erfahrungen mit schnur

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

martin lang
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 111
Registriert: 06 Jan 2005 03:01
Wohnort: Tirol

erfahrungen mit schnur

Beitrag von martin lang » 25 Apr 2005 16:27

servus leute!
mich würde interessieren, mit welchen schnüren Ihr besonders gute erfahrungen gemacht habt. ich selber bin draufgekommen, daß oft recht unscheinbare fabrikate unschlagbar gut gehen - und das über monate, während ich andere schnursorten, für die unheimlich viel werbung gemacht wurde, schon nach einem halben angeltag ein fall für den mülleimer waren. what's up?
greetinx,
martl
Die Hechtn fangen nur die G'rechtn.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

erfahrungen mit schnur

Beitrag von Thomas Kalweit » 25 Apr 2005 16:38

Hallo Martin,
bei monofilen Schnüren habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Viele preiswerten Produkte haben zwar eine geringere Tragkraft, dafür besitzen sie aber oft eine höhere Abriebfestigkeit und altern langsamer. Einziges Manko: größere Dehnung und unzerreißbar wie aus Gummi.

Manche hochgezüchteten, teureren Schnüre haben zwar eine Spitzentragkraft, nach wenigen Angeltagen sind sie aber oft schon aufgeraut und brüchig.

Aber es gibt auch viele Ausnahmen, man muss sich halt durch das große Angebot hindurchangeln...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

slapped
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 769
Registriert: 11 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

erfahrungen mit schnur

Beitrag von slapped » 25 Apr 2005 16:40

dega tycoon is echt gut Bild

Bild
[img]http://www.oyla16.de/userdaten/87784384/bilder/fufsig.JPG[/img]
"Die Jagd nach dem Jäger beginnt dort wo die Beute ist" [BladeII]

martin lang
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 111
Registriert: 06 Jan 2005 03:01
Wohnort: Tirol

erfahrungen mit schnur

Beitrag von martin lang » 25 Apr 2005 16:45

@hamster, ich wollte so schnell noch nicht mit meiner as im ärmel 'rausfahren, aber da nun Du schon aus dem nähkästchen plauderst - ich selbst habe mit einer dega-schnur (nicht tycoon, sondern eine andere) 1a erfahrungen gemacht. eine andere ist die berkley trilene big game, 0,23 in gelb. die gibt es m.w. nicht mehr, aber die schnur ist ein hammer. auch nach tagen mit dem spinner ...
freut mich aber, wenn erfahrungen in die ähnliche richtung gehen, aber dafür gibt es ja ein forum ...
gr. martl
Die Hechtn fangen nur die G'rechtn.

martin lang
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 111
Registriert: 06 Jan 2005 03:01
Wohnort: Tirol

erfahrungen mit schnur

Beitrag von martin lang » 25 Apr 2005 16:51

hi thomas!
ich bin inzwischen soweit, daß mir lieber eine niedrigere tragkraft ist und dafür eine weichere, kringelärmere schnur. dafür muß mnanchmal mit einer etwas härteren und längeren rute angeln. wenn ich eine harten anhieb brauche, nehmne ich sowieso eine geflochtene ...
ciao,
amrtl
Die Hechtn fangen nur die G'rechtn.

Zander2802
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 848
Registriert: 23 Jan 2005 03:01
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

erfahrungen mit schnur

Beitrag von Zander2802 » 25 Apr 2005 17:41

Hi
Berkley Iron Silk
ist super gut
[url=http://www.catch-release.de][img]http://www.anglerwebs.de/cur/cr100x50.gif[/img][/url]

Benutzeravatar
andalG
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 862
Registriert: 11 Okt 2003 03:01
Wohnort: Ruhpolding u. Bad Bodendorf/RLP

erfahrungen mit schnur

Beitrag von andalG » 25 Apr 2005 18:09

Mittlerweile fische ich fast ausschließlich mit Schnüren von Stroft. Sowohl bei der Mono (GTM), als auch bei Geflochtener (GTP). Die Schnüre haben mich absolut überzeugt.
Trotzdem gibt es noch genügend andere Schnüre mit denen ich recht gute Erfahrungen gemacht habe. Die Spezi-Line von Cormoran ist gut und vor allem sehr preiswert, da kann man auch mal großzügiger wechseln. Wer eine besonders geschmeidige Schnur möchte, der sollte unbedingt mal die Maxima Chameleon ausprobieren.

Andal
[b]Bleibe im Lande und wehre dich täglich![/b]

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

erfahrungen mit schnur

Beitrag von pat.r » 25 Apr 2005 19:24

Hallo Leute,
gute Erfahrung habe ich mit Monofiler Okumaschnur gemacht (heisst Ultra Max oder so)(ist ne Zielfisch Schnur hab sie als Hecht in 0,35 und als Zander in 0,28).
Welche Schnur echt klasse und günstig ist, ist die Balzer Tiger Schnur(benutze die 0,22 zum Forellenfischen).

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

erfahrungen mit schnur

Beitrag von bundyman » 25 Apr 2005 20:26

Gute Mono hab ich aus dem Angelladen, weiß aber leider nich wie die heißt. Eine ziemlich schlechte Mono is jedenfalls 'DEGA Phantom speciline'... Die ist unterschiedlich dick, hab ick gemerkt, als der Stopperknoten an einer Stelle total locker war und ein Stücke weiter so fest war, daß sich die Schnur gekräuselt hat und das nicht nur an ein-zwei Stellen sondern durchgehend...
Geflochtene hab ick die Berkley Power Pro in 0.10... ie fasert zwar mit den Jahren etwas auf und bricht bei Bodenkontakt recht schnell, hält aber normal wie Ochse...
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

martin lang
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 111
Registriert: 06 Jan 2005 03:01
Wohnort: Tirol

erfahrungen mit schnur

Beitrag von martin lang » 25 Apr 2005 21:10

hey bundyman, "... ie fasert zwar mit den Jahren etwas auf und bricht bei Bodenkontakt recht schnell"
mit den jahren fasere sogar ich und bei bodenkontakt auch *grins*
gr.
martl
Die Hechtn fangen nur die G'rechtn.

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

erfahrungen mit schnur

Beitrag von pat.r » 25 Apr 2005 22:36

@ Bundyman:
Das Dega Phantom Speciline... schlecht ist hab ich auch schon gemerkt. Bei nem Hänger ist statt dem 14er oder 18er Vorfach (weis nicht mehr genau welches) die Hauptschnur Dega Phantom Speciline Feeder 0.25 gerissen. [img]images/smiles/icon_rolleyes.gif[/img] Komisch oder [img]images/smiles/icon_confused.gif[/img]

Benutzeravatar
mikesch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 754
Registriert: 07 Jan 2002 03:01
Wohnort: Traunreut/Chiemgau
Kontaktdaten:

erfahrungen mit schnur

Beitrag von mikesch » 26 Apr 2005 12:29

Gute Erfahrungen habe ich früher mit der SiglonV gemacht.
Z. Z habe ich verschiedene Schnüre im Gebrauch, eine Lieblingsschnur hat sich noch nicht herauskristallisiert.
Bei hochverstreckten (fein mit hoher Tragkraft) Schnüren bin ich vorsichtig geworden, da Sie sehr empfindlich sind.
Speziell bei niedrigen Temperaturen lässt die Tragkraft extrem nach!!
Fishing isn't sport, it's a passion
Gruß
Michael

martin lang
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 111
Registriert: 06 Jan 2005 03:01
Wohnort: Tirol

erfahrungen mit schnur

Beitrag von martin lang » 26 Apr 2005 15:03

ja, @hamster, die kenne ich und die habe ich oben gemeint, nur den namen vergessen. v.a. die dünnen stärken bis 22er sind nach meinen erfahrungen super und eindeutig mehr wert, als ihr preis. mit den dickeren habe ich weniger experience, aber auf einer meiner hechtruten ist eine 30er dieser sorte drauf. ich nehme die bloß selten, weil ich meist mit der spinne unterwegs bin und dort mit einer geflochtenen. gr. martl
Die Hechtn fangen nur die G'rechtn.

slapped
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 769
Registriert: 11 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

erfahrungen mit schnur

Beitrag von slapped » 26 Apr 2005 15:28

ich dachte ehr an eine 0.25er und 300m für 10€ is echt nich schlecht [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
[img]http://www.oyla16.de/userdaten/87784384/bilder/fufsig.JPG[/img]
"Die Jagd nach dem Jäger beginnt dort wo die Beute ist" [BladeII]

Benutzeravatar
Jondalar
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2405
Registriert: 09 Nov 2004 03:01
Wohnort: Irlbach,bei Straubing
Kontaktdaten:

erfahrungen mit schnur

Beitrag von Jondalar » 26 Apr 2005 23:11

Die Okuma Schnüre finde ich nicht schlecht. Hohe Tragkraft und wenig Dehnung für eine Monoschnur sind die Vorteile. Doch zum Spinnfischen gibts für mich nur die Berkley Fireline.
Grüsse von der Donau

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste