Erfolgreiche Barschköder

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von pat.r » 15 Mai 2005 20:34

20cm is auch ok. Doch ich wollte jetzt nicht so "Baby-Barsche" von 10cm fangen.

Zander2802
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 848
Registriert: 23 Jan 2005 03:01
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von Zander2802 » 15 Mai 2005 21:51

Okay
dann lass Maden du wirst zu viel anderes fangen und bevor ein "Kapitaler" beißt hast du 20 kleine.
Wurm ist okay. ich würde es mit Köfis oder Fetzen probieren und Spinnködern, die nicht zu klein sein sollten nimm auch mal nen 3 oder 4 Spinner.
Nochwas wenn du größere fangen willst würde ich es nicht direkt im Schwarm probieren sonder abseits. Sprich wenn du einen Schwarm lokalisiert hast angelst du ein paar Meter daneben. Die größeren stehen nämlich meist abseits von dem Schwarm.
Na dann Petri Heil!!! [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
[url=http://www.catch-release.de][img]http://www.anglerwebs.de/cur/cr100x50.gif[/img][/url]

Barsch90
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 620
Registriert: 21 Mär 2005 03:01

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von Barsch90 » 16 Mai 2005 02:18

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Karsten:
<STRONG>Hallo!
Ich habe mit Maden immer gute Barschfänge gehabt, besser als mit Würmern.
</STRONG><HR></BLOCKQUOTE>

Naja, also mit Maden habe ich auch schon Barsche gefangen. Das waren dann aber Beifänge wenn es auf Brassen odr ähnliches ging. Das waren bei mir allerdings nie größere als 20cm. Mit Wurm dagegen konnt ich schon knapp mehr als 30cm große fangen.
Zu den Mistwürmern:
Als Köder eignen sie sich meiner Meinung nach auch, aber ich nutze sie nur zum Anfüttern. Ich hab mich halt auf Tauwürmer festgelegt. [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Lieber ein Licht anzünden als über die Dunkelheit zu schimpfen!

Zander2802
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 848
Registriert: 23 Jan 2005 03:01
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von Zander2802 » 16 Mai 2005 18:28

Kein Problem!
Viel Spaß und ERFOLG [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
[url=http://www.catch-release.de][img]http://www.anglerwebs.de/cur/cr100x50.gif[/img][/url]

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von pat.r » 17 Mai 2005 02:20

Jo,
Danke für die vielen Tipps. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

martin lang
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 111
Registriert: 06 Jan 2005 03:01
Wohnort: Tirol

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von martin lang » 17 Mai 2005 15:04

grüsse!
naturköder: machrute, 18er schnur, schwimmerchen, relativ großer (wurm-)haken, fetter wurm. wenn keine hechte, auch köderfischchen. aber weil die tot sind / sein müssen, muß man die hie und da zupfen. macht nix. geht genauso.
an der spinne: 1a ist meiner erfahrung nach ein mepps gr. 3., bei trüberem wasser ein silberner mit roten punkten, oder bei klarem wasser auch ein dunkler. sonst twisterchen, v.a. in gelb oder rot. manchmal auch weiß.
have fun,
martl
Die Hechtn fangen nur die G'rechtn.

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von Lahnfischer » 17 Mai 2005 17:15

Beim Spinnfischen auf Barsche sind meine eindeutigen Favoriten die Wobbler Salmo Hornet in 4 cm, 3 Gramm, Dekor Barsch oder Weißfisch.
Im Sommer kommen noch kleiner Popper dazu, z.B. die von Berkley Frenzy in 7 cm, zusätzlich mit einer Feder hinten dran, Dekor ebenfalls Barsch.
An 3. Stelle stehen da für mich die 3er und 4er Mepps-Spinner, die auch immer ihren Fisch bringen.
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Harry_the_hunter
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 55
Registriert: 23 Feb 2005 03:01
Wohnort: Nordhorn
Kontaktdaten:

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von Harry_the_hunter » 19 Mai 2005 12:40

Hi!

Der fängigste Barschköder ist meiner Meinung nach der 6gr. Mepps-Spinner in knall-rot. Ich habe aber auch sehr gute Erfahrungen mit winzigen Twistern gemacht.

MfG

Harry_the_hunter
... nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!

slapped
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 769
Registriert: 11 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von slapped » 19 Mai 2005 16:35

würd mich auch interresieren wie ihr mit zockern gefangen habt damit kommt man so schön weit raus ^^
[img]http://www.oyla16.de/userdaten/87784384/bilder/fufsig.JPG[/img]
"Die Jagd nach dem Jäger beginnt dort wo die Beute ist" [BladeII]

Spinnangler
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 9
Registriert: 07 Nov 2004 03:01
Wohnort: Königswinter

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von Spinnangler » 19 Mai 2005 20:52

Hi,ach ja,wat mir da noch bei Spinnern einfällt; Der Mepps Agila 4 in Rot.Ich hab super erfahrungen mit dem gemacht. [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Schöne Fänge und
PETRI HEIL,
Hannes

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von pat.r » 20 Mai 2005 02:26

Da die Barsche evtl. sehr Tief stehen viel mir eben ein, ich könnte es ja auch mit Barschzockern probieren. Wie sind dort eure Erfahrungen? Ich muss dann den Zocker über dem Boden rumhüpfen lassen wie beim pilken, richtig?

Harry_the_hunter
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 55
Registriert: 23 Feb 2005 03:01
Wohnort: Nordhorn
Kontaktdaten:

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von Harry_the_hunter » 20 Mai 2005 18:35

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Der fängigste Barschköder ist meiner Meinung nach der 6gr. Mepps-Spinner in knall-rot. Ich habe aber auch sehr gute Erfahrungen mit winzigen Twistern gemacht.
Da war ich schneller lieber Spinnangler! [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
... nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!

Heinzmann

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von Heinzmann » 21 Mai 2005 00:39

Kann mir mal einer sagen, warum ich seit zwei Wochen keine Barsche mehr gefangen habe?
Immer wenn es auf Barsch geht, dann beissen Zander.

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von e$$oxX » 21 Mai 2005 00:40

dann geh doch auf Zander !! [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Fishnobfly
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 186
Registriert: 29 Dez 2004 03:01
Wohnort: Baesweiler

Erfolgreiche Barschköder

Beitrag von Fishnobfly » 21 Mai 2005 00:50

hallöchen,
salmo wobbler,klein gemein, Barschkiller a la carte !!!am besten gaaaanz tief führen,merkt man wenn es rappelt in der spitze.am allerbesten vom bötchen aus...und als fliegenfuchs kleine streamer ,denen können die jungs einfach nicht wiedertehen...
Wenn Papa angeln geht,taut Mama schon mal die Fischstäbchen auf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste