Stahlvorfächer für schwere Köder

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Zander2802
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 848
Registriert: 23 Jan 2005 03:01
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von Zander2802 » 03 Jul 2005 02:09

na dann fang was. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
[url=http://www.catch-release.de][img]http://www.anglerwebs.de/cur/cr100x50.gif[/img][/url]

Zander2802
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 848
Registriert: 23 Jan 2005 03:01
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von Zander2802 » 03 Jul 2005 02:43

oh
Gute besserung...
hast dich beim dauerangeln verletzt?! [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
[url=http://www.catch-release.de][img]http://www.anglerwebs.de/cur/cr100x50.gif[/img][/url]

ryvgach
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 121
Registriert: 24 Mai 2004 03:01

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von ryvgach » 03 Jul 2005 17:24

Hallo,Heinzmann
gute besserung von mir auch.

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von Lahnfischer » 04 Jul 2005 22:05

Back to topic [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

Beim Jerken mit Ködern von über 80 Gramm sind Stahlvorfächer mit 8-10 Kilo einfach zu schwach. Bei so großen Jerks benutze ich Flexonit in 20 Kilo Tragkraft, das hält sicher, auch wenns ein wenig teurer ist. Aber bei den Preisen für Jerkbaits macht man das schnell wieder wett.
Zur Zeit teste ich auch das neue Titanitvorfachmaterial, ich muß sagen, bislang echt nicht schlecht, auch wenn es noch teurer ist aber die viel längere Haltbarkeit könnte das schnell egalisieren.
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von e$$oxX » 07 Jul 2005 23:36

ui
armer heinzel

gudde besserung auch von mir
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Benutzeravatar
myArt
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 981
Registriert: 01 Nov 2003 03:01
Wohnort: Modautal
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von myArt » 08 Jul 2005 12:57

Ach Wat [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] ..ja ne halt, da ruf ich doch besser gleich mal direkt mit derBuschtrommel durch..
Beim Tanzen tritt man sich öfter mal auf die Füsse, bricht aber deshalb nicht gleich den Abend ab und geht nach Hause.

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von e$$oxX » 10 Jul 2005 01:15

tja, ich bin mal so frech und frag mal, ob das nicht auch vorteile hat?!

(sorry übrigens dafür [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img] )

aber kommst du so dazu, deine seite weiterzumachen? [img]images/smiles/icon_razz.gif[/img]
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Heinzmann

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von Heinzmann » 10 Jul 2005 03:16

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von e$$oxX:
<STRONG>

aber kommst du so dazu, deine seite weiterzumachen? [img]images/smiles/icon_razz.gif[/img]</STRONG><HR></BLOCKQUOTE>

Da hast du Recht!
Ich bin gerade daran, die Seite komplett neu zu machen. Kann aber noch ein paar Wochen dauern. Wird ein etwas größeres Projekt.
[img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von e$$oxX » 10 Jul 2005 18:30

ohhh manno, und ich hatte mich schon auf die fertigstellung des spanienberichts gefreut [img]images/smiles/icon_sad.gif[/img]
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von Thomas Kalweit » 11 Jul 2005 10:36

Zurück zum Thema [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img] :
Ich habe mit den Rozemeijer-Spinnstangen schlechte Erfahrungen gemacht. Beim Transport der Jerkrute ohne Köder wackelt sich jedes Mal die Spirale herunter und verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Die Spinnstange ist unbrauchbar und fertig für den Müll. Ich habe so drei Stangen an einem Angeltag vernudelt. Da sind mir Modelle mit Wirbel deutlich lieber ...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Heinzmann

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von Heinzmann » 11 Jul 2005 20:10

So, nochmal vielen Dank für die Genesungswünsche!
Aber wie schon gesagt: Back to topic!
Ich habe jetzt die meiner Meinung nach beste Lösung gefunden. Ich habe mir im Fachhandel wirklich stabile Sprengringe gekauft. Man montiert also einen Sprengring direkt an dem Jerkbait, welcher auch einfach dran bleibt. Dann entfernt man bei der Spinnstange den Karabiner und montiert die Öse an der Spinnstange an den Sprengring. Das macht den Köderwechsel zwar etwas tüddelig, hält aber zu 100% Bombenfest. Außerdem wechsle ich sowieso nicht alle 5 Min. den Jerk. [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Grüße
Rippchen Heinzel [img]images/smiles/icon_razz.gif[/img]

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von Lahnfischer » 12 Jul 2005 16:04

Beim Jerken sollte man generell einen Sprengring an die vordere Befestigungsöse dranmachen. Zum einen sorgt das für freie Beweglichkeit auch mit den größeren Karabinern, zum anderen vermindert es das Aushebeln des Hechtes im Drill.
Es gibt Firmen, die ihre gesamten Jerkbaits schon von Haus aus so ausrüsten...
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Harry1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1817
Registriert: 08 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von Harry1 » 14 Jul 2005 21:14

So nach einigen Einsätzen mit dem selbstgefertigten Stahlvorfach habe ich das Vertrauen in die Haltbarkeit des Vorfachs zurückgefunden, es kam zu keinem Jerkbaitverlust mehr. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

Ich hoffe es bleibt die nächsten 1000 Angelstunden dabei. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
mfG. Harry1

slapped
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 769
Registriert: 11 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von slapped » 17 Jul 2005 16:12

petri harry [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
[img]http://www.oyla16.de/userdaten/87784384/bilder/fufsig.JPG[/img]
"Die Jagd nach dem Jäger beginnt dort wo die Beute ist" [BladeII]

Heinzmann

Stahlvorfächer für schwere Köder

Beitrag von Heinzmann » 17 Jul 2005 23:56

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Harry1:
<STRONG>Jerkst du denn jetzt mit Spinnstange Heinzmann?

</STRONG><HR></BLOCKQUOTE>

Kommt drauf an wo. Mittlerweile weiß ich, wo auf meiner 24 km Strecke Neckar die Hechte stehen und wo man niemals einen fängt. Dafür Zander beissen. Dort fische ich ohne Vorfach. Den Jerk einfach mit "no-knot" an die Hauptschnur.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste