Fangberichte 2013

Ob groß, ob klein - hier gehören Eure Fänge rein!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Lahnfischer » 18 Okt 2013 21:48

Digges Petri in die Runde :D

Heute mal wieder an den Krautweiher gefahren, wobei da eben kaum Kraut ist...

Nach ca. 20 Minuten passierte das, was ich schon seit Jahren nicht mehr hatte, eine unentwirrbare Perücke im Wurf auf der Multi, keine Chance zum Entwirren, selbst mit ausgebauter Spule nicht. Was tun, Aufhören???

Nö, nehmen wir einfach die 100-Gramm Spinnrute, damit ging das ja auch früher. Was sofort auffällt, die Wurfweiten mit dem Squirrley sind deutlich weiter, nur die Führung ist anders, vor allem anstrengender. Aber plötzlich bekomme ich Bisse, leider die ersten 2 verkackt. Ist doch was Anderes als mit der kurzen Jerke...

Die 3. Attacke sitzt aber dann doch, geht doch... 8)

Bild

Plötzlich lasst der Wind komplett nach, die Bisse wie abgeschnitten. Also andere Taktik, andere Stelle, da hinten sind doch Kleinfische an der Oberfläche. Wo die sind, sollten die Räuber nicht weit sein. Mit der Jerke wäre ich da niemals hingekommen, aber mit der langen Spinne geht's. 2-3 Mal angetwitcht, Attacke, leider an der Oberfläche losgeschlagen... :roll:

SQ wollten die nicht mehr, also mal auf Slider gewechselt; der fliegt ja noch deutlich weiter. Vorsichtiges Zupfen mit der langen Rute, jetzt direkt über dem Kleinfischschwarm, Attacke und sitzt...

Bild

3 Würfe später, Hammerattacke auf volle Wurfdistanz, Fisch sitzt, schlitzt leider auf halbem Drillweg aus... :evil:

Plötzlich wird's laut, die Freiwillige Jugendfeuerwehr fängt mit einer Übung an, Kompressor ballert, Fontänen spritzen über den halben See, Zeit, aufzuhören.

Schnell zum heimischen Dealer gefahren, alte Schnur von der Multi runter, neue drauf, scheiße ist das hier teuer :shock:

Egal, die neue Schnur muss noch eingeworfen werden. Ab ans nächste Lahnwehr, paar Würfe, Fehlattacke. Das wiederholt sich noch 3 Mal. Mehrere Male die Köderfarbe gewechselt, nix. Letzter Wurf, kurz vor dem Rausheben Einschlag. Drill an 2 Meter kurzer Leine, Haken sitzt sicher...

Bild

Schöner 75er im letzten Wurf, Petri Dank und Feierabend... 8)
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
Glenden97
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 889
Registriert: 05 Aug 2008 19:16
Wohnort: NRW nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Glenden97 » 18 Okt 2013 21:55

Lahni und seine Burt's :D
Bin auch am Liebäugeln aber knapp 30€ :?
Petri zum tollen Angeltag!

Petri
Frank
Der frühe Vogel fängt den Wurm!!!

http://www.deutscherhechtangler-club.de

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Lahnfischer » 18 Okt 2013 22:08

Glenden97 hat geschrieben: Bin auch am Liebäugeln aber knapp 30€ :?
Petri Dank :D

aber du kuckst in den falschen Shops... :wink:

Kuck mal hier :wink:
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Lahnfischer » 22 Okt 2013 19:41

Heute am letzten freien Tag das schöne Wetter ausgenutzt und mal nach den Barschen geschaut. Am ersten Streckenabschnitt war das Angeln durch Unmengen an treibendem Laub so gut wie unmöglich, also etwas weiter hochgelaufen. Hier fand ich dann irgendwo einen großen Schwarm Futterfische und siehe da, die Barsche waren nicht weit, gab etwa 10 Stück auf kleine Gummis... 8)

Bild

Wollte dann hoch an eine Brücke, doch da waren jede Menge Paddler am Aussteigen, also weiter an ein Wehr Wehr gefahren. Hier waren die Barsche sehr unwillig, aber im letzten Büchsenlicht gabs dafür noch einen Endsechziger Hecht auf Squirrley... :mrgreen:

Bild

Bild
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
Glenden97
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 889
Registriert: 05 Aug 2008 19:16
Wohnort: NRW nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Glenden97 » 22 Okt 2013 19:57

@Lahni
Nochmals ein dickes Petri!
Ja in dem Shop sind sie tatsächlich bezahlbar.
Ich hab mir mal das Impressum durchgelesen und gemerkt das ich mit dem Shopbesitzer noch vor zwei Wochen beim DHC Treffen am Tisch gesessen hab :lol: Zufälle gibts.

Petri
Frank
Der frühe Vogel fängt den Wurm!!!

http://www.deutscherhechtangler-club.de

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von andreas b. » 22 Okt 2013 22:20

Glenden97 hat geschrieben:Ich hab mir mal das Impressum durchgelesen und gemerkt das ich mit dem Shopbesitzer noch vor zwei Wochen beim DHC Treffen am Tisch gesessen hab :lol: Zufälle gibts
Moin Frank,

als DHC'ler hast du bei Markus auch noch versandfrei! :D
Wir hatten uns doch am Samstag bei Thomas sogar noch über den Squirrely unterhalten.


Dickes Petri Thomas. Immer wieder schön deine Berichte zu lesen und deine SB Bilder zu sehen!
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Benutzeravatar
Daniel_F
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 145
Registriert: 05 Apr 2012 15:53
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Daniel_F » 23 Okt 2013 07:53

Petri Thoma! Tolle Fische und deine Fotos begeistern mich ;) Das macht Spaß, zu lesen und sich die Bilder anzuschauen

Benutzeravatar
Steinbuttt
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1164
Registriert: 05 Feb 2011 19:16
Wohnort: Zingst
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Steinbuttt » 23 Okt 2013 13:43

@Lahni: Dickes Petri Heil! Wieder sehr schöne Bilder, Thomas!

@Frank: Ich kann Dir Markus Shop auch nur empfehlen, er hat neben den Squirrley's auch noch andere nette Köder im Angebot, die man sonst kaum woanders bekommt. Hatte selbst erst vor zwei Wochen dort ein paar BOGGS-Shads für's Boddenangeln bestellt. Gib aber mit an, das Du DHC-Mitglied bist! :mrgreen:

Gruß Heiko

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Nic » 26 Okt 2013 11:23

Auch von mir nochmal Petri an Thomas! Immer wieder grandiose Bilder und spannende Berichte! :D

Selbstverständlich war auch ich in letzter Zeit wiedermal sehr aktiv, schließlich ist ja Herbst und die Raubfische wollen ja schon fast gefangen werden :mrgreen:
Ich war sehr viel am Dortmund-Ems-Kanal unterwegs, da ich in den Freistunden der Uni dort gut hinfahren kann. Zielfisch war vor allem der Barsch, mit Texas-, Carolina- und Dropshot-Rig. Vor allem auf T-Rig gab es immer wieder mächtige Bisse, die durchaus auch von Zandern kommen könnten. Leider legte ich allerdings jedes mal (bei vielen Angeltagen) eine so exzellent schlechte Bissverwertung an den Tag, dass ich sogar zweimal als Schneider nach Hause bzw zum Hörsaal fahren musste...
Am Mittwoch kamen noch 25km/h Wind dazu, sodass vernünftiges leichtes Fischen quasi unmöglich wurde. Ganz anders präsentierte sich da der Donnerstag, strahlender Sonnenschein, kaum Wind und leicht angetrübtes Wasser im Schleusen-Einzugsgebiet. Dort musste doch etwas gehen...
Nachdem ich dann auf T-Rig bereits einige Bisse und sogar Nachläufer bis unter die Oberfläche beobachten konnte riss mir diese Montage ab. Also Taktikwechsel, Dropshot war angesagt! Wieder diente dort als Köder der kleinste Fin-S-Fish in der Farbe Whitefish, mein bisher erfolgreichster Köder am Kanal. Schon nach den ersten Würfen konnte ich am Übergang zwischen Spundwand und Steinschüttung einen durchschnittlichen Kanal-Barsch von etwa 15cm überlisten, nachdem viele weitere nur am Schwanz des Köders hingen. Immerhin, mein erster Fisch auf ein selbst-gebundenes Dropshot :D
Direkt im Anschluss daran, und kurz vor Schluss, gab's dann noch eine weitere Premiere, nämlich meinen ersten Kanal-Zander. Ebenfalls auf Dropshot, und stolze 20cm lang :lol:
Hier das Beweisfoto:

Bild

Danach war allerdings auch schon Schluss und ich konnte glücklich zur Uni fahren :D
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
Daniel_F
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 145
Registriert: 05 Apr 2012 15:53
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Daniel_F » 26 Okt 2013 12:35

Petri zu dem Mini-Zander 8)

Mittlerweile werden die kleinen Zander ja immer häufiger bei uns an den Kanälen - da der LFV in letzter Zeit keine Zander besetzt hat, lässt das auf eine gute Reproduktion hoffen 8)

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Lahnfischer » 26 Okt 2013 20:52

Hi @ all,

freier Tag, trüb und windig, beste Voraussetzungen, für den Krautweiher, so dachte ich mir heute Mittag.

Auf Grund der Wurfweite kam wieder die lange Spinne zum Einsatz, Köder blieben aber die alten... ;)
Es sollte gut 90 Minuten dauern, bis ich die erste zaghafte Attacke bekam, kaum merklicher Widerstand und ein großer Schwall direkt am Köder. Irgendwie hatte ich den Anschlag verpennt, aber ich ließ den Squirrley kurz stehen um ihn dann zu beschleunigen. In diesem Moment explodierte das Wasser förmlich, dieses Mal kam der Anschlag satt und schnell und am anderen Ende der Leine tobte ein richtig guter Hecht. Nach bangem Drill (hab dieses Jahr ja schon einige Gute Hechte verloren), konnte ich den Hecht schließlich sicher mit der Hand landen. Er hatte den Squirrley volley von vorne inhaliert... 8)

Bild

Bild

Das Vermessen ergab 92 cm und somit mit Abstand Jahresbest und war mir ein schnelles Selbstauslösebild wert, leider durch Gegenlicht etwas überbelichtet... :roll:

Bild

Der Tag war schon gerettet, da störte es mich nur unwesentlich, dass ich die nächsten 2 guten Fische, die jeweils auf volle Wurfdistanz gebissen hatten, kurz nach dem Anschlag verlor. Beide tobten an der Oberfläche und schüttelten den Köder wieder los.

Als so langsam die Dämmerung einsetzte, gabs nochmal auf volle Distanz einen Fehlbiß.
Ich fischte dort noch einige Würfe hochkonzentriert weiter und wurde schließlich belohnt. Nach einem längeren Zug mit dem Squirrley gabs noch mal eine heftigste Attacke in der Auftauchphase und wieder war das kein kleiner Hecht, der nach erfolgreichem Anschlag am anderen Ende tobte. Hier sieht mal noch mal kurz, warum der See Krautweiher genannt wird, auch dieses Mal war der Squirrley volley von vorne genommen worden...

Bild

Feine 80 cm Hecht... :D

Bild

Danach fuhr ich fröhlich und beschwingt nach Hause... :mrgreen:
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
Steinbuttt
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1164
Registriert: 05 Feb 2011 19:16
Wohnort: Zingst
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Steinbuttt » 27 Okt 2013 14:29

Petri Heil, Lahni! Wie immer, tolle Fotos!!! :D

Gruß Heiko

Benutzeravatar
Tanzbaer
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 75
Registriert: 10 Jan 2012 22:55

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Tanzbaer » 28 Okt 2013 08:37

Moin Thomas,

wo bekommt man die Wobbler her oder sind die selber umgebaut?

MfG
Steffen
Lahnfischer hat geschrieben:Hi @ all,

freier Tag, trüb und windig, beste Voraussetzungen, für den Krautweiher, so dachte ich mir heute Mittag.

Auf Grund der Wurfweite kam wieder die lange Spinne zum Einsatz, Köder blieben aber die alten... ;)
Es sollte gut 90 Minuten dauern, bis ich die erste zaghafte Attacke bekam, kaum merklicher Widerstand und ein großer Schwall direkt am Köder. Irgendwie hatte ich den Anschlag verpennt, aber ich ließ den Squirrley kurz stehen um ihn dann zu beschleunigen. In diesem Moment explodierte das Wasser förmlich, dieses Mal kam der Anschlag satt und schnell und am anderen Ende der Leine tobte ein richtig guter Hecht. Nach bangem Drill (hab dieses Jahr ja schon einige Gute Hechte verloren), konnte ich den Hecht schließlich sicher mit der Hand landen. Er hatte den Squirrley volley von vorne inhaliert... 8)

Bild

Bild

Das Vermessen ergab 92 cm und somit mit Abstand Jahresbest und war mir ein schnelles Selbstauslösebild wert, leider durch Gegenlicht etwas überbelichtet... :roll:

Bild

Der Tag war schon gerettet, da störte es mich nur unwesentlich, dass ich die nächsten 2 guten Fische, die jeweils auf volle Wurfdistanz gebissen hatten, kurz nach dem Anschlag verlor. Beide tobten an der Oberfläche und schüttelten den Köder wieder los.

Als so langsam die Dämmerung einsetzte, gabs nochmal auf volle Distanz einen Fehlbiß.
Ich fischte dort noch einige Würfe hochkonzentriert weiter und wurde schließlich belohnt. Nach einem längeren Zug mit dem Squirrley gabs noch mal eine heftigste Attacke in der Auftauchphase und wieder war das kein kleiner Hecht, der nach erfolgreichem Anschlag am anderen Ende tobte. Hier sieht mal noch mal kurz, warum der See Krautweiher genannt wird, auch dieses Mal war der Squirrley volley von vorne genommen worden...

Bild

Feine 80 cm Hecht... :D

Bild

Danach fuhr ich fröhlich und beschwingt nach Hause... :mrgreen:
Wer nicht angelt fängt keinen Fisch !!!

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Lahnfischer » 28 Okt 2013 12:46

Hi Steffen,

das sind keine Wobbler sondern Jerkbaits, genauer Squirrley Burt weighted von der Fa. MuskyMania. Hierzulande am günstigsten bekommst du die meines Wissens bei pikeshop.de :D
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
Maikhro
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 299
Registriert: 24 Aug 2013 09:04
Wohnort: Rostock/lüneburger Heide

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Maikhro » 28 Okt 2013 15:45

Ein schöner Oktobervormittag auf Zander!!!


Hallo erstmal und von mir nochmal Daumen hoch für die letzten Berichte echt supi Fotos...
Meine sind da nich ganz so gut da ich auch jede Minute vom Vormittag am Sonntag nutzen wollte, da schlecht Wetter angesagt war!

Also war ich mal wider an der Elbe in HH auf Zander angeln.Habe diesmal alles eingepackt und wollte es auch auf Köderfisch nebenbei probieren,das dumme war nur das ich echt kein kleinen weissfisch am Haken bekommen habe!Da ich ich es eh Nebenbei probieren wollte hab ich mich aber auch garnicht solage darüber geärgert sonder fleißig weiter mit Gufi geangelt und nebenbei im Augenwinkel die Pose beobachtet..

Dann nach ca ner halbe Stunde war das erste zucken in meiner Rute zu spüren,der Anhieb und dann konnte ich den ersten Zander sicher im Spundwandkescher landen!
Danach noch einmal ein Biss dierekt an der Spundwand auf gleichen Köder,den ich leider nicht verwerten konnte--> aber das hat man davon wenn man telefoniert und nebenbei an der Wand rumjiggt;-)

Dann erfolgte noch ein Köderwechsel und kurzen zeit später stieg dann der zweite maßige Zander ein(50cm)diesmal auf kleiner neon Gummifisch wie im Bild zusehen!
Danach wechselte direkt das Wetter gegen 11.15 wie angesagt und auch die Beisslaune der Stachelritter!
Habe es dann nochmal mit ersten Köder selbst mit Dropshot versucht aber aus die Maus...

--> so nun die Bilder der 2 Zander die zwar keine riesen waren aber ok!

Bild

nochmal im Doppelpack:
Bild

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste