Die Alten haben immer recht.

Ob groß, ob klein - hier gehören Eure Fänge rein!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
ssnake14
User
User
Beiträge: 11
Registriert: 14 Jun 2013 13:50

Die Alten haben immer recht.

Beitrag von ssnake14 » 20 Jun 2013 12:14

Hallo da die Schonzeit von Barben seit den 15 Juni vorbei ist , wollte ich Gestern meine eigens zum Barbenfischen Gekauften Ruten und Rollen testen !!!!
Die Rollen ( Penn Slammer 560 L ) wurde mit einer MAD D - FENDER 0,35 mm , 9.0 Kg Bespult .
Als Vorfach Verwendete ich eine PRO CARP Eliminator 0,31 mm 7,9 Kg , diese Schnur ist sehr Weich und besonders Abriebsfest , als Blei verwendete ich 150 gr Sargbleie .

Die Ruten waren DAM ULTRA STRONG - Power Tip 160 , 3 teilig , 3,60m , 160 gr Wg .
Diese Ruten sind normalerweise Spinnruten , jedoch dadurch das ca die letzen 20 cm in Extrem Fexiblen Glasfaser übergehen , ideal auch als Bissanzeige für das Barbenfischen.

Bild

Bild

Ich bekam auch bald die ersten Bisse , 2 kleine Barben wurden hintereinander Gelandet , zufrieden war ich jedoch trotzdem , da ich sah das die Bissanzeige der Rutenspitzen auch feinere Bisse anzeigten .
Zudem freue ich mich immer wieder zu sehen , das genug an Jungfische nachkommen !!!!

Bild

Bild

Es Verging ungefäht eine dreiviertel Stunde ohne den geringsten Zupfer , ich erinnerte mich auf die Aussage eines Älteren Angler : Wenn die kleinen aufhöhren zu Beissen , dann sind die Großen am Platz .
Damals Lachte ich noch , doch ich wurde eines Besseren belehrt . Plötzlich schlug die Spitze der Rute brachial aus , ein Zeichen das sich der Fisch selbst gehakt hatt .

Ich setzte noch einen kleinen Anhieb , und der Fisch gab gleich ordentlich Gas , als ich nur einen Bruchteil von einer Sekunde die Schnur zu locker lies hing der Fisch mit den Blei in den Steinen fest , Mist dachte ich denn ich spürte das er immer noch am Haken hing .
Somit kletterte ich den Steinen am Ufer entlang hinter den Baum ( Bild )

Bild

Nach ewigen hin und her , bekam ich das Blei wieder frei , und der Drill ging weiter , allerdings musste ich wieder zu meinen Platz zurück wo der Kescher lag , was gar nicht so einfach war , denn am Haken befand sich etwas Größeres !!
Total Verschwitzt konnte ich ihn dann trotzdem Landen , die Rute wurde somit auf Herz und Nieren getestet und ich war Hochzufreiden eine Barbe mit 3,30 Kg in den Händen zu Halten .

Bild

Am Foto beim zurücksetzten sieht man noch sehr gut eine Verheilte Wunde .
Ich schreibe es gerne immer wieder aufs neue , Barben brauchen oft sehr lange um sich wieder zu erhohlen , wenn man sie zu schnell im Wasser auslässt ,dann kann es sein das sie sofort mit den Kopf nach unten in die Steinschüttung Schwimmt und mit den Kopf festhägt , und sich nicht mehr selbst befreien kann .
Also es kann durchaus Vorkommen das ich Größere Barben bis zu 5 Min im Wasser halte , bis sie wieder fit sind !!

Bild

Bild

Nach nur kurzer Zeit merkte ich , das der Alte Fischer wirklich recht hatte , denn der nächste Hammerharte Biss kündigte sich an .
Na einen Kurzen aber Heftigen Drill zeigte die Waage 2,42 kg an .

Bild

Somit Packte ich Glücklich und Zufrieden zusammen , Ruten und Rollen Getestet , Schöne Fische Gefangen , was will man mehr !!!

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1271
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Die Alten haben immer recht.

Beitrag von Fishermanslure » 20 Jun 2013 14:34

Petri zu den tollen Fischen, was kann es schöneres geben, als wenn ein Plan voll aufgeht!!!
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Benutzeravatar
ct
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 335
Registriert: 01 Aug 2012 03:57
Wohnort: Bremen

Re: Die Alten haben immer recht.

Beitrag von ct » 21 Jun 2013 10:16

Petri Heil zu den wunderschönen Barben.
Danke für den netten Bericht mit den vielen Bildern.
Ein Leben ohne Angeln ist möglich, aber nicht sinnvoll:-)

Benutzeravatar
Glenden97
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 889
Registriert: 05 Aug 2008 19:16
Wohnort: NRW nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Die Alten haben immer recht.

Beitrag von Glenden97 » 21 Jun 2013 19:37

Wieder ein schöner Bericht :D

Petri
Frank
Der frühe Vogel fängt den Wurm!!!

http://www.deutscherhechtangler-club.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast