Fangberichte 2015

Ob groß, ob klein - hier gehören Eure Fänge rein!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1275
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Fishermanslure » 11 Aug 2015 15:50

Wow Nic, das liest sich echt wunderschön, so muss Natur erlebt werden, dann reichen auch ein paar wenige Stunden für einen gelungenen Urlaub. Die Größe der Fische ist doch nicht alles!
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von andreas b. » 11 Aug 2015 15:51

cool, Nic!

Da zeigt es sich wieder, wer angelt erlebt was!
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Ronny » 11 Aug 2015 20:11

Angeln ist mehr wie ,,nur,, Fische fangen. :mrgreen:

Petri zum gelungen Törn
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Benutzeravatar
Steinbuttt
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1164
Registriert: 05 Feb 2011 19:16
Wohnort: Zingst
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Steinbuttt » 11 Aug 2015 20:36

Petri, Nic ... sehr schöner Bericht! :D

Gruß Heiko

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Nic » 12 Aug 2015 09:42

Danke :D

Mir geht's beim Angeln ja nicht um die Größe der Fische, ich will einfach entspannen, trotzdem spannende Angelei erleben und dabei vielleicht auch noch besonders schön gezeichnete oder zickige Exemplare überlisten. Dementsprechend war der Urlaub (ganz abgesehen von und natürlich auch gerade wegen grandiosem Wetter und tollen Freunden) ein absoluter Kracher :D

Was die Natur angeht, so muss man aber gar nicht so weit fahren, um hautnah in Kontakt zu treten. Jetzt gerade kraxelt nur wenige Zentimeter vor meinem Fenster ein prächtiger Buntspecht auf einem Eichenast herum und pickt sich einige Leckerbissen auf :mrgreen:
MfG und Petri
Nic

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Team Hiroshi » 17 Aug 2015 21:46

Hallo!

Na Kunststück.....Die haben sicher alle die neue elektronische Rute welche Thomas unter Gerät und Technik vorgestellt hat. Da fängt doch jeder was .... :mrgreen:

Aber trotzdem: Petri an alle :lol:

Servus!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Lahnfischer » 18 Aug 2015 14:51

Endlich mal Regen, der die Lahn auf rapfentaugliches Niveau hievte und dazu den einzigen freien Tag innerhalb von 12 Tagen, also gestern nix wie ans Wasser. Innerhalb von 10 Würfen gabs 2 Fehlattacken, hmmm... :?

Andere Farbe dran geknüppert, nix mehr mit Attacken. Also wieder den Watermonitor in Bone drauf, kurzer Wurf ins schäumende Wasser an meinem Ufer und Bämmmm, riesen Attacke, Fisch hängt und in einem Rutsch werden mir sicherlich 30 Meter Schnur runtergerissen, dass ist definitiv kein kleiner Rapfen...
Einige Minuten später hab ich den Fisch in meine Nähe gepumpt, der Kescher liegt schon im Wasser, ich kann den gut 80er Rapfen schon fast eintüten, da schlägt er noch mal mit der Schwanzflosse in die Schnur und patsch, die Schnur wird schlaff. Einfach ausgeschlitzt die Sau... :evil:

Egal, vielleicht geht noch was, also weiter werfen. Bei einem dieser nächsten Würfe macht es auf einmal Peng, irgendwie hat sich die Schnur um einen Rutenring gewickelt und der WM in Bone fliegt und fliegt und fliegt... :roll:

Den letzen WM drangeknüppert, den ich noch hatte, aber die Farbe wollen sie wohl heute nicht. Na dann ein Wehr höher und dort probiert, ist ja zum Glück ein Doppelwehr hier. Zunächst auch hier nix, doch urplötzlich und unerwartet voller Einschlag und wieder ein guter, wenn auch sicher nicht so groß wie der erste. Was macht die Sau, rast voll auf die Wehrkrone zu, der will da runter. Also gegen gehalten, Pitsch, ausgeschlitzt :twisted:

Das war es dann auch Rapfentechnisch gewesen, lediglich 2 Anstupser bekam ich noch auf die sonst so erfolgreichen kleinen Slider.

Also Richtung Heimat gefahren, dann am Heimatwehr noch mal angehalten. Hier ist natürlich nix vom gestiegenen Pegel zu sehen, der liebe Herr hat die Turbinen voll auf, saugt sich alles Wasser durch und übers Wehr kommt kaum was. Also Planänderung, nix Rapfen, vielleicht wollen ja wenigstens ein paar Barsche.

War ne gute Idee, denn in den nächsten 20 Würfen mit nem kleinen weißen Popper kann ich ein gutes Dutzend Barsche erwischen, wenn auch recht kleine. Zwischendrinn gibts sogar mal einen 30er Rapfen und dann schließlich diesen gut 30er, Dankeschön, you made my Day... :D

Bild

Einen halbverdauten Köfi spuckte mir der Bursche vor die Füße, die Ähnlichkeit zum Köder ist eindeutig... :wink:

Bild

Danach tat sich nichts mehr und ich machte mich patschenass, aber doch einigermaßen versöhnt nach Hause ins warme trockene... :mrgreen:

PS: Versorgungslücke bei den Rapfeködern wurde noch am gleichen Abend geschlossen, 3 neue WM und 4 Salmo Thrill wurden bestellt und sind schon verschickt worden. 8)
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von andreas b. » 18 Aug 2015 15:50

Petri Thomas
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1275
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Fishermanslure » 18 Aug 2015 18:03

Echt schade um den Rapfenkracher Thomas, aber wenigstens hast dich noch entschneidert.
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Ronny » 19 Aug 2015 08:34

Sauber Thomas. Petri
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Benutzeravatar
Aurikus
User
User
Beiträge: 30
Registriert: 24 Okt 2011 17:41

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Aurikus » 20 Aug 2015 10:19

Manchmal ist halt der Wurm drin

Eine kleine Barschserie mit versöhnlichen Abschluß rettet da in der Tat den Tag.

Petri!
Et kütt wie et kütt

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Lahnfischer » 20 Aug 2015 12:44

Petri Dank Jungs :D
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
Daniel_F
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 145
Registriert: 05 Apr 2012 15:53
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Daniel_F » 24 Aug 2015 22:36

An meinem Hausgewässer läuft es zur Zeit sehr mau. Zander bissen die letzten 2-3 Wochen quasi gar nicht und wenn hatte ich auf Gummi mal einen obligatorischen Schwarm Kleinbarsche, die fröhlich mit dem Gummifisch mitgeschwommen sind.
Berichte von Freunden liefen ähnlich. Wenn überhaupt schnappte sich ein kleiner Selbstmörderbarsch mal einen Gummifisch, der teilweise größer als der kleine Racker war.

Gestern überlegte ich mir einen Strategiewechsel. Die Zander können warten, Barsche auch, versuche ich es mal auf Rapfen. Also kleine Rapfenbleche eingepackt und ans Wasser gefahren. Auf der Hinfahrt bekam ich von einem Angelfreund eine Whatsapp, der auf einen Mini-Wobbler einen dicken 40er Barsch gefangen hat. Das kann sehr motivierend wirken, aber erhöhte auch den Druck, jetzt nicht einen Mini-Rapfen oder Möchtegernbarsch dagegen halten zu müssen...

Am Wasser angekommen kämpfte ich mit mir: Größere Köder = größere Fische, oder dem Rapfen-Plan treu bleiben? Ok, einen 40er Barsch hier zu toppen dürfte schwierig sein, also Rapfen und so habe ich dann einen kleinen ASP-Spinner raus gehauen und nach 2 Minuten hing bereits der erste 25er Barsch. Einige weitere in der Größe folgten, das ging wie Brezelbacken. Unglaublich, wenn ich bedenke, was ich mich tagelang vorher abgemüht habe. Zum Schluss gab es noch diesen 30er. Der Köder wirkt winzig dagegen.

Bild

Manchmal ist die Angelwelt verkehrt, um 9cm Gummis prügeln sich die Minibarsche und die großen Brüder schnappen sich die Miniköder. Den 40er konnte ich nicht mehr toppen, die sind hier aber auch sehr selten. Aber das war egal, nach der ganzen Kleinbarsch-Orgie tut ein vernünftiger 30er auch mal gut 8) Dazu hat Dortmund 0-4 gewonnen und ist jetzt Tabellenführer. :P Perfekter, etwas kurioser Angeltag :P

Benutzeravatar
ct
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 335
Registriert: 01 Aug 2012 03:57
Wohnort: Bremen

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von ct » 25 Aug 2015 07:53

Schöner Barsch im Gummikeschernetz, so soll das sein.
Petri Heil.
Und das die jungen beim fleissigen flirten mal gehakt werden macht doch nichts, so werden sie vorsichtig und mit Glück fängt man sie später mal als 40+ wieder 8)
Ein Leben ohne Angeln ist möglich, aber nicht sinnvoll:-)

Benutzeravatar
Daniel_F
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 145
Registriert: 05 Apr 2012 15:53
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fangberichte 2015

Beitrag von Daniel_F » 25 Aug 2015 08:24

Vielen Dank 8)

Gummikescher ist natürlich Pflicht... Der hat schon regulär gebissen, habe den Köder daneben gelegt, damit man das Größenverhältnis sieht. Dass größere Fische auf kleine Köder gehen ist ja auch nicht ungewöhnlich.

Dass aber (für eine kurze Zeit?) übereinstimmend bei mehreren Anglern sich für größere Köder (9cm) nur Mini-Barsche interessieren und die größeren Barsche (ü25-40) ausschließlich auf Miniköder beißen ist schon sehr seltsam.

Da meint man ein Gewässer nach vielen Jahren zu kennen und auf einmal machen die Jungs, was sie wollen. Barsche sind halt frech :D (Deshalb mag ich sie ja auch so...)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste