Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

basinga
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 10 Jan 2014 20:16

Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von basinga » 10 Jan 2014 20:18

Hallo,

ich bin bei meiner Suche nach eine neuen Rute schon öfters über das Forum hier gestoßen und habe mir gedacht ich melde mich einfach mla an und frag hier mal ganz lieb nach Very Happy
Ich suche also eine Spinnrute mit der man gut mit Gummifischen vom Ufer aus am Rhein auf Barsch, Zander und Hecht fischen kann.
Habe die auswahl bis jetzt auf die
Shimano Beastmaster cx 270 xh
und die
J.C Shad
reduziert duch einiges an lesen im Internet.
Von der JC Shad habe ich jetzt noch nicht so viel gelesen.
Als Rolle dacht ich an eine Penn Spinfisher 3500 oder 4500.
Kann ich damit ordentlich Fischen oder gibt es da andere Empfehlungen von euch?
Danke schon mal im Vorraus

Beste Grüße

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von Lahnfischer » 10 Jan 2014 21:46

Also auf Hecht und Zander geht sicherlich die gleiche Rute/Rolle, aber für Barsch sollte es dann schon etwas leichter sein, oder du nimmst eine mittelschwere Combo, die macht dann vlt. bei gar nix Spaß oder ist zu leicht für Hecht/Zander. Was du da suchst, ist also die eierlegendewollmilchsau... :wink:
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

basinga
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 10 Jan 2014 20:16

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von basinga » 10 Jan 2014 23:38

Für barsch habe ich noch ein mit 40gr und 2,40 m länge mit dünner Schnur.
Welche von den beiden Ruten ist denn besser zum Gummifischen?

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von Ulli3D » 11 Jan 2014 02:54

Rhein heißt in der Regel von Buhnen aus und da ist dann eine 2,40er Rute zu kurz, Du wirst mehr Abrisse haben als mit einer 2,70er Rute. Wg bis 40g sollte innerhalb der Buhnen im strömungsberuhigten Bereich ausreichen.

Bei der Rolle bist Du ein wenig zu dick angefangen. Eine 2.500er bis 3.000er sollte ausreichen, es sei denn der Hersteller ist Shimano, da kann eine 4.000er schon passen.

Auch die Beastmaster in XH halte ich für etwas übertrieben mit 100 g WG, eine Rute mit 20 - 80 g sollte ausrichen, 20 - 60 g geht auch.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von Team Hiroshi » 11 Jan 2014 08:49

Moin!

Ich denke mal das eine Shimano Yasei Aspius als 270-er eine gute Lösung wäre. Als GuFi-Rute auf Zander prädestiniert und auf Hecht geht sie auch nicht in die Knie... Rapfen und Döbel sind da auch gleich mit eingeschlossen. Bei der Rolle würde ich wegen der Ausgewogenheit nicht unbedingt zwangsläufig mich nur auf eine Leichbauweise festlegen und denke da anstatt beispielsweise einer Ci4 o.ä. an eine Stradic FD (Ausgewogenheit) die da auch noch optisch( ...ist zwar kein Hauptkriterium) - aber als Nebeneffekt einhellig zur Rute paßt. Ob nun 2500-er,- 3000-er oder 4000-er - schraub Dir im Angelladen mal wenigstens eine 2500-er u. 4000-er zum Vergleich der Ausgewogenheit drauf und entscheide Dich dann ob Dein Gewässer bzw. die Bestände mehr auf Zander (2500-er/3000-er) oder Hechte (4000-er) aufweisen. Vielleicht liegt Deine Vorliebe auch an Ködern die schnell geführt werden wollen und Du brauchst eine Rolle mit höherem Schnureinzug wie sie beim Nachstellen auf Rapfen gerne verwendet wird... ja dann wär´s vielleicht eine flotte 3000-er. Meine Angaben hier beruhen auf die Rollen aus dem Shimano-Programm. Bei einer Daiwa siehts anders aus: Da wäre die Größe 3000 allemal ausreichend auf Hecht...u.s.w...u.s.w...
"EINE für ALLES" - die gibts halt nicht, und schlußendlich entscheidet Dein Hausgewässer und der Bestand sowie Dein Interesse für eine bestimmte Fischart mitunter die Rollenwahl. :wink:

Auf Barsch guckt man dann zielgerechter auf was anderes - eigenständiges - und kürzer sollte sie da auch sein, sonst klappt das mit der Animation und der Köderführung nicht wirklich. Das Pergament-Maul bevorzugt hier auf alle Fälle um Ausschlitzer schon mal zu minimieren eine wesentlich weichere und nachgiebigere Rute wie die eines mit Zähne bewaffneten harten Hechtmauls bei dem der Anhieb durchdringen muß - die "Standard-Barschrute" halt.... Tendiere ich persönlich mehr auf den Griff in die Köderkiste um Popper beispielsweise einzusetzten dann darf die Barschrute auch hart/härter sein. Je nachdem welche Vorlieben Du mit der Zeit entwickeln wirst - ob Du mehr der KuKö-Freak oder eher zum "Gummi o. Wurmbader" tendierst - auch da wirst Du mit "EINER" Barschrute auch nicht auskommen - man denke hier an das vielfältige Angebot alleine schon von Kunstködern und da sind schnell verschiedene Modelle vom "weichen bis zur harten Rute" nötig um die zur Verfügung stehenden Potenziale auch voll auszuschöpfen sowie die Erfolgsliste an Fängen zu "tunen". Schnell hat man da ein Barschrutenarsenal von 5 Stck. und mehr beieinander....ich glaube bei mir sind´s alleine auf Barsch gar 7 Stck . oder so... und so ähnlich gestaltet das sich das dann auch von einer Fischart zur anderen.... Schlimm sag ich Dir,- aber die Industrie wird´s sicher freuen und wenn ich kurza mal überfliege sind´s im Moment 23 Spinnruten die da "faul" im Rutenständer und frisch gewartet auf den Einsatz warten. Balla balla sag ich Dir,-... aber es ist nun mal mein Hobby :mrgreen:


Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

basinga
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 10 Jan 2014 20:16

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von basinga » 11 Jan 2014 11:35

Moin

danke für die ausführlichen Antworten.
Mit dem Wg von bis zu 100 gr war ich auch eher skeptisch, habe aber gelesen das das bei der Beastmaster gar nicht so hinkommt und das die eigentlich eher weniger hat.
Die Aspius habe ich auch schon gesehen leider kostet die aber mehr als doppelt so viel wie die Beastmaster. Die beastmaster gibt es ja schon für ca. 75 € und die Aspius fängt ja erst bei 140€ an. Die BEastmaster für 75 € war eigentlich schon die Schmerzgrenze.
Für den gleichen Preis gibt es aber auch die H die hat ein Wg von 20 bis 50 gr wäre die für meinen Zweck besser geeignet?
Oder gibt es da bei anderen Firmen evtl. was besseres für den Preis. Muss ja nicht unbedingt Shimano sein..
Wichtig ist für mich einfach ein gutes Feedback vom Gufi zu bekommen. Habe im Moment eine ersatzrute von nem kollegen weil meine gebrochen ist und eigentschickt wurde, aber bei der merkt man leider gar nichts vom Köder.
Die 4500er Rolle ist echt ein bisschen fett, so kommt es mir auf jedenfall bei viedeos vor die ich gesehen habe.

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von Uwe Pinnau » 11 Jan 2014 15:32

Die Beastmaster H ist keine schlechte Idee und sprengt mit einer 2500 Technium vielleicht auch nicht den finanziellen Rahmen.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

basinga
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 10 Jan 2014 20:16

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von basinga » 11 Jan 2014 19:49

Passt das WG. bei der H denn mit der Angaben überein? Ich denke nämlich weniger als 50gr wäre leider doch ein Problem am Rhein.

basinga
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 10 Jan 2014 20:16

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von basinga » 11 Jan 2014 21:52

Habe jetzt auch noch gelesen, dass die Beastmaster wohl nicht so zum Gummifischen geeignet ist.
Jetzt blicke ich einfach überhaupt nicht mehr durch.
Je mehr man liest desto weniger weiß man glaube ich. Jeder rät zu was anderem und überall gitb es argumente gegen irgend welche Ruten.
Bin jetzt auch noch auf die Shimano Technium cf dx 270 xh gestoßen aber da scheiden sich auch wieder die Meinungen.
Stehe jetzt also nicht wieder bei 0 sondern deutlich darunter :mrgreen:

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von Uwe Pinnau » 11 Jan 2014 22:31

Es hängt auch sehr davon ab wie schwer und groß du fischen willst. Die beastmaster ist nicht so schnell wie die speedmaster und erst recht nicht wie die yasei aspius. Man kann schon bei Kohlefaser von einer Tendenz von schneller und leichter = teurer sprechen. Ich würde noch die yasei red aspius ins rennen werfen.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

basinga
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 10 Jan 2014 20:16

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von basinga » 11 Jan 2014 23:57

Wie schwer ich fischen will?
Habe mich mit ein paar unterhalten die hier am Rhein fischen und die meinten man braucht so um die 30 gr. und Ködergröße bis um die 15 cm.
Muss auch nicht unbedingt eine Shimano Rute sein aber man findet sehr oft Empfehlungen, wenn es welche von anderen Firmen gibt die schnell sind und mit denen man den Köder gut fühlt bin ich auch nicht abgeneigt.
Die yasei red aspius ist eine gute alternative. Aber mit den dem maximalen Wg. von 28 gr passt leider nicht so es seid denn das ist stark untertrieben und es liegt so bei 50 -60 gr

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von Team Hiroshi » 13 Jan 2014 16:40

Hi!

Also bevor ich mir da"Käseladen" aufschwatzen ließe würde ich mir eine Yasei Aspius kaufen und mir zwischenzeitlich eine Rolle aus dem Altbestand draufschnallen. Später kannst Dir ja ein geeignetes Schmuckstück noch dazukaufen und sie draufschnallen. Bis 60g funzt die Yasei da auch locker - die Yasei Red hingegen fällt zahmer aus. :wink:

Bloß keine Kompromisse eingehen - das bring nüscht, und die Rute gibt´s unter € 140.- wenn Du Dich umguckst.

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

basinga
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 10 Jan 2014 20:16

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von basinga » 13 Jan 2014 18:28

Meinst du die mit dem WG. von 7-28 gr. oder die mit dem von 14 -40 gr ?
Wieviel besser ist die Aspius denn als die Beastmaster CX 270 XH oder die Technium DF CX 270 XH?
Und welche Rolle würde auf diese passen? Passt da auch die Spinfisher ssv 3500 drauf oder ist die dafür zu fett?

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von Team Hiroshi » 14 Jan 2014 08:21

Moin!

@basinga

Ich bin von der 7-28-er ausgegangen - die 14-40-er wurde ja neu dazugesellt und ich hatte mit ihr verständlicherweise noch nicht das Vergnügen - dürfte aber "brandheiß" sein die neue Schwester. :wink:
Für den relativ filigranen Stecken (man möge es sehen wie man will) wie das bei der Aspius der Fall ist käme mir die von Dir vorgeschlagene PENN bei dieser Zusammenstellung nicht in Frage...

Gruß! :wink:

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Gufi Rute + Roll für Rhein auf Barsch, Zander und Hecht

Beitrag von Alex Muc » 29 Jan 2014 16:09

basinga hat geschrieben:Wie schwer ich fischen will?
Habe mich mit ein paar unterhalten die hier am Rhein fischen und die meinten man braucht so um die 30 gr. und Ködergröße bis um die 15 cm.
Muss auch nicht unbedingt eine Shimano Rute sein aber man findet sehr oft Empfehlungen, wenn es welche von anderen Firmen gibt die schnell sind und mit denen man den Köder gut fühlt bin ich auch nicht abgeneigt.
Die yasei red aspius ist eine gute alternative. Aber mit den dem maximalen Wg. von 28 gr passt leider nicht so es seid denn das ist stark untertrieben und es liegt so bei 50 -60 gr
Servus,

ich selber fische seit ein paar Jahren die weiße Aspius (7 - 28 g), das tatsächliche WG-Maximum würde ich bei etwa 60 g ansiedeln. 15er Gummifische an 30er Köpfen lassen sich damit (noch) fischen.

Gruß,
Alex.

P. S.: Wie die neuen weißen ausfallen kann ich dir auch nicht beantworten, habe sie noch nicht in der Hand gehabt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste