Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Forellenfopper
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 62
Registriert: 05 Jan 2006 03:01
Wohnort: Baindt

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von Forellenfopper » 05 Jan 2006 22:11

Hallo alle zusammen,
bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
Und zwar möchte ich mir einen Räucherofen zulegen, nun kenn ich mich damit aber nicht aus und möchte wissen ob ein verzinkter oder einer aus Edelstahl zu empfehlen ist. Was ist mit einer Elektroheizung, beeinflusst das den Geschmack?? Ist es zu empfehlen, ich denke halt ob es nicht einfacher ist die Temparatur mit einer Elektroheizung zu regulieren. Ausgeben möchte ich eigentlich nicht mehr wie 150€. Wäre nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Bin auch für alle weiteren Tipps Dankbar. Gibt es z.b. ein Buch zu diesem Thema zu empfehlen?? Danke Gruß Andy
Am Ende kackt die Ente!!!

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von bundyman » 05 Jan 2006 23:44

Am besten selber bauen. Anleitungen gibts Hier.
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

SchindHsd
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 356
Registriert: 24 Jan 2005 03:01
Wohnort: Region Hannover

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von SchindHsd » 06 Jan 2006 04:35

Hi Andy...

also ich habe einen Räucherofen den ich mir gewünscht habe zum Geburtstag bekommen.
Dieser hat eine Elekrtoheizung und damit bin ich sehr zufrieden gerade weil man wie du schreibst die Temperatur sehr gut regeln kann.Aber du kannst diesen Ofen auch sehr gut durch Holzkohle beheizen.
Ich würde dir empfehlen wenn du dir keinen bauen möchtest einen aus Edelstahl zu kaufen.
Ohne jetzt mal Werbung zu machen : Er wurde bei Askai gekauft... kannst ihn ja mal anschauen...

https://www.angelsport.de/cgi-bin/askari.storefront

Der ist allerdings ein klein wenig teurer aber nur wenig, denn dieser kostet 152,95 Euro.

Bücher gibt es auch mehr als genug...leider kann ich dir den Namen gerade nicht schreiben weil ich nicht zu Hause bin, ich werde es aber noch nachholen.

So ich hoffe ich konnte dir erstmal ein klein wenig helfen, wenn du noch Fragen hast immer raus damit...bin sowieso fast jeden Tag hier im Forum [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img] .

Gruß Patrick...
Die Wörter der Angler : Einfachheit ; Sanftmut ; Geduld.

Mitglied im Fischereiverein Hannover e.V.

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von Karsten » 06 Jan 2006 12:35

Hallo!
Hier steht natürlich auch wieder die Frage: Wie oft und wie viel möchtest du räuchern?
Ich selbst habe mir einen massiven Ofen aus Steingebaut. der ist für eine größere Menge Fisch gut geeignet. Jetz muß ich mir noch einen kleineren dazukaufen, wo mal nur so drei bis vier Fische fertig gemacht werden können.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Eisangler

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von Eisangler » 06 Jan 2006 16:37

Elektroheizung hier- Gasheizung da...
Für mich geht nichts über echtes Heißräuchern mit einer g´scheiten Buchenholzbefeuerung,aus selbstgeschlagenem Buchenholz.
Ist vielleicht etwas komplizierter, was die Temperaturregelung angeht, doch wenn man´s mal raushat, ist die Qualität um ein vielfaches besser!!!
Gruß
OLE

Benutzeravatar
greif
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 459
Registriert: 12 Aug 2004 03:01
Wohnort: Meldorf

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von greif » 06 Jan 2006 17:31

Ich bin umgestiegen auf Erlenholz. Gefällt mir besser als Buche. Mir hat mal jemand gesagt, daß Erle das Beste Räucherholz sein soll?!?
(Mal so nebenbei bemerkt)
Was ist langweiliger als Angeln?........ Beim Angeln zuschauen!

Eisangler

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von Eisangler » 06 Jan 2006 18:10

Erle ist auch edel, ist aber auch irgendwie Geschmackssache, ausserdem ist Buche besser zu bekommen (jedenfalls für mich, da ich das Holz selber schlage, bzw. säge...)
Kurz: Buche hat bei mir leicht die Nase vorn, was den Geschmack angeht...
OLE

RaPToR
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 86
Registriert: 05 Jan 2006 03:01
Wohnort: Rosenheim
Kontaktdaten:

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von RaPToR » 06 Jan 2006 21:59

Ich stimme OLE zu : Buche ist geschmacklich einfach besser [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Forellenfopper
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 62
Registriert: 05 Jan 2006 03:01
Wohnort: Baindt

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von Forellenfopper » 07 Jan 2006 20:22

Hallo,
vielen Dank für die zahlreichen antworten,
ich denke aber das ich schon eine Elektroheizung zumindest zum Anfang nehmen werde. Dann kann ich ja immer noch tauschen. Zu Karsten, ich werde so of wie möglich Räuchern, das kann man ja nicht immer steuern, aber ich werde dann auch andere Sachen Probieren nicht nur Fisch, denn ich liebe geräuchertes. Wie ist denn eigentlich die Rauchentwicklung beim Räuchern, habt ihr probleme mit der Nachbarschaft deswegen schon bekommen, oder riecht man es nur?

Gruß Andy
Am Ende kackt die Ente!!!

Forellenfopper
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 62
Registriert: 05 Jan 2006 03:01
Wohnort: Baindt

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von Forellenfopper » 07 Jan 2006 20:25

Hallo nochmal,
das wollte ich noch fragen, gibt es eigentlich gesetzliche Einschränkungen??? wie beim Grillen z.B. hält sich zwar fast niemand dran aber trotzdem.

Grüßle
Am Ende kackt die Ente!!!

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von Karsten » 07 Jan 2006 20:38

Hallo!
Gesetzliche Einschränkungen gibt es in dem Sinn eigentlich nicht. Da geht es meist um vermeidbare Belästigungen.
Die Regelungen sind sehr verschieden. Ein Gespräch (Einladung) mit den Nachbarn ist situationsbeding anzuraten.
Ich selbst kann in einer Gartenanlage räuchern. Meist habe ich auch Westwind, so das die empfindlicheren Nachbarn nicht gestört werden.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Eisangler

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von Eisangler » 07 Jan 2006 21:20

Das ist auch von Bundesland zu Bundesland verschieden, teilweise haben´s die Kommunen sogar selbst nochmal geregelt.
Im BGB steht jedenfalls etwas von maximal 5 Tagen pro Jahr von Geruchsbelästigung durch Rauch aus Räucheröfen und Grills.
Die jeweilige Räuchersession ist sogar 2 Tage im Voraus bei den Nachbarn anzukündigen.
Ein Kamin darf übrigens an 8 Tagen im Monat Qualmen... Gut das in Deutschland aber auch alles geregelt ist... [img]images/smiles/icon_rolleyes.gif[/img]
Also, vertragt Euch mit den Nachbarn, eine geräucherte Forelle wirkt da schon oft Wunder, dann brauch man sich auch nicht über solche schwachsinnigen Gesetze ärgern... [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
OLE

SchindHsd
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 356
Registriert: 24 Jan 2005 03:01
Wohnort: Region Hannover

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von SchindHsd » 08 Jan 2006 12:52

Also ich hatte mit den Nachbarn noch keine Probleme und ich räuchere doch ziemlich oft.
Da muß ich aber auch sagen das liegt ma Ofen, da dieser nun wirklich so gut wie nichts an Rauch hinaus läßt.

Gruß Patrick...
Die Wörter der Angler : Einfachheit ; Sanftmut ; Geduld.

Mitglied im Fischereiverein Hannover e.V.

Benutzeravatar
stefan kunze
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 18 Jan 2006 03:01
Wohnort: Staßfurt
Kontaktdaten:

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von stefan kunze » 20 Jan 2006 02:27

Ich kann mich Eisangler nur anschliessen,ich räucher ebenfalls mit Buche.Die Qualität ist zum Gas- oder E-betriebenen Ofen um vielfaches besser.
Ich finde eignetlich ist es fast egal womit man nun Räuchert (Gerät mein ich) wenn man es ein paar mal gemacht hat und sich ein paar Gedanken macht wird man immer besser und damit auch die Qualität des Räuchergutes.
Selbst habe ich nur eine etwas modifizierte Tonne gepimpt durch Termometer und einer Luftzufuhrregulierung.Damit kann man natürlich keine 100 Fische räuchern aber genug für die ganze Family.
Sehe da also nicht die notwendigkeit sich teures Gerät zuzulegen.Kauf dir lieber ein vernünftiges Buch...
....und gute haken...nichts ist schlimmer als wenn der Fisch abfällt....

Viel Erfolg beim ersten Versuch
Stefan
http://www.dkac-sachsen-anhalt.de - Der Verein für Karpfenangler aus Sachsen-Anhalt

Fishnobfly
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 186
Registriert: 29 Dez 2004 03:01
Wohnort: Baesweiler

Räucherofen, was für einer ist zu empfehlen??

Beitrag von Fishnobfly » 25 Jan 2006 22:13

hallöchen,habe meinen selbst gebaut..
aus edelstahl,dabei muß man aber beachten das es speziell wärmetauglichen edelstahl gibt,fragst du am besten edelstahlbauer...
dann ist wichtig das die luft vernünftig zirkulieren kann!!! damit der rauch sich gut verteilt.du solltest auch beachten ob du nur heiß oder auch kalt räuchern möchtest,denn dann muß die feuerquelle von der räucherkammer trennbar sein,bei meinem ist dies der fall.eine externe feuerquelle scheint nur sinnvoll wen du kalt räucherst,denn heiß dauert ja nicht so lange wie kalträuchern.
gebe dir gerne ein zeichnung meines ofens mit maßen etc.kannst aber auch vorbeikommen und ihn dir anschauen...
schöne grüße fishnobfly...
Wenn Papa angeln geht,taut Mama schon mal die Fischstäbchen auf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste