Jerk-Combo gesucht

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
MeisterHades
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 218
Registriert: 03 Nov 2013 22:25

Jerk-Combo gesucht

Beitrag von MeisterHades » 12 Feb 2016 21:47

Petri,

die Schonzeit ist ja bald vorbei :shock: ... und da wollte ich mich mal dem Jerken zuwenden.

Gesucht wird ein "feines Rütchen" und eine passende Multi, die jeweils maximal ca. 150 Taler kosten sollten.
Ich werd vom Ufer aus fischen.
Geplantes maximales Ködergewicht wird um die 60 g sein und auch nicht viel länger als 12cm (als Beispiel der Dexter Jerk 120).


Ich hab mich schon durchs Forum gewühlt, doch alle Fragen hab ich noch nicht beantwortet bekommen....

1. Ist das maximale Gewicht der Köder mit 60 g in Ordnung oder sind die meisten Köder in der Länge deutlich schwerer?

2. Was sind die minimalen Grenzen bezüglich Wurfgewicht der Rute und der Rolle?
Kann man damit auch noch Standardwobbler werfen oder fliegen die nur 10 Meter weit?

3. Welches Titan, Snaps, Schnur würdet ihr mir empfehlen?

Bei den Rollen hör ich oft Curado und Cardiff und bei der Rute bis jetzt nur Yasei Jerkbait H (70-110g).
Die Rozemeijer-Ruten hören sich etwas "problematisch" :? an, wegen der größeren Länge und sind noch nicht mehr als eine Randnotiz für mich.
Kennt jemand noch passenden Rollen (vllt. Abu?????) oder andere Ruten (vllt. Sportex ????).....? Sonst werd ich hier noch zum Shimano-Fanboy :wink:

Na dann mal her mit euren Tipps....

Grüße und Danke schonmal im Vorraus

MeisterHades
Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast du`s hinter dir!

Man kann Sch**ße mit Gold überziehen...aber Sch**ße bleibt Sch**ße!

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Jerk-Combo gesucht

Beitrag von andreas b. » 12 Feb 2016 22:37

Moin,

vor einigen Jahren gab es hier für das Abo die "Jürgen Haese Zalt Jerke". Momentan bekommst du die für 'nen Tacken über € 100! Wurfgewicht ist bis 140 Gramm angegeben. Jerks und Wobbler ab etwa 40 Gramm machen Spass an der Rute. Wirft aber auch auch Köder von über 160 Gramm vernünftig. Köder die generell gut fliegen, wie zum Beispiel Blinker, machen auch ab etwa 30 Gramm Spass.

Als Rolle nutze ich die Abu Revo Toro Winch 61 an der Rute. Falls du keinen Wert auf Low Profile legst ist die Shimano Calcutta ebenfalls eine gute Wahl.

Als Vorfach nutze ich eine Spinnstange. Die gleitet jeweils vom Jerk weg, die Gefahr das der Jerk sich darin verfängt ist minimal und die Sicherheit beim Biss eines grossen ist absolut gegeben.

btw. Wir können auch gern mal 'nen Termin ausmachen. Schrauben die Drillinge ab und testen!
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Jerk-Combo gesucht

Beitrag von lelox » 12 Feb 2016 23:53

Abu Revo STX als Rolle kommt da in Frage neben einigen anderen Modellen von Abu. Daiwa Lexa 300 oder eine Tatula...
Die STX aus der zweiten Serie von 2010 wirft auch knapp 10 Grämmer noch gut und 80 - 100 sind auch noch drin.
Die Lexa fristet ein Schattendasein bei mir, aber ein paar Würfe ergaben einen Wohlfühlbereich von knapp 20 g bis etwas über 150.
Curado sollte schon die 301 sein.

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Jerk-Combo gesucht

Beitrag von Ronny » 13 Feb 2016 19:51

Dann schmeiss ich einmal die Abu C 3 5500 ins rennen.
Besonders für Anfänger eine ,,wurfgutmütige,, Rolle.

Ab 30 bis 120 gr gut zu gebrauchen.

Mit der Yasai Rute machst nichts falsch,pass nur auf das du dir keinen Besenstiel holst.

Bist du über 1,85 m kommst noch mit 2,10 m klar, bist kleiner so sollte auch die Rute kleiner werden.

Die Zalt Jürgen Haese durfte ich auch mal werfen, die ist gut.
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Jerk-Combo gesucht

Beitrag von lelox » 13 Feb 2016 23:20

Die C3 ist wirklich gut und gutmütig. Einen Stöpsel der Fliehkraftbrense aktiviert und die Feineintellung über die Achshemmung gemacht funktioniert sehr gut. Wenn die Rolle zickig wird, ist der Stöpsel abgenudelt.

Benutzeravatar
MeisterHades
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 218
Registriert: 03 Nov 2013 22:25

Re: Jerk-Combo gesucht

Beitrag von MeisterHades » 17 Feb 2016 22:02

So....bin endlich mal wieder online....

Danke für die Tipps...da werd ich mal zum Händler testen gehen.

Ich hab noch ne Shimano Caenan 101 in petto. Laut Shimano ist die für Großköder gedacht, aber hält die auch ständige Schläge beim jerken ab???

Grüße

P.S. @ andreas b. : siehe PN
Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast du`s hinter dir!

Man kann Sch**ße mit Gold überziehen...aber Sch**ße bleibt Sch**ße!

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Jerk-Combo gesucht

Beitrag von andreas b. » 17 Feb 2016 23:09

MeisterHades hat geschrieben: Ich hab noch ne Shimano Caenan 101 in petto. Laut Shimano ist die für Großköder gedacht, aber hält die auch ständige Schläge beim jerken ab???
Caenan? Absolutes No-Go! Vielleicht für Wobbler im Bereich zw. 10 und 40 Gramm, aber auf gar keinen Fall für Jerks.
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Jerk-Combo gesucht

Beitrag von Nic » 18 Feb 2016 21:44

Moin!
Sorry, ich hab den Beitrag irgendwie beim letzten Forumsbesuch übersehen...

Um mal deine Fragen zu beantworten:

1.: Viele Köder sind wohl schwerer als 60gr. Das geht bei den "Standards" bis hoch zu 100gr. (Beispiele: Salmo Slider ü10cm sinkend, Salmo Fatso, Strike Pro Buster Jerk I)

2.: Mit einer passenden Low-Profile-Multi kannst du auch noch Wobbler werfen. Die fischen sich an der nötigen, sehr dicken Geflochtenen aber echt mies.

3.: Ich fische das "Kinky2Knot" Titan als Single-Strand in etwa 50-60 Pfund (hab ewig kein neues Titan mehr bestellt, bin mir einfach nicht mehr sicher). Bei den Snaps hatte ich am Anfang sehr große Probleme mit Aufhebeln etc., daher kommen mir nur noch StayLocks ans Vorfach! Die Schnur hatte ich ja eben schon erwähnt, bei mir ist die sehr dick. Ich persönlich fische eine 0,30er, unter 0,25er würde ich auf gar keinen Fall gehen!

Die Zalt-Rute hatte ich in der Hand, hat mir sehr zugesagt. Als günstigere Alternative tut bei mir seit Jahren eine D.A.M. Calyber Jerk UH ihren Dienst. Der Stock kostet um die 60 Piepen und ist absolut ausreichend, selbst für Fortgeschrittene.
Da ich schon zwei Low-Profiles zerstört habe, fische ich im Moment eine normale Multi, die Balzer Metallica (genaues Modell weiß ich gerade nicht mehr...)
MfG und Petri
Nic

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste