Fangberichte 2014

Ob groß, ob klein - hier gehören Eure Fänge rein!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Nic » 02 Jul 2014 10:48

Petri Thomas! Super Aufnahmen! :D

Ich war, wie angekündigt, am Montag noch abends kurz unterwegs. Zuerst mit dem Ziel einen Esox auf die Schuppen zu legen, allerdings war auch eine zweite Rute für Forelle/Barsch/Döbel im Gepäck...
Was soll ich sagen, zwei Fische habe ich verloren, zwei weitere Fehlbisse gab es auf Sicht. Den Anfang machte ein Hecht auf den X-Rap, dann ging mir eine Forelle am Salmo Tiny flöten und schließlich gab's noch Fehlbisse von einem Barsch und einem Döbel. Damit hatte ich quasi alle Räuber des Gewässers an einem Abend zumindest mal gesehen :lol:
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Ronny » 02 Jul 2014 11:07

Petri Thomas und guten Hunger.

Heute Morgen ging es mit einem Kumpel auf Esox und Silbertorpedos.
Sind die Hechte bei euch auch gerade so Zickig ?
Einen Aussteiger und einen Nachläufer gab es.

Aber die Rapfen wollten wieder. Einen mit 67 und einen mit 68 cm.
Einer war am Kopf richtig Defomiert, woher kann sowas kommen ?BildBildBild
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Lahnfischer » 02 Jul 2014 14:08

Team Hiroshi hat geschrieben:
Klasse Foto - das letzte mein ich Thomas, und ein nicht alltägliches Fangerlebnis. Dickes Petri,- aber nun warte ich auf nen 200-er als Nachschlag wenn´s recht ist. :mrgreen:
ch echt verzichten. Ich weiß noch, wie man
Petri Dank, aber auf nen ü200er Kuno kann ich eigentlich verzichten, ich weiß noch, wie meine Klamotten damals nach dem 182er ausgeschaut haben, die hättest du am nächsten Tag frei in den Raum stellen können, nachdem der ganze Schleim getrocknet war... 8)

Natürlich Rapfenpetri an Ronny, feine Silbertorpedos :D Für Rapfen ist hier momentan das Wasser zu niedrig.
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Nic » 03 Jul 2014 09:51

Petri Ronny, mal wieder richtig schöne Silberpfeile!!! :D
Ronny hat geschrieben:Heute Morgen ging es mit einem Kumpel auf Esox und Silbertorpedos.
Sind die Hechte bei euch auch gerade so Zickig ?
Einen Aussteiger und einen Nachläufer gab es.
Das ist bei uns TEILWEISE auch der Fall. Erstaunlicherweise ist das irgendwie Gewässerabhängig. An einem Gewässer ballern die sich alles rein, was sich bewegt, an einem anderen Gewässer gucken die Hechte vielleicht mal müde aus dem Kraut raus, was denn da die Ruhe stört...
Allerdings wird an den schwierigen Gewässern auch hin und wieder der eine oder andere Esox gefangen, dann aber auf KöFi.
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Ronny » 03 Jul 2014 11:51

Die Gewässer sind sehr Warm. Bei mir sind es hauptsächlich Baggerseen und Altrheinarme. Ich nehme an das Meister Esox pflegmatisch am Grund hockt.
Aber die Rapfen wollen ja im Wehrschuss. Die Waller werde ich jetzt mal mit bearbeiten. :wink:
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Nic » 03 Jul 2014 21:11

Ja, mit der Wärme kann das zu tun haben. Allerdings ist das bei uns schon seit dem 1. Mai so. Ein Gewässer, das normalerweise 5-10 Hechte pro Tag bringt, ist zur Zeit ein Schneider-Garant. Da kann irgendwas nicht stimmen :oops:

Und weil's ja mit den Hechten zur Zeit so eine Sache ist (und weil ich zufällig wieder in Münster war) ging es statt auf Esox heute wieder auf die Zander :D
Am Kanal angekommen erstmal gemütlich aufgebaut, mich am steigenden Luftdruck erfreut und in Gedanken schon bei den bissigen Z'tis. Am Wasser holte mich die Realität dann aber ganz schnell wieder ein, innerhalb einer Stunde gab es "nur" zwei Fehlbisse und einen rund 30er Zander. Da müsste doch mehr gehen... :roll:
Also zurück zum "Zeichentisch", in diesem Fall das Auto, und getüftelt. Warum bleiben die Biester denn nicht hängen?! Habe mir dann eine Methode ersonnen, mit der das ganze irgendwie funktionieren sollte, und sofort zurück an den Kanal. Dort angekommen war ich ziemlich baff. Erster Wurf, drei TOCKs (vom gleichen Fisch wahrscheinlich) :shock:
Und so dauerte es auch nicht lange, bis der erste Fisch, also der zweite des Tages, an Land kam, ein End-30er Zander, schön vorne gehakt. Nur wenig später kam dann vor den Füßen der TOCK des Tages, ordentliche Gegenwehr und sogar ein kurzes Surren aus Richtung Rollenhalter... :roll:
Heraus kam ein End-40er Zander, der leider am Ansatz des ersten Kiemenbogens gehakt war und etwas blutete (für die Stelle sogar sehr wenig) und somit ohne Foto "ins Wasser fiel" :mrgreen:
Fotos gibt's morgen, denn morgen früh bin ich nochmal an der Stelle unterwegs und teste die neue, verbesserte Version der "Methode" die heute Abend meinem kranken Hirn entsprungen ist :twisted:
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Ronny » 03 Jul 2014 21:46

Petri, und lass uns teilhaben an deinem ,, kranken,, Umbau. :lol: :lol:
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Nic » 04 Jul 2014 16:03

Ja, tatsächlich ist es bei mir momentan auch "so einfach". Heute sollte ich einen Küchenzander für meine Mutter mitbringen. Blöd nur, dass es so heiß war und frischer Fisch sich nicht so lange hält, denn so musste ich nach rund 30min wieder nach Hause fahren (bin auch nicht NUR zum Angeln nach Münster gefahren, sonst hätte sich das nicht gelohnt :shock: )
Hab erstmal zehn Minuten an den TOP-Stellen gejiggt, keine Reaktion. Dann "die verbesserte Methode" ausgepackt, an Stellen die nicht so gut sind, und mein Ergebnis von gestern noch übertroffen... :shock: 8)
ALLERDINGS :!: :!: :!: werde ich meine Methode hier wohl nicht explizit vorstellen. Wenn das die falschen Leute lesen, dann wird im Kanal bald noch mehr abgeknüppelt. Meine Begründung ist da ganz einfach: man fängt einfach "zu gut".
Hier meine Quoten:
Biss: durchschnittlich bei mindestens jedem zweiten Wurf, teilweise bis zu drei Bisse in einer "Spur"
Drill: bei jedem zweiten bis dritten Wurf
Landung: fast immer, Aussteigerquote nur rund 5% bis maximal 10% :shock:

Genauer Hergang heute:
10min Jiggen
5min Wechselpause
10-15min "Methode"
5min Unterhaltung mit einer Person am Platz
In die 10-15min fällt folgendes:
1. Wurf kein Biss
2. Wurf zwei Bisse an verschiedenen Stellen der Spur :arrow: zwei Fische
3. Wurf 46er Zander (für die Küche entnommen, dementsprechend etwas mehr Zeit fürs versorgen etc)
4. Wurf kein Biss
5. Wurf 35er Zander, der hat drei mal angeklopft!
6. Wurf 42er Zander, der hat zwei mal angeklopft!
7. Wurf ein Biss

Danach war mir das Risiko zu groß, dass der Fisch in der Sonne verdirbt und ich bin nach Hause gefahren.
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Ronny » 04 Jul 2014 19:48

Petri Nic zur Strecke.
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Team Hiroshi » 05 Jul 2014 10:31

Moin!

@Nic

Die neuen Methoden machen´s heutzutage möglich.... Schätze mal Du hast nen "Döner gejiggt" - mindestens aber so was ähnliches :mrgreen:

Dickes Petri weiterhin, und behalte das schön mal für Dich :D

Gruß! :wink:

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Lahnfischer » 05 Jul 2014 13:19

Petri Nic :D
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Nic » 06 Jul 2014 01:38

Vielen Dank Leute :D

@Florian: Ja klar, mit einem "Gummi-Döner" mit Knoblauch-Aroma. Das ist es :lol:

Was ich noch anmerken sollte:
Das Ergebsis war ja jetzt rein punktuell, an einer Stelle, an der immer Fisch steht (auch wenn die dann nicht immer beißen wollen). Und die Bedingungen waren perfekt, auch wenn beim Jiggen nichts ging. Intensivere Tests auch an anderen Stellen und bei verschiedenen Bedingungen werden aber folgen :wink:
MfG und Petri
Nic

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Team Hiroshi » 06 Jul 2014 07:55

Moin!

Was los hier - seit Ihr schon am Wasser? Traumhaftes Wetterchen hier bei uns - ich zieh auch gleich los mit der Spinne um mit dem Roller an die 16 km entfernte Flußabschnittsstelle zu kommen die mir fangträchtig erscheint.
So,-...jetzt bloß schnell weg hier bevor sich die Verwandtschaft vielleicht noch ansagt um einem den Kühlschrank leer zu fressen :lol:
Was nimmt man also mit um seine Ruhe zu haben? Richtig! Nen leeren Handy akku,- und die Mailbox aktivieren falls doch einer durchkommen sollte :mrgreen:

Gruß und Petri! :wink:

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Ronny » 06 Jul 2014 09:30

Jepp ich war gerade.
Boaaaar was war das Zäh, nichts was Zähne hatte wollte.

Dann also mal den Mefoblinker drann und Highspeed durch denn Wehrschuss.
Entschneidert war das Ergebniss :lol:

Wetterkapriolen und eine tierische Schwüle vernagelten den Fischen wohl das Maul.Bild

Mein Kumpel hat sein PB auf 76 cm hoch geschraubt. Ein echt fetter Rapfen.Bild
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Fangberichte 2014

Beitrag von Alex Muc » 06 Jul 2014 13:15

Tolle Rapfen, Ronny, super!

Gruß,

Alex.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste