Zanderrute für NOK und Hamburger Hafen

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Zanderrute für NOK und Hamburger Hafen

Beitrag von Team Hiroshi » 09 Jun 2014 12:08

Hallo!

@Alex

Das hab ich doch absichtlich überlesen Alex,-.. sonst hätt´s ja `in etwa` keinen Joke gegeben. :D

@Maikhro

Aber weil wir eben bei der Rute sind:"Ist der Rollenhalter bei der Neuen der gleiche wie beim Vorgängermodell"?
Ich erinnere mich im Moment nicht daran, obwohl ich die Neue schon durchgeschüttelt hatte und im Internet möcht ich mir auch nicht nen Schlaumeier raushängen lassen das zu recherchieren.
Mit den 25g bei der "Alten" geh ich auch mit Dir einig - scheint ja bei der "Neuen" auch genau so zu sein...
30g steckt sie nicht so gutmütig weg - da ist sie überfordert,- schluckt das aber auch für Einzelfälle... 16-er Gummi ist ja auch gerne ein Richtwert wenn da nicht auch das Eigengewicht noch zusätzlich eine Rolle mitspielen würde...Gummi ist ja auch nicht gleich Gummi...deshalb die max. 25g-Köpfe die mir eher für passender erscheinen.

Gruß! :wink:

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Zanderrute für NOK und Hamburger Hafen

Beitrag von Alex Muc » 09 Jun 2014 13:33

@Florian:

Hab' ich schon so verstanden :mrgreen: .

Zu der Form der Gummifische: Ist auch ein nicht ganz unwichtiger Punkt. Bietest du einen Gufi an, der gewichtsmäßig im Grenzbereich dessen liegt, wo die Rute sauber arbeitet, ist die Form des Gufis entscheidend: Ein voluminöser Gummifisch mit großem, senkrecht abstehenden Schwanzteller hat viel mehr Wasserwiderstand als ein gleich großer schlanker mit Gabelschwanz. Während sich der No-Action-Shad noch sauber führen lässt, fühlt sich der Action-Shad so an, als wolle man einen am Asphalt klebenden Kaugummi vom Grund starten.

Daher mag' ich mich beim WG auch nicht auf's Gramm genau festlegen, weil eben die Beschaffenheit des Gummifisches eine Rolle spielt.

Gruß,

Alex.

Benutzeravatar
wbeitler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 339
Registriert: 15 Okt 2013 05:49
Wohnort: Canada

Re: Zanderrute für NOK und Hamburger Hafen

Beitrag von wbeitler » 12 Jun 2014 05:21

Hi da gebe ich auch meinen Senf dazu. Von den Marken was da präsentiert wurde habe 8 ch leider keine Ahnung da wir in Canada andere Herstellers haben. Aber zu einer guten Zander Rute muss man folgendes sagen. 1. Nicht zu lang also bei 270 cm muss auch schon Schluss sein. 2. Harte action bis mittlere. Ich habe eine Medium die geht auch. 3. Leicht soll sie sein und mit einer leichten Rolle bestückt. Da man mehr als 100 Würfe pro tag macht hat man danach einen Tennis arm. 50 g ist meiner Meinung bei meinche Gewässer die unter Grenze. Also kleiner als das würde ich nicht gehen.
Ein man ein Wort, eine Frau ein Woeterbuch, ein man ein Fisch eine Frau besser nicht mit nehmen sonnst angelt sie alles weg.

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Zanderrute für NOK und Hamburger Hafen

Beitrag von Team Hiroshi » 12 Jun 2014 06:22

Moin!

@wbeitler

Welche Hersteller von Ruten und Rollen bevorzugt Ihr denn da in Canada,- da bin ich mal neugierig. :wink:

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste