Fangberichte 2013

Ob groß, ob klein - hier gehören Eure Fänge rein!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Team Hiroshi » 01 Sep 2013 17:32

Hallo!

Dickes Petri den Fängern der letzten Tage - Re`schbeggd :mrgreen:

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Steinbuttt
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1164
Registriert: 05 Feb 2011 19:16
Wohnort: Zingst
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Steinbuttt » 05 Sep 2013 13:05

Gestern war ich nach ewig langer Zeit endlich mal wieder auf meinen Lieblingsfriedfisch, die Schleie angeln.

Ich hatte meinem Angelfreund dem Karpfenspezi Kay davon erzählt, das ich sehr gern mal wieder die Tincas beangeln möchte, Und er berichtete mir daraufhin, von einem kleinen Gewässer, wo er auf seinen Karpfentouren hin und wieder Schleien gesehen hatte.

Endlich paßte es mal vom Termin her und wir sind zusammen los. Kay angelte auf seine geliebten Karpfen und ich natürlich auf Schleie.


Da wir beide nicht wußten, wie die "grünen Schönheiten" in dem Gewässer ticken, ging ich mit drei verschiedenen Strategien ans Werk:

1. Angeln mit freier Leine

Ich zog einen Tauwurm mit der Ködernadel auf einen kleinen Wurmaken, so daß davon nur noch die Spitze rausschaute und bot diesen an freier Leine, nur mit einem Mini-Bleischrot zum Absenken der Schnur, an.

Bild


2. Angeln mit Pop Up-Boilie an der Selbsthakmontage:

Hier hat Karpfenprofi Kay eine seiner Montagen zum Einsatz gebracht.

Bild


3. Angeln mit der Liftmontage

Hier konnte ich mich nun richtig entfalten, die klassische Art auf Schleien zu angeln!

Bild


Als erstes hatte ich die Rute mit dem Tauwurm an der freien Leine ausgelegt und wie ich gerade dabei war die nächste fertig zu machen, schrie der Bißanzeiger schon los:

Nicht der Zielfisch, aber entschneidert:

Bild

... davon gab es im Laufe des Angeltages noch einige!


Nachdem ich als nächstes die Boilie-Selbsthakmontage auf einer Stelle mit etwas Futter ausgelegt hatte, kam nun das, worauf ich mich am meisten freute: Das Posenangeln!

Auch hier brachte ich erst einige Futterballen, bestehend aus einem Karpfengrundfutter, Pellets, Dosenmais, Maden, Rotwümern und Paniermehl aus!

Den Haken beköderte ich mit einer Kombi aus Mais und Rotwürmern. Und wie nicht anders zu erwarten, waren als erstes die Rotaugen auf der Stelle, die in diesem Gewässer ganz besonders hübsch aussahen:

Bild

Bild


Das ging eine ganze Weile, etliche Rotaugen konnte ich landen und wußte, hier muß ich erst mal durch!

Dann ließen die Rotaugenbisse nach und kleine Blasenspuren tauchten in der Nähe des Futterplatzes auf ... sie waren da!!!

Ich hatte schon ewig nicht mehr auf Schleie geangelt und so gingen vor Aufregung, Spannung und Nervosität meinerseits, die ersten Anbiße erst mal ins Leere!

Doch irgendawann, hob sich die Pose wieder an (Liftmontage) ... Anhieb ...

Bild

... juhu ... was für eine Freude ... Zielfisch!!!


Und wärend ich weiterhin gespannt das Treiben der Pose beobachtete, tönte plötzlich neben mir ein Bißanzeiger los ...

Bild

... Kay's Pop Up-Boilie hatte auch funktioniert!


War das ein schöner Tag, so gern ich auch das Raubfisch-/Spinnangeln mag, aber diese Ansitzangelei hat für mich immer noch einen ganz besonderen Charme, den ich nicht missen möchte.

Um es mit Schwarzeneggers Worten zu sagen: "Liebe Schleien, I'll be back!".


Gruß Heiko

Benutzeravatar
Hechtlein
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 325
Registriert: 09 Nov 2007 12:28
Wohnort: NRW

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Hechtlein » 05 Sep 2013 13:48

Sauber Heiko, schöne Fische. Einen Ansitz auf Schleie wollte ich auch schon lange machen. Leider immer wieder verschoben. Ich glaub ich muss mich mal dazu zwingen!

Gruß Thorsten
Dummheit ist eine natürliche Begabung!

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Lahnfischer » 05 Sep 2013 14:07

Pööötri Heiko :D
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1280
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Fishermanslure » 05 Sep 2013 18:11

Petri Heiko, wunderschöne Fische !
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von andreas b. » 05 Sep 2013 21:16

Petri Heiko! Man sieht dir auf den Bildern den Spaß, den du hattest, an!
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von lelox » 05 Sep 2013 22:09

Petri!
Gruß an Kay bei gelegenheit.
Ich war heute die Bärbels ärgern. 2 Fische gelandet, 4 oder 5 ausgestiegen. Das kann passieren beim "Toclegering", denn der Haken sitzt meist recht knapp.
Vorgestern wollten sie keinen Käseteig fressen, also gab es heute Maden und im Verlaufe des Nachmittags auch zunehmend Caster.

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Steinbuttt
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1164
Registriert: 05 Feb 2011 19:16
Wohnort: Zingst
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Steinbuttt » 06 Sep 2013 18:04

Petri Heil, Len! Schöne Bärbels und so klassisch mit Centerpin, hat bestimmt richtig Spaß gemacht! :D

Gruß Heiko

PS: Die Grüße übermittel ich gern!

Benutzeravatar
ct
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 335
Registriert: 01 Aug 2012 03:57
Wohnort: Bremen

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von ct » 08 Sep 2013 12:23

Petri Heil zu den schönen Fischen :-)
Ein Leben ohne Angeln ist möglich, aber nicht sinnvoll:-)

Benutzeravatar
Glenden97
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 889
Registriert: 05 Aug 2008 19:16
Wohnort: NRW nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Glenden97 » 08 Sep 2013 13:34

Petri zu den schönen Friedfischen hier :D
Lelox wieder auf die klassische Art, einfach toll!

Petri
Frank
Der frühe Vogel fängt den Wurm!!!

http://www.deutscherhechtangler-club.de

fwmachine
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 21 Mär 2013 02:00

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von fwmachine » 09 Sep 2013 10:31

Nach einem Hardcore-Angeltag mit der Wathose (fast 1,5 km nur im Wasser- 7 Std....) gabs auch bei mir wieder endlich die für mein Gewässer gehobene Mittelklasse an Hecht.
Bild
70er kurz vor der Handlandung
Ich will ehrlich sein. Ziel war es gestern, und bei der Strecke hätte das eigentlich auch drin sein müssen, mindestens 3 gute Hechte zu überlisten. Leider - thats live - hatte ich an den besten Spots immer wieder Hänger beim vorrauswerfen ( ich ging ja flussaufwärts ), sodass ich 2- 3 richtig gute Stellen erstmal durchwaten konnte. Die Lahn ist auch an einigen Stellen trotz Flachwasser richtig tief. Jetzt weiss ich , wie wichtig ein Watgürtel ist.....
Jetzt kenne ich aber wieder jeden Gumpen, jede Untiefe persönlich.






Bild
die Zähne SIND scharf - zoomt mal ran...
Zwei Hechte gabs. Einen 70 er und einen 75 er . Beide ausgesprochene Strömungshechte. Beide waren es klasse Drillerlebnisse, die auch physisch fordernd waren- gerade bei hüfthohem Wasser, wo der Anschlagswinkel doch eher ungewohnt ist.


Bild
26 er Barsch auf 20g Löffelblinker inkl dickem Stahlvorfach....





Zu den Hechten gabs dann nur noch 2 Barsche - 2 Barsche mehr, womit ich gerechnet hatte. Verständlich bei der Köderwahl von 12,5 cm Kopytos und 20-30 g Löffelblinker....



Bild
leider stand die Sonne suboptimal...
Gerade der zuletzt gefangene 75 er Hecht hat mich besonders gefreut , weil dieser mir mehrfach auf Barschköder in den Vorwochen eingestiegen ist - ich jedoch mit der weichen Rute in der extremen Strömung nie in der Lage war , ihn zu verhaften.
Diesmal kitzelte ich ihn mit meiner mittleren Hechtkombo ( Fox Rage Spin Limited + Shimano Aernos ) aus einem Krautteppich heraus, indem ich den Kopyto stetig drauf warf. Gut 5 Minuten spaeter gabs den ersten Schwall, wo er sich zurecht drehte. Weitere 2 Würfe später der Einschlag im Köder.


Bei diesem Hecht freut es mich besonders,da dieser schon einmal - durch Kraft und Strömung kombiniert - meine Hauptschnur kappte und samt 3 er Spinner verschwand.....
Jetzt - nachdem nun 8 Wochen rum sind, wage ich die Vermutung, dass er es gut überstanden hat. Leider ist das Bild nicht sonderlich gut geworden...

Das Tagesziel zwar nicht erreicht bin ich trotzdem mehr als zufrieden, da die Durchwatung des Gewässerabschnitttes doch sehr wichtige Informationen zu etwaigen Standplätzen gebracht haben. Diese Erfahrungen sollten mir in der bevorstehenden Hechtsaison hilfreich sein. Zuletzt noch eine Unterwasseraufnahme ....
Bild
Unterwasserfoto des 70er....mehr schlecht als recht.... ;-)
Mein Blog

Lahn-Tackle.Blogspot.de

Update : Ködervorstellung : Jackson "The Shad"



Versteh mal einer die Fische.
Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

Benutzeravatar
ct
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 335
Registriert: 01 Aug 2012 03:57
Wohnort: Bremen

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von ct » 10 Sep 2013 11:29

Schöner Bericht. Petri Heil.
Ein Leben ohne Angeln ist möglich, aber nicht sinnvoll:-)

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Lahnfischer » 13 Sep 2013 21:59

Petri in die Runde :D

Heute war ich erstmals nach ner Woche Türkeiurlaub am Wasser. hab erst mit kleinen Ködern am Wehr rumgemacht, außer einem ausgestiegenen 60er Rapfen gabs keinerlei Aktivität. Dann unterm Wehr in ein Loch getreten, böse auf den Arsch gefallen (wird bestimmt blau) und klatschnasses Sweatshirt. Also erst mal heim umziehen.
Dann ne Staustufe abgefischt, auf 30er Real Eel gabs beim Herausheben ne Mörderattacke von einem guten 80er, doch der blieb leider nicht hängen und wollte dann auch nicht mehr.
Später oberhalb vom Wehr kam dann an einem Seerosenfeld einen feinen Einschlag auf einen PB-Blinker und nach spritzigem Drill...

Bild

Bild

konnte ich den etwa 70er sicher landen...

Bild

Danach ging nix mehr, aber wenigstens Schneider frei... 8)
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
Maikhro
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 299
Registriert: 24 Aug 2013 09:04
Wohnort: Rostock/lüneburger Heide

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von Maikhro » 14 Sep 2013 09:57

Moinsen und schönes we!!!

Brauche mal hilfe,
bekomm hier keine bilder hochgeladen hab aber gemerkt an der größe kanns nicht liegen!

lg Maik

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Fangberichte 2013

Beitrag von andreas b. » 14 Sep 2013 13:03

Petri Thomas. Das hat sich doch gelohnt!

Bei uns wollen sie momentan auf KuKö gar nicht, nur auf Köfi geht was.
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste