spinnfischen

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Lucas Reichow
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 1
Registriert: 03 Okt 2002 03:01

spinnfischen

Beitrag von Lucas Reichow » 03 Okt 2002 17:33

Wer kann mir Tipps zum Spinnfischen auf Hecht geben?

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7824
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

spinnfischen

Beitrag von Thomas Kalweit » 22 Okt 2002 18:04

Hallo Lucas,

das Spinnfischen ist ein "weites Feld"!
Soviele Köder es gibt, soviele Tipps könnte man Dir geben.

Am Anfang ist es sicherlich wichtig, vor allem keine allzu komplizierten Köder zu verwenden. Es gibt einige Klassiker, auf die schon seit Jahrzehnten und sicher auch noch in Jahrzehnten gut und sicher Raubfische gefangen werden:
- Mepps-Spinner in den Farben Silber oder Kupfer. Besonders gut auf Hecht bei klarem Wasser ist das Modell Aglia Platium in rot.
- Blinker: Klassiker wie der Heintz-Blinker, Eff-Zett oder Kuusamo Professor.
- Gummifische: Auf Hecht vor allem in Hecht- oder Barsch-Design.
- Wobbler: Beispielsweise gängige Modelle der Firma Rapala (Original, Husky Jerk, Jointed, Shad Rap). Bei den unterschiedlichen Modellen immer die jeweilige Lauftiefe beachten. Raubfische stehen im Winter immer kurz über dem Grund!

Als Spinnrute empfehle ich Dir als Einsteigermodell etwas um die 2,10m Länge und 30-40g Wurfgewicht. Bei der Schnurstärke solltest Du nie unter 0,30mm gehen.
Und das Wichtigste: Stahlvorfach nie vergessen!

Einfach ausprobieren!

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen [img]images/smiles/icon_confused.gif[/img]

Viele Grüße

Thomas
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

daeniz
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 8
Registriert: 17 Okt 2002 03:01

spinnfischen

Beitrag von daeniz » 23 Okt 2002 12:39

Meiner Meinung nach kann man Rutrn mit 2,10 m getrost vergessen ( ausser wenn man es vom Boot versucht) !
Wie willst du denn vernünftige Kontakt zu Köder bekommen mit einer 2,10 Rute ????
Gerade wenn man mit dem Spinnfischen beginnt ist es doch besonders wichtig zu lernen.
Und wie soll man das anstelllen wenn man mit einer 2,10 Rute an einem grossen See angelt und in 6 Meter Wassertiefe überkienenKöder mehr spürt ?

Ich sage mal das Ruten ab 2,70 ok sind mit 30 - 60gr oder 20 - 40gr Wurfgewicht !

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7824
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

spinnfischen

Beitrag von Thomas Kalweit » 23 Okt 2002 19:46

Hallo daeniz,

Du hast sicher recht [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img] ! Ich hatte nur an den Geldbeutel eines Anfängers gedacht! Die ganzen Kukö's müssen ja auch noch gekauft werden...

Sind wir nicht alle die ersten Jahre mit einer 1,80 Vollglas-Spinnrute rumgelaufen und habe so einiges dabei gelernt [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img] - und so schlecht gefangen auch nicht?
Aaber die Zeiten sind vorbei, wir leben im 21. Jahrhundert.

Danke für Deine Kritik! Etwas länger sollte das Ding schon sein!!!

Gruß

Thomas
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Just
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1688
Registriert: 20 Dez 2000 03:01

spinnfischen

Beitrag von Just » 23 Okt 2002 23:25

Es hängt rutentechnisch in erster Linie davon ab, welches Gewässer befischt werden soll. Ich fische z.T. heute noch mit einer 2,10er oder kürzer. Bei dem Uferbewuchs an unserem Gewässer würde ich bei einer längeren Rute mehr Zeit mit dem Entwirren von Zweigen und Rute verbringen, als mit dem Fischen, am Ende gäb's vielleicht noch Bruch. Ansonsten stimme ich euch zu, für frei zugängliche Ufer sind 2,70m und ein WG um die 40gr. ok.
Der Köder sollte nicht zu schnell geführt werden, der Hecht ist ein Lauer- und Zustossjäger und kein Verfolger, wie die Forelle. Ich fange meine Hechte meistens direkt am Ufer, führe also den Spinner parallel zum Ufer. Die Hechte beissen bei uns um diese Jahreszeit nicht mehr so aggressiv, wie im Frühjahr oder Sommer, da "knallen" sie richtig drauf. Wenn Du jetzt einen hakst, dann hast Du zuerst das Gefühl, Du hast einen treibenden Ast erwischt.
Probier's einfach ... [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste