle, 2x2 135m TUF-Line und die Angelkarten für die NL

und im Januar wird es ein neuer Bootsmotor, eben geordert (Honda 20PS) und auf der boot garantiert wieder eine kleine Bootsangel (oder doch erst im Februar in Dortmund auf der Messe? oder da auch? oder........
Gruß vom linken Niederrhein
Peter

Der Kluge lernt aus seinen eigenen Fehlern, der Weise aus den Fehlern anderer

Die Aufgaben/Probleme sind vielseitig - ich bin es auch

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7822
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Thomas Kalweit » 31 Dez 2005 02:34

Angelzeug kann man nie genug haben [img]images/smiles/icon_sad.gif[/img] ). Überbordende Regale, vollgestellte Rutenständer, chromglitzernde Rollen-Vitrinen, Wände voll mit Kunstködern - ich bin nah dran...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Fischersphil
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 73
Registriert: 28 Dez 2005 03:01
Wohnort: Kirchheim bei München

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Fischersphil » 03 Jan 2006 00:21

Hi!
Also ich als Jungfischer hab schon (für mein Alter) eine relativ große Sammlung.
Wohlgemerkt "Sammlung" denn einiges ist noch unbefischt(Ruten+Rollen ausgenommen). Ich weiß nicht, aber ich vermute so ist es bei anderen auch so.
Das trifft zumindest bei Spinnködern zu weil wohl irgentwo in unseren Genen ein Sammeltrib versteckt ist [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Karsten » 03 Jan 2006 01:24

Hallo!
In den fünf Jahren, die ich intensiv angele haben sich bei mir schon ca. 20 Ruten mit den dazugehörigen Rollen eingefunden. Wobei ich etwa 5 - 6 in ständigem Gebrauch und Bereitschaft halte. Das Kleinzeug rechne ich nicht, da immer mal Abgang ist und man sowieso ständig nachkauft. Einige "Spezial"-ruten wie Brandungsruten, Karpfenruten brauche ich ja nicht ständig.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

nils
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 63
Registriert: 21 Nov 2004 03:01
Wohnort: Hannover

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von nils » 03 Jan 2006 22:48

hallöchen,
also ich angle seit 2jahren intensiv und bei mir hat sich seit dem auch schon viel "Kram" angesammelt, aber denkt doch mal so: wenn ihr irgendwann opa seit und euer Enkel angelt auch braucht er sich nichts kaufen und ist überglücklich dass er mit Geräten fischt die schon so manche dicke rausgeholt haben [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
nils

Heinzmann

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Heinzmann » 12 Jan 2006 15:54

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von nils:
<STRONG>aber denkt doch mal so: wenn ihr irgendwann opa seit und euer Enkel angelt auch braucht er sich nichts kaufen und ist überglücklich dass er mit Geräten fischt</STRONG><HR></BLOCKQUOTE>

Das glaubst du aber nicht wirklich? Würdest du mit einer 50 Jahre alten Rolle fischen, wenn du dir ne Viento kaufen kannst?
Fortschritt durch Technik! Ich darf gar nicht dran denken, wie wohl das Tackle in 50 Jahren aussieht. Sicher gibt es Sachen, die nach wie vor genau so gut fangen, allerdings wäre für mich Opas Tacklebox eher ein Fall für die Vitrine.
[img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Carpcatcher » 12 Jan 2006 19:46

Tja, bei mir ist es genau umgekehrt - nach nunmehr fast 30 Jahren angeln (Gott, ich bin alt), sind die Zeiten des tacklewahns völlig vorbei.

Im Gegenteil - die Jugendgruppe meines Vereins kann sich immer wieder über mannigfaltige Ausrüstung von mir freuen...

Meine Ausrüstung ist komplett und qualitativ so hochwertig, dass ich nicht wirklich neue Sachen benötige - erstens. Zweitens bin ich blind auf meine Geräte eingefischt, so dass ich beim Karpfenfischen z. B. auch in völliger Dunkelheit ohne irgendwelche Markierungen auf der Schnur weiß, wie weit ich werfe.

Hier speziell fängt der Köder den Fisch und nicht das neueste Gerät, so dass ich lieber in gute Zutaten investiere und mir z. b. einen selbstgemachten Boiliemix gönne, der knapp über 10 Euro/Kilo liegt.

Gruß
Jürgen
Geist ist geil

Lengalenga
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 304
Registriert: 10 Feb 2002 03:01
Kontaktdaten:

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Lengalenga » 13 Jan 2006 09:13

Ich bin auch verrückt was Angelsachen angeht.

Neben Spinnfischen ist ja das Meeresangeln mein Metier.
Da geht dann richtig Geld drauf. [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Aber es kann auch Nachteile haben.
Letzten Sommer beim Aalangeln tat sich reichlich wenig, Spinnrute hatte ich mit und eine "Notköderbox" mit 5 Gummiködern.

Durch diese sehr beschränkte Auswahl fischte ich die Köder viel intensiver und fing.
Ich wage mal zu behaupten, mit meinem Kunstködersammelsurium hätte ich schlechter gefangen.
Weil weniger intensiv gefischt ob des Glaubens, irgendein Köder wird schon der richtige sein. [img]images/smiles/icon_cool.gif[/img]
Petri
Pennator Lengalenga
www.norwegen-angelforum.de

Zander2802
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 848
Registriert: 23 Jan 2005 03:01
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Wieviel Tackle brauch man wirklich...???

Beitrag von Zander2802 » 14 Jan 2006 23:58

Ich als Jungangler habe angefangen mit 2 billigen Ruten. Danach hat mir das angeln so gut gefallen, dass ich immer neue Sachen gekauft habe. Damals habe ich leider nicht sehr viel investiert. Nun, wo ich mich auch bissle mehr spezialisiert habe, kaufe ich mir die sachen teilweise nochmal nur höhere Preisklassen. Ich habe drei Ruten, die ich (fast) immer benutze. Dazu 2 Rollen und zubehör. dabei sind alle 5 teile relativ qualitativ hochwärtig und bald soll noch eine 4 rute hinzukommen [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
aber ich denke, dies ist bei jedem so. gerade dann, wenn etwas neues auf dem Markt ist. Besonders stark betroffen sind bestimmt Spinnangler....
Glück das ich keiner bin... [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
[url=http://www.catch-release.de][img]http://www.anglerwebs.de/cur/cr100x50.gif[/img][/url]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste