Meinungen,Ratschläge neue Rute

Von der Schnur bis zum Räucherofen

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
atom13
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 9
Registriert: 08 Dez 2012 20:18

Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von atom13 » 08 Dez 2012 20:39

Hallo, ich angel jetz tschon einige Jahre mit diversen zeitlichen Unterbrechungen, Beruflich bedingt. Früher eigentlich bzw bislang nur Friedfischangelei. Nun will ich in die Spinnfischerei einsteigen, derzeit wohne ich an der Küste in Greifswald, also werde wohl hauptsächlich an der Peene und deren Nebenarme oder aber sogar mal am Bodden angeln gehen, Nachwievor bleiben aber auch Seen in meiner alten Heimat (Brandenburg) im Einsatzgebiet.

Nun hab ich schon im Fachgeschäft und mit meinem "Angel und Jahrelanger Angel/Spinnfischerei Erfahrungs Bekannten" gesprochen, sowie im Internet einiges gelesen.
Was suche ich bzw sidn meine Vortellung auch jetzt nach den Gespärchen mit Fachkundigen:
Eine Spinnrute mit vermutlich vorzugsweise 20-70g Wurfgewicht und einer Länge zwischen 2,40 - 2,70m, also ich bin absolute Einsteiger wil ldaher noch keine zu leichte (<25g Wurfgewicht, aber wohl auch keine zu schwere mit >80g Wurfgewicht) bei der Länge der Rute tendiere ich aktuell eher zu der 2,40m Variante (mei nBekannter sagt klar spielen da auch Faktoren eine Rolle wie Wurfweite, und zugänglichkeit des Gewässers, also was bewuchs an Grünzeug angeht etc eine Rolle aber prinzipiell ist das auch viel Geschmackssache) udn um eben auch am See der etwas dichtere Angelplätze bietet angeln zu können fände ich jetz teien 2,40 lange Rute schon ganz ansprechend.

Zuerst fiel mir die Cormoran Bull Fighter X ins Auge mit 2,40m und 20-60g Wurfgewicht (glaub ich) für knapp 30 euro
dann dachte ich nach weiterem lesen im Internet naja evtl 20 euro mehr ausgeben und bischen besseres "Material" haben,
also fiel mir die Cormoran Black Bull in ähnlichem Wurfgewicht und Länge auf für gute 50 Euro meine ich

dann recherchierte ich weiter und stieß schließlich noch auf
Balzer Diabolo VI 2,40m 25-75 g für knapp 60 euro

Derzeit tendiere ich fast ausschließlich zu der Balzer Diabolo VI, was ist eure Meinung / Erfahrung ?!
Klar ist mir natürlich das es noch Ruten gibt die wesentlich besser sind aber preislich auch entprechend und als Einsteiger denke ich mir Cormoran bzw Balzer die genannten Modelle recht gu tsind, sagt mir auch das Fachgeschäft bzw mein Bekannter.
Also viel hab ich gelesen das bei der Balzer zum Beispiel die Leute schreiben die sei ihnen zu schwer vom Gesamtgewicht, aber da muss ich sagen ich geh dann vermutlich maximal 2-3mal im Monat angeln, eher weniger. Daher muss das keine High END/Tech Rute sein udn ich bin wie gesagt auch Einsteiger.
deswegen möchte ich jetzt auch nich tsagen ich will eine Zander Rute oder eien Hecht Rute, will eben versuchen zu fangen "was kommt" werden vermutlich schon vorrangig Zander, Hecht, Barsch evtl sein. Aber ich lege es jetzt auch nich tauf kapitale Exemplare an, hoffe irh versteht wie ich das meine

(Preislich wären so diese 60 euro auch fast mein Limit, benötige ja auch noch eine Rolle dazu weiter unten ;))


Zur Rolle will ich jetzt garnicht soviel hören/fragen eigentlich , hatte im Auge die Cormoran Black Master 8PiF, allerdings weiß ich nicht genau in welcher "Stärke" (2000,2500,3000 ?!) kostet so 30-40 euro, das wäre auch hier meien preisliche Vorstellung.

Ich Danke euch schonmal mal vielmals !!

Der_W
User
User
Beiträge: 11
Registriert: 08 Mai 2012 10:55

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von Der_W » 10 Dez 2012 12:32

Moin,
In deinem Preissegment ist diese Rutenserie evtl. noch ganz interessant:
http://www.angeljoe.de/-sonderangebote- ... -3976.html
Ich selbst habe die SV21M zum Barscheln und bin was Preis-Leistung angeht sehr zufrieden.
Zum schwereren Gufi angeln hab ich aus der Parallelserie http://www.angelzentrale-herrieden.de/s ... nning.html
die SV27SHH und bin damit auch ganz zufrieden. Ist zwar etwas kopflastig. Aber mit ner entsprechednen Rolle passt das.
Zu der Diabolo kann ich nur soviel sagen, ich hab nen Vorgänger im Schrank zu stehen, die kommt nur noch sehr selten ans Wasser und wenn dann zum Posenfischen, da mir der Kontakt zum Köder da total missfällt und das ding irgendwie labberig und schwer ist...
Top Alternativen, die allerdings etwas mehr kosten sind die Abu Garcia Veritas Modelle. Die habe ich in Magdeburg in der Hand gehabt und fand sie echt Top.
Ebenso eine überlegung wert ist dieses Modell:
http://www.angelcenter-kassel.de/ack/sh ... spius.html
Ist die preiswertere variante der weißen Aspius. Und verträgt auch n bissel mehr als die angegebenen 28g Wg.
Diese Rute hab ich schon mehrfach von nem Bekannten gefischt und kann nichts negatives berichten.

Die Aussagen beziehen sich aber immer auf Ruten in dem Preissegment.

Zum Thema Rollen nochmal was: http://www.angeljoe.de/angelrollen/stat ... --494.html
die Fische ich auch an der kleinen Barschrute als 1000er.
Bei Cormoran Rollen bin ich immer etwas anti, da die die ich hatte nicht sehr lange gehalten haben.

Gruß Dennis


gruß Dennis

Benutzeravatar
Lan
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 214
Registriert: 20 Dez 2001 03:01

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von Lan » 10 Dez 2012 13:32

bei ruten kann man nicht soviel falsch machen. du wirst in deinem preissegment mit allen gennanten marken gut fahren. ich angle teilweise mit 25 jahre alten DAM teleruten auf hecht. :mrgreen:

bei rollen muss ich meinem vorredner recht geben. cormoran kriegt nur ein naja von mir. bei der rolle lieber 10-20€ mehr ausgeben. shimano oder abu empfehle ich dir aus eigener erfahrung.

pötri

Talsperrenjäger
User
User
Beiträge: 25
Registriert: 29 Nov 2012 18:54

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von Talsperrenjäger » 10 Dez 2012 14:16

Vielleicht noch eine kleine Anmerkung zur Rute:

Wenn du dir vorerst wirklich nur eine Rute zulegen möchtest,würde ich diese ein wenig schwerer wählen.
Die 80 Gramm Wurfgewicht sind schon nicht verkehrt.Aber da du sowieso an den Bodden angeln möchtest,kannst du ruhig eine Shimano der XH Klasse nehmen,sprich eine Rute mit 100 G Wurfgewicht.In diesem Bereich gibt es die bereits vorher erwähnte Shimano Vengeance,aber auch die Shimano Catana CX als Rute.Ich denke beide sollten für deine Vorhaben geeignet sein.

Was die Rolle angeht:

Ich kenne mich mit Cormoran Rollen nicht sehr gut aus.Mein Rat an dich wäre,das Geld zu sparen und sich mindestens eine Shimano Exage oder eine Red Arc zu kaufen.Beide sollten um die 60-70 € kosten.Die meisten preiswertigen Rollen die ich hatte,haben eine schlechte Bremse gehabt und der Verschleiss war ziemlich stark (falls es jedoch gute Rollen zum Spinnfischen unter 60€ gibt lasse ich mich gerne eines Besseren belehren).

atom13
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 9
Registriert: 08 Dez 2012 20:18

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von atom13 » 10 Dez 2012 16:47

Hey also erstmal vielen vielen Dank für eure Ratschläge und Meinungen.
Hatte vergessen noch zu erwähnen das ich schon gerne eine Rute mit Korkgriff haben möchte.
Und zum Boddenangeln, sag ich mal naja das wollte ich mir nur evtl. als Option offen halten, primär wäre dieses Einsatzgebiet aber bei weitem nicht!

Achja und ich lege meinen Fokus auch auf eine Steckrute.

Was meint ihr zur Länge 2,40 oder doch eher 2,70 ?!

Talsperrenjäger
User
User
Beiträge: 25
Registriert: 29 Nov 2012 18:54

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von Talsperrenjäger » 10 Dez 2012 16:56

Die Länge ist eigentlich Geschmackssache.Ich persönlich besitze fast nur Ruten mit einer Länge von 2,70m und komme damit bestens klar.Wenn du aber viel unter Bäumen angelst wo ein lange Spinnrute hinderlich sein sollte,kannst du auch die 2,40m Variante benutzen.Sollte dies nicht der Fall sein würde ich eine 2,70m Rute bevorzugen.

Nochmals zu den Ruten.Soweit ich weiss haben die Shimano Catana und die Vengeance beide einen Korkgriff.
Weiss du schon mit welchen Ködern du vorwiegend angeln möchtest?

atom13
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 9
Registriert: 08 Dez 2012 20:18

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von atom13 » 10 Dez 2012 17:18

hmm wie gesagt Frischling/Neuling,

habe jetzt von meiner Freundin einen ca. 7cm langen Wobbler geschenkt bekommen (Adventskalender) aber wollte mich da dann nochmal beraten lassen und Anfang nächstens Jahres los gehen.

Ich würde jetzt aber aus unwissenheit spontan sagen eben, Wobbler,kleinere Gummifische vermutlich.
Wie gesagt kenne mich leider nicht wirklich gut aus, bislang war nur das Friedfischangeln mein "Revier" ;)

Welche Vorteile hab ich bei der 2,70 m Rute, außer das ich weiter werfen kann. Also in welchen Eigenschaften bspw. der AKtion unterscheidet sich die 2,70m vo nder 2,40m
Oder wie du sagtest "nur" Geschmackssache

Talsperrenjäger
User
User
Beiträge: 25
Registriert: 29 Nov 2012 18:54

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von Talsperrenjäger » 10 Dez 2012 17:38

Das mit der Aktion hängt nicht immer mit der Länge zusammen,sondern ist abhängig von den unterschiedlichen Rutenserien.Ein Beispiel: Man kann eine Shimano Speedmaster mit 100 g Wurfgewicht nicht mit einer Antares mit 100 g Wg. vergleichen (Antares ist deutlich straffer ).Es kommt auf den Blank der Ruten und dessen Zusammensetzung an.
Ein weiterer Vorteil einer 2,70m Rute ist,dass sich viele Hänger im Uferbereich ein wenig besser lösen lassen,wodurch man den ein oder anderen Köder retten kann.Aber letztendlich würde ich meine Entscheidung nicht dadurch abhängig machen.Geh einmal lieber in einen Angelladen und nimm die Ruten in die Hand,dann siehst du welche Rutenlänge dir am besten liegt.Wahrscheinlich ist dein Händler auch so nett und lässt dich mal eine Rolle dranschrauben damit du ein noch besseres Gefühl für das Tackle bekommst.

atom13
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 9
Registriert: 08 Dez 2012 20:18

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von atom13 » 10 Dez 2012 17:43

Ok , mach ich, und ich muss mich wiederholen. BESTEN DANK

Was würdest du / ihr für Hersteller Rollen empfehlen so ich sag mal im 50-70 euro Segment, worauf soltle ich achten (außer das sie hübsch aussieht ;))

Und nochmal bzgl der Balzer Diabolo VI , ist die nun gänzlich unempfehlenswert oder ...

Talsperrenjäger
User
User
Beiträge: 25
Registriert: 29 Nov 2012 18:54

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von Talsperrenjäger » 10 Dez 2012 17:54

Zu den Rollen:
Ich habe in deinem angegebenen Preissegment diese beiden Rollen:die Shimano Exage und die Spro Red Arc.
Sind beides gute Einsteigerrollen die über eine vernünftige Bremseinstellung verfügen.Die Exage fische ich seit etwa 1.5,die Red Arc seit 2 Jahren ohne jegliche Probleme.Schau sie dir beide mal genauer im Internet an.
Als Größe würde ich dir eine 4000er vorschlagen,da diese robuster gebaut sind und ein wenig mehr wegstecken können als die kleineren Versionen.

Zur Balzer Rute kann ich dir nicht viel sagen,da ich sie nicht kenne."Unbrauchbar" wird sie bestimmt nicht sein.
Du solltest aber wissen,dass wenn du mit Gummifischen angeln möchtest,die Rute über eine straffe und schnelle Aktion verfügen sollte.Bei Wobblern und Spinnern spielt dies keine so große Rolle,da die Fische sich oft selbst beim Einholen haken.

PS:Ich empfehle dir unbedingt einen örtlichen Angelladen aufzusuchen und dir mal die Ruten und Rollen "live" anzuschauen.
Somit erhält man einen besseren Eindruck als wenn man sich nur auf die Internetergebnisse verlässt.

Der_W
User
User
Beiträge: 11
Registriert: 08 Mai 2012 10:55

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von Der_W » 10 Dez 2012 21:13

Als Rolle kann ich dir noch ne Shimano Technium empfehlen, die hab ich letztens im Sonderangebot bei meinem Dealer für 69,95 bekommen.
Generell bin ich aber mit allen Shimano Rollen die ich und Bekannte besitzen sehr zufrieden und kann sie uneingeschränkt empfehlen.
Ich denke eine 4000er Größe an einer 2,70er Rute mit 30-60gr Wg und straffer Aktion ist für den Einstieg gut geeignet und deckt erstmal alle gängigen Bereiche gut ab.

atom13
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 9
Registriert: 08 Dez 2012 20:18

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von atom13 » 10 Dez 2012 21:20

hey nochmal danke, das hilft mir noch ein bisschen weiter.
dahingehend hab ich nochmal geguckt und bisschen gelesen, auch hier werden ja oft die Shimano Speedmaster empfohlen, die ist mir allerdings ein wenig zu teuer, finde aber die Shimano Force Master AX in 2,40m und 20-50g wurfgewicht auch ganz interessant, kann die auch soo "uneingeschränkt" empfohlen werden, bzw da ja nun die balzer diabolo VI und die Shimano Force Master AX beide in etwa 60 euro kosten welche würdet ihr vorziehen? (sicherlich die shimano oder?)
oder ist dann die Shimano Vengeance XT30 serie doch noch ein tick "besser" ?

die forcemaster wird mit XT40 Kohlefaser angegeben udn die Vengeance mit XT 30, nur hab ich kei nSchimmer was besser oder schlechter oder überhaupt DEN unterschied für einen anfänger ausmacht?

edit: wen nic hdas richtige verstehe bedeutet die höhere XT Kohlefaserzahl das besser material, also XT40 ist besser als XT 30 und in der Speedmaster kommt XT100 zum Einsatz, daher auch teurer etc...?!

Talsperrenjäger
User
User
Beiträge: 25
Registriert: 29 Nov 2012 18:54

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von Talsperrenjäger » 10 Dez 2012 22:05

So wie ich das verstehe wird die XT Zahl mit mit zunehmender Kohlefaserdichte ein wenig höher.Je höher die Dichte ist,desto höher wird auch der Preis.Ob da jetzt ein großer Unterschied zwischen XT 40 und XT 30 sein wird wage ich zu bezweifeln.Bei den höherwertigen Shimanoruten wie der Speedmaster,Antares und Aspire handelt es sich bereits um XT100,200 und 300.
Die Forcemaster könnte ein Tick "besser" sein,wobei ich mir da nicht so sicher bin.Kannst dir in diesem Preissegment auch die Shimano Catana CX anschauen.Scheint eine ganz brauchbare Gerte zu sein,gibt sogar einen Test im Internet bei bodden-angeln.de zu ihr.

atom13
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 9
Registriert: 08 Dez 2012 20:18

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von atom13 » 10 Dez 2012 22:17

jap danke, hab ich auch gerade gelesen, also den testbericht, bei der catana wird xt30 und xt40 wohl gemischt, bzw beides verwendet. hm keine ahnung
tendiere jetzt zu der forcemaster in 2,40m länge un 20-50g wurfgewicht dazu vermutlich dann die exage als 3000SFC variante.

man man verbinge schon viel zu viel zeit mit lesen von testberichten und einholen von ratschlägen, verrückt, ;)

aber BESTEN DANK NOCHMAL an alle!!!

Der_W
User
User
Beiträge: 11
Registriert: 08 Mai 2012 10:55

Re: Meinungen,Ratschläge neue Rute

Beitrag von Der_W » 11 Dez 2012 08:30

Mit der Kombo bist du denke ich ganz gut gewappnet. Ich würde an deiner Stelle aber auf jeden Fall versuchen das mal beim Händler zusammen zu schrauben und zu schauen wie alles in der Hand liegt.
Meiner Meinung nach besonders wichtig um insbesondere zu starker Kopflastigkeit vor zu beugen (oder gibt es Berichte die Versichern, dass ne 3000er für die 240er Rute reicht zum Balancieren).
Die 3000er wiegt ja nur 265gr im Gegensatz zu den 360gr der 4000er. Ich habe auf meine schweren Spinnen überall 4000er drann um nicht nach 5h nen steifes Handgelenk zu haben. Weil das Ding nicht ausbalanciert ist. dann lieber die paar Gramm mehr in der Hand.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste